Dollar/Euro und unsere Kurse

Beiträge: 6
Zugriffe: 989 / Heute: 1
Dollar/Euro und unsere Kurse cap blaubär
cap blaubär:

Dollar/Euro und unsere Kurse

 
03.06.00 14:28
#1
Osnabrück (ADX). Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) sieht für
den Euro ein «sehr hohes Aufwertungspotenzial». Eichel sagte der
«Neuen Osnabrücker Zeitung» (Samstagausgabe), er sei sich sicher,
dass die Finanzmärkte «sehr bald» die Fundamentaldaten der
europäischen Wirtschaft in eine Neubewertung der Gemeinschaftswährung
einfließen lassen würden. Der Euro habe sich in Europa «hervorragend
bewährt». Er sei wegen der niedrigen Inflationsrate und dem
Wirtschaftswachstum schon jetzt «eine starke Währung». Das werde er
in Zukunft auch im Verhältnis zum Dollar «eindrucksvoll beweisen» und
nicht auf dem niedrigen Stand verharren.

Wenn Amis in nen reinsteigenden Euro Investieren rappelts hier mächtig im Karton,auch die"guten"Zahlen sprechen von ner abflachenden USkonjunktur was Fondmanager eigentlich nicht begeistern sollte,riecht irgendwie nach reibach hier,auf der sicheren Seite Brokat/Poet/Adva/Intershop+Co die in US Banken schon nen Namen haben.
ist nur so ne Idee(mit der Umkehrung dieser Geschichte sind wir bisher massiv vermöbelt worden,zu fallenden Kursen hatten Amifonds mit zerbröselden Euro zu kämpfen,das hieß in der konsequenz nichts wie raus)
blaubärgrüsse
Dollar/Euro und unsere Kurse AktiOnNow
AktiOnNow:

cap blaubär: Mal wieder ein dickes DANKE für Deine trefflichen Inf.

 
03.06.00 14:31
#2
Dollar/Euro und unsere Kurse KOHLHAAS II
KOHLHAAS II:

Möglich, ist ja wohl alles.

 
04.06.00 10:28
#3
Aber, wenn die Amis jetzt noch vor den "Wahlen" einen schwachen Dollar riskieren - wandert dann nicht Kapital ab ?! - Das wäre doch höchst gefährlich für die US-Börse.
Mein bescheidener Anfängertip:
Was brauchen die Amis bis zu den Wahlen ?
Einen starken Dollar, damit frisches ausländisches Kapital (die eigene Notenbank kommt ja gar nicht mehr mit dem Papierdrucken nach) der US-Börse zugeführt wird und kein Kapital abwandert. Die einen Seifenblasen müssen am Schweben gehalten werden, die anderen dürfen nicht platzen. Die Aktiendepots der Wahlschafe sollen gut aussehen.
Bis zu den Wahlen müssen die Amis die Größten und Besten sein.
Also erneuter Angriff der US-"Politbankermafiosi" auf den Euro, schon vielleicht bald nach Beendigung des Europaverar..etrips des französisch-Fans geiler Billy. (Braucht sich jetzt bei seinen EU-Regierungskollegen keinen Rüffel holen)
Kurzgesagt: Euro runter bis zu den US-Wahlen, später rauf, wenn es den United Pigs bzw. ihrer Finanzoligarchie in den Kram paßt. Die können noch immer machen was sie wollen, denn Europa ist ein Koloß, der auf dzt. 15 schwachen Beinen steht, die nicht im Gleichschritt marschieren können oder wollen.
Dollar/Euro und unsere Kurse cap blaubär
cap blaubär:

Re: Dollar/Euro und unsere Kurse

 
04.06.00 11:09
#4
denke ehr Onkel Soros und seine Enkel vermöbeln den Euro,Frage ist nur wann deckt man die Karten auf bzw verlässt den Pokertisch.Das der $ nicht im freien fall endet ist klar nur bisher liefs halt gegen uns als nächstes käm jetzt das Zeitfenster der Assetmanager(aber immer im Hinterkopf behalten das die Leute die bisher am abkacken des € verdient haben und das damit fossierten es in der umgekehrten richtung wohl auch tun werden)
Ich wollte damit nicht sagen ab Montag....... ist mehr als Tendenz gemeint Japan bleibt krank USA ist am Top also sollten sich die Weltgroschen langsam ein neues Plätzchen suchen
blaubärgrüsse  
Dollar/Euro und unsere Kurse ProfitGalore
ProfitGalore:

Der Dollar wird in 2000 mind. 20% verlieren .....

 
04.06.00 12:03
#5
..... und den Euro deutlich über die 1.05 hieven :)

Das Wachstum in USA hat seinen Peak erreicht, ausländsiche Waren werden für die Amis teurer, das drückt wiederum auf die Konjunktur und den US-Dollar.
Währungsverluste an den Finanzmärkten werden dann weiterhin den Dollar unter Druck stehen lassen.

Ich gehe soweit zu behaupten, die Anmis stehen im Vorhof einer Rezession in 2001 (Dauer ca. 1 bis 1,5 Jahre).

Der Euro wird einer der Sieger in 2000 sein ! Kauft Euch Calls auf den Euro und/oder hedged Eurer Portfolio gegen Währungsverluste !

ProfitGalore
Dollar/Euro und unsere Kurse n1608

Re: Dollar/Euro und unsere Kurse

 
#6
aus vwl sicht sieht es zum ersten mal seit einführung wirklich gut für unseren euro aus. zwar liegt der spread bei den zinsen zw. amiland und euroland noch weit auseinander, doch haben die letzten zahlen aus usa deutlich gemacht, daß die zinserhöhungen wirkung zeigen. wenn man nun bedenkt, daß sich zinserhöhungen erst mit einem gap von 6-12 monaten im realen wirtschaftsleben auswirken, haben schon die ersten zinserhöhungen aus dem ende letzten jahres ihre wirkung gezeigt. die eigentliche erhöhungswelle folgte aber ers dieses jahr, so daß eine weitere abschwächung der us konjunktur folgen wird. somit wird der euro von zwei seiten unterstützt. 1. der spread im wirtschaftswachstum wird in den nächsten 6-12 montaen eingeebnet 2. auf sicht von zwölf monaten wird auch der zinsspread gehörig abgebaut werden werden, da euroland im nächsten jahr die eine oder andere zinssenkung bevorstehen dürfte.
ergo eine investition in einem euro-call dürfte eine lohnende investition werden. habe mich jedenfalls bei 0,94 und 0,89 mit calls eingedeckt.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen