Es ist zum heulen!!!

Beiträge: 36
Zugriffe: 4.561 / Heute: 4
Cisco Systems 30,06 $ +0,37%
Perf. seit Threadbeginn:   -61,12%
 
Bechtle 93,50 € +1,59%
Perf. seit Threadbeginn:   +201,61%
 
Kabel New Media
kein aktueller Kurs verfügbar
Es ist zum heulen!!! JP24
JP24:

Es ist zum heulen!!!

 
31.03.00 18:58
#1
Ich habe schon 35 % von meinem eingesetztem Geld (Fälliger Bausparvertrag) verloren!!!
Bin leider erst kurz vor Infineon an die Börse gegangen.
Meine "Highflyer":
Commerce One -27 %
Millenium Ph. -47%
Infineon - 10 %
web.de -5%
B2B-Zertfikat -32%
D.Logistigs +3%

Hat jemand  ähliche Erfahrungen gemacht? Kann mich vielleicht jemand trösten? Oder soll ich doch lieber die Finger von der Börse lassen?
Danke für Eure Kommentare!
Eure verzweifelte Svenja
Hier noch 2 allgemeine Tips von mir (getestet und für gut befunden)
1.Tip
2.Tip

Es ist zum heulen!!! blub
blub:

Re: Es ist zum heulen!!!

 
31.03.00 19:05
#2
nichts verkaufen, alles aussitzen. in ein paar monaten bist du dann gut im plus.
Es ist zum heulen!!! JP24
JP24:

Danke blub!

 
31.03.00 19:10
#3
Kannst du bzw. ihr auch eure Kursziele für meine "Highflyer" nennen?
Danke
Eure Svenja
Es ist zum heulen!!! Reinyboy
Reinyboy:

Re: Es ist zum heulen!!!

 
31.03.00 19:10
#4
Denke du bist nicht der (die) einzige dem (der) es so geht.

Hast halt so ziemlich am Hochpunkt gekauft.

Einem Kumpel von mir ist das selbe letztes Jahr mit SCM- Microsystems, Cybernet und LHS passiert.

Cybernetverlust 60% den holt er vielleicht nie mehr rein.

SCM  50% Gewinn

LHS  20% Gewinn

nach einem Jahr.


Mehr kann ich dir nicht helfen.

Rein gefühlsmässig halte ich 30% Gewinn bei deinen Titel auf Jahressicht für möglich. Also aussteigen würde ich nicht.



Mfg   Reinyboy
Es ist zum heulen!!! brainzocker
brainzocker:

Deine Werte sind doch garnicht schlecht,

 
31.03.00 19:12
#5
da brauchst du nicht sehr lange darauf warten, bis die Werte wieder ins Plus drehen. Zu Millenium kann ich nichts sagen, aber bei D.Logistics würd ich dir zur Vorsicht raten. Wenn dieser Wert aus dem 3sat-Depot fliegt ist die Phantasie erstmal raus und du solltest schnell die Gewinne mitnehmen.
Es ist zum heulen!!! estrich
estrich:

Re: Es ist zum heulen!!!

 
31.03.00 19:13
#6
Soll as mit den Tips ein Witz sein? Durch solche Tips macht man sich hier ziemlich unbeliebt. Und nun zu deinen Aktien, wie wärs mit Fonds? Grundsätzlich kann ich nur sagen, jage nicht den Trends hinterher sondern voraus! Gehe jetzt in fundamental gute Werte aber mit geeigneten Kauflimits. Mein nächstes Interesse ist ist es z. B., Splendid Medien zu bekommen, Kauflimit 42,5 Euro, das wäre ein guter Preis zum Kaufen, vielleicht willst Du ja mitjagen. Aber es gibt noch anderes. Du bekommst hier sicher noch mehr Tips.

gruß estrich
Es ist zum heulen!!! Buddha
Buddha:

ich kann sehr gut verstehen wie das schmerzen muß....

 
31.03.00 19:13
#7
am sinnvollsten wäre es m.E. die Verluste auszusitzen, für Verkäufe ist es bei den meisten Deiner "Highflyer" denke ich zu spät.
Ich schätze das es spätestens im Laufe der nächsten Woche eine Gegenbewegung an den Märkten geben wird, die auch Deine Lieblinge wieder etwas steigen lassen wird.
Die B2B Werte sind im Moment durch Herabstufungen von Analysten sehr gebeutelt, ich halte einen weiteren starken Kursverfall hier jedoch für unwahrscheinlich. Langfristig liegst Du mit dem Zertifikat sowie Commerce One auf jeden Fall richtig.
Web.de kenne ich nicht so gut, alles was ich gehört habe ist aber recht negativ. Ich würde allerdings den nächsten Push von irgendeinem Guru abwarten um ohne größeren Verlust aussteigen zu können.
Mit Biotech kenne ich mich kaum aus und möchte mich daher dazu nicht äußern.

Das wird schon alles wieder - laß die Papiere einfach eine Weile liegen, spätestens im Herbst werden sich Deine Verluste wieder stark reduzieren und Ende des Jahres hast Du möglicherweise mehr Profit eingefahren als ein Bausparvertrag Dir in 2, 3 oder 4 Jahren bescheren würde!

Grüße,

Buddha
Es ist zum heulen!!! chrysagon
chrysagon:

Re: Es ist zum heulen!!!

 
31.03.00 19:28
#8
also svenja!
1.regel! kauf immer im herbst ein! oder leg dich auf die lauer und schlag
bei neuemissionen zu!
hab nur noch neuemissionen (m+s , bechtle , thiel , roesch!)
momentan kommt man bei denen auch über die börse billig ran!
hab mir damals fantastic für 48 geholt, ein paar tage nach dem börsengang!
und fuer 520 euro vertickt!
ami biotech,so billig kommt man nie wieder dran!
hab z.b axys pharmaceuticals,avan immunotherapeutics,medarex,nanogen!
die beiden erst genannten sind weniger bekannt!
aber avan z.b. ziel 40 dollar gestuft auf strong buy z.z. 8.75  
    axys pharma,auch am kommen z.z. bei unter 8 dollar!

hab mir auch cybernaut gekauft,in wert den man aber ein paar jahre liegen
lassen sollte (stellen mobile computer her! kleiner wie die von palm!,werden
über sprachbefehle gesteuert! scotty laesst gruessen!)

wenn man im herbst kauft kann man reich werden!
fantastic 48,00 - adva optical 82,00 - intershop 90,00 - rambus 82 -
comroad 33.60 - balda 36.50 - baeurer 25.80 -
 
aber keine hektik,hab im moment auch ca 20% von meinen hoöchstständen
eingebüsst! wenn die fonds wieder reingehen sind wir drin,und die muesssen
erst rein! also keine panik,nur wer mit verlust verkauft,hat wircklich
verlust!
Es ist zum heulen!!! JP24
JP24:

An euch lieben !!!

 
31.03.00 19:48
#9
Vielen Dank für Eure bisherigen Statements!
Die meisten waren für mich ja positiv. Ich überlege bei CV Therapeutics einzusteigen, denke die sind schon ganz schön runter gekommen.

An Estrich: Sei bitte nicht böse. Das sollen nur 2 gutgemeinte allgemeine Tips sein, wie man bereits jetzt zum Nulltarif sürfen kann. Ich habe diesen Monat bereits 108 DM verdient und davon mir 82 DM auszahlen lassen, die bereits innerhalb von 4 Tagen auf meinem konto gutgeschrieben wurden.

Ich hoffe, ich kann hier noch mehr Meinungen von Euch lesen. Kritik ist immer angebracht, wenn Sie konstruktiv ist.

Eure Svenja
Es ist zum heulen!!! JP24
JP24:

Re: Es ist zum heulen (nächster Tag)!!!

 
03.04.00 19:17
#10
Hallo Ihr lieben, habe heute wieder einen drauf bekommen, bin verzweifelt was ich machen soll :-((((.
Ich bitte euch noch um mehr Meinungen, damit ich mir ein Bild machen kann.
Danke an euch alle.Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!!
Eure Svenja
Es ist zum heulen!!! doc-m.de
doc-m.de:

Re: Es ist zum heulen!!! ich auch!!!!

 
03.04.00 19:22
#11
ich würd am liebsten meine kiste zum fenster rauswefen. mein lieblingspapier BROKAT heute -19% und ich hab keine Ahnung warum. kann mich jemand aufklären????

dank   ralf
Es ist zum heulen!!! JP24
JP24:

An ralf und andere!

 
03.04.00 19:26
#12
Ich habe heute weiterhin bei Commerce One draufgelegt. Mittlerweile -50%.
Das B2B-Zertifikat ist auch nicht viel besser.
Es ist zum heulen!!! Philips
Philips:

Re: Es ist zum heulen!!! Noch einer ....

 
03.04.00 19:43
#13
Svenja, geteiltes Leid .....?
:
Bin stark Technologie/BioTech lastig, und seit Clinton´s Aeusserung und Abbruch vieler anderer HighTech Werte ist mein Depot um mehr als 30% runter.
Habe mich dennoch dazu entschlossen es zu lassen wie´s ist, zwar weiter Techno-lastig, aber innerhalb recht gut diversifiziert, so wie mir Deins auch scheint.
Werde sogar mit den restlichen paar fluessigen De-Ems evtl. noch etwas zukaufen.
Ansonsten schaue ich z.Z.t etwas weniger haeufig auf die Kurse, das schont die Nerven, die brauche ich im Herbst wieder, bin naemlich der Meinung wie Chrysagon, im Herbst tut sich am meisten, und werde´s bis dahin mit Kostolany halten (nur 3 Jahre halte ich evtl. nicht durch ...)
Kopf hoch,
Philips
Es ist zum heulen!!! Lyrical2
Lyrical2:

Re: Es ist zum heulen!!!

 
03.04.00 21:18
#14
Hallo ihr alle, in gewisser Hinsicht hat estrich recht.
Man sollte den Trends voraus sein und nicht hinterher.
Am besten auf eigenes Research setzen und nicht der Bildzeitung oder den Musterdepots hinterherkaufen. Am besten fürs erste nur das Geld investieren das man auch verlieren kann/darf. Bei Bausparvertrag wirds schon bitter.
Wer von Anfang an am Neuen Markt dabei war oder nach der Flaute im letzten Sommer eingestiegen ist dürfte auch mal verluste vertragen.

Wer dagegen gleich mit verlusten starten musste...
Es ist zum heulen!!! Lyrical2
Lyrical2:

Re: Es ist zum heulen!!! Aber

 
03.04.00 21:23
#15
Ich fühle mich fast ein wenig verantwortlich da ich vielen Freunden ja richtig vorgemacht habe wie "risikolos" man an der börse schnell zu dreistelligen gewinnen kommen kann. Auch einige meiner Bekannten hat es hart getroffen und sie werden noch weitere Verluste machen müssen.
Da ich nicht jedem von ihnen rund um die Uhr weiterhelfen kann arbeite ich zur zeit an einer kleinen Internetseite zum Thema eigenes Research im Netz.

Oftmals hilft es schon die richtigen Limits (was ist das..?) zu setzen und die ersten verluste lassen sich vermeiden. Den richtigen einstiegszeitpunkt findet man mit Hilfe einiger leicht zu bedienender kostenloser Internetdienste. Ich werde versuchen all das möglichst einfach und verständlich auf meiner neuen Seite vorzustellen.

Gruß, Lyrical www.y-two-k.purespace.de/lyrical.gif" VSPACE=0 HSPACE=0 ALIGN=TOP BORDER=0

Es ist zum heulen!!! ekelalfred
ekelalfred:

Um Gottes Willen

 
03.04.00 21:36
#16
Jetzt auf keinen Fall verkaufen...
Im Moment haben alle von den Höchstständen etwas verloren, aber wenn Du jetzt verkaufst, machst Du es erstens noch schlimmer und zweitens denke ich wird es nicht mehr viel runtergehen. Spätestens in einem halben Jahr sind die Werte wieder da wo sie hingehören...

...Ich würde im Moment sogar wieder vorsichtig nachkaufen. Sieh Dir z.B. mal Bechtle an !!!
Es ist zum heulen!!! Anfänger
Anfänger:

Re: Es ist zum heulen!!!

 
03.04.00 21:49
#17
Habe auch letztes Jahr im Mai angefangen und bin dann erst mal kräftig in die Miese gerutscht, aber dann ab November gings dann kräftig aufwärts(100%), obwohl 40% von meinen Depot aus DAX-Werten bestehen. Ich denke am Anfang muß man halt aus seinen Fehlern lernen, das ist das wichtigste dabei.
Es ist zum heulen!!! Goldini
Goldini:

Liebe Svenja,...

 
03.04.00 23:06
#18
ich hatte dasselbe Problem vor längerer Zeit auch: Werte, die sanken, viel zu lange gehalten, viel zu lange an die Story geglaubt, immer gedacht, jetzt
kommt aber bald die Wende usw. Irgendwann habe ich dann rigoros meine Taktik
geändert: rein, wenn der Wert steigt, nachkaufen, wenn er weiter steigt oder raus, wenn er sinkt (10 - max 15% des Einstiegskurses). Und auch raus, wenn der Kurs wochenlang stagniert und rein dafür in Werte, die im steigen sind.
Hätte ich das so schon immer gemacht, wäre mir viel erspart geblieben.
So zu handeln kostet mitunter Überwindung, aber ich habe mich daran gewöhnt,
kleine Verluste zu realisieren. Noch einer meiner Vorsätze: steigt einer
meiner Werte in kurzer Zeit um 100%, verkaufe ich die Hälfte.
Du mußt dafür natürlich viel Zeit aufwenden, jeden Tag die Werte beobachten,
dauernd nach neuen Highflyern suchen, morgens ab 7Uhr30 Ad-Hocs lesen und natürlich nicht die politischen Nachrichten vernachlässigen. Beispiel: wer nicht vor mind. 4 Wochen aus China ausgestiegen ist, der hat nicht genau zugehört.
Kurzfristig bringen dir meine Schlauheiten jetzt natürlich gar nichts, du willst wissen, wie du schnell aus dem Schlamassel herauskommst. Zu deinen Aktien kann ich leider nicht viel sagen, weil ich sie nicht gut genug kenne. Ich würde vielleicht einen Teil der Verluste realisieren und mich mit dem Geld auf die Lauer legen. Bio-Tech Werte werden gerade derartig gebeutelt, dass der Return nur eine Frage der Zeit ist. Sieh dir einmal die Charts von
VNTR, ABGX, MEDX oder PDLI an, der reine Wahnsinn. Kaufe aber nie in der Hoffnung, dass die wieder steigen könnten, sondern kaufe nur, wenn sie es wirklich tun.
Ich wünsche dir in Zukunft alles Gute.
Viele Grüße
Goldini
Es ist zum heulen!!! Tombomb
Tombomb:

Verkaufe alles und kaufe dafür AOL,TMTV,Bechtle,Em TV o.T.

 
03.04.00 23:13
#19
Es ist zum heulen!!! alpha1
alpha1:

Liebe Svenja: Mir ist auch zum Heulen!!!

 
03.04.00 23:37
#20
Den Ausführungen von Goldini stimme ich voll und ganz zu ! - !
Hätte ich heute nicht auf meinen Broker gehört, der mir riet, nicht zu verkaufen, wären mir z.B. bei CMRC weitere 20 % Minus erspart geblieben.
Es ist zum heulen!!! Rudomir
Rudomir:

Nicht verzagen!!

 
04.04.00 00:12
#21
Hallo ,

ich habe als Anfänger ähnliche Erfahrungen gemacht und erinnere mich gut an Kabel New Media. Habe sie bei einem absoluten Höchstkurs damals für 42 € gekauft; sie fielen bis auf 12...ich war schon bei 20 wieder draußen ....und heute....da wäre ich imer noch im gewinn....
Verkaufe nicht zu früh un dmach nicht das, was andere machen, wenn Du Werte hast mit einer Story....warte ruhig ab und lasse Buchverluste Verluste sein....Morgen sieht es ganz anders aus.....

Ich bin zu oft zu früh raus und zu spät rein....Du bekommst da schon ein Feeling für...
Schau Dir heute EMTV mal an, morgen fallen die auf 72 € runter, alle kriegen Angst und Verkaufen...mach genau das Gegenteil und hale Deine Stücke und schau einfach nicht mer jeden Tag rein....es sei denn, Du brauchst die Kohle, dann mußt Du...in ein paar Wochen sieht es ganz anders aus...momentan wollen einige den Markt runter drücken, um billig einzusteiegn, was iHnen auch gelingt, dank Anleger, die nun aussteigen...

Es ist zum heulen!!! Schtonk
Schtonk:

Goldinis Strategie sollten sich gerade jetzt einige zu Herzen nehmen!

 
04.04.00 00:29
#22
Und ihre Depots auf Werte durchforsten, die gerade am Fallen sind und deren 6-Monats-Charts die e-Funktion annähern (bzw. annäherten...)!

Denkt immer daran, dass 30% Verlust ca. 40% Gewinn benötigen, um ausgeglichen zu werden, aber 50% Verlust schon 100% Gewinn erfordern!

Die Korrektur steht m.E. bei vielen Werten erst am Anfang, auch wenn schon 30% verloren sind.

Gruss,
Schtonk
Es ist zum heulen!!! Schtonk
Schtonk:

Abgesehen davon...

 
04.04.00 00:35
#23
...gibt es nicht nur den Neuen Markt und Technologie/Biotech-Werte!
Seit nunmehr 6 Wochen konnte man von allen Seiten hören, dass die Werte der "alten Ökonomie" vor einer Renaissance stehen, es war also massig Zeit, seine Depots umzuschichten und z.B. in langlaufende Optionsscheine von DAX-Werten zu gehen. Ich hatte hier ja auch immer mal wieder z.B. auf VEBA (!), oder Bayer, Daimler hingewiesen. Mit dem VEBA OS 751181 (Lz. bis Juni 2001) konnte man seit meiner Erstempfehlung Anfang Februar bereits zweimal 150% verdienen!

Gruss,
Schtonk
Es ist zum heulen!!! Sebulba
Sebulba:

Trost für Svenja

 
04.04.00 00:40
#24
Hallo,

ich habe auch voll eins drüber gekriegt:
Broadvision -42% keiner hier im Board sagt mir, warum.

Telekom heute -22% - an einem Tag!
Es ist zum heulen!!! JP24
JP24:

Hallo Ihr Lieben !!! Svenja grüßt und dankt...

 
05.04.00 14:22
#25
für die gutgemeinten und kritischen Ratschläge für eure Tips. Was Goldini geschrieben hat gefällt mir sehr gut.
Ich glaube nach heute hab ich bald genug von der Börse!
Aktuell:
- 48% im Gesamtdepot .
Danke und Tschüß
Eure Svenja
PS: Kann mich jemand davon überzeugen, das ich weiterhin an der Börse investiere?
Es ist zum heulen!!! JP24
JP24:

Ich brauch noch Geld für ein Strick !!!

 
05.04.00 14:37
#26
Für eine Kugel mit Pistole reichts bald nicht mehr. Das wars fast für mich Leute.
Ich muß mittlerweile 150 % Plus !!!! machen um auf +-0 zu kommen (bin vor 5 Wochen eingestiegen (Scheiß Infineon-Wahn)!
Eure mittlerweile lebensmüde Svenja !
Es ist zum heulen!!! thomas
thomas:

Re: Es ist zum heulen!!!

 
05.04.00 14:55
#27
Hi JP24,
ich habe mitlerweile alle Gewinne verloren und was noch schlimmer ist der Depotkredit den ich seit langem ohne Probleme in anspruch genommen habe ist kurtz vorm Platzen. Vieleicht wird mir mein Auto weggepfändet. Das Haus ist bereits versteigert. Meine Frau will nichts mehr von mir wissen unser gesamtes Vermögen ist weg. Für eine Pistole langst auch nicht mehr. Und nun zu meiner Frage hast Du noch einen Schuß übrig.
Es ist zum heulen!!! lowizard
lowizard:

Svenja: versteh vollkommen dass du frustiert bist, dennoch

 
05.04.00 14:56
#28
gehts immer weiter. ich hab selber enorm geschwitzt als die kurse gepurzelt sind. momentan fuehl ich mich vom markt ueberrollt, bzw weiss nicht genau wo es lang geht. deshalb den rat befolgen und eine klahre strategie fuer solche tage haben. und diese deutlich vorher festlegen. (hierzu gibst genug am board geschrieben).
ich denke du bist halt in einer sehr heissen phase eingestiegen. das hattest du wohl nicht so viel zeit ein 'feeling' fuer den markt zu bekommen.
aber versuch nicht verlusten hinterherzuverdienen. ziehe ein fazit, versuche zu lernen, frag dich ob du den druck aushalten kannst und (wenn ja) fahre gereifter fort. bloss jetzt nicht das risiko wegen des verlustes erhoehen.

ausserdem ist es nur 'geld'.
Es ist zum heulen!!! manfred
manfred:

Re: Es ist zum heulen!!!

 
05.04.00 15:00
#29
Hey Thomas
Du Schmartozer !!! Wie kannst Du nur so weit gesunken sein und nun auch noch den letzten Schuß von JP24 abverlangen. Was macht Sie wenn Sie beim ersten mal nicht trifft?????????????
Es ist zum heulen!!! Karlchen_I
Karlchen_I:

Als ich vor etwas mehr als zwei Jahren die ersten Aktien gekauft ha.

 
05.04.00 15:15
#30
bin ich auch in ein kräftiges Minus hineingeschlittert. Damals habe ich mir gedacht: Entweder du fasst solche Dinger nie wieder an, oder du lernst soviel über die Börse, daß du einigermaßen über die Runden kommst.

Vor allem orientiere ich mich an der Leitlinie: Lieber zu früh verkaufen als zu spät. Also: Nicht entgangenen Gewinnen hinterherjammern, sondern den Verlusten. Kurzum: Nicht gierig werden.
Es ist zum heulen!!! sailing181165
sailing181165:

Re: Ich brauch´ noch Geld für einen Strick!!!

 
05.04.00 15:18
#31
Hi Svenja,
laß Dich doch nicht hängen! Ganz ehrlich: wenn Du nicht unbedingt Geld brauchst, laß einfach alles momentan so wie es ist. Warte ein paar Wochen und Du kannst zumindest wieder einigermaßen gut verkaufen und dann neu einsteigen. Aussitzen!!!
Gruß Sailing
Es ist zum heulen!!! Bronco
Bronco:

No Panic !

 
05.04.00 15:27
#32
Das Schlechteste, was Du jetzt tun kannst, ist der Kohle hinterherzuheulen. Die ist futsch, und zwar über einen endlichen Zeitraum betrachtet auf Nimmerwiedersehen. Somit besteht zur Panik kein Anlaß - der Punkt ist überwunden. Schreib die Verluste ab und definiere mit dem was Dir geblieben ist den Punkt 0. Der krampfhafte Versuch, Verlorenes wiederaufzuholen, führt nur zu immer noch riskanteren Aktionen. Jetzt heißt es gucken: Gibt es an den Börsen Werte, die AUS FUNDAMENTALER SICHT günstig oder gar unterbewertet sind ? (Nur weil ein Wert total eingebrochen ist, heißt das nicht, daß er in gleichem Maße wieder steigt) In welchem Segment sind diese Werte ? (Geraten sie vielleicht in den Strudel hinein, weil sie in einem Index stehen, der zur Zeit abraucht) Gehören sie zu einer Sparte, die bis jetzt wenig beachtet wurde ? (Ansonsten ist es gar nicht möglich, daß das Papier unterbewertet ist, weil jeder dort mal hingeguckt hat) Ist Wachstumspotential in den ausgesuchten Werten ? - Und ZULETZT die Frage: Ist aus Chart-technischer Sicht jetzt schon der richtige Einstiegszeitpunkt ? (zumindest Bodenbildung abwarten) Für mich sind derzeit die wichtigsten Kriterien das Kurs-Buchwert-Verhältnis (aber vorsicht mit Buchwerten, die aus Computer-Hardware bestehen), das Kurs-Gewinn-Verhältnis und die Erwartungen hinsichtlich der Gewinnentwicklung, sowie die Eigenkapitalrendite. Derzeit akzeptiere ich kein KBV > 3, kein KGV > 16 und keine Eigenkapitalrendite < 10%. Auf die Werte, die dann verbleiben, lasse ich die obigen Fragen los. Grundsätzlich sollte man den Laden kennen, bevor man Miteigentümer wird ! Mir ist klar, daß diese Einstellung hier nur von sehr wenigen geteilt wird. Sie verspricht auch nicht die Supergewinne innerhalb weniger Tage, sie schützt mich aber vor derart gigantischen Verlusten wie sie hier allenthalben beklagt werden.

Bronco der Bär
Es ist zum heulen!!! JP24
JP24:

"Nur die besten sterben jung!"

 
05.04.00 16:40
#33
Svenja R.I.P
(Hi Thomas, kannst ja mal nachschauen, ob ein Schuß gereicht hat. Wenn nicht, besorgs mir. Wenn ja, kannste den 2. Schuß haben)
Es ist zum heulen!!! Marius
Marius:

"Konservativ aber Sicher" oder "Besser wie jede Schlaftablette"

 
06.04.00 08:57
#34
Hallo Svenja

Auch ich möchte noch meinen Senf dazu geben.
Das übelste an deinen Verlusten ist das es angespartes und erarbeitetes Geld ist.
Bin aber sicher das Du es an der Börse (und nur an der Börse ) wiedergewinnen kannst.
Wenn auch sicherlich nicht so schnell wie Du es verloren hast.

Folgende Strategie verfolge ich, und bin auch immer (ca. 6 Jahre) gut damit gefahren.

Lege Dir ein paar führende Unternehmen aus einem Wachstumsmarkt ins Depot.
Es könnten z.b. Cisco, Sun, Nokia oder Intel sein. Hier kannst Du sicher sein das sie ihre
führende Marktposition behaupten.
Die machen im Jahr zwar keine Sprünge von 500% aber 30-50% sind Dir fast sicher.
Außerdem bist Du vor dem Total- oder fast Totalferlußt abgesichert. Nach ein paar Jahren bist du dann wieder im Plus. Erst wenn Du im Gewinn bist, nehme dir (wenn Du dann Überhaupt  noch willst) einen Teil der Gewinne und gehe damit in Spekulativere Werte.
Dazu zähle ich eigentlich alles  was in deinem Depot ist. Wenn Du dann Verlußt damit machst wird es Dir nicht weh tun.      
Bei Deinem Stammdepot wirst Du soweit kommen, das Du dich über Kursrückgänge
als Nachkaufgelegenheit freuen wirst.
Sehe Deine Standartwerte als Langzeitanlage über viele Jahre.

Lese nicht jeden Aktienbrief sondern beschränke Dich auf 1 oder 2 gute konservative
Zeitschriften.

Ich lese Capital und seit neuestem das Nebenwertejournal.

Investiere nicht übereilt sondern suche sorgfältig aus. Wenn Du dann Deine Werte im Depot hast, beschäftige Dich nicht zuviel damit. Schau nicht jeden Tag ins Internet (auch wenn ich jetzt von den anderen ARIVIANERN mit Eiern beschmissen werde) und verfolge nicht jeden Tag die Kurse. Telebörse muß man auch nicht Täglich sehen. Das  macht bloß nervös, euphorisch oder ängstlich.
Bereits nach kurzer Zeit wirst Du feststellen das dir Kursrückgänge nichts mehr ausmachen.

Lese noch ein paar Bücher von Andre Kostolanie. Der hat über 70 Jahre Börsenerfahrung und ist locker zu lesen. Auch der Humor fehlt nicht. Seine Weisheiten( und das sieht man gerade in diesen Tagen) sind immer aktuel.  
 
Ich möchte Wetten das Du in wenigen Jahren dein Geld wiederhast, und noch einiges obendrauf.
Und dann wird Dir die Börse auch wieder Freude machen.

Bin sicher das ich mit dieser Konservativen Strategie bei vielen Leuten hier nicht ankomme, bin aber seit vielen Jahren gut damit gefahren.

Und in Zeiten wie diesen kann ich genauso gut schlafen wie sonst.

Vor 3 Wochen währe ich für solch ein konservatives Schreiben noch geschlachtet worden,
mal schauen wies heute aussieht.  

Vielleicht lesen ja noch ein paar mehr „Infinionaktionäre" das hier.


Euch allen wünsche ich gute Geschäfte                      Marius


Es ist zum heulen!!! Karlchen_I
Karlchen_I:

Marius: Guter Voschlag - bloß noch etwas zur Ergänzung. Man sollt.

 
06.04.00 09:02
#35
ausländischen Werten auf das Wechselkursrisiko achten. Für Aktien aus Euroland gibt es das nicht, wohl aber für Aktien aus anderen Ländern. Zur Zeit ist der Euro sehr niedrig bewertet, wenn er aber wieder anzieht, könnte es Verluste geben wenn man etwa US-Aktien hält.
Es ist zum heulen!!! thomas

Re: Es ist zum heulen!!!

 
#36
Hi JP24,
ich glaube es ist geschaft es geht wieder nach norden. danke für dein angebot gerne schau ich bei dir nach wie es dir gehtwenn du mir sagst wo ich nachschauen soll.  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Cisco Systems Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
4 355 Cisco MistahS Delura 10:10
9 434 Langsam mausert CISCO ... Röckefäller Tamakoschy 29.04.16 20:28
3 252 Cisco Systems mit großen Chancen nach oben! Zuckinho BlackHoleSun 05.01.11 18:59
3 89 _bbb_'s Zocks August-December _bbb_ AJ7777777 23.12.10 17:35
  13 Cisco Systems ersetzt General Motors im DJIA Parocorp aktiennase 17.09.09 11:55