Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Frage an die " Alten Hasen "

Beiträge: 3
Zugriffe: 171 / Heute: 1
Frage an die
MiniMoneyMa.:

Frage an die " Alten Hasen "

 
09.02.00 19:25
#1
Hallo Freunde,
mein Depot ist randvoll. Würdet Ihr mir dazu raten, innerhalb der Spekufrist ( im Rahmen von DM 1000,- ) Verluste zu realisieren und zu deren Deckung Ge-
winne in gleicher Größenordnung mitzunehmen, um für die bevorstehende Konso-
lidierung 30-40% liquide zu sein.

Ich freue mich auf eure Tips !

Gruß

3M
Frage an die
mr.andersson:

Re: Frage an die

 
09.02.00 20:28
#2
ich weiß zwar nicht, ob ich ein altes hasi bin aber :

jeder ausstieg war bisher falsch.
ich habe vor 14 tagen mit cash aufbauen angefangen (30%) und bis jetzt hat sich das noch nicht gelohnt, kommt aber hoffentlich noch....

warum willst du die verluste jetzt schon realisieren ?
wenn du der meinung bist der wert ist platt, bzw bei einer korrektur stark betroffen, lohnt sich das vielleicht.
wenn du die verlusttitel nur verkaufen willst, um den gewinnen ( rein steuertechnisch) etwas entgegen zustellen, dann kannst du auch bis ende des jahres warten.
könnte sehr ärgerlich werden, wenn du titel, bei denen du lange geduld hattest rausnimmst, nur um das zuzuschauen , wie sie in einer woche steigen....

ich habe einen teil der gewinne rausgenommen und bereitgelegt. die verlusttitel ( allen voran : AOL :-((( ) kommen erst zum jahresende dran. vielleicht rappeln die sich ja noch.
Frage an die

Re: Frage an die " Alten Hasen "

 
#3
Alt ja - Hase nein...

Dennoch ein Rat: man sollte nie des Finanzamts wegen Investitionsentscheidungen treffen, sondern seine Meinung ausschliesslich am Markt orientieren!
Ein anderer Rat: wenn man meint, dass jetzt eine Korrektur ansteht, sollte man sich von heissgelaufenen Werten trennen und nicht von Depotleichen. Das ist jetzt alles etwas umgngssprachlich ausgedrückt, aber ich habe keine Lust, jetzt über Depotmanagementtheorien zu dozieren...

Gruss,
Schtok


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen