Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf....

Beiträge: 24.520
Zugriffe: 711.270 / Heute: 804
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... lehna
lehna:

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf....

110
18.08.15 14:47
#1
sagt jedenfalls die UN.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... 20207022
Die Völkerwanderung ins deutsche Sozialsystem wird hierzulande massive Spannungen erzeugen.
Es wird auch nie eine gemeinsame EU Strategie geben, solange die meisten Asylanten nach Deutschland abgeschoben werden können...
http://www.welt.de/politik/ausland/...chtlinge-auf.html#disqus_thread



24.494 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 979 980 981 1 2 3 4 ...

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... tobirave
tobirave:

iixurt, stimme dir weitgehend zu.

4
28.09.16 20:15
Wir müssen nicht drüber reden, wie schrecklich die Zeit mit Göbbels und Hitler war.

Aber auch gerade da zeigt sich, dass es schlimmste und gefährlichste ist, wenn es Zensur gibt.
Da wäre es ehr die Aufgabe einer aufgeklärten und demokratischen Mehrheit immer darauf zu bestehen, dass jeder alles sagen darf.
Ohne das Schweigen einer grossen Zahl von verantwortilchen Bürgern und des Verbot von Kritik und der Äusserung von Wahrheit wäre diese Zeit in dem Ausmasse nie passiert.

Es ist grundsätzlich da nicht die Frage, ob es um Nazis geht, oder um verfolgte Menschen.

Das höchste Gut ist hier die freie Meinung!

EIne Zensur, oder fast noch eine schlimmer eine einseitige Auswahl von Aussagen ist der Weg weg aus einer demokratischen Gesellschaft die, die Rechte jedes einzelnen schützt.
Und da gibt es eben nicht, "diese Aussage gehört sich und deshalb darf er sie nicht sagen.."

Das Gesetz und die daraus erfolgte Rechtssprechung garantiert schon sehr gut, demogratische Regeln, dass es keine Bestimmer braucht, die zusätzlich noch erlauben oder verbieten müssten, was jemand sagen können darf und was nicht.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Weckmann
Weckmann:

Wenn die Staatsanwaltschaft den Festgenommenen

 
28.09.16 20:18
weiterhin für den Täter hält und meint, dies im Prozeß beweisen zu können, wird sie ihn auch anklagen.
Wie hoch der Strafrahmen dann im Fall einer Verurteilung sein wird hängt, hängt von dem konreten § ab (Siehe §§ 176 ff. StGB - www.gesetze-im-internet.de/stgb/__176.html). Die Sache mit der Abschiebung richtet sich dann (u.a. ?) nach dem Status des Verurteilten und ggf. der Strafhöhe.

Einen irgendwie gearteten "Traumatisierungs-Bonus" wird er in einem solchen Fall aber bestimmt nicht bekommen.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... tobirave
tobirave:

fiege77 glaube du erkennst hier das THema nicht.

2
28.09.16 20:25
Richtig ist, dass es grossse Kritik an der Amtsfrühung in Hinblick der Flüchtlingskrise an Merkel gibt. Richtig ist es auch, dass dabei vermehrt auffällt, dass auch vieles nicht gut gelaufen ist.

Das schlimme ist ja nur, dass es gar keine richtige Alternative gibt. Die CDU insgesamt, und einige sagen Merkel noch mehr, haben sich so sehr angepasst, dass sie die wichtigen Ziele von SPD und Grünen auch verfolgen - ergo es gibt praktisch keine eigene Unionspolitik mehr.
Es scheint nun relativ gleichgültig zu sein, wer die Herrschaft der grossen Parteien führt, soweit er es denn kann.

Nur hier geht es um etwas anderes!

Ariva ist nicht mein Leben, ariva ist ein privates Board.

VIele sagen hier sei die Willkommenskultur und die Vermeidung von Ausländerfreindlichkiet verordnet. Mir hat man offiziell von ariva mehrmals geschrieben, dass man sehr grossen   Wert auf die Möglichkeit legt, dass auch andere und unbequeme Meinungen gesagt werden sollen.

Bin gespannt wie sich das Handeln auf den Erfolg von ariva auswirkt. Einerseits sehe ich mich ja als Teil von ariva und wünsche alles Gute, andererseits würde ich gern bewiesen sehen, dass Meinungsdiktatur, Zensur und Ausschliessen von Menschen mit anderer Meinung kein Erfolg haben kann.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... mod
mod:

Ich vermisse heute abend hier Kurt, d. Wiederkäuer

4
28.09.16 22:08
und seine monotonen Wiederholungen.
Wo bleibt Kurdi?
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... zombi17
zombi17:

Der ganz große Irrtum besteht ja darin,

3
28.09.16 22:30
dass manche Menschen glauben, wenn Postings gelöscht werden, dass das Gedankengut dann auch weg ist. Ich vermute mal, dem ist nicht so.
Man richtet sich ein oder passt sich an.
Diese Löch und Sperrorgien sind sowas von albern.
Was ich nicht mehr sehe ist auch nicht mehr da, zu so einem Urteil können auch nur Einfaltspinsel kommen. Das immer mehr Leute die Alarmglocken bei dem Gebahren läuten hören, auf dem Gedanken kommen die Verantwortlichen wahrscheinlich überhaupt nicht.
Und sich dann wundern, wenn immer mehr die ganze Situation nicht ganz geheuer finden.
Die Probleme sind real, die kann man nicht wegsperren oder weglöschen.
Kann man natürlich schon, wie man hier immer wieder sieht, aber der Gesellschaft tut man damit keinen Gefallen.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Tony Ford
Tony Ford:

#24498 ...

 
28.09.16 22:31
Es gibt sehr wohl Alternativen nur eben kaum Alternativen die dem Wähler einfache nicht realisierbare Lösungen vorschlägt.
U.a. gibt es als politisches Gegenargument DIE PARTEI, die sich sehr über mehr Zulauf freuen würde. Aber sie verspricht im Gegensatz zu einer AfD eben keine unrealisierbaren Lösungen und hält sich mit plumben Populismus zurück.
Denn was nützt eine Partei die ihren Wählern etwas verspricht, was sie schlussendlich nicht halten kann bzw. sich realisieren lässt.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... kiiwii
kiiwii:

...aha...

 
28.09.16 22:31
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Tony Ford
Tony Ford:

#24500 ...

 
28.09.16 22:42
Ariva ist ein privat geführtes Unternehmen mit entsprechenden Unternehmenswerten.
Deshalb steht es Ariva zu sich seine Kundschaft aussuchen zu können und das Forum nach SEINEN Vorstellungen zu gestalten, so wie letztendlich auch ein Betreiber einer Kneipe oder Discothek unerwünschte Gäste vor die Tür setzen kann.

Und so wie es Ariva gibt, gibt es im Web genügend andere Foren in denen eben die erwähnten Nutzer oder Beiträge nicht moderiert werden und scheinbar mehr Meinungsfreiheit herrscht.
Wem es also bei Ariva nicht gefällt der sollte über ein anderes Forum nachdenken wo er sich wohler fühlt. Niemand wird dazu gezwungen bei Ariva seine Beiträge schreiben zu müssen.

Gibt u.a. auch Nutzer welche Ariva zu schätzen wissen weil Ariva den Laden halbwegs sauber hält, weil darin eben nicht wie in unmoderierten Foren sachlich geführte Beiträge inmitten der ganzen emotional getriebenen nicht selten hasserfüllten Beiträgen untergehen.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... zombi17
zombi17:

Tony, du hast nichts verstanden

 
28.09.16 22:43
Die Partei, dass ist Satire ohne jegliches Programm, ohne das Zeug jemanden zu ärgern.
Damit tut man keinem weh. die Piraten waren auch so ein Blindgänger die keiner ernst genommen hat. Mit der AFD sieht es sehr wohl anders aus, nur das ist der Sinn der Sache.
Was glaubste, was die Altparteien von ihrer Basis einen Druck bekommen, keiner gibt gerne gut bezahlte Pöstchen auf.
Was nutzen Versprechungen? ist doch vollkommen egal wer sie nicht einhält.
1% plus 0% sind drei Prozent, schon vergessen?
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Karlchen_V
Karlchen_V:

Was meinste denn mit unrealisierbaren Lösungen?

 
28.09.16 22:43
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... zombi17
zombi17:

Er meint bestimmt, dass man Grenzen

 
28.09.16 22:50
nicht sichern und auffällige Typen nicht ausweisen kann.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Karlchen_V
Karlchen_V:

Soll er mal die Ungarn fragen.

2
28.09.16 22:54
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Tony Ford
Tony Ford:

unrealisierbare Lösungen ...

 
28.09.16 22:59
generelles Burkaverbot -> verfassungswidrig, daher unrealisierbar

Obergrenze -> verfassungswidrig

Schließung der Grenzen -> theoretisch denkbar, jedoch eine Mehrheit im Bundestag, Bundesrat äußerst unwahrscheinlich

Verbot von Minaretten, etc. -> verfassungswidrig

Auffällige Typen auszuweisen -> hierfür gibt es bereits die gesetzlichen Grundlagen, doch die Realisierung ist eben ein anderes Thema. Zudem steht auch dem Flüchtling ein Rechtsweg offen, alles Andere ist schlussendlich ebenfalls verfassungswidrig.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... mod
mod:

Armin Sch., der Praktiker und CDU-MdB, war da

5
28.09.16 22:59
immer ganz anderer Meinung als seine Mutti

"Armin Schuster war Bundespolizist, jetzt ist er Bundestagsabgeordneter für die CDU.
Er kennt sich mit Grenzsicherung aus -

und fordert vor dem Parteitag nun einen radikalen Schritt:
Deutschland und Österreich sollten die Grenzen vorübergehend dicht machen,
um die Situation in Ländern wie Griechenland noch zuzuspitzen. Erst dann werde Europa handeln."
www.focus.de/politik/deutschland/...hochkochen_id_5142532.html
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... mod
mod:

Anton, der Jurist

4
28.09.16 23:01
Ich dachte immer er ist Biologe.
... ein Tausendsassa
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Tony Ford
Tony Ford:

#24507 ... Ungarn ...

 
28.09.16 23:02
kann kein Maßstab für Deutschland sein, wo Flüchtlinge mißhandelt, geschlagen usw. werden, wo man nicht studieren darf wenn man das Land perspektifisch verlassen möchte, wo Meinungsfreiheit/Pressefreiheit mit Füßen getreten wird.  
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Karlchen_V
Karlchen_V:

Man Tony. Auch die Kiste mit den Grenzen,

 
28.09.16 23:07
die man eigentlich gar nicht schließen könne, war eine dieser Maschen von Merkel. Und die Medien haben es nachgeplärrt. Nun haben andere Länder aber den Gegenbeweis erbracht, dass es doch geht. Reicht die Praxis nicht als schlagfestes Gegenargument gegen die angebliche Alternativlosigkeit aus?

Obergrenzen. Natürlich ist das Unsinn, weil man sie gar nicht braucht. Denn Gesetz ist: Asyl kriegt nur derjenige, der nicht über sichere Drittsatten kommt. Jetzt sag nur, dass man Gesetze hat, die man gar nicht einhalten kann.

Und das mit dem Ausweisen von Leuten ist eigentlich auch oft nicht nötig. Man muss ihnen einfach keine Stütze mehr zahlen, wenn ihnen ihr Asylantrag abgelehnt wurde.

Eine andere Politik ist sehr wohl möglich - man muss sie nur wollen.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Tony Ford
Tony Ford:

#24509 quasi nach der Theorie ...

 
28.09.16 23:08
wir provozieren eine humane Katastrophe und nehmen viele Tote in Kauf, in der Hoffnung, dass es Abschreckung genug ist, nicht nach Europa zu kommen.

Quasi Flüchtlingspolitik auf dem Rücken der Flüchtlinge selbst.

Ob sich davon wirklich Flüchtlinge überzeugen lassen, die in überfüllten schlecht ausgestatteten Flüchtlingslagern seit Jahren perspektivlos dahin vegetieren oder gar in Syrien unter der ständigen Todesangst leben müssen?

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... zombi17
zombi17:

Ich habe eine Doku

 
28.09.16 23:10
über die Finanzkrise gesehen, wie sie entstand, wer sie gemacht hat und was man daraus gelernt hat. Alle wussten das dieses Modell kracht und viele Leute ihre Kohle verlieren.
Es war sehr ernüchternd, gegen die Kohle gibt es kein Ankommen. Alles ist irgendwie genau so gewollt.
Am Ende wurde ein Fazit gezogen. Depressive Menschen sollten sich gleich die Kugel geben.
Die Himmelhochjauchzenden am besten auch.
Alle waren sich einig, es geht so weiter bis es richtig knallt. Volksaufstände waren schon eingepreist. Genau deshalb wird überall der Polizeiapparat erhöht.

Hier das Fazit

Es muss erst ganz schlimm werden bevor sich etwas zum Besseren ändert.
Alles noch nicht schlimm genug, deshalb wird der Geldadel die Daumenschrauben noch enger drehen. Diese Zockerbande kennt keinerlei Hemmnisse.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Karlchen_V
Karlchen_V:

Ich habe garnix provoziert. Also nix.

2
28.09.16 23:10
Und das geht so ziemlich allen Deutschen so. Da gibts von daher auch keine Ansprüche, die sich aus irgendeiner Schuld herleiten.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Tony Ford
Tony Ford:

#24512

 
28.09.16 23:17

Nun haben andere Länder aber den Gegenbeweis erbracht, dass es doch geht. Reicht die Praxis nicht als schlagfestes Gegenargument gegen die angebliche Alternativlosigkeit aus?


Welcher Gegenbeweis? Wenn nur wenige Flüchtlinge an den Grenzen stehen lassen sich natürlich Grenzen auch sichern.


Obergrenzen. Natürlich ist das Unsinn, weil man sie gar nicht braucht. Denn Gesetz ist: Asyl kriegt nur derjenige, der nicht über sichere Drittsatten kommt. Jetzt sag nur, dass man Gesetze hat, die man gar nicht einhalten kann.

Es ist kurz gedacht, dass sichere Drittstaaten die Last allein tragen können und man sich als Europa, vor allem Mitteleuropa heraushalten kann. Wie gut dies funktioniert hat, hat 2015 gezeigt.


Und das mit dem Ausweisen von Leuten ist eigentlich auch oft nicht nötig. Man muss ihnen einfach keine Stütze mehr zahlen, wenn ihnen ihr Asylantrag abgelehnt wurde.

Ebenfalls zu kurz gedacht, weil die Asylanten damit nicht verschwinden, sondern dann als "Heimatlose" irgendwo unkontrolliert in Europa unterwegs sind und sich mit Schwarzarbeit, Beschaffungskriminalität, etc. ihr Auskommen sichern.

Dass sind dann am Ende auch Jene die dann in einer Sylvesternacht Frauen belästigen.

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Tony Ford
Tony Ford:

#24515 ...

 
28.09.16 23:23
wenn du Grenzen einfach dicht machst, werden sich die Menschen davor nicht in Luft auflösen, sondern werden sie sich anhäufen und eine jede geordnete Versorgung unmöglich machen.
Dann erkranken Menschen weil sie irgendwo im Niemandsland ohne Obdach übernachten, sich Epedemien ausbreiten und die nicht vorhandene medizinische Versorgung eine Opfer fordert.

Daher sind Grenzschließungen in Ungarn & Co. letztendlich nur dadurch möglich, weil es die großen Flüchtlingswellen wie in 2015 nicht mehr gibt, weil eben nicht mehr viele Flüchtlinge vor den Grenzen stehen.

Lass man wieder zehntausende vor den Grenzen stehen, dann wird sich eine Grenze nicht mehr einfach geschlossen halten lassen. Es sei denn man hat den Mut der humanen Katastrophe einfach zuschauen zu können, d.h. zuschauen wie Menschen mangels Versorgung sterben.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... ixurt
ixurt:

tobirave,in vielen Positionen liegenwir vermutlich

 
01:04
garnicht soweit auseinander...

Z.B #54 wo du schreibst
"""dass es "Rassisten in Deutschland gibt, die das aktuelle Klima und eben die (grosse) Zahl von Zuwanderern nutzen um ihre beleidigenden und  diffamierenden Aussagen zu verbreiten.
Sowas wird es immer geben und solche Leute sollten auch ganz normal abgeurteilt werden, wie es in den Medien berichtet wurde. Richtig ist auch, dasss nur noch sehr wenig Menschen unser Land neu erreichen""".

Bis hierhin stimme ich dir ohne "wenn und aber" zu 100% zu!

Jedoch....
obwohl wir vielleicht vielfach zu ähnlichen Ergebnissen kommen
ziehen wir für unser weiteres Vorgehen unterschiedliche Schlüsse daraus,
vermutlich weil wir durch unsere unterschiedlichen Persönlichkeiten halt unterschiedliche Fragen bzgl. dem weiteren Vorgehen stellen!

Ein diesbezüglich schönes Beispiel zeigt der weitere Verlauf deines Beitrags in #54 in der du deine nächste Frage auf die du wie folgt stellst:
"""Aber heisst das nun,  mit den eingewanderten ca 2Mio innerhalb der letzten ca 2 Jahren läuft alles super?"""
(die ich übrigens wie du im Beitrag zumindest implizierst ebenso mit nein beantworte)

Nun aber die unterschiedliche Quintessenz von mir zu einigen andersvorgehenden User hier im Thread...
Mir ist sonnenklar dass es nichts gibt was ausschließlich nur positiv gewertet werden kann!
Diese von mir gemachte Lebenserfahrung trifft nun "naturbedingt" auch auf die unterschiedlichsten Flüchtlinge zu.

Viele von ihnen sind sehr dankbar, sehr integrationswillig und sehr froh bei uns zu sein und jenachdem sogar bei uns arbeiten zu dürfen. In der Firma in der ich beschäftigt bin treffe ich auch tagtäglich auf Flüchtlinge die aus Syrien kommen. Als auffällig würde ich ihre beinahe schon unterwürfige Freundlichkeit bezeichen.
Wie ich aber bereits erwähnte wäre es unsinnig alle Flüchtlinge pauschal perse schon als überaus freundliche und nahezu unterwürfige Gesellen zu gutheißen.
Leider ist das mitnichten so!
Im Gegenteil, viele von ihnen habe ich auch als extrem fordernd, aggressiv und auch als unzuverlässig erlebt.
Ein besonderes Unterfangen ist es Flüchtlingskinder in unsere vergleichsweise Wohlstandsfamilien aufzunehmen. Eine harmonische Integration kann sich durchaus als schwierig bishin zu unmöglich gestalten.
Niemand hat behauptet dass die Unterbringung von ca. 1 - 2 Mio Flüchtlingen auf ca. 80Mio Deutsche oder besser noch auf ca. 500Mio Europäer einfach wäre...

aber so unmöglich wie das hier von User mit rechtem Gesinnungspotential behauptet wird ist es gewiss auch nicht!

@tobirave, vermutlich findest du die beinahe täglich stattfindenden Anschläge auf geplante und bewohnte Flüchtlingsunterkünfte sowie rassistische Hetze und darais folgende Gewalttaten genau so schlimm wie ich. Und da mache ich auch keinen Hehl daraus dass ich Gewalttaten sowie sexuelle Übergriffe begangen durch Flüchtlinge genauso abscheulich finde und verurteile als wenn die Taten durch Deutsche resp. sonstige Europäer begangen werden bzw. wurden.

Hier ende ich erstmal mit meiner Differenzierung.
Denn mit der von dir geforderten Meinungsfreiheit ist das selbst hier im Thread so ein Problem.

