Die Bücher sind zu - Gruß an Estrich

Beiträge: 5
Zugriffe: 492 / Heute: 2
HELKON MEDIA .
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Identiv 2,52 $ -2,33%
Perf. seit Threadbeginn:   -99,58%
 
Die Bücher sind zu - Gruß an Estrich Idefix1
Idefix1:

Die Bücher sind zu - Gruß an Estrich

 
15.12.99 16:25
#1
Nicht nur die der meisten Fonds - aber noch nicht aller - sondern auch meine.

Habe am Montag noch Kinowelt aufgestockt und Augusta zu 65 gekauft und heute morgen SCM zu 57,... Dafür wurden Plenum und vorhin OTI wieder rausgehauen.

Investitionsgrad ca. 85 % - leider ein wenig höher als geplant.
Der Tag heute hat leider gekostet, aber es konnte ja auch nicht ewig weitergehen.

Helkon und Infomatec werden wohl zu Langfrist-Investments - leider ungeplant. I. ist doch noch zum größten Performance-Fresser geworden. Schade. Aber 2000 kommt ja auch noch.

Especially an Estrich: Habe noch immer keine DAX-Long-Puts - aber nur weil sie mir zu teuer geworden sind (wegen der Vola), aber dafür meine inzwischen auch sehr teuer gewordenen Short-Calls. Werde nach dem Verfalltag evtl. zuschlagen.


Gruß Idefix
Die Bücher sind zu - Gruß an Estrich furby
furby:

Idefix, mit 85% Investitionsgrad bist Du aber ganz schön optimistisch

 
15.12.99 16:33
#2
Ich werde meinen Investitionsgrad von derzeit etwa 50% noch weiter reduzieren. Aber das ist ja hier eine Glaubensfrage, ob man y2k Problem erwartet oder nicht.

Ich würde Kinowelt, Augusta, SCM an Deiner Stelle baldmöglichst verkaufen. Allerdings auch eher wegen übergeordneten Börsenstimmungen und weniger wegen den Unternehmen

Gruß furby
Die Bücher sind zu - Gruß an Estrich Idefix1
Idefix1:

Hi Furby

 
15.12.99 16:41
#3
Ich habe (NOCH) nicht das Gefühl, daß die Märkte ein y2k-Problem sehen. Aber vielleicht ist das ja das Gefährliche.

AT&s, Augusta und Highlight bleiben im Depot ohne SL. Teilweise auch aus steuerlichen Gründen. Für den Rest überleg ich mir in den nächsten Tagen ein SL, nur ist es derzeit sehr riskant, falsch ausgestoppt zu werden.

Gruß Idefix


PS. Geplant war ein Investitionsgrad von 50 % - aber Infomatec und Helkon bleiben jetzt über den Jahreswechsel drin (vorbehaltlich sl).
Die Bücher sind zu - Gruß an Estrich furby
furby:

Hi Idefix

 
15.12.99 16:50
#4
Ich kann natürlich mit meinen y2k Sorgen und Befürchtungen auch total daneben liegen. Meine Vermutung geht jedoch dahin, daß in solchen Ländern wie Russland und einigen ärmeren asiatischen Staaten ein y2k Problem auftritt, daß deren Wirtschaft und damit deren Börse gefährdet. Das ein Börsencrash in solchen Schwellenländern sein weltweiten Kreise ziehen kann wissen wir vom letzten Russland und Asien Einbruch.

Werte die sich steuerlich neutral auswirken (weil z.B. der Kursgewinn oder Verlust minimal ist, bzw. gegengerechnet werden kann) habe ich deshalb verkauft.

Gruß furby
Die Bücher sind zu - Gruß an Estrich aztec

Re: Y2k

 
#5
Auf Länder wie Russland sehe ich durchaus Probleme zukommen. Die Frage ist nur, ob sich die auf die Wirtschaftslage auswirken. Stillstände unterschiedlichster Produktionslinien sind ohnehin an der Tagesordnung, macht also nix. Sollten uns allerdings sämtliche russischen Kernkraftwerke um die Ohren fliegen, haben wir ein echtes Y2K-Problem.

Grüsse
AZTEC


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem HELKON MEDIA AG O.N. Forum