EMTV: Formel 1 kostet EMTV müdes Lächeln!!!

Beiträge: 3
Zugriffe: 294 / Heute: 1
EM.TV+MERCHA. kein aktueller Kurs verfügbar
 
EMTV: Formel 1 kostet EMTV müdes Lächeln!!! Rudomir
Rudomir:

EMTV: Formel 1 kostet EMTV müdes Lächeln!!!

 
11.03.00 00:56
#1
Hallo,

die Geschäftsleitung hält sich weiter zurück und das hat ja auch seinen Grund. Seid Bekanntgabe des Deals ist der Kurs von 94,00 auf 104,00 €
gestiegen (Hoch >112,00 €). Im Dunkeln ist gut munkeln: Wer nachrechnet, der weiß, daß eine Kurssteigerung von 10 €  = 1,094 Mio DM ausmacht.
Wenn also der Kurs vor Vertragsunterzeichnung gegen >120,0 € läuft und EMTV
die Übernahme mit eigenen Aktien bezahlen will, dann kostet die das doch nur ein müdes Lächeln ...oder sehe ich das falsch..?
Schon aus diesem Grund ist die Übenahme aus meiner Sicht umso interessanter
Und daher wird es auch noch ein bißchen dauern, bis die offizielle besttigungfolgt...oder??

EMTV: Formel 1 kostet EMTV müdes Lächeln!!! 1bis9
1bis9:

in der regel wird der kurs festgelegt, siehe muppets auf 56 euro die aktie

 
11.03.00 01:06
#2
deswegen gabs ja auch ein bisschen streit ueber den wirklichen kaufpreis. das duerfte hier genauso laufen.
EMTV: Formel 1 kostet EMTV müdes Lächeln!!! Tadellos

Anbei der aktuelle Spiegel-Artikel zum Thema.

 
#3
Der Einstieg von EM.TV bei der Formel 1 scheint so gut wie sicher zu sein. In den kommenden Tagen könnte es bereits zu einem Abschluss kommen. Als Folge wäre denkbar, dass TV-Rechte der Königsklasse des Motorsports ab 2004 von RTL zu Sat.1 wechseln.

 
© REUTERS

Milliardengeschäft Formel 1

München - EM.TV wolle mindestens 50 Prozent der Rennen kaufen, meldet die "Süddeutsche Zeitung". Seit Montag verhandle in London eine Abordnung des Münchner Medienunternehmens mit Anteilseignern der Formel 1. Nach der Einschätzung von Marktbeobachtern ist es möglich, dass die Gesprächspartner noch in dieser Woche handelseinig werden.
Der Kaufpreis für die Formel 1 soll zwischen 1,5 bis 1,8 Milliarden Dollar liegen. Den größten Teil der Summe wolle EM.TV mit eigenen Aktien begleichen, heißt es. Nur ein Bruchteil des Preises wird den Informationen zufolge bar bezahlt werden. Eine Sprecherin von EM.TV wollte den Bericht der Zeitung nicht kommentieren.

 
© AP

Will die Mehrheit an der Formel 1: EM.TV-Chef Thomas Haffa

EM.TV-Chef Thomas Haffa hat laut "SZ" schon weitergehende Pläne mit der Formel 1. Innerhalb von zwölf Monaten könnte der Rennzirkus an die Börse gebracht werden. Formel-1-Besitzer Bernie Ecclestone plant diesen Schritt zwar schon seit Jahren, hat das Vorhaben aber bislang noch nicht umgesetzt. Ein denkbarer Handelsplatz wäre der Neue Markt in Frankfurt, schreibt die "Süddeutsche".

Mit dem teilweisen Verkauf der Formel 1 an EM.TV könnte es für RTL eng werden. Bis 2003 hat sich der Fernsehsender die Übertragungsrechte der Rennen von Michael Schumacher, Mika Häkkinen & Co. vertraglich gesichert. Doch Haffa verkauft viele seiner Filmrechte an den Medienmogul Leo Kirch, der seinen Sender Sat 1 stärken will. Insofern sei es durchaus vorstellbar, heißt es in dem Bericht, dass in vier Jahren die Fernsehrechte für die F1 neu verteilt werden. Bei der RTL-Mutter Bertelsmann hat man die Gefahr offenbar erkannt: Sollte EM.TV in die Formel 1 einsteigen, dann "würden wir aufhorchen", wird ein Bertelsmann-Manager in dem Artikel zitiert.




Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem EM.TV+MERCHANDI.UMT Forum