Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Die Analyse der Woche zu ricardo.de

Beitrag: 1
Zugriffe: 231 / Heute: 1
Die Analyse der Woche zu ricardo.de Skippi

Die Analyse der Woche zu ricardo.de

 
#1
Von mdkirchberg 09.11.99
Das Internetauktionshaus Ricardo steigert in den letzten Wochen stark die
Anzahl der zu versteigernden Produkte und somit den Umsatz.
Bei Ricardo werden momentan täglich mind. ca. 320 Produkte mit einem
durchschnittlichen Preis pro Artikel von 300 DM versteigert.
Dies macht einen Tagesumsatz von durchschnittlich mind. 96.000,-- DM
aus. Im ersten Quartal dieses Geschäftsjahres hat Ricardo 5.9 Mio DM Umsatz
erwirtschaftet. Bei einer Hochrechnung für das zweite Quartal würden ( TU 96.000,-- ) 8.640.000,-- DM Umsatz zustandekommen.
Wenn der Umsatz des 2 Quartals mit dem des 3 und 4 gleichbleiben würde,
wäre ein Jahresumsatz von 31,82 Mio DM erwirtschaftet. Diese 31,82 Mio DM Umsatz würden sich nur auf die Bereiche Business to Privat in Deutschland beziehen.In dieser sehr zurückhaltenden Prognose ist nicht berücksichtigt:

- Das weitere Wachstum der nächsten Quartale.

- Die noch in diesem Jahr geplante Expansion nach England und die folgenden
 nach Italien, Frankreich und Skandinavien.

- Der sich im Aufbau befindliche Business to Business Bereich

- Das Provisionsgeschäft der Privat to Privat Auktionen Umsatzpotential

Das Kerngeschäft der Business to Privat Auktionen wird aller     Wahrscheinlichkeit weiterhin stark wachsen. Wenn man von einer gleichen    Wachstumsrate wie von Quartal 1 zu Quartal 2 es auf das Gesamtjahr     berechnet, kommt man hier auf einen Quartalsumsatzzuwachs von 46 %.
Dies würde einen Gesamtjahresumsatz von 45,57 Mio DM entsprechen.
In dieser Umsatzprognose sind nicht die sich im Aufbau befindlichen

Expansionen ins Ausland enthalten. Wenn man von einem jetzigen erhöhten Erfahrungsschatz der Geschäftsführung ausgeht, und mit einem deshalb mind. gleich schnellen Wachstum und Aufbau der Marke zunächst in England, dann wäre ein Umsatz in England denkbar, wie er im letzen Quartal letzten Geschäftsjahres in Deutschland war.Dies würde ein Umsatz von 4 Mio DM entsprechen der noch in diesem Geschäftsjahr entfallen würde.

Die Kanäle in Italien, Frankreich und Skandinavien, bei denen zunächst nur das Privat to Privat Geschäft eingerichtet wird, möchte ich außen vorlassen.

Das Potential des im Internet gerade entstehenden Business to Business Geschäfts, bei denen Unternehmen über das Internet ihre Waren gegenseitig
feilbieten, wird durchweg von allen Analysten und Internetexperten als gigantisch angesehen.
Hier befindet sich Ricardo im Aufbau und möchte zu Beginn nächsten Jahres
diesen Geschäftszweig erschließen. Eine Umsatzprognose ist hier nicht möglich.

Das Provisionsgeschäft der Privat to Privat Auktionen, das zu Beginn des
nächsten Jahres eingeführt wird, bei dem 1-2 % der Zuschlagssumme erhoben
wird, ist eine vielversprechende Einnahmequelle für Ricardo.
( Der amerikanische Konkurrent Ebay erwirtschaftet ausschließlich seinen
Umsatz mit diesem Privat to Privat Geschäft )

Ricardo gründet momentan eine Tochtergesellschaft, die Ricardo futur GmbH die sich an aussichtsreichen Internetunternehmen beteiligen wird.

Die Umsatzprognosen wurden erst kürzlich, von Ricardo, von 23,6 auf 38,6 Mio
DM angehoben.

Wenn man die obige Prognose in Höhe von 45,57 Mio DM mit den 4 Mio DM
(England) addiert kommt man auf 49,57 Mio DM.
Selbst wenn dieses Wachstum nicht eingehalten werden würde, dann
wäre hier immer noch nicht die anderen sich im Aufbau befindlichen oben
genannten Geschäftsfelder mit eingerechnet, sondern nur der Business to Privat Bereich in Deutschland und England.
Ricardo wird momentan mit 380 Mio DM bewertet.
Das Internet steckt zur Zeit in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Ein
rasantes Wachstum ist hier im Allgemeinen vorprogrammiert.
Ricardo ist meiner Beurteilung nach der Internet Consumer Wert und
Wachstumswert schlechthin.
Auf diesem Niveau mit dieser Prognose ist Ricardo ein absoluter Kauf.
P.S. Ricardo bewegt sich immer noch am Emissionspreis. Es ist anzumerken,
daß viele jetzt erfolgreiche amerikanische Internetwerte eine ähnliche
Entwicklung ( auch des Kurses hatten ).


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen