Die Experten sind wieder da - das stützt den Markt ..

Beitrag: 1
Zugriffe: 104 / Heute: 1
Die Experten sind wieder da - das stützt den Markt .. jopius

Die Experten sind wieder da - das stützt den Markt ..

 
#1
in den nächsten Wochen bestimmt nicht:

24.05.2000
18:59
Experten fordern Leitzinsanhebung

Berlin (vwd) - Einen Tag vor der nächsten Sitzung des Rats der Europäischen Zentralbank (EZB) hat der Präsident des Münchener ifo Instituts für Wirtschaftsforschung, Hans-Werner Sinn, die EZB am Mittwoch dazu aufgefordert, zur Stabilisierung des Euro die Leitzinsen erneut anzuheben. Dies sei sinnvoll, denn "die US-Zinsen sind gestiegen, und der Euro ist schwach", sagte Sinn der "Berliner Zeitung (Donnerstagausgabe). Die EZB könne jetzt mit den Leitzinsen "problemlos um einen weiteren Viertel- oder halben Prozentpunkt hochgehen".


Der Chefvolkswirt der Deutsche Bank AG, Norbert Walter, empfahl der EZB, möglichst rasch eine deutliche Zinserhöhung vorzunehmen. "Ich würde gleich morgen den Zins um ein halbes Prozent erhöhen", sagte Walter in einem Interview mit "DW-tv". Allerdings zeigte er sich skeptisch, ob die EZB in nächster Zeit die Zinsen gleich in dieser Größenordnung erhöhen werde. +++ Andreas Kißler

vwd/24.5.2000/ak/sei

-------------

AUSBLICK: Analysten erwarten im April in Eurozone M3-Anstieg von 5,9% - 6,7%

PARIS (dpa-AFX) - Volkswirte erwarten für die Eurozone im April einen Anstieg der Geldmenge zwischen 5,9% und 6,7% im Vorjahresvergleich. Im März hatte das Geldmengenwachstum in Euroland noch bei 6,5% gelegen. Beim gleitenden Dreimonatsdurchschnitt von Februar bis April rechnen Experten mit einem M3-Wachstum zwischen 6,1% und 6,5%. Für den Zeitraum Januar bis März hatte die Europäische Zentralbank (EZB) zuletzt ein Geldmengenwachstum von 6,0% ermittelt. Der erwartete Anstieg beim Dreimonatsdurchschnitt ist überwiegend darauf zurückzuführen, dass die schwache M3-Wachstumsrate im Januar nun wegfällt. Im Januar hatte sich das M3-Wachstum auf 5,3% abgeschwächt, um dann im Februar erneut auf 6,1% zu steigen. Für die Veröffentlichung der April-Zahlen hat die EZB kein Datum gesetzt. Üblicherweise geben die Frankfurter Währungshüter jeden Monat die M3-Zahlen um den 20igsten Geschäftstag herum bekannt.





Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen