Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 42 43 44 1 2 3 4 ...

Endlich Gewinne?

Beiträge: 1.084
Zugriffe: 168.892 / Heute: 146
DEAG Dt. Entert. 2,975 € +2,98% Perf. seit Threadbeginn:   +32,22%
 
Endlich Gewinne? hanshoffmann
hanshoffmann:

Endlich Gewinne?

8
10.10.09 14:51
#1
Seit vilelen vielen Jahren tönt der DEAG-Vorstand: Bald gehts los - bald gehts los!
Nun hats am Freitag (mal wieder) eionen (kleinen) Satz getan.
In den letzten /Monaten/Wochen haben Pflichtveröffentlcihungen war zu lesen, dass Profis eingestiegen sind.
Die Frage ist, wollen sie
a) zerlegen
b) überschulden oder
c) glauben sie an eine Auferstehung?
si tacuisses philosophus manisses
1.058 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 42 43 44 1 2 3 4 ...


Endlich Gewinne? Ludwig Lange
Ludwig Lange:

kämpft DEAG ums überleben?

2
01.09.17 13:17
Das einstmals tolle Eigenkapital (Cash) von DEAG ist geschmolzen wie Eis in der Sonne.
Jeder kleinere Kurssprung wird zum Abladen von Aktien genutzt.
Siehe Chartspitzen uns Umsatz.
DEAG kann einfach keine Gewinne erwirtschaften.
Hier ist Vorsitz geboten. Wenn da nicht bald was hängen bleibt ist Schicht im Schacht.
Endlich Gewinne? Mausbeer
Mausbeer:

selten so gelacht

 
01.09.17 13:31
Endlich Gewinne? goba
goba:

Hauck & Aufhäuser

 
01.09.17 13:34
"""DJ RESEARCH/H&A: Das Beste steht bei DEAG noch bevor - Buy

===
Einstufung: Buy
Kursziel:   5 Euro
===

Die Analysten von Hauck & Aufhäuser (H&A) werten bei DEAG Deutsche Entertainment die überzeugenden Zweitquartalszahlen als Schritt auf dem Weg zu verbesserter Ertragskraft. Die Experten streichen den "brillanten" Anstieg der Umsätze von 49 Prozent im Jahresvergleich positiv heraus. Diese Entwicklung zeuge von einer positiven Nachfrage beim Konzertveranstalter. Die Entwicklung sei umso bemerkenswerte, weil DEAG ihren Anteil am Vermarkter Manfred Hertlein veräußert habe. Dieser Geschäftsbereich habe immerhin einen Erlösbeitrag von 6,5 Millionen Euro in der Vorjahresperiode geliefert. Die Gesellschaft bleibe auf dem richtigen Weg, um die operative Profitabilität zu steigern. Der EBIT habe in der abgelaufenen Periode ins Plus gedreht - beflügelt von einem starken Tournee-Geschäft und weiteren Verbesserungen bei der Kosteneffizienz. Trotz dieser Entwicklung dürfte das Beste im laufenden Jahr noch bevorstehen."""      
Quelle: Consorsbank

Superrossi: "Aber was in der Tasche bleibt, sehe ich als schwach an."

Kommt darauf an in wessen Taschen! In der der Schwenkows (Vater und Sohn) bleiben sicher erkleckliche Sümmchen übrig!

Ludwig Lange: "Wenn da nicht bald was hängen bleibt ist Schicht im Schacht."

S.o., wenn den Schwenkows nicht endlich ein Kaufmann zur Seite gestellt (noch besser: vor die Nase gesetzt) wird, der für "Buchhaltung" und "Vertragswesen" verantwortlich ist, wird die DEAG für die Aktionäre wohl nie wirklich rentabel!!!
Endlich Gewinne? PAULE44
PAULE44:

Positiver Newsflow

 
06.09.17 13:50
Positiver Newsflow nach den Zahlen plus umsatzstarke Handelstage...
Für eine gewisse Euphorie ist es wirklich zu früh, aber so langsam dreht das Momentum nach zwei selbstverschuldeten ganz schlimmen Jahren. Die Zahlen waren ok . Der Umsatz hat überrascht, an der Profitabilität muss gearbeitet werden, aber ich finde die Entwicklung alles in allem stimmig und vor allem wurde nicht ein weiterer bock geschossen. Der Börsenumsatz nimmt seit vor den Halbjahreszahlen zu. Klar ist, dass das Orderbuch (Brief) weiterhin nach oben gut gefüllt ist, aber es wird gekauft und es werden konsequent die Geldseiten nachgezogen. Zudem ist heute ein recht positiver Artikel in der Börsenzeitung zu dem Auftritt vom CFO auf der gestrigen DFVA Veranstaltung in FFM. Was man so hört, war dieser recht solide. Heute ist DEAG in Zürich. Vielleicht kommen von dort in den nächsten Tagen noch einige zusätzliche Käufer.
Fazit : Die Wolken verziehen sich langsam, ohne dass man zu euphorisch werden sollte.
Aktien mit Nachholbedarf sind rar, aber die Company macht einen deutlich besseren Eindruck als noch vor Jahresfrist.

PS: Das Gequatsche einiger hier über die bevorstehende Pleite usw... nervt !
DEAG hat viele Fehler gemacht und es wurde viel Geld verbrannt, aber der Blick an der Börse gilt der Gegenwart & der Zukunft. Insofern bin ich leicht optimistisch ....
Endlich Gewinne? 011178E
011178E:

schaut mal in Focus Money...es wird spannend

 
06.09.17 20:29
grösserer Grundstücksverkauf könnte anstehen...
Geschäft läuft guddi..

5 euro könnten schnell kommen (das ist meine Meinung!)
Endlich Gewinne? PAULE44
PAULE44:

FocusMoney?

 
07.09.17 10:37
Was genau steht denn im FocusMoney?
Etwas wirklich Konretes oder wieder nur allgemeines blabla ?
Endlich Gewinne? Mausbeer
Mausbeer:

Läuft super

 
11.09.17 10:43
20% seit Veröffentlichung der Zahlen. Sehr stabile Nachfrage. Heute an der 3€ - Marke.
Endlich mal ein super Trade, der mir gelungen ist.
Schade, dass ich hier nur eine kleine Posi eröffnet habe und den viel größeren Batzen in NDX versenkt habe.
Endlich Gewinne? Gartenbänker
Gartenbänker:

Versuchs doch mal mit Roulette

 
11.09.17 11:15
Endlich Gewinne? PAULE44
PAULE44:

...Na denn

 
11.09.17 13:22
@ Gartenbänker

Ich empfehle Dir das Buch "Börse für Anfänger" ...an der Börse wird die Zukunft gespielt und nicht die Vergangenheit.

Der schöne Move von 2,50 € scheint nachhaltig zu sein. Das Volumen passt. Die Zahlen  -  zumindest der Umsatz und das organische Wachstum - auch. Der Newsflow ist aktuell sehr intakt. Man darf jetzt sicherlich keine Wunderdinge erwarten. Die Briefseiten werden oberhalb der 3 €- Marke nicht weniger werden . Dafür hat die DEAG in den letzten 5-10 Jahren zu viele Investoren verprellt, die den Exit in der Vergangenheit verpasst haben.
Ich setze drauf, dass die verschiedenen "Gazetten" Eurams, BörseOnline, Effecten-Spiegel die Aktie auch wieder auf den den Schirm bekommen. Das Momentum passt & die Technik auch. Bei der Aktie war es eine Wette auf den Turnaround. Bei +20 aktuell scheint sie erstmal aufgegangen. Mit Roulette hat das null zu tun, aber der Kollege Gartenbänker ist ja schon öfters mit eloquenten und sehr gefeilten Kommentaren hier aufgefallen ...Thx  
Endlich Gewinne? Schrotthändlerhund
Schrotthändle.:

Das Stones-Konzert

 
11.09.17 13:46
war jedenfalls ein voller Erfolg.
Unglaublich, wer gibt 25.000,-€ für ein Ticket aus? Potenzial ist genug vorhanden.

www.spiegel.de/kultur/musik/...-mit-zaubertrank-a-1166970.html
Endlich Gewinne? PAULE44
PAULE44:

Die Shows sind alle ausverkauft

 
11.09.17 14:34
....,aber die Antrrittsgage und die Kosten werden immens gewesen sein.
Und danach heißt es ja noch teilen mit verschiedenen anderen Firmen inkl. CTS.
Ernsthaft, das ist alles schön auch aus marketinggründen, aber ich bezweifel stark, dass man einer solchen Tour viele verdienen kann. Eher unter der Rubrik "nice to have" einzuordnen.
Endlich Gewinne? crunch time
crunch time:

Jemand eine Vermutung warum der Kurs zuletzt

 
24.10.17 12:21
wieder deutlicher zurückkam anstatt sich den 3+x Bereich weiter zu erarbeiten? Irgendein Altaktionär noch da der noch weiter abbauen möchte? (Heliad/Förtsch?) Oder ist DEAG irgendwie von den verletztungsbedingten Konzertabsagen bei Ed Sheeran irgendwo betroffen?
(Verkleinert auf 41%) vergrößern
Endlich Gewinne? 1019646
Endlich Gewinne? PAULE44
PAULE44:

Abgeber

 
24.10.17 14:07

Der Ricke ist bei myticket.de raus. Vielleicht hatte der noch ein Aktienpaket an der Mutter. Auffällig und sich immer wiederholend, dass das Orderbuch bei der 3 € - Marke massiv verstopft scheint. Interessant dabei ist dann auch, dass sobald dann Druck auf die Aktie kommt, die Geldseiten sich immer deutlich tiefer positionieren. Für mich erweckt das den Eindruck, dass dort jemand immer die Hand aufhält. Insgesamt scheint das Geschäft besser strukturiert sein. Positive Berichte in der FAZ und auf Aktien-Global.de und dann noch die Rückkehr von Rockavaria. Alles in allem wirkt die Company besser aufgestellt und das Geschäft besser diversifiziert als in den letzten 5-10 Jahren. Nur fraglich, ob es sich dann final auch in den Margen bemerkbar machen wird. Den Optimismus von Hauck beim Ebit für das 2017 teile ich nicht. Bei myticket.de darf man nicht vergessen, dass Pro7 und Axel Springer ihre Anteile deutlich erhöht haben und auch etwas vom Kuchen babekommen. Vor den Q3-Zahlen steht das Ek forum in FFm an. Vielleicht kann man dem sehr sachlichen und seriösen CFO Quellmalz ein paar Infos zum Gesamtjahr und auch dem Verlauf von Q4 entlocken. Die Zukunft sehe ich persönlich deutlich positiver als jetzt. Für eine Euphorie inkl. Kurszielen von 10 € gibt es allerdings keinen Anlass. Dass der Kurs bei guten Zahlen plus Einmaleffekten durch Grundstückverkäufen plus Newsflow schnell und extrem anspringen kann. Das hat die Vergangenheit mehr als 1 Mal bewiesen. Für meinen Teil wäre eine langsamere Kursentwicklung gesünder.

Endlich Gewinne? Gartenbänker
Gartenbänker:

Wer Schwenkow vertraut kann auch Roulette

 
25.10.17 20:18
spielen, es ist nämlich schon wichtig wie der Professor in der Vergangenheit zu seinen Aktionären stand.......das investierte Geld ist für ihn ein Geschenk was man nicht mehr zurückgeben braucht.

Endlich Gewinne? Leerverkauf
Leerverkauf:

@ PAULE44 die DEAG mit dem derzeitigen

 
27.10.17 09:12
Managment ist mit einer Rohrbombe zu vergleichen. Schwenkow hat in der Zeit wo ich die DEAG beobachte nur Mist gebaut. Ob sich ein Invest lohnt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen...ich sehe die DEAG nach wie vor als eine Seifenblase an. Eine kompletten Austausch der Führungsriege
täte der DEAG sicherlich gut. Der Langfristchart der DEAG sagt mehr als 1000 Worte.
Endlich Gewinne? PAULE44
PAULE44:

@Leerverkauf

2
30.10.17 14:33
Deine Aussage ist mir zu undifferenziert. Ich halte die Aktie seit über 15 Jahren. Defintiv in der Zeit mehr Tiefen als Höhen. Dies kann man getrost dem Management zuschreiben, aber es gab in dem Zeitraum genug Gelgenheiten, in denen man den Exit hätte wählen können. Fraglos, es überwiegen die Managementfehler, immer wieder größere Entscheidungen oder Projekte, die falsch eingeschätzt worden sind und sich bei einem Unternehmen in dieser Größenordnung als sehr kostspielig herausgestellt haben. Dazu ein über lange Zeit nicht vorhandenes Controlling, die unzähligen Kapitalmaßnamen usw....
Das ist alles richtig, aber auch Schnee von gestern. Der Umbau der DEAG hat schon länger begonnen. DIe Meinung, die Ablösung der Vorstände löst alle Probleme, teile ich nicht.
Richtig ist, dass Schwenkow beispielsweise das Festivalthema falsch und die DEAG überschätzt hat. Den Vorwurf, dass ihm die Aktionäre egal sein, muss er sich gefallen lassen. Allerdings funktioniert die Branche und auch das Geschäftsmodell der DEAG nicht ohne das über Jahrzehnte aufgebaute und gepflegte Netzwerk eines Peter Schwenkows. Es ist eine Branche, in den Mrd. bewegt werden, aber viel läuft einfach über das simple people business. Das ist dann auch die große Stärke des Ceo . Viel interessante wird die Frage sein, inwiefern DEAG es schaffen wird, das offensichtlich breitere Geschäftsmodell umzumünzen in deutlich höhere Margen. Das Thema Risiko ist bei den Verantwortlichen ebenso endlich angekommen. Anders ist der erheblich professionellere Auftritt bei Rockavaria nicht zu interepretieren. UK als cash cow bleibt sicherlich reizvoll, aber das Wechselkursthema kann schon margenfressend sein. Das Thema Hedging scheint angeblich nicht möglich zu sein. Die Wandelanleihe kostet auch nicht unerheblich und nicht unerwähnt sollte man die sehr positive Entwicklung bei myticket.de lassen, aber es ist eben auch so, dass Axel Springer & ProSieben ebenfalls als sharholder sehr gut profitieren. Für mich persönlich ist es eine Wette. Wenn DEAG es schafft, die deutlich höhere Diversifizierung so zu nutzen, dass die Profitabilität durch die unterschiedlichen Bereiche und auch durch ein weiterhin zunehmendes Aufkommen auf myticket.de zu steigern, dann ist das Unternehmen sehr interessant. Schaffen sie es nicht trotz Umsatzsteigerungen usw. ....Dann wird wahrscheinlich irgendwann andere Möglichkeiten in welcher form auch immer geben. Interessant bleibt es und einfach nur destruktiv "alles ist mist und das Management gehört ausgewechselt" ist keine Lösung. Die Aktie ist auf dem Niveau absolut spannend und nach Q3 plus Ausblick plus diverse Kapitalmarktkonferenzen am Ende des Jahres wissen wir mehr.
Endlich Gewinne? PAULE44
PAULE44:

Umsätze

 
30.10.17 17:30
Schicke Umsätze seit 15:28 auf Xetra ....sehr große Geldseiten und schöne Einzelumsätze.
Auffällig -wieder mal- die plötzlichen Umsätze (kommen da Berichte / Empfehlungen in den Börsenzeitungen dieses Woche ? oder Musterdepotempfehlung?) ...leider nach oben immer noch sehr verstopft bis zur 3€ ...
Endlich Gewinne? Mausbeer
Mausbeer:

Wirklich hoher Umsatz heute

 
30.10.17 22:56
Irgendwie habe ich hier den richtigen Riecher z.Zt. Am Freitag bei 2.58€ nochmals nachgelegt. Nur eine kleine Posi dann nicht mehr da war, aber trotzdem schön.
Kurse unter 3€ sind für mich immer noch klare Kaufkurse. Bei normalem Geschäft und druchschlagendem Erfolg der eigenen Ticketlinie sehe ich spätestens ab 2019 wieder eine Divi und Kurse von 5-6€.
Endlich Gewinne? crunch time
crunch time:

Artikel heute scheint einige Leute anzulocken

 
06.11.17 18:17

Kommt jetzt vor den Zahlen doch schon genug Schwung rein, um sich wieder über 3€ zu etablieren?  Sept.Okt. ist man ja an der Hürde "verhungert". Heute hat der Artikel von der Vorstandswoche offenbar die Nachfragseite angeregt. Mal abwarten wie nachhaltig das wird. Das zweite Halbjahr soll ja sehr ordentlich laufen. Hatte DEAG ja schon mehrfach die letzten Monate verkündet. Deswegen war ich auch etwas verwundert als es Ende Oktober nochmal plötzlich rückwärts ging ohne klaren Grund. Etwas ungünstig ist zumindest die Währungsentwicklung von Euro gegenüber dem britischen Pfund. Und die damalige Abgabe größerer Teile an der Wachstumsperle myticket.de zu dem Preis damals an Springer und Pro7 war in meinen Augen suboptimal: a) zu günstig abgegeben und b) zudem gibt man doch nicht ausgerechnet von dem Unternehmensteil größere Prozente ab was einem die nächsten Jahre das beste Wachstum bringt.  Na ja, schauen  wir mal was der verliebene Rest an myticket.de die nächsten Jahre weiter einspielen wird für DEAG selber und was das Zweitlisting in England bringt (die Notierung kostet auch zusätzlich Geld), wenn es in einigen Wochen da losgeht.

DEAG-Aktie: 10 Mio. EBIT in 2018? Aktienanalyse - 06.11.17 13:37 - Vorstandswoche.de
www.aktiencheck.de/exklusiv/...EBIT_2018_Aktienanalyse-8209981

(Verkleinert auf 44%) vergrößern
Endlich Gewinne? 1022179
Endlich Gewinne? Minusrendite
Minusrendite:

Vielversprechend heute

 
07.11.17 18:25
Nun sollte das Jahreshoch angelaufen werden. Wir werden sehen ...
Endlich Gewinne? Mausbeer
Mausbeer:

Mir ging das gestern zu schnell

 
08.11.17 10:09
Bin komplett raus und hoffe der Kurs läuft wieder zurück.

Heute sieht es wieder nach einem normalem Tag mit geringerem Umsatz aus.
Endlich Gewinne? ghosttrader
ghosttrader:

@Mausbeer

 
09.11.17 15:13
Ich denke und hoffe mal, das es nicht mehr unter 3,xx geht....
Obwohl ein kurzer Dip bei ca 2,8x könnte nochmal möglich sein...
Linien kreuzen von unten nach oben - Kaufsignal
Meine Meinung
(Verkleinert auf 41%) vergrößern
Endlich Gewinne? 1022964
Endlich Gewinne? goba
goba:

DJ DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment AG

 
14.11.17 13:21
"""DJ DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG stellt Weichen für nachhaltig profitables Wachstum

Dow Jones hat von EQS/DGAP eine Zahlung für die Verbreitung dieser Pressemitteilung über sein Netzwerk erhalten.

DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft / Schlagwort(e):
Sonstiges
DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG stellt Weichen für
nachhaltig profitables Wachstum

2017-11-14 / 11:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

*Corporate News*

*DEAG stellt Weichen für nachhaltig profitables Wachstum*

*- *Nach Übernahme der Flying Music Group wird Expansionskurs in UK
weiter fortgesetzt

- M&A-Opportunitäten in Großbritannien werden fortlaufend geprüft

- Direkte Geschäftsaktivitäten in Österreich werden eingestellt

*Berlin, 14. November 2017* - Die im Prime Standard notierte DEAG Deutsche
Entertainment AG (DEAG), Berlin, (ISIN: DE000A0Z23G6, WKN: A0Z23G), setzt
ihre Strategie für eine profitable Geschäftsentwicklung weiter konsequent
um. So wird sich die DEAG zukünftig noch stärker auf die Wachstumsmärkte
Deutschland, Großbritannien sowie Schweiz konzentrieren, während die
Gesellschaft ihre direkten Aktivitäten als lokaler Veranstalter in
Österreich zu Ende September eingestellt hat.

Neben Deutschland entwickelt sich Großbritannien damit immer mehr zum
zweiten Heimatmarkt der DEAG. Mit ihren britischen Tochtergesellschaften

Kilimanjaro Holdings Ltd. und Raymond Gubbay Ltd. sowie der Mitte August
2017 übernommenen Flying Music Group Holding Ltd. zählt die DEAG heute zu
den führenden Promotern und Theaterproduzenten in Großbritannien. 2017
trägt das profitable UK-Geschäft bereits 40% zum Gesamtumsatz des Konzerns
bei. Den eingeschlagenen Expansionskurs will der Vorstand weiter fortsetzen
und das Angebot der erfolgreich etablierten Veranstaltungen ausweiten - so
beispielsweise das Christmas-Garden-Format, das mit sehr positiver Resonanz
2017 erstmals auch in Edinburgh / Schottland veranstaltet wird. Fortlaufend
geprüft werden zudem zusätzliche Wachstumschancen durch gezielte
M&A-Aktivitäten in Großbritannien.

Live-Entertainment-Events in Österreich wird die DEAG zukünftig von
Deutschland aus und in Kooperation mit unabhängigen und etablierten,
österreichischen Veranstaltern präsentieren. Darüber hinaus hat der Vorstand
im Zuge der Geschäftsfokussierung beschlossen, über die Tochtergesellschaft
BLUE MOON Entertainment zukünftig nicht mehr als lokaler Promoter direkt in
Österreich aktiv zu sein und somit dieses Geschäftsfeld zu
schließen. Die Vertriebsaktivitäten über die eigene Ticketing-Plattform
myticket.at in Österreich wird DEAG hingegen weiter unverändert
betreiben.

Detlef Kornett, Vorstandsmitglied und verantwortlich für das internationale
Geschäft der DEAG, kommentiert: "Wir wollen international weiter profitabel
wachsen. Mit der veränderten Marktstrategie für Österreich werden wir
vom bekämpften Konkurrenten zum attraktiven Lieferanten hochklassiger
Entertainmentformate. Zudem sehen wir in Großbritannien wie auch in
Deutschland und der Schweiz gute Voraussetzungen und werden unsere
Expansionsstrategie fortsetzen. Mit der Übernahme der britischen Flying
Music Group im August 2017 haben wir zuletzt unser internationales
Veranstaltungsportfolio komplementär erweitert. Dies ermöglicht es DEAG
insbesondere im Family Entertainment, aber auch in den Bereichen Musical-
und Theater-Veranstaltungen, weiter zu wachsen."

Finanzvorstand Ralph Quellmalz ergänzt: "Klare Prämisse unserer
Expansionspläne ist immer eine nachhaltige Profitabilität. Indem wir unsere
direkten Geschäftsaktivitäten in Österreich einstellen, entlasten wir
künftig nachhaltig unser Konzernergebnis." """

Quelle: Consorsbank

Hoffentlich ist mit Finanzvorstand Ralph Quellmalz nun tatsächlich eine Wende zur Profitabilität möglich!

Allen Investierten viel Erfolg!
Endlich Gewinne? Minusrendite
Minusrendite:

Einsparpotential

 
14.11.17 19:13
Weiß jemand aus dem Stehgreif, mit welchen Kostenvorteilen in Österreich gerechnet werden kann? Oder steht das ggf im GB, auf den ich aber im Augenblick keinen Zugriff habe.
Besten Dank!
Endlich Gewinne? ghosttrader

so könnte es laufen.... ?!?

 
Ich denke, das wir die nächsten 3-5 Tage um 2,85 bis 2,95 noch etwas pendeln,
um dann den Sprung wieder über die 3,xx schaffen.
Mit den Zahlen, am 30.11 , geht es dann Richtung 3,4x.
Von da aus wird es dann Richtung 5 gehen...

Meine Meinung  
(Verkleinert auf 36%) vergrößern
Endlich Gewinne? 1024686

Seite: Übersicht ... 42 43 44 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem DEAG Deutsche Entertainment Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
8 1.083 Endlich Gewinne? hanshoffmann ghosttrader 17.11.17 10:06
2 35 DEAG "strong buy", noch ist es nicht zu spät Peddy78 Leerverkauf 13.11.17 19:21
  27 Die neue DEAG WKN: A0Z23G max_Ffm Gartenbänker 20.09.17 09:58
  3 DEAG mit großem Kurspotenzial tommy99 011178E 17.09.17 14:54
18 165 Verprügelte Werte = Einstiegschance ! Fundamental youmake222 28.10.15 19:49