FORTEC-OS WKN 577419 - 100% Chance

Beitrag: 1
Zugriffe: 488 / Heute: 1
FORTEC Elektron. 17,85 € +3,60% Perf. seit Threadbeginn:   +147,92%
 
FORTEC-OS WKN 577419 - 100% Chance Rumour Distributor

FORTEC-OS WKN 577419 - 100% Chance

 
#1
FORTEC-Aktie nach sehr positivem Artikel in Börse Online und Gerüchten um eine evtl. Übernahme durch den Konkurrenten Data Modul heute weiter im Aufwind.

Der OS 577419 (Börse Frankfurt) ist aber immer noch für aktuell 2,60 Euro abzustauben !!

Echt sehr gutes Schnäppchen, da fairer Wert laut Börse Online bei Aktienkurs 19,8 bereits 4,57

jetziger Aktienkurs ist aber bereits 21,5 !

OS ist Langläufer bis max. 2002 und derzeit weit aus dem Geld. Börse Frankfurt - kein Spread und ähnliche Fisimatenten.

Fazit:
Ein echtes Schnäppchen, mit beinahe 100% Potential hin zum fairen Wert, das einen überdurchschnittlich an den guten Aussichten der Fortec-Aktie partizipieren läßt.


Weiterer Text:



FORTEC - Wachstum deutlich über Plan / Übernahmekandidat am Neuen Markt ?


Die Fortec Elektronik Vertriebs-AG aus Aschheim bei München ist einer der kleineren Vertreter am Neuen Markt.

Fortec arbeitet als Spezial-Distributor mit Fokussierung auf die drei Wachstumsbereiche Halbleiter, Stromversorgung und Displaytechnik. Neben dem reinen Handel beinhaltet das Produktspektrum auch kundenspezifische Anpassungen an Standardgeräte bis hin zu kompletter eigener Wertschöpfung unter der Eigenmarke " Powertrade". Die Gesellschaft ist Zulieferer der Investitonsgüterindustrie. Ziel des Unternehmens ist es, die Marktdurchdringung bei mittelständischen Industrieabnehmern in Deutschland im Bereich der Meß- und Regeltechnik, des Steuerungs- und Anlagenbaus beziehungsweise in der Telekommunikation zu stärken. Durch Akquisitionen und die Gründung eigener Auslandsniederlassungen soll das Europageschäft aufgebaut werden.


Das Unternehmen ist zum 16.02.1999 im Rahmen einer Kapitalerhöhung aus dem Freiverkehr an das Wachstumssegment im deutschen Börsenhandel gewechselt. Dieses erste Umlisting seit Bertrandt führte im Vorfeld zu enormen von spekulativen Anlegern verursachten Kurssteigerungen der sonst eher solide kletternden Aktie des Unternehmens. In der Spitze wurden dabei Kurse von 52,50 Euro erreicht. Die Börsengurus konnte das nicht überzeugen: Egbert Prior brandmarkte Fortec in seiner "Prior-Börse" als "Papier für Langweiler" und riet von einer Zeichnung der Kapitalerhöhung ab. Aus damaligen Gesichtspunkten zu Unrecht, da der Bezugspreis der jungen Aktien mit 20 Euro attraktiv war in Relation zum Börsenkurs. Zudem bescherte das Unternehmen seinen Aktionären mit einem Gratisoptionsschein ein zusätzliches Bonbon.

Umso tiefer dann der Fall der Aktie. Selbst Übernahmen (EMTRON und DATEC) und ein wichtiges (und für Fernost-Anbieter völlig ungewöhnliches) Exklusiv- Distributionsabkommen mit der taiwanesischen Produktionsgesellschaft Potrans mit einem zusätzlichen Umsatzeffekt von rund DM 10 Millionen (alleine dieser Deal bedeutete eine Verbesserung des Umsatzes im Vergleich zum Geschäftsjahr 1997/1998 um 42%) konnten den Kurs nicht stützen - die Aktie fiel auf das Rekordtief von 14,80 Euro und damit weit unter den Preis, der den Aktionären im Februar für die Kapitalerhöhung noch so günstig erschien.

Am Montag legte Fortec Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 1998/1999 vor und vermeldete Erfreuliches:

Fortec gab bekannt, daß man die Planzahlen für das Geschäftsjahr 1998/99 teilweise deutlich übertreffen konnte. Der Umsatz konnte von 24,938 Mio. auf 32,492 Mio. DM in diesem Geschäftsjahr gesteigert werden, das Ergebnis vor Steuern lag bei 1,901 Mio. DM im Vergleich zum Vorjahreswert von 1,436 Mio. DM (+32%).

Im stärksten Geschäftsfeld Stromversorgungen konnte nicht zuletzt durch die Akquisitionen Emtron und Datec der Umsatz um 41% auf 14,1 Mio, DM gesteigert werden. Auch der Bereich Displaytechnik konnte mit einem internen Wachstum von 3 5% auf 13,8 Mio. DM Umsatz einen erheblichen Beitrag zum Unternehmenserfolg erbringen. Der Halbleiterbereich schloß mit einem Umsatz von 4,3 Mio. DM knapp unter Vorjahresniveau, der Auftragseingang von 5,1 Mio. DM bestätigt nach Unternehmensangaben aber bereits den weltweit zu beobachtenden Turnaround in diesem Segment.

Das Unternehmen bekräftigte weiterhin, daß man an der zum Börsengang veröffentlichten Einschätzung festhalte, im GJ 1999/2000 DM 42 Mio. und im GJ 2000/2001 DM 60 Mio. Umsatz bei entsprechendem Ertragszuwachs erzielen zu wollen.


Die Börse honorierte die guten Zahlen mit einem Aufschlag von insgesamt rund 20% seit Montag, so daß der Kurs aktuell wieder um die Marke von 20 Euro pendelt. In Anbetracht des seit der Kapitalerhöhung im Februar eingeschlagenen Wachstumskurses und der teilweise deutlich über Plan liegenden Ergebnisse erscheint die Aktie immer noch klar unterbewertet. Auf Basis der aktuellen Zahlen ist die Aktie mit einem KGV auf von rund 20 noch günstig zu erwerben.

Aufgrund des sich derzeit stark verbessernden Marktumfeldes in den Bereichen Halbleiter und Displaytechnologie ist davon auszugehen, daß Fortec auch zukünftig nachhaltig in der Lage sein wird, seine Umsatz- und Ertragsprognosen deutlich zu übertreffen.

Insbesondere bei der Betrachtung des im Bereich Flachbildschirmen mit Fortec konkurrierenden deutschen Unternehmens Data Modul wird das Potential von Fortec deutlich. Nach zuletzt enttäuschenden Zahlen und einem starken Kursverlust der Aktie wird das S-Max-Unternehmen bereits wieder als "starker Kauf" von der Societe Generale empfohlen - dabei ist hier erst noch abzuwarten, ob der Turnaround wie vorgesehen gelingt.

Fortec hat bislang gezeigt, daß das Unternehmen in der Lage ist, in seiner Tätigkeit auf diversen, voneinander entkoppelten Märkten nachhaltig ein branchenüberdurchschnittliches Wachstum zu generieren und weitere Marktanteile hinzuzugewinnen.

Diese Tatsachen verbunden mit der mit lediglich rund DM 35 Millionen geringen Marktkapitalisierung könnten zudem schon bald die Konkurrenz auf den Plan locken - umso mehr, da sich rund 90% der Anteile an Fortec im Streubesitz befinden. Gerade Data Modul könnte sich durch die Übernahme von Fortec bedeutend Luft im deutschen Markt verschaffen und seine Position als führender Anbieter von Flachbildschirmen in Europa damit ausbauen.


Die Aktie hat kurzfristiges Potential bis 30 Euro, gemessen am geplanten Umsatz- und Ertragswachstum der nächsten Jahre erscheinen mittelfristig auch Kurse um die 40 Euro gerechtfertigt.


VWD-Meldung von heute:

NEUER MARKT/Fortec klettern nach Empfehlung in "Börse Online"
NEUER MARKT/Fortec klettern nach Empfehlung in "Börse Online"

Eine Empfehlung von "Börse Online" ist laut Händlern für den Kurssprung
von Fortec verantwortlich. Nach Ansicht des Anlegermagazins steht das
Unternehmen "vor einem Wachstumsschub". Die Mittel aus dem Börsengang wolle
"der Elektronikdistributor in den Aufbau einer Internetbörse für
Stromversorgungsaggregate stecken." Als weiterer Pluspunkt wird die günstige
Bewertung des Titels mit einem KGV von rund 17 auf Basis 2000 angeführt.
+++ Michael Fuchs
vwd/19.8.99/fm/eh

Börse Online: Fortec - Wachstum durch Akquisitionen
vom 19.08. 12:20
(wo/tf)
Der Kurs der Fortec-Aktie [WKN: 577410 Fortec Elektronik] notiert derzeit um 55% unter seinem Allzeithoch. Mit dem Geld aus der Kapitalerhöhung sollen nun Übernahmen getätigt werden, sowie soll eine Internetbörse für Stromversorgungsaggregate aufgebaut werden. Wie in der Vergangenheit sollte Fortec auch in der Zukunft mit guten Zahlen den Anleger begeistern, die Aktie ist mit einem KGV von 16,9 günstig bewertet.


19.08. 12:20 – wo/tf – © GIS Wirtschaftsdaten GmbH


+ FORTEC ELEKTRONIK: Internetboerse fuer Stromversorgung

Ebenfalls mit deutlichen Zuschlaegen glaenzten die Anteilsscheine von Fortec. Binnen vier Tagen legte die Aktie mehr als ein Viertel an Wert zu. Das Elektronik-Unternehmen hatte von einem kraeftig gestiegenen Ergebnis und Umsatz im Geschaeftsjahr 1998/99 berichtet. Zudem half auch die Empfehlung eines grossen Anlegermagazins dem Kurs auf die Spruenge. Fortec plant, die Mittel aus dem Boersengang in den Aufbau einer Internet-Boerse fuer Stromversorgung und Stromaggregate zu
investieren.



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem FORTEC Elektronik Forum