Scheinbar gibt es gerade von der anderen Fraktion so Einige die mögen nur ihre Meinung vertreten wissen.
So habe ich lesen müssen dass einige meiner Diskutanten in Wirklichkeit wohl ihre Probleme mit konkurrierenden Diskussionen haben und mich eher als verbal unerwünschten Gegner hier im Thread sehen.
Ich mag aber nun nicht in deren Jargon einstimmen und nur noch "Negatives von Flüchtlingen" berichten.  
Lehna hat in #24473 sogar darauf hingewiesen
dass es schon Anträge
bzw. wie sie sich ausdrückte "ihr aufgetragen wurde"
mich (ixurt) zu sperren.
Wäre ein äußerst undemokratischer Akt... aber was solls...
gegen diese Art dogmatischem Gedankengut schreibe ich hier ja permanent an.

Im Zweifel... setzen sich dann halt auch mal die anderen durch...

Allerdings... mit einem von denselben eingeforderten Recht
auf Meinungsfreiheit
hat die gewünschte Beauftragung mch auszuschließen nicht viel gemein.

Gute Nacht, morgen gehts wieder früh raus zur Maloche....

http://www.ariva.de/forum/...htlinge-auf-526953?page=978#jump21966674
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Tony Ford
Tony Ford:

Obergrenze, Grenzschließung ...

 
09:51
Da fand ich einen Satz eines CDU-Politikers in einer Diskussionsrunde passend in Bezug auf Grenzschließungen und Obergrenzen, der aussagte, dass bevor man solche Ideen in die Welt setzt, man diese vorab mit Verfassungsrichtern, Rechtsexperten, etc. absprechen sollte.
Alles Andere finde ich generell unseriös und auch nicht nachhaltig, wenn Gesetze wenig später vom Verfassungsgericht einkassiert werden.

Wenn Beispielsweise Jemand erklären kann wie man mit Flüchtlingen oberhalb der Obergrenzen umgehen möchte oder wenn Jemand erklären kann, wie man auf Menschenmassen vor der Grenze reagiert, diese Reaktion dann auch noch verfassungsgemäß erfolgt, dann finde ich diese Ideen auch diskutabel und evt. sogar akzeptabel.

Daher lasst Kreativität walten, dann werden solche Ideen vielleicht doch konsensfähig.

Ich jedenfalls werde nicht zu etwas zustimmen was zu lasten von hilfsbedürftigen Menschen geht. Dazu geht es uns trotz aller Probleme noch zu gut als dass wir uns 1mio. oder vielleicht auch noch ein zwei Millionen mehr Flüchtlinge nicht leisten könnten.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Schwarzwälder

Abschiebung von Kriminellen ist schwierig

4
Aus dem (ex) lauschigen, lebens- und liebenswerten Ulm gibt`s schon wieder New`s:

"Ein algerischer Flüchtling wird in einem Jahr vier Mal verurteilt u. soll(te !) abgeschoben werden.
Aber das ist alles andere als einfach. Jetzt wurde er wegen eines Raubüberfalls erneut verurteilt."

www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/...ierig;art1222880,4025366

Wie sagte de Misere noch immer:
"Wir haben eben jetzt einmal eine (nat. rein zufällig, nicht etwa herbei geführte ... !), sehr hohe Bedrohungslage, damit müssen wir eben jetzt leben ! Zum guten Glück gibt`s ja, gerade für
Frauen das äußerst wirksame Mittel, eine Armlänge Abstand, bei kurzen Armen besser zwei !
Gut, daß wenn man jetzt als jg. Frau von fünf Gästen umringt ist und dies wie in einem anderem Fall erlebt, rein nichts bringt, sollte man jetzt vielleicht nicht überbewerten ! Ob das das probate Mittel ist, wenn man dem einzigen Raubüberfall im Lande (sorry, falsch, Deutsche begehen lt. Roth ja auch Straftaten !) zum Opfer fällt, dem noch einmal zu entgehen, mag sicher der eine oder andere in leichte Zweifel ziehen ! Also für die paar Jahre wo`s noch so etwas ähnliches wie verstaubte, rückwärtsgewandte, lt. Künast "völkische", sich allem neuen internationalen, afrikanisch-arabisch-islamisch weltoffenen, multikulturellen (denn das ist DIE Zukunft), verschließende Deutsche (welche auch noch unter eigenen Landsleuten leben wollen, einfach unglaublich), ansonsten von "oben" als quasi Vollblutnazi`s gebrandmarkt werden) gibt, empfehle ich, ganz einfach Zuhause zu bleiben ! Den Unausweichlichn "Untergang" kann man ja
schließlich auch im Fernsehen verfolgen, außerdem ist dieser ja eh` nicht mehr aufzuhalten !

Das ist eine win-win Situation, wir genießen (vor der Wohnraumenteigung zu Gunsten anderer entgegen dem Mieterschutzgesetz (kein bloßer Mieteraustausch !)) noch unser Zuhause, und
die Flüchtlinge auf der Straßen haben genau den unverzichtbaren hohen Schutz, welchen de Misere für diese dringendst vor uns fordert ! Der Anteil der Bevölkerung mit Migrationshintergrund beträgt zwischenzeitlich 30 % ! Und bei 1,4 : ᴓ 4 Kindern ist die Aussage der MDB Frau Bettina Kuddla CDU, welche ein anderes Wort für Bevölkerungsaustausch verwandte, sonnenklar erkennbar, das KANN ganz einfach nur eine Lüge, eine völlig unbegründete, verachtenswerte Verschwörungstheorie sein, ebenso wie die von der bösen AFD immer "geschürten Ängste", wo  doch in der Zwischenzeit im Fernsehen tagtäglich zu sehen ist, daß es diese in der Bevölkerung in keinster Weise gibt, und außerdem, selbst wenn es diese (nat. nicht vorhandenen) Ängste (ausgewählt befragte Bürger bestätigen dies immer wieder ...!), gäbe, ist schließlich dafür (schon nach dem Verursacherprinzip), im ausgehebelten Rechtsstaat ja rein niemand verantwortlich oder war, -Allah behüte-, auch nur im entferntesten irgend jemand in Berlin der Auslöser bzw. die -rin !

Auch sollte man das kpl. umzäunen des Oktoberfestes, sowie JETZT ! benötigte 30.000 zus. Polizisten welche ja bereits so in 3-4 Jahren sofort zur Verfügung stehen werden u. welche noch vor 2 J. kein Mensch brauchte, u. bis Dato völlig ausreichend waren, oder die unzähligen
no-go-arear`s in welchen die Polizei erst dieser Tage in einer N-TV-Reportage ("Die überforderte Republik !" s. Mediathek) laut eigenen Statements zur aktuellen Situation in den Multikulti-Integrations-Vorzeige-Beispielen, lleider komplett die Kontrolle verloren hat und sich nur noch mit Hundertschaften nähert, (eine junge Polizistin sagte, "manchmal sind wir froh, wenn wir wieder lebens aus der Situation heraus kommen !"), ganz einfach nicht überbewerten ! Außerdem will man ja jetzt aus der Vergangenheit und den guten Erfahrungen heraus viel gelernt haben und Ghettobildung kpl. verhindern ! Ich nehme an, genau aus dieser Vorsorge heraus, werden an einem Standort 2000, am nächsten 800, am dritten 1200 usw. jeweils zusammen (TV berichtet ständig darüber), erst einmal untergebracht um (untereinander !) neu Anschluß zu finden und
es im Anschluß dann dabei zu belassen ! "Learning by doing" - most of the time too late !

Also wie man sieht, ist lt. Merkel das ganze Gesülze von Ängsten und Sorgen (und die lt. zwei Experten 1-2 Billionen Kosten auf 20 Jahre bezogen), der AFD ganz einfach populistisch, völlig aus der Luft gegriffen ! Außerdem hat die AFD hat doch noch nicht einmal die Lösung für die
von der Kanzlerin (nicht) angerichteten Probleme, schließlich wäre das doch unbestritten die Aufgabe der AFD ! Allerdings, hätte man sich wie AFD und CSU es bis heute vergeblich fordern,
einfach nur an die Gesetze gehalten, existierten die 2,5 Millionen Probleme mit noch längst nicht auch nur im Ansatz überschaubaren Probleme, welche das durch versch. Ethnien noch auf uns
zukommen ! Siehe nur die die nach D. importierten, unabsehbaren Probleme der Gülen Kontra
Erdogan - Anhänger und die versch., unversöhnlichen islam.-türk. Gruppierungen wie Ditip etc. !
Erst gestern sagte eine türk. Islamwissenschaftlerin im TV, "zwischen denen wird`s nie Frieden geben !"  

Abgelehnte Asybewerber, welche Merkel, -anstatt diese vor der Grenze in Berechtigte und Unberechtigte einzuteilen-, widerrechtlich in`s Land einreisen ließ, und seit über 1 Jahr lt.
de Misere und seit letzter Woche auch durch Merkel im Statement angeblich zurück geführt
werden sollten, kann man auf Grund der selbst geschaffenen (vorwiegend Unions-) Gesetze
und Durchführungsverordnungen jetzt aus etwa 10 Gründen nicht mehr abschieben, und das,
trotzdem KEIN ASYLANSPRUCH besteht ! Und WIEDER nutzt die böse AFD auch dieses eklatante Staatsversagen populistisch, "völlig unbegründet" und unfair zu ihren rassistischen, fremdenfeindlichen (genauer gesagt für alles was auf der Welt angerichtet wird, bezahlfeindlichen (und das geht geht gar nicht))  Zwecken aus und sagt: Genau das alles was jetzt passiert, die erst beginnenden (noch-) Zustände welche jetzt im Land herrschen, haben wir von Anfang an voraus gesagt !

Ps. Also eine CDU oder gar SPD würde ja niiemals anderen Parteien deren Handeln vor werfen, geschweige denn es für eigene Zwecke oder Gott verhüte Interessen populistisch ausnutzen !
Also gut, in Sachen AFD sollte man das Vorgehen der GroKo jetzt nicht so streng betrachten ... !

Fazit: Man kann natürlich eine solche Politik, auch mit den vielen Lügen wie "40 % müssen das Land ja sowieso wieder verlassen, Soli nur drei Jahre, Schäuble: Keine höhere Kriminalität durch Öffnung der Ostgrenzen, Merkel vor der Wahl 2013: Keine weitere Steuer- u. Abgabenbelastung der Bürger, diese sind schon stark genug belastet sowie 08/2015 "es gibt keine Wohnraum / Hallenschlagnahmen !", das Asylgesetz ist nicht gebrochen (drei Verfass.-Richter sind da völlig anderer Ansicht !) ", -noch eine kleine Weile weiter führen, aber ob das Volk dem Treiben noch
lange tatenlos zusieht, da habe ich so meine Zweifel !  E R S T E  !, erste deutliche Anzeichen,  deuten nicht darauf hin ! Dann wird wieder Herr de Misere um die Ecke kommen und ebenso
wie in allen Untersuchungsausschüssen sagen: "Das hat man mir nicht gesagt, das konnte doch keiner ahnen, dafür trage ich (wie immer- auch bei der marodierten Heeresausstattung)
KEINERLEI Verantwortung ! Und mit diesem Schrotthaufen (80 % der Jagdflugzeuge sind nicht einsatzfähig, TransAll sind über 40 J. alt, neue Transporter nicht in Sicht, Heli`s für die Küsten vertragen keine salzhaltige Luft usw., will Flintenuschi in der Welt "mehr Verantwortung übernehmen !" ??? :-)))

Wünsche allen Freunden unserer ehemaligen Demokratie (früher, in den guten, alten bundesre-publikanischen Zeit bedeutete das noch wenigstens ein klein wenig Mitbestimmung), noch viel Spaß bei der Problem-"Lawinen"bewältigung der nächsten Zeit !
Und immer `dran denken "WIR" müssen das schaffen ! ↓↓↓ = Und genau DAS schaffen wir !
     

Seite: Übersicht ... 979 980 981 1 2 3 4 ...

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen