Ein neuer Internetholding-"Star"? DEEPGREEN seit 1 Woche unter Beobachtung.

Beitrag: 1
Zugriffe: 167 / Heute: 1
Ein neuer Internetholding-

Ein neuer Internetholding-"Star"? DEEPGREEN seit 1 Woche unter Beo.

 
#1
Nachdem es nun schon auf dem Consors Board geposted wird (zum Glück schnell verschwunden), ist DGM (Deepgreen Minerals, 867446)wohl kein Geheimtip mehr für diese Board.

Dennoch ein paar Infos aus WO (und von mir, thanks an GURU, Copyright;-):

Sicherlich haben in den letzten Wochen und Monaten Gesellschaften wie ADULTSHOP (Western Minerals), ADELONG,
GRANGE oder zuletzt TERREX die Phantasie der Spekulanten in Australien und Deutschland beflügelt. Doch egal wie
diese Firmen auch heißen mögen, eines haben sie fast alle gemeinsam. Einen geplanten oder bereits durchgeführten
Wandel von der Rohstofffirma zur heißen Internetspekulation. Gerade der australische Aktienmarkt bietet hierzu
hervorragende und kapitalgünstige Möglichkeiten. Hiermit sind vor allem die fast leeren und damit durchaus interessanten
Aktienhüllen börsennotierter Firmen gemeint, wobei die anfangs aufgeführte Auflistung sicherlich noch durch eine Vielzahl
von Beispielen ergänzt werden könnte. Die relativ geringe Marktbewertung und der Mitte/Ende 1999 einsetzende Boom
auch in der australischen Hightechszene sprechen für diesen Markt und seine noch vorhandene Unterbewertung
gegenüber den U.S.A. oder Deutschland. Natürlich ergibt sich gerade durch die sehr einfache Handhabung bei der
Einführung australischer Aktiengesellschaften in den Freiverkehr an den deutschen Börsen ein klarer Zeitvorteil. So
scheint es seit einiger Zeit in Deutschland zwei oder drei regelrecht organisierte Gruppen von Investoren bzw. Anlegern
oder auch Spekulanten zu geben, die sich genau auf diese Art der Entwicklung von neuen heißen INTERNETFIRMEN
spezialisiert haben. Oft sind sehr ähnliche Muster bei der Vermarktung, der Vorbereitungsphase und der

Handelsaufnahme zu beobachten.
Eine dieser möglicherweise wirklich noch unentdeckten Phantasiegeschichten soll dieser Bericht und die dazugehörige
Analyse widmen. Da der Verfasser dieses Kommentars bereits seit einigen Jahren gerade den australischen und
kanadischen Markt kennt und seine verwendeten Quellen für zuverlässig hält, soll daraus aber nicht der Eindruck
entstehen, daß die hier aufgestellten Vermutungen nicht einer gewissen Willkürlichkeit entbehren. Doch nun nach dem
langen Vorwort endlich zu den Fakten, Gerüchten und Auffälligkeiten die sich um die australische Beteiligungsfirma
DEEPGREEN MINERALS ranken. Aufmerksam wird man auf so eine Geschichte doch Zufälle und Kommentare im
Internet, die aber oft sehr schemenhaft und ungenau sind. Deshalb vielleicht zuerst einmal die Angaben zur Gesellschaft.


DEEPGREEN MINERALS hat die deutsche WKN 867446 und wird an den deutschen Börsen München und Stuttgart seit
15.06.1999 bzw. 22.06.1999 gehandelt. Die ersten nennenswerten Umsätze kamen jedoch erst seit Anfang vergangener
Woche zustande, wobei nach den ersten kleineren Umsätzen bei 0,01 EURO sehr schnell Kursfestsetzungen bei 0,02
EURO erfolgten und die Stückzahlen bis zu 10 Mio. am Tag erreichten. Natürlich ist dies im Verhältnis zu insgesamt
ungefähr 700 Mio. ausstehenden Stammaktien relativ gering zeigt aber ein neu entfachtes Interesse von einigen Anlegern
und Zockern. Hauptbörse ist natürlich Sydney, wo die Aktie mit dem Kürzel DGM auch im gesamten Jahr 1999 die
höchsten Umsätze aller Aktien in Stück erzielen konnte ( kein Wunder bei dieser Aktienzahl !). Der Jahreshöchstkurs lag
hierbei bei 0,022 A$ im Mai 1999 und wurde in einer Spekulationswelle bezüglich einer der Beteiligungen der
DEEPGREEN MINERALS erreicht. Gerade die Vielzahl der unterschiedlichen Beteiligungen durch Aktienübernahme,
Kreditübernahme oder Optionsvereinbarungen lassen das ganze Gebilde des bestehenden Unternehmens ziemlich
undurchsichtig erscheinen. Obwohl dies sicherlich nicht ganz so ist, wurde durch die Ausgabe von sog. Vorzugsaktien mit
einer 10% Zinsverpflichtung und zusätzlichen Optionen die Verwirrung innerhalb der vergangenen Monate noch größer.
Die oft sehr hohen Umsätze werden in der australischen Presse fast immer durch die hohe Anzahl an Daytradern erklärt,
die aufgrund einer Besonderheit des australischen Marktes außergewöhnliche Chancen bei diesen sogenannten
Penny-Stocks sehen. So muß der Käufer dieser Aktie erst 3 Tage nach dem erfolgten Kauf das Geld zur Verfügung haben
und hofft natürlich auf eine Steigerung des Kurses um mindestens 0,001 oder mehr, um dann sofort wieder mit einem
klaren Profit verkaufen zu können. Diese scheinbar in Australien sehr gängige Praxis führt oft zu deutlich erhöhten
Umsätzen, wenn etwas Bewegung in den Kurs zu kommen scheint. Diese reinen Zocker dürften sich im Normalfall auch
relativ wenig für die wirkliche Unternehmens-entwicklung interessieren. Auffallend sind natürlich die sehr hohen Umsätze
Anfang Dezember 1999 und die in den letzten drei Tagen, wobei bis über 100 Mio. Aktien, also ca. 15 % des gesamten
Aktienkapitals gehandelt wurden. Zu den einzelnen Teilbereichen der Gesellschaft sollte folgende unternehmensinterne
Aufteilung herangezogen werden. DEEPGREEN MINERALS ist als klassische Minenfinanzierungs- und
Investmentgesellschaft einzustufen, wobei 7 Hauptaktivitäten zu unterscheiden sind. Es handelt sich hierbei um das
Kohlegeschäft in Nordamerika (Kanada und U.S.A.), den gleichen Bereich in Australien und dem Rest der Welt, dem
Costerfield Gold- und Antinomyprojekt in Australien, der Rohstoffexploration in Vietnam, der direkten Aktienbeteiligung in
der börsengelisteten INDIAN MINING ( einer australischen Goldfirma mit Interessen in Indien), der Aktienbeteiligung an der
kanadischen CASSIAR MINES&METALS und der weiteren Aktienbeteiligung an der australischen Internetfirma KIDZ.NET
(früher Walhalla Mining). Diese Vielzahl der Beteiligungen aus den unterschiedlichsten Bereichen scheint zunächst etwas
planlos und wenig durchdacht, jedoch ist besonders in den letzten Wochen eine klare Strategie dahinter ersichtlich und
erkennbar. So sollen alle Beteiligungen direkt in Aktien umgewandelt werden und diese, soweit noch unnotiert, innerhalb
des Jahres 2000 an die Börse gebracht werden. Hier wurde bereits eine klare Straffung und Konzentration auf die
Bereiche Technische Entwicklung im Bereich der Kohleförderung, Entwicklung und Produktionsaufnahme des
Magnesiumprojektes in Kanada (CASSIAR MINES&MINERALS) und dem weiteren Ausbau zusätzlicher Beteiligungen
sichtbar. Mit der Beschlußverfassung der Hauptversammlung Ende November 1999, würde diese nun auch außerhalb des
Rohstoffbereiches liegen. Der genaue Wortlaut hierzu lautet : "Dies (Die Änderung des australischen Status von No
Liability auf Limited Liability) wird es der Gesellschaft ermöglichen anderen Aktivitäten als allein dem Rohstoffbereich
nachzugehen, ....". Auch im Quartalsbericht taucht bereits der aussagekräftige Abschnitt auf : "Wenn diese Investments
auslaufen oder veräußert wurden (damit sind alle alten Investments gemeint), werden diese die Gesellschaft unterstützen,
neue Risiko-Beteiligungen im Rohstoff und Technologiebereich einzugehen. Einige dieser Venture-Beteiligungen wurden
bereits untersucht und geprüft."
Nochmals wird auf die zusätzlichen Perspektiven in bisher geschäftsfremden Bereichen, im sehr ausführlichen Text des
Prospektes zur bereits durchgeführten Plazierung von Vorzugsaktien Mitte November 1999, eingegangen. Sollte die
damalige Gesamtplazierungssumme von ca. 3,25 Mio. A$ erreicht worden sein, würde hier ungefähr 1 Mio. A$ oder sogar
mehr, als freies Kapital zur Verfügung stehen. Da vor wenigen Tagen außerdem die Veräußerung eines großen Anteils an
der INDIAN MINING vermeldet wurde, ergibt sich hieraus ein weiterer Zufluß von mindestens 1 Mio. A$. Eine weitere erst
Anfang Januar 2000 vermeldete Aktien-plazierung könnte nochmals 0,5 Mio. A$ erbringen. Zieht der überlegte Investor
nun viele der eben aufgeführten Faktoren zusammen, scheint die Gesellschaft eine größere Investition vorzubereiten. Bei
Betrachtung der Tatsache, daß DEEPGREEN MINERALS bereits per 30.06.1999 seine Investments im Bereich der
börsennotierten Firmen auf 3,1 Mio. A$ bezifferte und diese seitdem kontinuierlich ausgebaut und gestrafft hat, scheint
bisher noch keine INTERNETPHANTASIE im Aktienkurs eingepreist zu sein. Als bestes Beispiel steht der Unternehmung
außerdem die direkte Aktienbeteiligung in der ehemaligen Minenaktiengesellschaft Walhalla Mining zur Verfügung.
Hiervon hatte DEEPGREEN insgesamt 750.000 Aktien und über 3 Mio. Optionen, die sich durch die Neuausrichtung in
den Internetsektor bereits vervielfachen konnten. Außerdem wurde überraschenderweise Anfang Dezember 1999
bekannt, daß auch GEORGE SOROS innerhalb kürzester Zeit 8 % dieser Firma über seine Fondsgesellschaften
erworben hat. Somit sollte dem Management direkt vor Augen stehen, wie eine solche Umstrukturierung völlig neue
Perspektiven und Kurschancen bieten kann. Überlegt der Investor nun, daß ohne eine Meldung der Kurs innerhalb der
letzten drei Börsentage Mittwoch, Donnerstag und Freitag unter riesigen Umsätzen von über 225 Mio. Aktien von 0,013
bis auf teilweise 0,019 A$ explodieren konnte, sollte der aktuelle Börsenwert sicherlich noch enormen Spielraum nach
oben offen lassen. Allein eine Ankündigung eines direkten Einstieges in den Internetbereich könnte den Kurs der
DEEPGREEN MINERALS sicher innerhalb weniger Stunden um 100 % und mehr anspringen lassen. Sicherheit geben
außerdem auch die Partner, besonders sitzen bei der aussichtsreichsten Rohstoffbeteiligung in Kanada, renommierte
Automobilfirmen wie HYUNDAI mit im Boot. Da DEEPGREEN MINERALS sich bereits über 3 % dieser börsennotierten
Firma sichern konnte, mit einer Option innerhalb der kommenden Wochen bis zu 10 % des gesamten Aktienkapitals zu
erwerben, sollte durch die anlaufende Produktion eine zusätzliche Cash-Flow Möglichkeit gegeben sein. Sollte hieraus
eine wirkliche Produktion von über 20 Jahren entstehen können, ist gerade dieses Investment sicherlich innerhalb
kürzester Zeit mit einem Vielfachen vom aktuellen Wert anzusetzen. Im direkten Vergleich zu den bereits anfangs
erwähnten Aktien scheint der spekulativ ausgerichtete Anleger hier noch die Chance eines frühen Einstieges in eine
mögliche INTERNETFIRMA vorzufinden. Die bereits angesprochenen Quellen und die Andeutungen der Gesellschaft
lassen eine Veröffentlichung in Kürze erwarten, die sicherlich stark kursbeeinflussende Wirkung hätte.

DGM hat seine Fühler bereits nach Kanada und Israel (!!) ausgestreckt wie ich aus sicherer Quelle erfahren habe.
Man kann wohl erwarten, daß es in nächster Zeit eine Meldung bzgl. einer Neuorientierung geben wird.Die rEchtsformänderung ist schon durch.
Mein Tip: Nicht lange abwarten und mit etwas Zockergeld vor der NM Korrektur rein.
Ich habe mir lächerliche 300.000 genehmigt (200.000 zu 0,01, 100.000 zu 0,02). Ein Versuch ist es allemal wert.

Meinungen dazu ?? (bitte keine Verunglimpfungen, darauf wird nicht mehr reagiert, in keinster Weise)

Gruß an alle Risikofreudigen !



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen