Einschätzung vom 30.09.1999

Beitrag: 1
Zugriffe: 190 / Heute: 1
Einschätzung vom 30.09.1999 Sailorman

Einschätzung vom 30.09.1999

 
#1
Neutralisierte Bulls und Bears

An den US-amerikanischen Börsen war es gestern fürchterlich langweilig. Die Indizes bewegten sich überhaupt nicht und schlossen wenig unverändert vom Vortagsniveau – einige darunter wie z.B. der S&P500 und einige darüber wie z.B. der DOW JONES TRANSPORTATION Index.

Die besonderen Bewegungen einiger individueller Aktien ist immer noch symptomatisch für die Börsen in den USA: Obwohl der junge und sehr erfolgreicher E-Buch- und Musikhändler AMAZAON.COM immer noch keine Nettogewinne erwirtschaftet, ist die Aktie gestern mit 14 7/8 auf US$ 80 3/4, nur weil sein Chef, der junge Mulitmilliardär Jeff Bezos bekanntgegebn hat, daß AMAZON.COM es jetzt auch zuläßt, daß anderer E-Commerce (sogenannte kleine zShops) über seine Web-Seite und Netzwerk von 12 Mio Kunden mit Werbung, Bestellung und Bezahlung abgewickelt werden kann. Andererseits fielen bewährte Aktien wie AVON PRODUCTS und GILLETTE z.B. mit 9 7/8 auf US$ 25 13/16 bzw. mit 3 9/16 auf US§ 33 7/16 -beides neue Jahrestiefstkurse - weil sie etwas weniger als erwartete Nettogewinne pro Aktie gestern veröffentlichten und/oder von Finanzanalysten herabgestuft wurden.

Das Momentum an den US-amerikanischen Börsen neutralisiert sich, doch die Volatilität bleibt. Das Sentiment wird jetzt mehr und mehr mit der Unsicherheit des Jahrtausendwechsels ergänzt. Es scheint, daß am Altjahrtausendabend kein Flugzeug fliegen wird. Bis jetzt sind 24% aller bisherigen Buchungen, die zum Jahresende normalerweise mit 35% zunehmen, schon annulliert.

Die Aktien des NEUEN MARKTs in Deutschland können nicht mit AMAZON.COM oder den Komponenten des NASDAQ Indexes verglichen werden, denn die Anzahl der ausstehenden Aktien, die im NEUEN MARKT nur wenige Millionen betragen und deswegen nur so himmlische Aktienkurse beim IPO erreichen konnten, stehen z.B. 337,2 Mio Aktien von AMAZON.COM d.h. einem sehr liquiden Aktienmarkt gegenüber. Konsequenterweise dürften die Deutschen Börsen heute nicht den Teil des positiven Momentums an den US-amerikanischen Börsen widerspiegeln. Eine Fortsetzung des lustlosen und umsatzschwachen Seitwärtstrends an den deutschen Börsen ist daher wahrscheinlich.

Unter
www.ebtrade.com
www.ebtrade.com/ebt/cf/scoop.cfm?typ=1

Mfg sailorman


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen