Einer der Gewinner 2000 ... Internetbanking .. (Diraba,Consors..)

Beitrag: 1
Zugriffe: 327 / Heute: 2
DAB Bank kein aktueller Kurs verfügbar
 
Einer der Gewinner 2000 ... Internetbanking .. (Diraba,Consors..) jopius

Einer der Gewinner 2000 ... Internetbanking .. (Diraba,Consors..)

 
#1



                    Konjunktur: So wird das Jahr 2000

                    Banken: Chance in der Nische

                    Seinem Gewerbe prophezeit Klaus Wächter, Chef der
                    Frankfurter Sparkasse von 1822, schwere Zeiten. „Ich sehe
                    eine gewaltige Strukturkrise auf uns zukommen“, fürchtet der
                    Chef der drittgrößten Sparkasse Deutschlands. Bei einigen
                    Häusern ist die Zinsspanne bereits auf zwei Prozent und
                    weniger geschmolzen. Früher, schwärmen Banker, sei es
                    noch gut die Hälfte mehr gewesen.

                    „Wir Sparkassen können den Margenrückgang nicht durch
                    andere Erträge ausgleichen“, beklagt Wächter mit einem
                    Seitenhieb in Richtung der Großbanken. Denn die setzen
                    längst nicht mehr auf die Zinseinnahmen aus Krediten,
                    sondern drängen in das Provisionsgeschäft: Die Begebung

                    von Anleihen oder Börseneinführungen bringen noch gute
                    Erträge bei weitaus weniger Risiko.

                    Gut zupaß kommt den Großbanken, daß sich die Lage im
                    Investment-Banking im vergangenen Jahr spürbar entspannt
                    hat. Noch 1998 hatte das Kapitalmarktgeschäft unter den
                    weltweiten Finanzturbulenzen in Asien und Lateinamerika
                    gelitten. Im abgelaufenen Jahr jedoch machten die
                    Geldkonzerne wieder Boden gut. Allerdings haben auch die
                    mächtigen Kreditinstitute schwer zu schaffen. Steigerungen
                    beim Zins- oder Provisionsüberschuß werden meist durch
                    explodierende Verwaltungskosten, vor allem durch
                    Investitionen in die EDV, aufgefressen. Das Filialnetz muß
                    modernisiert und neue Vertriebswege über Telefon, Handy
                    und Internet gefunden werden. Folge sind stagnierende
                    Betriebsergebnisse. Ihren Gewinn steigern die Großbanken
                    derzeit nur durch höhere Erträge aus Finanzanlagen und
                    Beteiligungen dank der guten Börsenkonjunktur.

                    Dabei wird sich der Strukturwandel eher noch beschleunigen.
                    Immer mehr Banken müssen aufgeben und sich mit anderen
                    zusammenschließen. Das trifft vor allem die knapp 600
                    Sparkassen und 2250 Volks- und Raiffeisenbanken.
                    Verzweifelt wird in den Bankvorständen nach neuen Ideen
                    gesucht, um das dichte Netz von rund 60000 Filialen
                    inklusive der Deutschen Postbank besser auszulasten.
                    Einige denken bereits daran, auch Versicherungspolicen,
                    Pauschalreisen oder Briefmarken zu verkaufen. Es wird
                    nichts helfen: Viele der 500000 Beschäftigten in der Branche
                    werden gehen müssen.

                    Doch wenn die Finanzbranche, in den kommenden Jahren
                    gründlich auf den Kopf gestellt wird, gibt es nicht nur
                    Verlierer. Zwar werden traditionelle Geschäftsfelder allmählich
                    unprofitabel, insgesamt jedoch bleibt der Sektor eine der
                    dynamischsten Wachstumsbranchen überhaupt, glaubt
                    Henning Gebhardt, Fondsmanager für Finanzwerte beim
                    Deutsche-Bank-Ableger DWS.

                    Neue Anbieter – Internetbroker etwa oder Anbieter von
                    elektronischem Zahlungsverkehr – drängen mit Erfolg in die
                    lukrativen Geschäftsfelder. Der Trend zur privaten
                    Altersvorsorge, ein weltweit hohes Bevölkerungswachstum
                    und der Boom in der Vermögensverwaltung (Asset
                    Management) sind die großen Triebkräfte im Finanzgeschäft.
                    Jene Finanzdienstleister, denen es gelingt, zu günstigen
                    Kosten im Technologie-Wettlauf mitzuhalten, könnten zu den
                    Gewinnern zählen. Gute Chancen sieht Bankenexperte
                    Gebhardt auch für „Tausende von Nischenanbietern“, die sich
                    auf ein klar umgrenztes Geschäft beschränken:
                    „Internetbanken haben noch eine glänzende Zukunft vor sich.“

                                                              HI

                                               Wirtschaftswoche heute
                                                          9.30 Uh


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem DAB Bank Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  48 Welcher Onlinebroker ist wirklich günstig? TurboBär Wasserbüffel 18.07.16 22:52
4 281 warum schlingert der Kurs hanshoffmann MXX5 11.04.16 14:36
  5 DAB Bank daxbunny publicaffairs 01.10.15 15:15
3 6 DAB Bank, ein Value Wert mit über 7% Dividende traderM youmake222 27.07.15 15:07
  38 DAB bank -Aktie die unentdeckte Perle mark403 Jasp_hann 22.07.11 11:25