Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf....

Beiträge: 25.711
Zugriffe: 786.919 / Heute: 107
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... lehna
lehna:

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf....

112
18.08.15 14:47
#1
sagt jedenfalls die UN.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... 20207022
Die Völkerwanderung ins deutsche Sozialsystem wird hierzulande massive Spannungen erzeugen.
Es wird auch nie eine gemeinsame EU Strategie geben, solange die meisten Asylanten nach Deutschland abgeschoben werden können...
http://www.welt.de/politik/ausland/...chtlinge-auf.html#disqus_thread



25.685 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 1027 1028 1029 1 2 3 4 ...


Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Petrus-99
Petrus-99:

Von diesem

 
08.12.16 23:53
ixurt habe ich nun schon mehrmals gelesen. Der wird mir langsam symphatisch :-)
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... odem
odem:

Petrus

 
08.12.16 23:59
magst du auch Italiener und Spanier so sehr und ´sind die USA für dich die SUPERdemokraten ?
Sagst du auch immer Putin und meinst in Wirklichkeit aber die SLAWEN ?
Findest du die NATO auch so toll und das Gefühl immer auf der richtigen Seite zu stehn einfach nur noch geil ?

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... teutonica
teutonica:

Petrus

4
09.12.16 00:03
Was heute als "rechte Hetze" gilt war noch vor 12 Jahren anerkannte CDU Politik und gerade übernimmt die etablierte Politik wieder viele AfD Positionen. Streife für einen Moment Deine ideologischen Scheuklappen ab. Was früher Konsens war kann daher heute nicht Hetze sein. Das ist doch offensichtlich.  
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... odem
odem:

,

 
09.12.16 00:12

Was heute als "rechte Hetze" gilt war noch vor 12 Jahren anerkannte CDU Politik und gerade übernimmt die etablierte Politik wieder viele AfD Positionen.


Manchmal denk ich daß hier einfach viele junge Menschen posten die garnicht wiessen was hier mal in den 80/90igern für Politik gemacht wurde und für was die CDU stand.

Die wollen einfach nicht war haben daß damals die CDU so weit rechts war daß es nur eine Partei wie REPs oder NPD geland die zu übertrumpfen und in weiter rechts zu stehn

Aber teutone hat Recht...die letzten Monate bewegt sich die CDU wieder nach rechts...ob jetzt wegen der Spaltung im eigenen Volk wegen den Flüchtlingen oder wegen Trompete Sieg ?

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... manchaVerde
manchaVerde:

@Petrus

5
09.12.16 09:30
"Da gibt es keinen Interpreten oder Band die Rechte oder AfD Wähler gerne als Publikum hätten. Die distanzieren sich davon".

Wie naiv kann man eigentlich sein?

Es ist mir neu, dass man beim Kauf einer Konzertkarte oder CD nach seiner Gesinnung gefragt wird. Ich habe noch nie gehört, dass Leute bei Konzerten von Grönemeyer, Westernhagen oder den Ärzten umsonst rein durften nur weil sie "weltoffen und tolerant" sind.
Denen ist doch egal wer zu ihren Konzerten kommt oder ihre CD's hört - Hauptsache die Leute bezahlen dafür!

Klar, wird sich nach außen weltoffen und tolerant gezeigt. Ob das Geld aus D, Argentinien oder Timbuktu kommt ist schnurz egal. Natürlich distanziert man sich auch von Rechts - das gehört zur PR. Das erwartet der Mainstream und das Management der Künstler achtet genau darauf, dass ihre Künstler in der Öffentlichkeit positiv rüber kommen. Sich von Rechts u AfD zu distanzieren und von Weltoffenheit und "Refugees welcome" zu sprechen ist quasi Standard. Das gehört zum kleinen 1×1 der positiven Aussendarstellung.  
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Pankgraf
Pankgraf:

genau so ist es, mancha

3
09.12.16 10:27
Wenn du Prominent bist und im TV zweifel anmeldest bist
du automatisch ein Ketzer für die linke Inquisition, die dich
sofort öffentlich mit der Nazikeule hinrichten lässt.

Aus diesem Grunde heulen ALLE Promis mit den Wölfen, ansonsten
ist er erledigt.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... manchaVerde
manchaVerde:

Als im Spätsommer 2015

4
09.12.16 11:13
die grosse Willkommensparty in D startete gab es praktisch keinen Promi, der nicht das "Refugees Welcome" Lied mit trällerte.

