Eine kleine Geschichte ! !

Beiträge: 40
Zugriffe: 3.142 / Heute: 1
Singulus 4,117 € +0,00%
Perf. seit Threadbeginn:   -99,95%
 
DocCheck 7,6065 € -0,04%
Perf. seit Threadbeginn:   -71,72%
 
Medion 17,3595 € -0,04%
Perf. seit Threadbeginn:   -66,29%
Eine kleine Geschichte ! ! börse1
börse1:

Eine kleine Geschichte ! !

 
13.04.00 16:39
#1
Eine kleine Geschichte ! !

Gott erschuf den Esel und sagte zu ihm: Du bist ein Esel. Du wirst
unentwegt von morgens bis abends arbeiten und schwere Sachen
auf deinem Ruecken tragen. Du wirst Gras fressen und wenig intel-
ligent sein. Du wirst 50 Jahre leben.
Darauf entgegnete der Esel: 50 Jahre so zu leben ist viel zu viel,
gib mir bitte nicht mehr als 30 Jahre.
Und es war so.

Dann erschuf Gott den Hund und sprach zu ihm: Du bist ein Hund.
Du wirst ueber die Gueter der Menschheit wachen, deren ergeben-
ster Freund du sein wirst. Du wirst das Essen, was der Mensch
uebriglaesst und 25 Jahre leben.
Der Hund antwortete: Gott, 25 Jahre so zu leben, ist zu viel. Bitte
nicht mehr als 10 Jahre.
Und es war so.

Dann erschuf Gott den Affen und sprach: Du bist ein Affe.
Du sollst von Baum zu Baum schwingen und dich verhalten wie ein Idiot.
Du wirst lustig sein, und so sollst du fuer 20 Jahre leben.
Der Affe sprach: Gott, 20 Jahre als Clown der Welt zu
leben, ist zuviel. Bitte gib mir nicht mehr als 10 Jahre.
Und es war so.

Schliesslich erschuf Gott den Mann und sprach zu ihm: Du bist ein
Mann, das einzige rationale Lebewesen, das die Erde bewohnen wird.
Du wirst deine Intelligenz nutzen, um dir die anderen
Geschoepfe untertan zu machen. Du wirst die Erde beherrschen und fuer
20 Jahre leben.
Darauf sprach der Mann: Gott, Mann zu sein fuer nur 20 Jahre ist nicht
genug. Bitte gib mir die 20 Jahre, die der Esel ausschlug, die 15 des
Hundes und die 10 des Affen.
Und so sorgte Gott dafuer, dass der Mann 20 Jahre als Mann lebt, dann
heiratet und 20 Jahre als Esel von morgens bis abends arbeitet und

schwere Lasten traegt. Dann wird er Kinder haben und 15 Jahre wie ein
Hund leben, das Haus bewachen und das essen, was die Familie uebrig
laesst. Dann, im hohen Alter, lebt er 10 Jahre als Affe, verhaelt
sich wie ein Idiot und amuesiert seine Enkelkinder.  

Eine kleine Geschichte ! ! orient
orient:

einfach klasse !!! o.T.

 
13.04.00 22:53
#2
Eine kleine Geschichte ! ! Karlchen_I
Karlchen_I:

Sehr schön - aber ich halte mich nicht daran. o.T.

 
13.04.00 23:28
#3
Eine kleine Geschichte ! ! Karlchen_I
Karlchen_I:

Hallo Orient - bist Du noch im Board? o.T.

 
13.04.00 23:31
#4
Eine kleine Geschichte ! ! orient
orient:

hallo karlchen !! wie geht es dir ?? o.T.

 
14.04.00 11:52
#5
Eine kleine Geschichte ! ! Karlchen_I
Karlchen_I:

Hallo Orient, mir geht es - na ja - einigermaßen gut. Ich sitze am...

 
14.04.00 12:11
#6
Schreibtisch und arbeite ( schreibe einen Aufsatz), und ab und zu schaue ich ins Netz danach, was die Börse macht. Der Schaden bei meinen Aktien hält sich aber in Grenzen ( - 0,2 %) - aber trotzdem mal wieder ein Minus.
Eine kleine Geschichte ! ! ruebe
ruebe:

Schöne Geschichte börse eins

 
14.04.00 12:42
#7
ich fühle mich zur Zeit als Eselhund und verzocke mein Geld an der Börse. Ob ich in die letzte Phase eintrete muß ich mir noch genau überlegen.

Gruß ruebe  
Eine kleine Geschichte ! ! orient
orient:

hallo Karlchen,

 
14.04.00 14:31
#8
meinen heiligen Steag habe ich verkauft mit gutem Gewinn verkauft, die anderen Aktien, na ja, hält sich alles noch in grenzen. die tiefphase geht wieder vorbei und solange schau ich einfach weg, zumal ich von meinen restlichen aktien überzeugt bin.

neue aktien werde ich zur zeit nicht kaufen, da ich denke, dass das noch nicht alles war. ich habe jedoch einige auf meiner watchlist.

es gibt ja auch wichtigeres im leben als aktien und geld, aktien sehe ich mehr als hobby an, deshalb stört mich das ganze auch nicht so.

bei deinem aufsatz wünsche ich dir viel erfolg.

bis dann
Eine kleine Geschichte ! ! brontal
brontal:

Hi orient, auch mal wieder da ?

 
16.04.00 23:55
#9
Du hast Steag verkauft ??? Ok, wollte ich auch, aber nur über 62, wo sie auch an einem Tag, als ich sie verkaufen wollte waren, aber leider nur vormittags, jetzt warte ich halt noch ein wenig.

Ich werde morgen unbedingt kaufen, und wichtigeres gibt es in der Tat, da hast Du recht, aber Spaß macht es trotzdem.

Gute Nacht brontal
Eine kleine Geschichte ! ! InFact
InFact:

Re: Eine kleine Geschichte ! ! einfach KLASSE

 
17.04.00 01:01
#10
so eine Geschichte am Board ... so sagt man doch .. bin neu hier.. ja eigentlich doch nicht... aber angesicht's der angespannten Situation, die so herrscht auf den Aktienmärkten... blabla... ist das ganz nett und man weiß daß es auch Menschen gibt, die noch etwas anderes im Kopf haben als ihr Depot....

aber heute noch wird die Stunde der Wahrheit kommen oder vielleicht hält sie die ganze Woche an...

aber ich denk an die Geschichte...

gruß und danke

InFact
Eine kleine Geschichte ! ! orient
orient:

hallo brontal !! was hast du denn heute gekauft ???

 
17.04.00 22:47
#11
meinen steag habe ich schwerens herzens verkauft, da ich in steag zu hoch investiert war (ca. 95 % meines depots). es ist aber nicht abschied für immer, ich habe heute schon bei 51,50 so ein kribbeln in den fingern gehabt,
dann konnte ich mich aber doch noch bremsen.

ich bin leider eine pessimistin und erwarte weitere fallende kurse.

muss aber nichts heissen.

Eine kleine Geschichte ! ! brokerageprofi
brokerageprofi:

Hallo Orient,

 
17.04.00 23:26
#12
wie kommt man zu solch einer hohen Gewichtung einer Aktie im Depot. Gut, Steag ist seit der Emission hervorragend gelaufen, aber dann müßten ja deine anderen Werte drastisch eingebrochen sein. Oder hast du bewußt eine solche Gewichtung gewählt, wäre aber kaum vorstellbar.

Gruß Brokerageprofi
Eine kleine Geschichte ! ! brontal
brontal:

Hi orient !

 
17.04.00 23:35
#13
95 % !!! ist ja Wahnsinn, hättest ja nur einen Teil verkaufen können, oder ?
Tja, heute war erstmal ein Griff ins Klo mit meinen Orders.
Ich habe extra keine t-online gezeichnet, um mit dem Geld wöchentliche Gewinne in diesen wackeligen Zeiten machen zu können.
Also habe ich 5 (!) verschiedene orders aufgegeben, alle limitiert, und alle mit jeweils zu tiefem Limit (em-tv:66, cybio:80, freenet:90, ricaro:83 und evotec:93,5)
Da erwartungsgemäß alle an der Nasdaq wieder durchgeknallt sind, wird´s diese Woche wohl nichts mehr mit meinen Käufen, vielleicht werde ich dafür aber meine Steags zu über 62 los, dann hätte die Woche doch noch ihr positives gehabt, mal seh´n.
Möglich, daß es noch ein paar Schlenker nach unten geben wird, aber ich hoffe ab jetzt keine großen mehr !

Servus, bis bald, brontal
Eine kleine Geschichte ! ! devision
devision:

an brontal

 
17.04.00 23:49
#14
hallo brontal,

bei emtv wird dein kauflimit bestimmt noch im laufe der woche einglöst werden, sofern du es aufrecht erhälst. momentan sind die sehr volatil. die restlichen werte müssten schon deutlich schlechte tage erwischen.

gruß
devision  
Eine kleine Geschichte ! ! brontal
brontal:

Hi devision !

 
17.04.00 23:59
#15
Stimmt, bei EM-TV war ich auch noch am meisten kompromißbereit, am wenigsten bei ricardo, weil ich es für einen Saftladen halte, aber das Geld, das ich aus dem Gewinn mit ricardo ggf. hätte würde sicher nicht mehr stinken als anderes Geld, und die Börse IST unlogisch, deshalb dachte ich mal ich versuche es.
Bei freenet habe ich auch noch Hoffnung, weil die sehr volatil sind, vielleicht klappt es ja.
Was machst Du denn jetzt, schaust Du voll investiert zu, oder hast Du ein halb oder ganz leeres Depot und wartest auf Kaufgelegenheiten ?
Eine kleine Geschichte ! ! devision
devision:

hi, brontal,vielleicht bist du noch online,

 
18.04.00 00:42
#16
eigentlich bin ich keine zocker-natur,
habe mometan bis auf die zuteilung von antwerpes, einen posten an adva (450E) sowie edel music(27E) überwiegend alles auf der flüssigen seite. ich warte ab. edel macht mich nicht so glücklich. irgendwie habe ich den enthusiasmus an der aktie verloren. da ich denke, das die lange zeit unter der 30E bleiben werden. aber erst mal abwarten.
zuvor war ich dick in sanochemia drin und habe den absprung bei 75E geschafft. ich habe aus einem investment in indonesien gelernt meine raffgier zu begrenzen. seitdem setze ich mir UNTERE und obere verkaufsmarken für die eingekauften werte.

gruß

devision
   

Eine kleine Geschichte ! ! brontal
brontal:

Hi devision

 
18.04.00 18:30
#17
Nein, meine Haupteinkunft ist (leider) die tägliche arbeit, daher schlafe ich manchmal ein wenig, aber nicht immer, das ist schon richtig.

Nun, ich bin noch nicht so weit, daß ich konsequent untere Verkaufsmarken einhalte, aber glücklicherweise sind meine Werte so gewichtet, daß die volatilen Knallerbsen in meinem Depot kein zu großes Gewicht haben und das ist auch gut so.
Na für das erste kann ich mir meine Limits wohl in die Haare schmieren, mal sehen, was nach Ostern abgeht.

verschwitzte Grüße eines fleißigen Angestellten, brontal
Eine kleine Geschichte ! ! orient
orient:

hallo brontal, auf die idee mit dem teilverkauf bin ich auch gekommen

 
18.04.00 20:50
#18
zunächst habe ich 2/3 meiner steag-aktien verkauft, bei 59, dann sind die abgestürzt. nachdem die sich berappelt haben, habe ich die restlichen bei   60,20 E verkauft.

jetzt ärgere ich mich natürlich, dass ich gestern nicht bei 51,50 eingestiegen bin, aber man soll ja auch mit dem zufrieden sein was man hat, hätte auch anders ausgehen können.

hallo brokerageprofi, ja steag war meine erste aktie, da diese sehr überzeugend war, habe ich fast alles reingepackt, was zur verfügung stand.

die anderen aktien habe ich mir nach und nach zugelegt, und nie eine gewisse  summe überschritten, da diese eher spekulativ sind. bei steag wusste ich, dass mir nicht viel passieren konnte.

wünsche euch noch einen schönen abend.

bis dann
Eine kleine Geschichte ! ! Karlchen_I
Karlchen_I:

Orient: Gleichfalls schönen Abend. Was Du zur Bedeutung der Akti.

 
18.04.00 20:59
#19
gesagt hast, mach Dich sehr sympatisch. Ansonsten meine ich, daß´Du mit STEAG ein Riesenglück gehabt hast. In einem Jahr sehe ich deren Kurs bei allenfalss 20 €. Das ist ein Maschinenbauunternehmne, das deshalg so hoch bewertet ist, weil es zur Zeit eine gute Auftragslage hat ( was sich aber wohl demnächst geben wird), und weil es am Neuen Markt notiert ist.

Meine Vermutung: In einem halben oder in einem Jahr ist Steag abgestandener Kaffee.
Eine kleine Geschichte ! ! short-seller
short-seller:

Hi Karlchen ! EINSPRUCH !!!

 
18.04.00 22:46
#20
Das mußte ich kurz loswerden. Meine Begründung zu Steag kennst Du ja mittlerweile schon. Ich kenne außer SNG + Steag kein anderes "Maschinenbau unternehmen" das derartige Wachstumsrate aufweist, wobei wir gerade am Anfang eines Booms der CDR, DVD und DVDR stehen. Dennoch kann ich nicht leugnen daß Steag stagnierende Auftragseingänge zu verzeichnen hat, aber das ist wohl eher hausgemacht, was die Quoten von SNG belegen.

Grüße
Shorty
Eine kleine Geschichte ! ! brokerageprofi
brokerageprofi:

Hi Orient, Glückwunsch für dein gutes Händchen

 
18.04.00 23:18
#21
Nach dem Motto: no risk, no fun. Diese Vorgehensweise kann aber auch schnell nach hinten losgehen, d.h. bitte nicht unvernünftig werden.

Weiterhin viel Erfolg


Gruß Brokerageprofi
Eine kleine Geschichte ! ! brontal
brontal:

Hi orient

 
19.04.00 01:31
#22
dann rück doch mal raus, was sind denn Deine spekulativen Aktien ?
Meine solide Basis ist und bleibt Medion.
Eine kleine Geschichte ! ! orient
orient:

guten morgen brontal

 
19.04.00 10:43
#23
die restlichen aktien die ich noch im depot habe sind:

ballard         einstieg: 79,80 E, danach waren die teilweise bei 130 E
hemosol                    5,95 E
solarworld                49 E
und akbank                 4,30 E


hallo brokerageprofi, du hast recht, man sollte nie unvernünftig werden, aber wie gesagt, ich bin nach wie vor von steag überzeugt, werde bei einem guten einstiegspreis wieder einsteigen, nur nicht mit so viel einsatz.

bis dann
bis dann
Eine kleine Geschichte ! ! orient
orient:

hallo karlchen, wie kommst du denn darauf, daß ...

 
19.04.00 11:45
#24
steag auf 20 E fällt ?? das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, ich bin eher der meinung, dass steag aufgrund der schlechten marktlage gefallen ist.

einen schönen tag noch.
Eine kleine Geschichte ! ! Karlchen_I
Karlchen_I:

Hi Orient. Schön was von Dir zu lesen..........

 
19.04.00 12:00
#25
Steag ist ein Maschinenbaunternehmen, daß zur Zeit von einem Nachfrageboom bei den DVD-Pressen profitiert. Das ist auch nicht erstaunlich, denn die DVD sind neue Datenträger, und diese Technik steht erst am Anfang. Damit die DVD auf den Markt gebracht werden können, müssen sich die Hersteller mit Pressen eindecken. Das geschieht gegenwärig. Also der Nachfrageboom bei den Pressen geht dem zu erwartenden Boom bei DVD voraus. Wenn sich aber erst einmal die DVD-Hersteller weitgehend mit Pressen eingedeckt haben, dann ist es mit dem Boom bei den Pressen vorbei.

Etwas ähnliches gab es bei den CD-Pressen. Und was ist mit den Unternehmen, die Maschinen für Compaktcassetten, Videos etc. hergestellen.

Kurz und knapp: Wenn es mit dem Nachfrageboom bei den DVD-Pressen vorbei ist, dann ist Steag nur wie ein "normales" Maschinenbauunternehmen zu bewerten. Und schau mal auf die Bewertung von MAN, Heidelberger Druck oder Schuler - dann sind meine 20 Euro nicht zu  tief gegriffen.
Eine kleine Geschichte ! ! short-seller
short-seller:

Erneuter Einspruch Karlchen ! Die DVD-Story fängt gerade erst an.

 
19.04.00 13:17
#26
Nach der CD kam die CDR. Jetzt steht die DVD am Anfang !! Danach kommt die DVDR.

Auch wenn Du Recht hast, daß ein Rückgang erst beim Maschinenbauer spürbar wird, so sollte man bedenken daß eine Riesenstory am Anfang steht und die Nachfrage gigangtisch ist. Die Nachfrage kann auf Grund der begrenzten Kapazität nicht in einem Jahr gedeckt werden - das dauert ein bischen länger.

Noch auf Jahre hinaus werden Steag und SNG bis an die Kapazitätsgrenze produzieren. Vielleicht ist die Welle in 5, vielleicht aber auch erst in 10 Jahren vorbei. Doch bis dahin werden beide Unternehmen enorme Gewinnrücklagen gebildet haben und von daher immer wieder für eine zusätzliche Überraschung gut sein.

Ich rechne bei Steag in einem Jahr mit einem dreistelligen Kurs, auf keinen Fall mit 20.

Grüße
Shorty
Eine kleine Geschichte ! ! Karlchen_I
Karlchen_I:

Shorty, man wird sehen. Aber sehr genau sollte man auf die Auftra.

 
19.04.00 13:23
#27
sehen. Wenn sich da etwa ein Rückgang abzeichnet, dann würde ich sofort flüchten. Angesichts des sich abzeichnenden DVD-Booms können Rückgänge bei den Auftägen wohl kaum auf konjunkturelle Schwankungen zurückzuführen sein.
Eine kleine Geschichte ! ! short-seller
short-seller:

Hi Karlchen !

 
19.04.00 13:45
#28
Auftragsrückgänge können, wie gestern bereits postete, auch Firmenabhängig sein. Wenn also ein Unternehmen nahezu stagnierende Eingänge zu verzeichnen hat, muß dies nicht ein generelles Problem sein. Es kann sich lediglich um eine Verschnaufpause handeln, vor allem dann wenn 1.) die Mitbewerber weiter wachsen und 2.) das Wachstum im Vorjahr unverhältnismäßig stark war.

Steag wird in der nächsten Zeit sicherlich Federn lassen, aber das ist nur von kurzer Dauer.

Grüße
Shorty
Eine kleine Geschichte ! ! Karlchen_I
Karlchen_I:

Boom und Verschnaufpause? Das paßt logisch wie empirisch nic.

 
19.04.00 13:52
#29
Eine kleine Geschichte ! ! short-seller
short-seller:

Doch Karlchen, es passt zusammen !

 
19.04.00 14:01
#30
Wenn ein Unternehmen überdurchschnittlich gewachsen ist, kann es auch mal zu Stagnationen kommen da entweder der Vertrieb nicht schnell genug mitgewachsen ist oder zum anderen die Produktionskapazität an der Grenze ist.

Ein klares Zeichen für einen weiteren Boom ist aber, wenn nur ein einzelnen Unternehmen Stagnation vorweist und nicht die gesamte Branche.

Grüße
Shorty
Eine kleine Geschichte ! ! brontal
brontal:

Interessant !

 
20.04.00 00:25
#31
Also ich hätte trotzdem gerne 62 E erst mal für meine Steags, und zwar noch im April, hat heute leider wieder nicht geklappt.
Langfristig denke ich auch, daß das Geschäft weiter boomt (man denke nur an den Effekt, der sich z.B. durch die neue Sony Play Station 2 ergibt, die wird doch mit CDs betrieben, oder nicht ?)

orient: Das sind ja alles Ami-Titel, bis auf den letzten, Neuer Markt interessiert Dich nicht weiter, oder ?
Eine kleine Geschichte ! ! short-seller
short-seller:

Hi Brontal !

 
20.04.00 11:09
#32
Wenn Du Deine Steag mit 62 verkaufen willst, solltest Du mal eine Ulti-Order reinlegen, sonst wird das nie was.

Grüße
Shorty
Eine kleine Geschichte ! ! Karlchen_I
Karlchen_I:

Shorty: Sieh Dir bitte mal die AdHoc von heute an und les mal mein.

 
12.05.00 08:46
#33
oben. Worauf Du besonders schauen solltest ist die Aussage zu den Auftragseingängen. M.E.: Das war's wohl.

www.vwd.de/adhoc/final/106396.html
Eine kleine Geschichte ! ! short-seller
short-seller:

Hi Karlchen !

 
12.05.00 08:54
#34
Ich habe doch oben nichts anderes gesagt, oder ?

Im Gegensatz zu Steag hat Singulus aber keine Stagnation zu vermelden, daher ist es keine Branchenabschwächung sondern ausschließlich unternehmensbedingt. Aus Analystenseite ist die Meldung übrigens positivs zu verstehen, da der Auftragseingang mit 13% über dem Niveau des Vorjahres lag. Erwartet worden war ein rückläufiger Auftragseingang fürs erste Quartal.

Grüße
Shorty
Eine kleine Geschichte ! ! Karlchen_I
Karlchen_I:

Shorty: ????????????? Bei Singulus finde ich keine Angaben über.

 
12.05.00 09:27
#35
Auftragseingänge über das erste Quartal hinaus. Was meinst Du?
Eine kleine Geschichte ! ! short-seller
short-seller:

Hi Karlchen. Tja in dieser Hinsicht muß ich Dir irgendwie recht ge.

 
12.05.00 10:16
#36
Ich kann bei Singulus auch keine Angabe über die Folgezeit entdecken. Entweder hast Du recht mit Deiner Prognose oder die Erwartung fehlt einfach nur so ohne Angabe von Gründen. Warten wir mal ab.

Grüße
Shorty
Eine kleine Geschichte ! ! tobby
tobby:

Hallo shorty, STEAGS Kurs sieht gestern und heute nicht sehr berausch.

 
16.05.00 10:37
#37
Gestern trotz der guten Zahlen ein dürftiges Plus, heute gleich wieder ein Minus. Wie erklärst Du Dir das?

Ich mach mir zwar bei Steag keine Sorgen, aber etwas verwundert bin ich schon!

tobby
Eine kleine Geschichte ! ! ZaphodBeeblebrox
ZaphodBeeble.:

mal 'ne Frage zu Steag

 
16.05.00 11:58
#38
... meine Freundin hat letzte Woche ein Kraftwerk der Steag besichtigt.
In dem dort gezeigten Werbefilm wurde natürlich auch auf die DVD Geschichte und die dolle Kursentwicklung seit der IPO eingegangen.
Mir wurde in diesem Moment wieder bewusst, das die noch andere gewichtige(!)
Geschäftfelder haben. Kennt jemand hier die genaue Aufteilung und speziell
den Anteil, den die Herstellung von CD/DVD-pressen am gesamten Geschäfts-
volumen hat ?  
Eine kleine Geschichte ! ! tobby
tobby:

Zu STEAG!

 
16.05.00 12:38
#39
Steag Hamatech ist eine Tochtergesellschaft der STEAG AG und betreibt so weit ich weiß nur ! das CDR/DVD-Maschinen-Geschäft!
Die anderen Geschäftsfelder der STEAG darft Du nicht mitrechnen!


tobby
Eine kleine Geschichte ! ! short-seller

Etwas zu Steag

 
#40
Erstmal muß ich Tobby bestätigen, Steag Hamatech AG ist eine Tochtergesellschaft der Steag AG, die wiederum zur RAG gehört. Insofern haben die anderen Bereiche keinen Einfluß auf Steag Hamatech.

Tobby: Die Zahlen waren nicht schlecht aber auch nicht berauschend. Währen Umsatz und vor allem Ertrag erstklassig waren, lagen die Auftragseingänge nur um 13% über dem Vorjahresniveau. Was an sich positiv stimmt, ist erwogene Anhebung der Planzahlen für 2000, die in den nächsten Wochen erfolgen soll.

Grüße
Shorty


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Singulus Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
27 7.745 Analysten Treffen bei Singulus ....... DieWahrheit Zoppo Trump 09.12.16 12:50
  102 Singulus Technologies AG Unternehmensanleihe flipp magmarot 31.07.16 19:06
    Löschung teMan   01.06.16 00:26
27 3.014 Singulus, wird der Turnaround geschafft ? Hirschmann WasWäreWenn 09.03.16 13:27
  6 Löschung Staatszerfall Staatszerfall 28.12.15 15:19