Einer der interessantesten Werte am Neuen Markt

Beiträge: 7
Zugriffe: 1.015 / Heute: 1
PSI 11,475 € -0,74%
Perf. seit Threadbeginn:   -62,79%
 
Basketzertifikat a.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Einer der interessantesten Werte am Neuen Markt physik
physik:

Einer der interessantesten Werte am Neuen Markt

 
13.06.00 13:09
#1
ist mit Sicherheit PSI(696822).
Als Marktführer im Bereich Management des Gas- und Strommarktes profitiert das Unternehmen von der Deregulierung dieser riesigen Märkte.
Aufgrund der Y2K-Panik hat der Kurs der Aktie im letzten Jahr ganz erheblich gelitten, da Aufträge für die PSIPENTA-Software, die dem Unternehmen den Titel 'Mini-SAP' eintrug, zurückgestellt wurden. Nachdem die Auftragslage sich im ersten Quartal diesen Jahres erheblich verbesserte, genießt PSI das Wohlwollen zahlreicher Analysten (durchweg Kaufempfehlungen mit Kurszielen über 50 Euro. Dresdner Kleinwort Benson:86 Euro). Dies war noch vor der Bekanntgabe der sehr guten Quartalszahlen (24.5.) und der Übernahme des Gasmanagement-sektors der Debis. (siehe auch www.psi.de).
Ein Problem dieser Aktie ist, daß der Bereich e-Logistik (laut Pixelpark Chef Paulus Neef wird 80% des e-commerce Wertes in der Logistik geschöpft)
und Strommarkt sowie Gasmarkt-management nicht 'sexy' oder 'hip' ist wie Biotechs oder bis vor kurzem der e-commerce-Sektor.
Sobald die Deregulierung des Gasmarktes für ähnlichen Wirbel sorgen wird, wie die Deregulierung des Strommarktes, wird das Potential von PSI sich im aktienkurs niederschlagen.
Auf der hauptversammlung (26.5.) wurde ferner ein Optionsprogramm fuer die Managementebene beschlossen. Dies wird das Management motivieren, ihre Leistungen auch im Aktienkurs widergespiegelt sehen zu wollen.

Die zahlreichen Analystenempfehlungen finden sich unter www.psi.de.
Das Management fuer Investor-Relations gibt zudem gerne und schnell Auskunft.

All-time-high 102, low 28, jetzt 30
Einer der interessantesten Werte am Neuen Markt physik
physik:

heute überdurchschnittliche Umsätze bei PSI (696822)

 
13.06.00 13:53
#2
.
Einer der interessantesten Werte am Neuen Markt physik
physik:

bid-size zu ask-size 1100 zu 50 im XETRA... tut sich da was?

 
13.06.00 14:51
#3
Zeit wäre es ja langsam.
Einer der interessantesten Werte am Neuen Markt physik
physik:

dies ist also der Grund fuer den regen Handel! AdHoc von heute:

 
14.06.00 09:01
#4
ots Ad hoc-Service: PSI AG PSI AG gruendet PSIPENTA Automotive GmbH: Akquisition der SOFTSYSTEMS GmbH

    Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich
    --------------------------------------------------

       Berlin/Bochum (ots Ad hoc-Service) -    PSI AG: Ad hoc-Mitteilung
    gemäß Paragraph 15 WpHG

       PSI AG gründet PSIPENTA Automotive GmbH: Akquisition der
    SOFTSYSTEMS GmbH

       Die PSI AG, Berlin, hat heute die Gründung der PSIPENTA Automotive
    GmbH angekündigt. In diesem Zusammenhang übernimmt das Berliner
    Softwarehaus den langjährigen Kooperationspartner und
    Automotive-Spezialisten SOFTSYSTEMS Scheufele & Happe GmbH, Bochum zu
    100%. Mit der PSIPENTA Automotive GmbH mit Sitz in Gelsenkirchen
    etabliert die PSI AG ein Automotive Competence Center und
    unterstreicht die strategische Ausrichtung als Anbieter auch von
    Business-Lösungen für die Automobilzuliefer-Industrie. PSI und die
    Tochter PSIPENTA Software Systems GmbH stellen bereits seit 1987 die
    Kompetenz als Lösungsanbieter im Automotive-Umfeld in Deutschland und
    international bei einer Vielzahl von Unternehmen unter Beweis. Die
    PSIPENTA Automotive GmbH betreut künftig direkt die Kunden beider
    Partner. Hierzu zählen unter anderem die Weidmann AG (Schweiz),
    August Läpple GmbH & Co KG, GKN Gelenkwellenbau GmbH, Pilkington
    Flachglas AG (Pilkington Automotive Deutschland GmbH), Dunlop

    (Dunlopillo Automotive GmbH), Behr (Behr Thermottronic GmbH & Co)
    oder auch SKF (CR Elastomere GmbH).

       Mit der PSIPENTA Automotive GmbH fokussiert der Berliner Anbieter
    ür Business-Lösungen für den Maschinen-, Anlagen- und Apparatebau
    jetzt noch stärker als bisher auch auf den Zielmarkt Automotive.
    Hierfür errichtet die PSI mit dem neuen Unternehmen ein "Automotive
    Competence Center" im Ruhrgebiet, einem der größten industriellen
    Ballungsgebiete und einem der wichtigsten Standorte der
    Automobil-Zulieferindustrie in Deutschland. Die PSIPENTA Automotive
    GmbH bündelt die Erfahrungen der PSI-Tochter PSIPENTA Software
    Systems GmbH und der SOFTSYSTEMS GmbH, um "Best-Practice"-Lösungen
    für den Bereich Automotive unter dem Namen PSIPENTA Komp@kt
    Automotive anzubieten. Gerade der Sektor der
    Automobilzulieferindustrie fordert zunehmend die Abbildung von
    branchenspezifischen Anforderungen in Softwarelösungen.

       Ihr Ansprechpartner:

       PSI AG Karsten Pierschke Manager Investor Relations Dircksenstraße
    42-44 D-10178 Berlin

       Tel. +49 30 2801-2727 Fax +49 30 2801-1000 eMail:
    KPierschke@psi.de

       Ende der Mitteilung
    --------------------------------------------------
    Im Internet recherchierbar: recherche.newsaktuell.de

Einer der interessantesten Werte am Neuen Markt physik
physik:

sowie: PSI AG (NemaxBasket) - Fokus auf Kfz-

 
15.06.00 13:36
#5
PSI AG (NemaxBasket) - Fokus auf Kfz-Bereich
 
Die PSI AG, Berlin, baut ihre Präsenz im Bereich der Kfz-Zulieferer aus. Hierzu wurden heute zwei Maßnahmen bekannt gegeben.

Zum einen wurde die Gründung der PSIPENTA Automotive GmbH angekündigt. Zum anderen übernimmt das Berliner Softwarehaus den langjährigen Kooperationspartner und Automotive-Spezialisten SOFTSYSTEMS Scheufele & Happe GmbH, Bochum zu 100%.

Die PSIPENTA Automotive GmbH mit Sitz in Gelsenkirchen fungiert als Automotive Competence Center und wird künftig die Kfz-Kunden von PSI und PSIPENTA direkt betreuen. Hierzu zählen unter anderem die Weidmann AG (Schweiz), August Läpple GmbH & Co KG, GKN Gelenkwellenbau GmbH, Pilkington Flachglas AG (Pilkington Automotive Deutschland GmbH), Dunlop (Dunlopillo Automotive GmbH), Behr (Behr Thermotronic GmbH & Co) und auch SKF (CR Elastomere GmbH).

Der Automobil-Zulieferbereich ist von hohem Kostendruck und Auftrags-bezogener Stückfertigung geprägt. Damit ist er prädestiniert für ERP-Lösungen, mit denen sich -geeignete Produkte vorausgesetzt- hohe Kosten einsparen lassen. Andererseits ist die Innovationskraft der Zulieferer gerade wegen der Dominanz ihrer Abnehmer recht gering. Also ein schwieriges Feld mit guten Chancen für eine an die mittelständischen Strukturen dieses Industriezweigs angepasste ERP-Lösung.

PSI befindet sich mit dieser Aktivität in direktem Wettbewerb u.a. zu Brain International AG. Auch dieses Unternehmen addressiert den Kfz-Zulieferbereich.

Die Investoren zeigen sich von dieser Neuigkeit begeistert und heben die PSI-Aktie um 0,50 auf 31 Euro. Die Gesetze der Schwerkraft sind auch im Aktienmarkt gültig: Sie halten das Papier in der Gegend von 30 Euro, dem charttechnischen Boden, fest. Die Umsätze nehmen im Zeitablauf immer mehr ab. Anscheinend wartet man darauf, dass die langfristige Abwärtstrendlinie (seit Feb 99 und dem schwindelerregenden ATH bei über 100 Euro) den Boden bei 30 "küsst". Das dürfte Ende Juni der Fall sein.

Besonderes Gehör hat das von der Dresdner Kleinwort Benson ausgegebene Kursziel von 86 Euro bisher nicht gefunden. Der zuständige Analyst, Ernst Scheerer, hatte sein eigenes Kursziel aus Februar 2000 (66 Euro) damit Anfang Mai sogar nochmals deutlich heraufgesetzt.

Im Vergleich zur Aktie des Wettbewerbers im Kfz-Bereichs, Brain, ist das Papier von PSI allerdings ein regelrechter Highflyer. Nachdem die Aktie des Breisacher Unternehmens im Jahresverlauf bis über 30 Euro anziehen konnte, liegt es nun bei Kursen um die 13,50 Euro auf Allzeit-Low. Erster Kurs war im März 99 bei 54 Euro. Das PSI-Papier jedenfalls hält sich wacker über seinem ersten Kurs bei 30 Euro.

 
11:02 14.06, Klaus Singer
© wallstreet-online GmbH
Einer der interessantesten Werte am Neuen Markt Amokläufer
Amokläufer:

ANALYSE--HypoVereinsbank belässt PSI auf «Underperformer»

 
15.06.00 13:53
#6
München (ADX-Exklusiv). Die HypoVereinsbank erwartet von dem Berliner
Software-Unternehmen PSI weiterhin eine Entwicklung unter dem
Marktdurchschnitt.

Die neue Strategie, jetzt auch zum Anbieter von Software-Lösungen für den
Automotive-Bereich zu werden, sei grundsätzlich positiv, sagte Friederike
Herkommer in einem Gespräch mit ADX. Der Konkurrenzdruck in der Branche sei
äußerst stark, so dass es großen Bedarf an kostensparenden Lösungen gebe,
wie sie PSI mit seiner PSIPENTA-Software biete.

Unklar sei allerdings noch, wie weit sich das auf die Geschäftszahlen
niederschlage. «Man muss erst abwarten, ob sich die neuen Investitionen und
Strategien auch positiv auf Halbjahresumsatz und -ergebnis auswirken.» Bis
dahin gebe es keinen Grund, den Wert hochzustufen. Für 2000 erwartet die
Analystin ein Ergebnis von 0,23 Euro je Aktie und 2001 von 0,28 Euro. ++
kan/mbr  
Einer der interessantesten Werte am Neuen Markt physik

Der Boden scheint zu halten...

 
#7
die Umsaetze sind allerdings weiterhin aeusserst gering. Die Kurse entstehen nahezu zufaellig. Immerhin hat sich gezeigt, dass bis 28 keine grossen Stop-Loss im Markt stehen, sondern nachgekauft wird.
Wenn sich noch klaert, warum *vor* der Veroeffentlichung der Quartalszahlen und der letzten AdHoc die Umsaetze dramatisch anstiegen, liesse sich der weitere Verlauf besser abschaetzen.
Die naechsten Quartalszahlen gibt es erst am 21.8.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem PSI Forum