Für Shorty und andere STEAG-Fans..........

Beiträge: 23
Zugriffe: 960 / Heute: 1
WEB DE AG OR.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Singulus 4,064 € -3,15%
Perf. seit Threadbeginn:   -99,96%
 
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Karlchen_I
Karlchen_I:

Für Shorty und andere STEAG-Fans..........

 
30.06.00 14:10
#1
www.vwd.de/adhoc/final/117421.html
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Karlchen_I
Karlchen_I:

Wie gehabt: Kursziel 20 Euro. Deren Prognosen sind doch wohl ext.

 
30.06.00 14:19
#2
optimistisch: Im Jahre 2002 jedem Erdenbürger ein CD-R. Glaube ich nicht. Das trifft vielleicht für die Industriestaaten zu, daß pro Kopf eine Scheibe anfällt.

Was ist eigentlich bis zum Jahr 2002. Lastet Steag bis dahin seine schönen neuen Kapazitäten nicht aus?
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Al Bundy
Al Bundy:

Danke Karlchen,

 
30.06.00 14:20
#3
damit hat sich das bestätigt, was schon diskutiert wurde.
Ich bewerbe mich als Praktikant bei singulus ;-)

Al grüßt
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... n1608
n1608:

karlchen, ich verbrauche heute sicher schon 50-100 CD-R im Jahr

 
30.06.00 14:26
#4
dafür kann 2002 in der einen o. anderen afrikanischen hütte, der brenner noch in einen kochtopf investiert werden.
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Al Bundy
Al Bundy:

n1608: Für Raubkopien? o.T.

 
30.06.00 14:28
#5
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Karlchen_I
Karlchen_I:

N1608. Ich auch. Aber meine Großmutter braucht keine, die Kinder .

 
30.06.00 14:32
#6
Nachbarn auch keine etc.

Al: Ich brauche die CD-R vor allem für Musikaufnahmen. Habe schon aus dem Radio mit dem Rechner aufgenommen, und was auch wunderbar klappt, ist, die Rockpalast-Sendungen von WDR3 per Video aufzunehmen, den Videorecorder an den PC zu hängen und die Musik zu brennen.
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Al Bundy
Al Bundy:

Karlchen:

 
30.06.00 14:41
#7

Ich wollte damit auch nur aufzeigen, daß zum Daten speichern (als Backup) mir 1-3 CDRs pro Jahr genügen.

Singulus dürfte, obwohl in anderem Geschäftsfeld, ebenfalls unter dieser Ad hoc leiden.
Ich werde bei unterschreiten von 48 € die Reis(s)leine ziehen.

Al grüßt
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... short-seller
short-seller:

Das wird Singulus auch erheblich zu spüren bekommen.

 
30.06.00 14:47
#8
Die haben gerade letztes Jahr groß den Einstieg ins CDR-Geschäft angekündigt. Eigentlich müßte es SNG noch härter treffen, da hohe Investitionskosten entsprechend geringen Umsätzen gegenüber stehen.

Der momentane Kursrückgang bei Steag ist m.E. völlig übertrieben. Ich halte auch weiter an diesem Wert fest, da ich Steag auf langfristig eingestuft habe. Meines Wissens gab es auch in den Vorjahren immer saisonale Schwankungen (nichts anderes steht übrigens auch in der Ad-hoc) und für das letzte Quartal wird wieder mit einer Verbesserung der Auftragslage gerechnet.

Grüße
Shorty
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Johnboy
Johnboy:

STEAG HamaTech AG Voruebergehende Abschwaechung des ............

 
30.06.00 14:58
#9
 14:49 30.06.00:
ots Ad hoc-Service: STEAG HamaTech AG Voruebergehende    




ots Ad hoc-Service:  STEAG HamaTech AG  Voruebergehende Abschwaechung des Unternehmenswachstums aufgrund von temporaerer Nachfrageschwaeche bei CD-R Produktionsanlagen

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich
--------------------------------------------------

  Sternenfels (ots Ad hoc-Service) -    STEAG HamaTech -
Vorübergehende Abschwächung des Unternehmenswachstums aufgrund von
temporärer Nachfrageschwäche bei CD-R Produktionsanlagen

  STEAG HamaTech AG, Sternenfels, weltweit führender Hersteller und
Anbieter von Fertigungsanlagen zur Produktion optischer
Speichermedien (CD und DVD) und von Photomasken, verzeichnete im 2.
Quartal des Jahres nicht unerwartet einen erheblichen Rückgang der
Auftragseingänge. Zwar konnte das Unternehmen in Umsatz und Ertrag
gegenüber dem ersten Halbjahr 1999 wachsen, doch wirkt die
vorübergehende Investitionszurückhaltung der Kunden im
Kerngeschäftsfeld CD-/DVD-R stark dämpfend auf das Gesamtwachstum der
Unternehmensgruppe im Jahr 2000. Zum Abschluss des ersten Halbjahres
2000 sei genau das eingetreten, worauf das Unternehmen bereits seit
Februar diesen Jahres hingewiesen habe. Ursächlich für die derzeit
nur gering ausgeprägte Investitionsbereitschaft aller Hersteller von
beschreibbaren optischen Speichermedien sei deren in 1999 stark
ausgebaute Produktionskapazität. Hier bestehe derzeit ein
signifikanter Überhang an Fertigungskapazitäten gegenüber der
Nachfrage nach CD-Rs. Dieser müsse erst im weiteren Jahresverlauf
abgebaut werden, bis mit einer Wiederaufnahme der Investitionen zu

rechnen ist. Die augenblickliche Situation sei aber für die Branche
vollauf normal und sei durchaus mit der Entwicklung des Jahres 1997
vergleichbar. Wie 1997 auch bestehe in der derzeitigen Situation
überhaupt kein Grund, den Glauben an die CD-R zu verlieren. Es gebe
derzeit keine Alternativen zu diesem Medium. Die CD-R schlage alle
anderen zur Verfügung stehenden Speichermedien in den Kategorien
Preis und Speicherkapazität. Die beschreibbare DVD habe den Status
eines Laborproduktes gerade erst verlassen und wird sich frühestens
in 5 Jahren zu einem Massenprodukt entwickeln können. Bis dahin
bliebe es bei der CD-R, so das Unternehmen. Trotz der momentanen
Situation gebe es dennoch allen Grund zum Optimismus. Das Geschäft
mit optischen Speichermedien gilt als extrem von Hardwarekomponenten
getrieben. Hier sei aber der Wachstumstrend ungebrochen. Für die
weitere Beurteilung der künftigen Entwicklung des Absatzes von CD-R
Fertigungsanlagen sei es daher von außerordentlicher Bedeutung, wie
sich der Absatz der CD-R/RW Laufwerken entwickele. Hier sei in 2000
mit einem weltweiten Absatz von knapp 50 Millionen (1999: 22
Millionen) Laufwerken zu rechnen. Experten gehen für das Jahr 2002
von knapp 140 Millionen CD-R/RW Laufwerken aus. Als besondere
Wachstumstreiber für diesen Trend lassen sich vor allem die weiterhin
rasante Verbreitung des Internets und die anwachsende Verwendung von
CD-Rs als Standardspeichermedium bei Personal Computern
identifizieren. Angeführt von Compaq und HP gehen immer mehr
PC-Hersteller dazu über, PCs direkt mit einem CD-R/RW Laufwerk
auszustatten. Die zunehmende Installation dieses Speicherstandards
werde dann zwangsläufig auch zu einem höheren Verbrauch von CD-Rs
führen. STEAG HamaTech bleibt daher bei den ursprünglichen Prognosen,
dass im Jahre 2002 zwischen 8 und 10 Milliarden CD-Rs produziert
werden. Dem stünde derzeit aber lediglich eine im Markt installierte
Maschinenkapazität für eine Jahresproduktion von maximal 3,5
Milliarden CD-Rs gegenüber. Vor diesem Hintergrund gehe STEAG
HamaTech davon aus, dass sich die Nachfrage nach Produktionsanlagen
für CD-Rs im vierten Quartal wieder beleben, das Wachstum des Jahres
1999 aber nicht erreichen wird. Weitere Details werde das Unternehmen
im Rahmen der Quartalsberichterstattung am 11. August 2000 und in
einer kurzfristig darauffolgenden Analysten- und Pressekonferenz
erläutern. STEAG HamaTech sieht das Geschäftssegment CD-/DVD-R nach
wie vor mittel- bis langfristig als einen starken Wachstumsmarkt und
geht davon aus, dass es als weltmarktführendes Unternehmen von dem
kommenden Wachstum in einem besonderen Maße profitieren wird. Trotz
vorübergehend geringerem Unternehmenswachstum lasse man sich hier
nicht aus der Ruhe bringen.


Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Johnboy
Johnboy:

Steag fliegt heute aus dem Musterdepot bei 3SAT dafür kommt web.d.

 
30.06.00 14:59
#10
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... n1608
n1608:

johnboy, mag sein aber glaubst du wirklich eine empfehlung

 
30.06.00 15:08
#11
von Herrn Penner ist positiv zu sehen?
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Karlchen_I
Karlchen_I:

Lest Euch doch bitte die Steag-Meldung von heute noch einmal ge.

 
30.06.00 15:31
#12
Na - was fällt dabei auf? Es steht nur ein lapidarer Satz, mit dem darauf verwiesen wird, daß Umsatz und Ertrag im ersten Halbjahr höher waren - um wieviel etwa steht da aber nicht. Und der Vergleichszeitraum ist nicht das 2. Halbjahr 1999, also das mit der starken Produktion, sondern das 1. Halbjahr, als die Produktion vergleichsweise schwach war. Gehen bei Steag etwa Umsätze und Erträge im tatsächlichen Zeitverlauf zurück? Und schlittert man nun in die Verlustzone? Dann sollte man sich über das KGV Gedanken machen.

Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Johnboy
Johnboy:

n1608: Natürlich gebe ich nichts auf Analysten, aber um web.de kom.

 
30.06.00 16:06
#13
Im Chip 7/2000 klarer Sieger gegenüber der Konkurenz. web.de macht seinen Weg und bei Kursen um 50€ sprechen wir wieder. DCI z.b. wurde vor Wochen hochgelobt. Schau dir mal den Kurs heute an!!!!Nächste Wochen steigen wieder die Fondmanger ein und dann geht auch die wieder nach oben. So ist nun mal das Spiel, die Großen drehen am Rad nicht die kleinen Taschengeldzocker hier. Die bezahlen nur die Zeche.
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... n1608
n1608:

johnboy, es geht nicht darum ob web.de eine gute o. schlechte aktie

 
30.06.00 16:51
#14
ist, sondern ob eine empfehlung in 3 Sat im augenblick von vorteil ist. gerade bei herrn förtsch und Herrn Fenner würde ich mir bei einer empfehlung eher überlegen auszusteigen, als mir die aktien ins depot zu legen.
im übrigen kenne ich mich zu wenig bzgl. web.de aus, um mir eine meinung bilden zu können. habe aber auch schon reichlich negatives gelesen, so daß sie bei mir nicht auf der watchlist stehen. DCI sehe ich ähnlich optimistisch wie du. kleiner tip; hast du dich schon mal mit Telesens auseinandergesetzt?
www.telesens.de
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... garfield
garfield:

Kurze Ergänzung zu web.de

 
30.06.00 18:23
#15
Möglicherweise hat johnboy recht. Zenners Bank hat ihren Sitz in Karlsruhe -ebenso web.de. Und in letzter Zeit kamen jede Menge positiver news zu web.de. Also die Aufnahme in Zenners Depot erscheint naheliegend.
Allerdings denke ich wie n1608. Alle Zenner-Aktien sind bisher schwer abgesoffen. Daher ist doch eher zu hoffen, dass web.de nicht aufgenommen wird.
gruß
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... n1608
n1608:

Eine kuriose Geschichte

 
03.07.00 11:45
#16
am freitag wurden steag übelst verprügelt und warum? eine "ad hoc", die eigentlich keine war. alle wußten schon seit tagen, wenn nicht wochen, daß es eine nachfragedelle zumindest fürs zweite kapital gibt. dieser alte kaffee nochmal aufgebrüht und schön in eine nachricht verpackt, läßt daraufhin den kurs um z.T. -17% abrutschen. leute habt Ihr alle gepennt vorher?
Heute, eigentlich ein scheiß börsentag, weil usa heute nur halb geöffnet und morgen geschlossen, steigen steag mit hohen umsätzen. klar war eine technische reaktion angesagt aber mit diesen volumen? bei einem niveau von 36 euro scheinen einige steag wieder für ein lohnendes investment zu halten. ich auch.  
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Johnboy
Johnboy:

An alle Steag Fans: Würde mal Bericht vom Samstag in der Pforzhei.

 
03.07.00 12:03
#17
Steag meiden!!!
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Karlchen_I
Karlchen_I:

n1608: Das heute ist doch nur eine - sogenannte - technische Korr.

 
03.07.00 12:13
#18
Man kann es auch so sagen: Einigen Kleinanleger-Lemmingen wird nochmal kurz das Fell über die Ohren gezogen.

Eins ist klar: Die kommenden Quartalszahlen von Steag werden viele Wünsche offen lassen.

Und eins ist nicht klar: Wie lange sich die "Nachfragedelle" hält. Das wissen auch die Leute von Steag nicht. Demnächst wird sie sich deutlich in den Zahlen zeigen - und vielleicht auch noch längere Zeit. Alles andere ist Hoffen und Beten.
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... n1608
n1608:

Johnboy und Karlchen

 
03.07.00 12:22
#19
johnboy, leider habe ich keine pforzheimer zeitung zur verfügung. vielleicht könntest du es ja mal kurz zusammenfassen, wenn es substanziell nues gibt o. einfach einen link posten, wo man es nachlesen kann.
karlchen, kann mich deiner meinung nur bedingt anschließen.
1. das es sich um eine technische korrektur handelt(vorerst) habe ich in meinen beitrag oben ja schon angesprochen. allerdings solltest du dir mal die volumina ansehen bis 11:00 Uhr. erfreulich wieviel lemminge einen einem solchen montag unterwegs sind. LOL
2. das die nächsten quartalszahlen keine rekorde brechen werden ist seit tagen, wenn nicht seit wochen bekannt. der wert hat aber auch schon um 50% korrigiert.
3. es ist zum jetzigen zeitpkt. zwar noch nicht klar, wie lange die nachfragedelle andauert aber das es sich um eine delle handelt ist wichtig. die branche zyklisch; ergo ist es auch nicht die einzige delle, die es jemals bei steag gegeben hätte. sollte dies generell ein argument sein sich nicht zu engagieren, könnt ihr auch alle chip und halbleiterwerte vergessen.
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Johnboy
Johnboy:

Wäre zu lang da ein einseitiger Bericht abgedruckt wurde. Fakt ist da.

 
03.07.00 12:54
#20
e Umsatz-und Gewinnprognose schon länger bekannt war und daß ab 2003 die CD-r von der DVD abgelöst wird was natürlich für STEAG fatale Folgen hätte. Schlechte Meldungen bestraft der Markt leider sofort. Ich bin zum Glück damals raus als auf 3 Sat in s Musterdepot aufgenommen. Mache ich eigentlich immer so, raus wenn empfohlen wird.
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Karlchen_I
Karlchen_I:

Shorty, Du wirst es nicht glauben, aber ich habe gerade einen Anru.

 
03.07.00 16:25
#21
von einer Firma ( Zulieferer für CD-Industrie) gekriegt, ob ich eine Einschätzung habe, wie das Geschäft in der Branche sich entwicklen wird. Was meinst Du wohl, was ich denen gesagt habe?
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... short-seller
short-seller:

Hi Karlchen !

 
03.07.00 17:03
#22
Witzbold ! Ne, ne immer diese rhetorischen Fragen.

Interessant dürften jetzt die Zahlen von SNG werden. Ich werde dann auf jeden Fall mal bei SNG anrufen und nachfragen wie hoch der CDR-Umsatzanteil ist.

Ich befürchte allerdings daß es sich bei Steag um ein hauseigenes Problem handelt und nicht um ein generelles der Branche. Nach Angaben von Steag (ältere Meldung) sollen die Maschinen durch kleine Umbauten DVD-fähig werden. Wenn jetzt argumentiert wird, daß es "nur" eine Abschwächung bei CDR gibt, läßt das auf böses schließen.

Die letzte Ad-hoc wurde übrigens von WO unter die Lupe genommen.Ich kann deren Argumention leider irgendwie mittragen.

Grüße
Shorty
Für Shorty und andere STEAG-Fans.......... Karlchen_I

Shorty - das war kein Witz. War eine ernste Nachfrage von einer Fir.

 
#23
in neue Anlagen zur Herstellung von Kunststoffhüllen für CD's investieren will. Ich war aber fair und habe gesagt, daß ich die künftige Entwicklung auf dem Markt schwer einschätzen kann. Das es zwar mittelfristig ohne Zweifel aufwärts geht, daß aber das Tempo in den Sternen steht.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem WEB DE AG ORD Forum