Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf....

Beiträge: 26.297
Zugriffe: 989.806 / Heute: 135
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... lehna
lehna:

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf....

118
18.08.15 14:47
#1
sagt jedenfalls die UN.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... 20207022
Die Völkerwanderung ins deutsche Sozialsystem wird hierzulande massive Spannungen erzeugen.
Es wird auch nie eine gemeinsame EU Strategie geben, solange die meisten Asylanten nach Deutschland abgeschoben werden können...
http://www.welt.de/politik/ausland/...chtlinge-auf.html#disqus_thread



26.271 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 1050 1051 1052 1 2 3 4 ...


Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#26273

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... deluxxe
deluxxe:

Noch sind die deutschen Steuerknechte Vizeweltmeis

 
13.04.17 00:47
m.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...abgabenlast-a-1142772.html
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... deluxxe
deluxxe:

In Wahrheit sind sie längst Weltmeister

5
13.04.17 00:50
Denn in der OECD-Studie sind noch nicht mal die indirekten Steuern und Abgaben mit berücksichtigt !! Die da z.B. wären:

Mehrwertsteuer,
Mineralölsteuer,
Ökosteuer,
Erbschaftssteuer,
Grunderwerbssteuer,
Grundsteuer,
Kfz-Steuer,
Tabaksteuer,
Parkgebühren,
Kurtaxe,
GEZ,
Bußgelder,
EEG und Umlagen,
und demnächst natürlich noch die Maut.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... deluxxe
deluxxe:

Schön bunt wird es getrieben

3
13.04.17 09:17
Eine Bilderbuch NoGo Area.
Man sollte dort Frau Roth, Frau Kynast, Frau Merkel und Frau Göring-Eckardt eine Sozialwohnung im Erdgeschoss zuweisen.

www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/...t-in-marxloh-100.html
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... deluxxe
deluxxe:

Wir haben nachgefragt

3
14.04.17 20:51
Es kommen wieder mehr Fachkräfte nach Hartz4:

Wir haben nachgefragt. Was meinen Sie dazu ???

Claus Kleber (Journalist): “Das ist nur von regionalem Interesse.“

Thomas De Maiziére: (Innenminister): “Diese Informationen könnten die Bürger nur verunsichern.“

Heiko Maas (Justizminister): “Gut so. Die Wirtschaft sieht sich dem Problem des Fachkräftemangels gegenüber.“

Peter Altmaier (CDU): “Wir konnten die Flüchtlingszahlen durch Abschiebung deutlich senken.
Es wird daher Zeit, dass wird den Motor wieder hochfahren - aber diesmal ganz leise“.

Katrin Göring-Eckardt (Grüne): “Unser Land wird sich verändern - und zwar drastisch! Ich freu mich darauf!“

www.welt.de/politik/deutschland/...sen-ueber-die-Schweiz.html
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Motzer
Motzer:

Anreize abschaffen

4
14.04.17 21:01
Die wichtigste Maßnahme wäre die Abschaffung aller Anreize für die massenhafte Migration:

- Keine kostenlose Unterkunft und Verpflegung
- Keine Gesundheitsleistungen
- Keine Sozialhilfe, Harz4 usw.

Das würde sich in kurzer Zeit weltweit herumsprechen. Der Migrantenstrom nach Deutschland würde sofort nachlassen. Diese Maßnahme würde den deutschen Staat nichts(!) kosten. Im Gegenteil: wir könnten pro Jahr 20-30 Mrd. Euro einsparen.

Aber die Regierung ist unfähig, dieses Problem zu lösen.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Lucky79
Lucky79:

@Motzer....

5
14.04.17 21:25
ist das vom Establishment denn gewollt...?
Nein, im Gegenteil, Multikulti und Zuwanderung Globalisierung und Völkervermischung
sind ja zur Zeit hoch im Kurs....
Was die oberen nicht wissen....
Im Schatten dieser 4 Sachen, macht sich Armut, Unzufriedenheit, Gewalt und Angst breit...

Der "Linke Irrtum" egal wie edel und wohlgesonnen das Linke Tun scheint...
am Ende scheitert es, und es wird nur noch schlimmer!
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Motzer
Motzer:

#279

8
14.04.17 22:15
""""am Ende scheitert es, und es wird nur noch schlimmer!""""


Meine Sorge ist, dass diese Entwicklung nicht revidierbar ist. Man kann ja so ziemlich alles ändern: Mindestlohn, Mütterrente, Staatsverschuldung usw. Sogar die EU-Mitgliedschaft, wie der Brexit gezeigt hat.

Aber wenn das kulturelle Fundament einer Gesellschaft verloren geht, lässt sich das nicht mehr ändern. Wenn es keine Mehrheit mehr für die freiheitlichen Wertvorstellungen gibt, dann gibt es kein zurück.

Der Endzustand wird so aussehen, dass die Gesellschaft aus lauter entwurzelten und gescheiterten Menschen besteht. Manche werden ihre Interessen mit Gewalt durchsetzen. Der Staat wird keine Sicherheit bieten. Es gilt dann: "rette sich wer kann".
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Lucky79
Lucky79:

Entwurzelte... gescheiterte menschen...

 
14.04.17 22:33
einige davon posten hier auf Arvia...

Gut nacht Motzer...!
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... deluxxe
deluxxe:

Flucht endet dort, wo man

6
28.04.17 22:02
erstmals sicheres Hartz 4 erreicht:

Die dritte Welt ist nun endgültig im deutschen Sozialnetz angekommen - sanktionsfrei!

www.welt.de/wirtschaft/article164081202/...etzt-Hartz-IV.html
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Watergames
Watergames:

unglaublich

4
17.05.17 08:54

bei meiner Steuererklärung haken se auf 5 Euro rum
aber H4 bekommt sogar die Bundeswehr , lol
10 bis 15 % Fehlerquote ? krass
Sarrazin lässt grüßen :)
kommt alle nach Deutschland wo Milch und Honig fließen
www.bild.de/politik/inland/asyl/...hlerhaft-51777702.bild.html
Gruß
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... deluxxe
deluxxe:

Kommt euch das bekannt vor?

5
20.05.17 10:42
“Geprüft wird da gar nichts mehr - und schon gar nicht von Gerichten, denen dies in einem Rechtsstaat vorbehalten ist, sondern ohnehin nur von normalen Mitarbeitern der sozialen Netzwerke, die das zum Teil komplizierte juristische Hintergrundwissen gar nicht haben können.

Juristische Laien bei Facebook & Co. als Diskurswächter und Schnell-Löscher - man wähnt sich in einem Orwell'schen Alptraum.“


www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/...rce=48&__tn__=E
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... tobirave
tobirave:

Die meisten sind keine Flüchtlinge!

6
20.05.17 12:00
Es geht ja überhaupt nicht um Flüchtlinge.
Ich sage mal, alle wahren Flüchtlinge die in Deutschland Asyl begehrt haben, sollten wir nehmen und diese könnten vielleicht auch hier bleiben, wie sie wollen.

Fakt ist aber, dass zur Zeit 550.000 Menschen länger als 3 Jahre in Deutschland sind, deren Asylverfahren rechtskräftig negativ beschieden wurde. Also diese Leute haben keinen Asylanspruch und trotzdem kassieren sie die ganze Zeit die Hilfen, obwohl sie unberechtigt in Deutschland sind.

Da frage ich mich warum man überhaujpt dieses ganze Asyl-tata machte, wenn sowieso alle hier auf unsere Kosten hier bleiben sollen-

Wenn wir soviele Menschen in Deutschland haben die abgelehnt wurden, wieviele wirkliche Asylanten haben wir denn die anerkannt wurden?

Wir haben nicht zuviele Flüchtlinge, wir haben zuviele die angaben Flüchtlinge zu sein und es nie waren!
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#26287

Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#26288

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... seltsam
seltsam:

vor einiger Zeit las ich in einem Thread:

3
06.07.17 16:32
"Man muß das ganze Ding pragmatisch sehen. Offenbar benötigen sie (die Eliten) uns (sprich: alle Europäer) nicht zur Arbeit, da wir zu teuer sind. Folglich müssen sie uns anderweitig "beschäftigen" und gleichzeitig damit unseren Standard senken (keine Arbeit = koa Musi). Daran schuld wären dann "unausweichliche Ereignisse" (=Flüchtlingsströme) ..."
______________
Sehe ich ähnlich.
Was nicht kaputt geht, kann nicht wieder aufgebaut werden.

Da macht mal was dagegen... Keine Chance.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... deluxxe
deluxxe:

Strengste Verschlusssache!

6
05.08.17 12:51
++++ Verschwiegenheitsbefehl von Thomas de Maiziére erlassen ++++

Alles andere könnte die Bürger nur verunsichern und die Wahlen beinflussen.

www.waz.de/politik/...e-unerlaubte-einreisen-id211471695.html
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... deluxxe
deluxxe:

Was macht die GEZ mit dieser Information?

3
05.08.17 12:56



www.focus.de/politik/videos/...entlicht-werden_id_7438570.html
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... deluxxe
deluxxe:

Keine Bilder im TV = keine neuen Migranten ?

4
06.08.17 17:52
Deutsche Medien verschweigen was das Zeug hält. Allen voran die GEZ!

www.krone.at/phone/kmm__1/story_id__582190/...__32/story.phtml
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Finanzierer78
Finanzierer78:

Deutschland nimmt NICHT zu viele Geflüchtete auf

 
25.08.17 12:22
Ganz zu Anfang: Was ist das für ein polemischer Titel für diesen Thread? Schön reißerisch, sodass sich jeder nicht informierte besorgte Bürger in diesem Forum erstmal schön darüber aufregen kann.
Woher kommen eure Informationen? Von Compact, Afd Plakaten, Breitbart oder irgendwelchen Verschwörungstheorie-Seiten. Nichts davon kann euch zuverlässige Zahlen oder Überblicke vermitteln. Prüft ihr überhaupt die Echtheit eurer Quellen?
Deutschland hat mehr als genug Geld um Geflüchtete (was übrigens das korrekte Wort ist) aufzunehmen und in die Gesellschaft zu integrieren. Auf www.bundeshaushalt-info.de/#/2017/soll/ kann man sich mal durchlesen, wie die Bundeshaushalte überhaupt verteilt und finanziert werden. So macht die Behauptung "meine Steuern gehen direkt auf das Konto von diesen Leuten" wirklich gar keinen Sinn mehr.
Ihr maßt euch an Länder als "sicher" einzustufen in denen Menschen verfolgt, umgebracht, vergewaltigt und gefoltert werden?
Ihr sagt der Familiennachzug ist ein Scherz, weil die Familie schon in einem sicheren Land ist? Wisst ihr überhaupt welche Gefahren die Route birgt um überhaupt nach Deutschland zu kommen? Und das Argument, dass so viele Geflüchtete Straftäter sind ist auch hinfällig, da du dich schon strafbar machst, wenn du illegal nach Deutschland einreist. So einfach geht die Statistik in die Höhe.
Ihr sitzt herum, bekommt Geld, habt existentiellen Ängste und obendrauf wahrscheinlich noch eine private Krankenversicherung (www.pkv-tarifvergleich.info) und fühlt euch bedroht von Menschen, die zum Teil schwer traumatisiert sind und nur vor dem Krieg fliehen wollen oder vertrieben wurden. Bei Befragungen ist herausgekommen, dass die meisten wieder zurück gehen würden, wenn es wieder "normal" wäre in ihrem Heimatland.

Denkt mal darüber nach, ach ja und hier noch einmal ein paar richtige Zahlen www.bpb.de/politik/innenpolitik/flucht/...asyl-in-deutschland um die Hysterie etwas zu mindern.
Denkt mal drüber nach bevor ihr euer zweites Häkchen bei der AFD oder NPD macht WENN ihr überhaupt wählen geht.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... doden
doden:

Finanzierer,

2
25.08.17 12:37
die Libanesen sollten auch alle wieder nach Hause gehen. Sind sie aber nicht.
In Afrika vermehrt sich die Bevölkerung jedes Jahr um gut zwanzig Millionen. Wenn wir von denen jedes Jahr fünf in Europa aufnehmen, erkennt man den Kontinent nach zehn Jahren nicht wieder...in Afrika ist es deswegen aber immer noch nicht besser. Mit Geld integriert man die Leute übrigens auch nicht automatisch.
Ohne hässliche Bilder wird es nicht gehen. Wobei, Australien hat es auch ohne hässliche Bilder geschafft, die Migration einzudämmen.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Finanzierer78
Finanzierer78:

AW

 
25.08.17 13:01
Hässliche Bilder?
Was soll das heißen. Wenn man sich mal anschaut, was immer noch im Libanon passiert, würde ich auch nicht dorthin zu gehen.
Und von "denen" in Afrika. Das Wohlstandsgefälle von Europa nach Afrika wird jedes Jahr schlimmer nur hat die EU anscheinend kein Interesse daran dies zu ändern, was sie könnte.
Was man gut an dem Wirtschaftsabkommen EFA sehen kann.
Natürlich integriert Geld keine Menschen, wird aber oft als politischer Kampfbegriff benutzt um Leuten Angst zu machen. Australien hat sich komplett abgeschottet und überhaupt keine Geflüchteten aufgenommen.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... manchaVerde
manchaVerde:

Das Wohlstandsgefälle

5
25.08.17 13:18
zu Afrika wird vor allem deshalb immer grösser da die Bevölkerung in Afrika immer weiter wächst. Daran wird auch die EU nichts ändern können.

Länder mit den höchsten Geburtenraten geht es immer schlechter - die 50 geburtenstärksten und gleichzeitig ärmsten Länder liegen alle in Afrika oder im vorderasiatischen Raum. Einzige Ausnahme: Haiti - das ärmste Land Lateinamerikas!

Umgekehrt gehören Länder mit deutlich niedrigeren Geburtenraten in Afrika (z B Südafrika, Namibia, Botswana....) zu denen mit relativ hohem Lebensstandard (für afrikanische Verhältnisse).

Die Wurzel allen Übels ist die Überbevölkerung. Nur wenn man das in den Griff bekommt, kann man auch andere Probleme lösen. Das aber müssen die Afrikaner in erster Linie selber.

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Mist3r

die Wurzel ist nicht böse

 

Dass die Wurzel allen Übels nun die Überbevölkerung ist, würde ich nicht so sagen wollen... Vor allem das Wort Böse würde ich nicht so benutzen wollen. Menschen tun nur böses, sind nie das Böse selbst. Das ist einfach keine Eigenschaft, die ich akzeptieren kann.
Die Wurzel ist meiner Erfahrung nach fehlende Bildung, fehlende Aufklärung und fehlende Gesundheitsversorgung. Am besten wäre es, wenn in allen Ländern eine private Krankenversicherung angeboten würde oder wenigstens für die Flüchtlinge hier. Stattdessen kann man in den gängigen Tarifrechnern für die PKV wie https://www.pkv-tarifvergleich.info/ nicht mal die Option angeben. Da ist noch viel zu machen in Zukunft. Deutsche Verwaltung ist ziemlich feindselig.
Die Probleme kann man aber nicht über einen Kamm scheren. Vereinfachen will ich auf keinen Fall. 

Vielleicht ändert sich im mit dem Wechsel der Regierung oder dergleichen noch etwas. man weiss es nicht. 


Seite: Übersicht ... 1050 1051 1052 1 2 3 4 ...

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen