FED ERHÖHT UM 25 BASISPUNKTE auf 6% --- NASDAQ RUTSCHT BISSCHEN INS MINUS o.T.

Beiträge: 8
Zugriffe: 266 / Heute: 1
FED ERHÖHT UM 25 BASISPUNKTE auf 6% --- NASDAQ RUTSCHT BISSCHEN INS MINUS o.T. phoenix81
phoenix81:

FED ERHÖHT UM 25 BASISPUNKTE auf 6% --- NASDAQ RUTSCH.

 
21.03.00 20:28
#1
FED ERHÖHT UM 25 BASISPUNKTE auf 6% --- NASDAQ RUTSCHT BISSCHEN INS MINUS o.T. Eddie
Eddie:

was hat A. Greenspan denn gesagt??

 
21.03.00 20:33
#2
hat er wierder die Anleger erschreckt?
FED ERHÖHT UM 25 BASISPUNKTE auf 6% --- NASDAQ RUTSCHT BISSCHEN INS MINUS o.T. martock
martock:

Also, ich könnt´mir vorstellen, daß die Nasdaq heute im Plus schließt.

 
21.03.00 20:37
#3
gehts bei uns morgen wieder 3% rauf
FED ERHÖHT UM 25 BASISPUNKTE auf 6% --- NASDAQ RUTSCHT BISSCHEN INS MINUS o.T. phoenix81
phoenix81:

Sieht schon sehr gut aus....

 
21.03.00 20:40
#4
Keine Ahnung, was Greenspan gesagt hat, nur die Notiz auf dem Ticker gelesen...

Dieser Anstieg war denke ich schon in den Kursen drin, so dass das nasdaq auch schon wieder anzieht!! Morgen schließen wir im Plus, ich schließe mich martock an!!

Grüße, Olli
FED ERHÖHT UM 25 BASISPUNKTE auf 6% --- NASDAQ RUTSCHT BISSCHEN INS MINUS o.T. Brad Pitt
Brad Pitt:

Der morgige Tag ist gerettet o.T.

 
21.03.00 21:17
#5
FED ERHÖHT UM 25 BASISPUNKTE auf 6% --- NASDAQ RUTSCHT BISSCHEN INS MINUS o.T. Fundi
Fundi:

Damit haben wir eine inverse Zinsstruktur in USA sprich

 
21.03.00 21:54
#6
Zinsen für Tagesgeld höher als die für 30-jährige Anleihen.
Was sagt uns das ? VWLer und Banker vor !!!

FED ERHÖHT UM 25 BASISPUNKTE auf 6% --- NASDAQ RUTSCHT BISSCHEN INS MINUS o.T. Idefix1
Idefix1:

Nix Besonderes

 
21.03.00 23:04
#7
Außer daß die Notenbank einen restriktiven Kurs fährt - q.e.d.

Und die Kreditnachfrage sich nicht auf das lange Ende verlagert, da offenbar mit einer vorübergehenden Erscheinung gerechnet wird.

Wobei die 30jährige Treasury aufgrund der anlaufenden Rückkaufprogramme des Schatzamtes nicht mehr repräsentativ ist. Die 10jährige ist m.W. etwa auf der Höhe der Geldmarktzinsen, also besteht keine klassische Inversion. Was andererseits auch bedeutet, daß die restriktive Geldpolitik noch nicht ausgeprägt restriktiv ist, d.h. da ist noch Platz für 1-3 weitere Erhöhungen.

Außerdem bedeutet lediglich ein Drehen an der Zinsschraube auch keine ausgeprägte restriktive Geldpolitik - da wäre eine Geldmengenverknappung viel wirkungsvoller - insofern sind die bröckchenweise Zinserhöhungen z.T. auch Show. Der große Knüppel bleibt im sack, schließlich sind ja noch Wahlen.

Gruß Idefix  
FED ERHÖHT UM 25 BASISPUNKTE auf 6% --- NASDAQ RUTSCHT BISSCHEN INS MINUS o.T. Fundi

Dank' Dir Idefix und gute Nacht o.T.

 
#8


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen