Firmen zu verschenken !!!!!

Beiträge: 2
Zugriffe: 159 / Heute: 1
Firmen zu verschenken !!!!! Marius
Marius:

Firmen zu verschenken !!!!!

 
14.06.00 10:57
#1
Berliner Elektro,    man hört sich das schon langweilig an.
ADCapital AG, schon besser. So oder so ähnlich muß man wohl heißen, wenn der Kurs mehr wert sein soll, als das was mann in der Kriegskasse hat.
Die Beteiligungen die Existieren gibt's gratis dazu und die Umbenennung und Umstruckturierung zur Venture-Capitalgeselschaft steht unmittelbar an.
Und so wird das ganze vom Wertpapier gesehen. Für die Neubörsianer: Das Wertpapier ist kein Puscherblatt ala Förtsch, sondern eines der ältesten und seriösesten Börsenbzeitungen in Deutschland.
Bin absolut sicher das wir in Zukunft noch einiges von der ehemals Berliner Elektro demnächst ADCapital AG hören werden.


Berliner Elektro Holding AG



WKN 521453



Die Domain www.adcapital.de ist bereits reserviert, die Tagesordnung zur Hauptversammlung am 21.6.00 sagt es in TOP 5: die Berliner Elektro Holding AG (521450/3) wird neu ausgerichtet und in diesem Prozess auch entsprechend umbenannt: ADCapital AG ist der neue Name, das Private-Equity-Geschäft der geänderte Unternehmenszweck.

Nicht mehr die Struktur einer diversifizierten Holding soll die neue Berliner Elektro prägen, sondern die zeitlich befristete Übernahme von Beteiligungen "mit klaren Exitstrategien". Neben der Vielzahl der am Neuen Markt, im MDAX oder im SMAX gelisteten Venture-Capital-, Private-Equity- und sonstigen Beteiligungsgesellschaften wird die ADCapital AG wie ein Gigant wirken. Aus dem Verkauf der BESI-Beteiligung steht der ADCapital AG rund eine halbe Milliarde DM freies Kapital zum Ausbau des Beteiligungsportfolios zur Verfügung. Allein damit ist der aktuelle Börsenwert bereits abgedeckt.

Die euromicron AG und die im nächsten Jahr an den Neuen Markt kommende Bankentechnik-Tochter Synfis AG gibt es ebenso gratis dazu wie eine Reihe weiterer Beteiligungen. Um die Expansion finanzieren zu können, wird die kommende HV sowohl ein genehmigtes als auch ein bedingtes Kapital in zweistelliger Millionenhöhe beschließen. Darüber hinaus liegt ein Aktienrückkaufprogramm zum Beschluss vor. Eine interessante Motivation hat man sich für den neu zu wählenden Aufsichtsrat überlegt. Dieser soll neben einem festen Salär mit 6 Promille am Gewinn beteiligt werden.

Für den Kleinaktionär ist dies sicher eine gute Nachricht - ist doch so gewährleistet, dass noch einige kompetente Köpfe mehr mit hohem Engagement über die ertragreiche Verwendung der reichlich vorhandenen Mittel wachen werden. Die Ziele der ADCapital AG sind hoch gesteckt: 15 Prozent Verzinsung soll das eingesetzte Kapital mittelfristig erwirtschaften. Da der Net Asset Value des Unternehmens zur Zeit auf etwa 20 Euro taxiert wird, würde dies immerhin einen Jahresgewinn von 3 Euro bedeuten. Damit läge das KGV für die Vorzüge knapp unter 4, das der Stämme etwas darüber. Konkret in Aussicht gestellt wird für das Umbruchjahr 2000 ein DVFA-Ergebnis je Aktie von 0,80 Euro. Perspektivisch wird die ADCapital AG zu den wenigen Gesellschaften in ihrem Segment gehören, die ohne weitere Kapitalmaßnahmen kurzfristig größere Transaktionen durchführen können. Dadurch ist sie relativ unabhängig von den Volatilitäten der Märkte und kann gerade in schlechten Marktphasen interessante Engagements eingehen.

Für anspruchsvolle Privatanleger, die der Euphorie rund um die Neuen Märkte misstrauen und die dennoch eine Anlage mit außergewöhnlichen Renditechancen suchen, könnte sie damit ein geradezu ideales Investment sein. Spätestens nach der Hauptversammlung und der Umbenennung dürfte der Finanzwelt die gravierende Unterbewertung dieses Titels deutlich werden. Auch ohne spektakuläre Maßnahmen stehen die Aussichten gut, dass sich der Kurs innerhalb der nächsten Monate dem inneren Wert des Unternehmens annähert. Können Vorstand und Aufsichtsrat dann noch einige positive Meldungen über erste Erfolge im neuen Geschäftsfeld beisteuern, ist eine 100-Prozent-Chance auf Jahressicht sogar unabhängig von der allgemeinen Marktlage gegeben. Aufgrund der hohen Substanz des Unternehmens erscheint die Aktie nach unten gut abgesichert. Allerdings sind aufgrund der Marktenge Ausschläge nach unten und oben auch mit relativ geringen Umsätzen möglich, so dass interessierte Anleger stets streng limitiert ordern sollten.

(denkt mal an 1&1) Gruß Marius




 
Firmen zu verschenken !!!!! Marius

Heute Hauptversammlung. Umbenennung von Berliner Elektro zu ADC.

 
#2
Was auf der HV berichtet wird, kommt anscheinend gut an. Fortsetzung des Aufwärtstrends um +10 %.

Gruß Marius  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen