Es ist Euch klar, daß der Nasdaq immer mehr ins Minus rutscht? Ja.?

Beiträge: 6
Zugriffe: 454 / Heute: 1
Siemens 111,75 € +2,24% Perf. seit Threadbeginn:   -12,47%
 
Es ist Euch klar, daß der Nasdaq immer mehr ins Minus rutscht? Ja.? Karlchen_I
Karlchen_I:

Es ist Euch klar, daß der Nasdaq immer mehr ins Minus rutscht? J.

 
02.03.00 20:11
#1
Es war ja wohl auch klar heute abend, daß das passiert! Und morgen wird der NM erst einmal folgen.

Entscheidend wird sein, wie die Zahlen morgen nachmittag ausfallen. Wenn die da sind, kann mal beurteilen wie es weitergeht: Erst einmal alles wie gehabt oder kräftige Korrektur.

Bis dahin können wir uns alle  Spielchen sparen - wie solche: Wer kommt in die 3Sat-Börse? Das ist angesichts der aktuellen Situation nur albern.
Es ist Euch klar, daß der Nasdaq immer mehr ins Minus rutscht? Ja.? Karlchen_I
Karlchen_I:

Korrektur oder nicht? Das entscheidet sic erst morgen. Bis dahin b.

 
02.03.00 20:28
#2
Es ist Euch klar, daß der Nasdaq immer mehr ins Minus rutscht? Ja.? World-X-Trader
World-X-Trad.:

Re: Nein, denn ich bin ein Ignorant...

 
02.03.00 20:47
#3

Irgendwann korrigiert jeder Markt einmal.

Aber nicht jetzt !!

Warum ??

1: Deutschland und ganz Europa befindet sich in einem konjunkturellen Zyklus der erst vor kurzem angefangen hat. Die nächsten zweieinhalb bis drei Jahre wird es weiter aufwärts gehen und zwar nachdrücklich. Hier und da wird es kleine Kurseinbrüche geben aber mehr auch nicht.

Natürlich werden die Kurse aller wahrscheinlichkeit von mitte April bis mitte September eher nachgeben - ganz normal - aber es muß nicht sein.

2: In Punkto Altersvorsorge und privater Rente werden unglaubliche Mittel an die Börse gebracht. Hierbei ist die Tendenz steigend und das Volumen beläuft sich auf bis zu dreistelligen Milliardenbeträge allein in Deutschland jedes Jahr.


3: Der Branchenzyklus wird die Kurse auch steigen lassen.
Biotech ist seit Anfang 2000 um 90 % gestiegen; Nasdaq nur 13%; Internet nur 7%.
Auch Autobauer und Energietitel werden wieder steigen, ohne daß die Elektronikindustrie abstürzt.

4: Bis heute haben allein 2,5 mio Infineon gezeichnet; macht bei einer (konservativ berechnet) durchschnittlichen Ordergröße von 100 Stck. Aktien einen Barbestand von 17,5 Milliarden !!! die darauf warten, investiert zu werden. Die Late Order noch nicht einmal berücksichtigt.

Wenn nur die Hälfte derer anschließend das Geld in einen Investmentfond stecken...

5: Die Mehrheit aller Anlagenberater und Bankberater gehen von fallenden Kursen aus. Aus dem Grund werden die Kurse steigen, denn die ungeheuere Liquidität frißt jede Korrektur auf!

Viele Anleger waren letztes Jahr sehr zögerlich mit neuen Investments. Es gab sogar extreme Fondsabflüsse am Neuen Markt, als die Kurse von Januar an um bis zu 40% im Index fielen.

Die meisten von diesen Anlegern wollte den Millenium Bug abwarten, dann wieder einsteigen.

Doch der Kursanstieg kam zu schnell!!

Die Argumentation, man wolle auf niedrigere Kurse warten und dann einsteigen, erwies sich wieder einmal als falsch!!

Welcher Gott sagt denn immer, wenn Indiezes einmal um 60 % in zwei Monaten gestiegen sind, daß diese erst wieder um mindestens 40% fallen müssen ???

Das sind Vollidioten, die es selber verpasst haben, rechtzeitig einzusteigen und nun anderen die Schuld geben wollen. Wie will man mit einer Aktie wie Icon Medialab, CMGI Internet Capital Group, u.v.a. denn 1000 % machen, wenn man nach einem 60 % Anstieg aussteigt um auf einen mindestens 40% Rückgang als einem fairen Wert zu hoffen ?!

Letztes Jahr hatten auch wieder alle einmal Schiess in der Hose und Pippi in den augen von Siemens -> Die schaffen das nie etc. -> erst mal abwarten - und ??!! Wer war besser dran ??

Diejenigen, die letztes Jahr im Oktober zu den Friedhelm Busch`s dieser Welt gehörten.

Jetzt protzt sich mal wieder Jeder mit Siemens, nur gekauft zu 70 DM !! hat kaum jemand.

Also Leute bleibt mal nicht so nervös; stay invested!!!


6. Die meisten Leute wollen immer in die Branchen investieren, die in der letzten Zeit am besten gelaufen sind. Daher werden Wachstumswerte - wie der Name schon sagt - weiter wachsen

Beispiel:

Typ A und Typ B haben sich im November letzten Jahres eingedeckt, überwiegend in Wachstumswerte; haben also einen Buchgewinn von rund 100%.


Typ A:    hat Angst und steigt jetzt aus - Mit der Taube in der Hand ist noch niemand verhungert.

Was Typ A nicht bedenkt. Er muß seine Gewinne versteuern. Gut er kann versuchen, Steuern zu hinterziehen; aber: in letzter Zeit häufen sich die Fälle, bei denen bei Discountbrokern die Steuerfahndung auftaucht -Warum?? weil es genügend Schwarze Schafe gibt-  Also Gewinne angeben und versteuern.
Macht im schlechtesten Fall 53% Steuern.

Typ B: denkt, das es evtl. auch einen Crash geben könnte, aber wann und vor allem wie hoch dieser Ausfallen wird, weiß er nicht.
Er bleibt investiert.

1)B hatte recht: Es gab zwar einen Crash aber erst im April. Vorher hatte er noch 25% mehr Gewinn gemacht. Bei einem Crash von 30% hat er gerade eimal 5% verloren aber:

Er braucht seine Aktien nicht wieder kaufen; er spart 5% Ausgabeaufschlag auf seinen Investmentfond. Macht ja schon fast 30% aus.
Und er braucht seine Gewinne nicht zu versteuern. er hat also im höchstfall 53% gegenüber A gewonnen!!!

Typ A traut auch nach dem Crash dem Aktienmarkt noch nicht so recht. Er will lieber erst einmal abwarten.....

2)Es gibt gar keinen Crash sondern nur kleinere Konsolidierungen und eine ausgeprägte Seitwärtsbewegung (z.B. wie bei den Internetwerten in USA)

Typ B ist fein raus.


Fazit: Auch in Haussephasen wird es immer wieder Konsolidierungen geben, schaut Euch nur einmal heute den Biotechindex an Minus 5 % an einem Tag!!

Vor zwei Jahren hätte man noch Mega-Crash dazu gesagt;



Ich habe diese Chance genutzt und meine morgige Order für den DWS-Biotechfond Typ 0 WKN: 976997 aufgestockt!!

Warum?! Weil in einer Hausse die Liquidität fallende Kurse auffrisst!!
Und man jede, aber auch jede Phase einer Konsolidierung nutzen sollte, zu investieren, auch auf die Gefahr, daß es am Freitag noch einmal ein wenig runtergeht.

Gruß: World-X-Trader  
Es ist Euch klar, daß der Nasdaq immer mehr ins Minus rutscht? Ja.? KallPutt
KallPutt:

Re: Es ist Euch klar, daß der Nasdaq immer mehr ins Minus rutscht? .

 
02.03.00 21:08
#4
Ich pflichte überwältigt bei und schreibe:
Es gibt nur eine "Chance" für einen massiven Kurseinbruch in Deutschland:
Erstens: Deflation
Zweitens: USA bricht ein

Nun zu Dir, Karlchen:
Die entscheidende Frage ist:
Warum sollte erstens eintreten ?
Warum sollte zweitens eintreten ?
Siehst Du, es gibt momentan keine Gründe ausser schwache Nerven.
Die Börse ist ein Männersport.

gruss
Es ist Euch klar, daß der Nasdaq immer mehr ins Minus rutscht? Ja.? Auhof
Auhof:

Re: Es ist Euch klar, daß der Nasdaq immer mehr ins Minus rutscht? Ja.

 
02.03.00 21:29
#5
Ich bin der Meinung, dass sowohl KarlchenI als auch World x trader Recht haben, denn wir bewegen uns mit dem Nemax auf völlig unbekanntem Terrain, wie auch das wirtschaftliche Umfeld ein nie dagewesenes Novum darstellt.

Und zwar deshalb weil noch nie in der Geschichte den Menschen so klar vor Augen geführt wurde, dass unser seit Jahrzehnten allerheiligstes Sozialsystem in der bisherigen Form nicht mehr finanziert werden kann.

Die Folge aus dieser Erkenntnis und dem parallel dazu einhergehenden Wohlstand der breiten Masse,hat die Neuorientierung des einzelnen zur Absicherung seines sozialen Standards geführt.

Deshalb werden liquide Mittel in bisher unbekanntem Umfang in die Börse und hier wiederum insondere in Wachstumswerte gepumpt, was die Theorie von World x Trader unterstützt. Andererseits können wir uns nicht, und da speziell die erfahrenen Trader, einer gewissen vorsichtigen, konservativen Betrachtungsweise der Börse entziehen denn Beispiele herber Börsencrashs gab es ja in den vergangenen Jahrhunderten zahlreiche!

Aus diesem Grund haben beide auf Ihre Weise recht und unser "Tanz auf dem Eis" wird weitergehen, mit oder ohne, vor oder nach der Korrektur!

Grüsse Auhof
Es ist Euch klar, daß der Nasdaq immer mehr ins Minus rutscht? Ja.? Karlchen_I

Also: Um es deutlich zu machen: Ich habe nicht von einem Crash g.

 
#6
Wenn die US-Arbeitsmarktzahlen heute nachmittag mies werden, dann könnte es zu einer gewissen, aber doch wohl nicht scharfen Korrektur in kurzer Zeit kommen. Wenn die Zahlen gut ausfallen, dann geht es erst einmal weiter wie gehabt. Grund zur Panik sehe ich nicht.

Deshalb: Wer heute früh aussteigt, kann sich heute nachmittag ärgern. Wer heute Morgen kräftig dazu kauft, kann sich vielleicht ebenfalls heute nachmittag ärgern - oder auch nicht. Aber all das macht eben die Börse aus.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Siemens Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
6 294 Inside: Siemens EinsamerSamariter MM41 06.12.16 15:51
26 666 Welche ausgebombten Werte muß man kaufen? Peddy78 OTF_ 18.08.16 20:18
  656 Zukunft Offshore Fighterkalle Scheißasbeckhasser 03.05.16 17:36
19 581 Top Investment Siemens mit Mrd. Geschäft KZ 100 HighMaster Mannemer 16.10.15 11:06
10 226 Die letzten Kostolany-Mohikaner:BASF,Siemens,MüRü? sandale verylong 01.06.15 13:53