Zu einen um ja nicht in die rechte Ecke gestellt zu werden. Zum anderen aus reinem Ego Kalkül. Es meldeten sich auffälligerweise auch Promis zu Wort, die zu diesem Zeitpunkt in der Versenkung verschwunden waren. Die nutzten die "Refugee Welcome" Welle um sich wieder ins Gespräch zu bringen. Das war allemal einfacher und angenehmer als im australischen Dschungel Regenwürmer zu verspeisen und sich dabei zum Vollhorst machen zu müssen.......
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Petrus-99
Petrus-99:

Da sind wir uns ja

 
09.12.16 12:22
größtenteils einig. Natürlich liegt es auch, aber nicht nur daran, dass man Reputation in der Öffentlichkeit haben will. Die meisten von denen sind aber auch viel auf der Welt unterwegs oder arbeiten mit Künstlern aus aller Herren Länder zusammen. Die beurteilen Menschen nicht nach ihrer Hautfarbe oder Religion, sondern sind eben weltoffen und tolerant. Das kann man von den etwas zurückgebliebenen Landleuten, die ihr Leben lang kaum mal ihre Dorfgrenze verlassen haben auch nicht verlangen. Umso mehr ist es wichtig in Foren, wie diesem, keine Ängste zu schüren.
Natürlich findet keine Kontrolle über die Gesinnung statt, wenn man eine Konzertkarte kauft. Ich frage mich nur, wie ich mich wohl fühlen würde, wenn ich auf einem Konzert wäre, wo der Künstler über Flüchtlinge herzieht. Würde ich mich da wohl fühlen und die Musik genießen können? Wohl kaum. Zumindest für mich muss Musik und Texte glaubwürdig rüberkommen und zusammen passen. Mit Eurer politischen Einstellung dürft ihr zwar die Konzerte besuchen, seid aber sicher nicht willkommen. Auf die Kohle können die Künstler verzichten.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Petrus-99
Petrus-99:

CDU/CSU 80er

 
09.12.16 13:12
Es gibt da einen kleinen aber feinen Unterschied. Mal davon abgesehen, dass ich damals schon einen "Stop Strauß-Aufkleber" auf meinem Schulranzen hatte, stand die CDU/CSU für eine insgesamt konservative Politik und obwohl ich sie, als ich dann endlich wählen durfte, nicht gewählt habe, habe ich immer akzeptiert, dass es eine Partei ist, die in der Lage ist eine Regierungspartei zu sein. Die Kompetenz in Familien-, Bildungs, Finanz-, Wirtschafts- und Außenpolitik hatte und zum Teil auch wirklich gute Leute (Stoltenberg, Lothar Späth, Heiner Geisler). Später hatte die FDP mit Genscher und Otto Graf Lamsdorf Leute, die eine verlässliche Politik gemacht haben.
Die AfD hat im Gegensatz dazu NICHTS. Sie wird aus einem einzigen Grundgewählt - und das ist eine Ausländerfeindliche Politik. Er werden Ängste geschürt und Wut entfacht. Kompetenz fehlt auf der gesamten Linie. Und das macht mir etwas Angst: eine Politik, die auf Ausgrenzung von Minderheiten basiert. Die pauschalisiert, die nicht wegen ihren Inhalten gewählt wird, sondern aus Protest gegen das Establishment, die Reiche reicher und Arme ärmer macht.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... lehna
lehna:

#95 Das Establishment hat Rundum Scheuklappen

4
09.12.16 13:43
anders kann ich mir das ganze Talkshow Gesülze gegen einen Großteil der einheimischen Bevölkerung einfach nicht erklären.
Wir können helfen, wir sind ein reiches Land. Aber dass man dem Michel vormacht, wir können unsere Grenzen nicht mehr schützen, wird als totale Verarschung empfunden.
Da wird das Problem einfach in die Türkei verlagert und das Establishment steht weiter als edler Moralist da. Wooow, wie toll...
Obwohl da 100 mal rauhere Sitten gegen Flüchtlinge herrschen....
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Nurmalso
Nurmalso:

Flüchtlinge Willkommen?

 
09.12.16 13:48
img02.lavanguardia.com/2014/03/19/...1_54028874188_960_639.jpg
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... manchaVerde
manchaVerde:

Ich merke

 
09.12.16 14:14
schon wir unterscheiden uns gewaltig, Petrus - ich hatte 1980 einen "FJS muss Kanzler werden" Aufkleber auf meinem Ranzen!

Ich durfte zwar 1980 noch nicht wählen und eigentlich war mir Strauss auch nie sympathisch - es war reiner Opportunismus gegen den damals vorherrschenden ultralinken Mainstream. Zumindest war das im extrem roten Gießen so. Diese ganzen DKPler, RAF Sympathisanten und Hausbesetzer gingen mir einfach auf den Geist. Wer nicht ihrer Meinung war galt automatisch als Nazi. Das hat mich wohl geprägt......

Aber zurück in die Gegenwart. Ich weiss jetzt nicht wer Konzerte gibt und auf der Bühne gegen Flüchtlinge wettert - irgendwelche rechten Skinheadbands, die in geheimen Kellern vor 100 besoffenen Hohlköppen spielen, mal ausgeklammert.

Das ist doch komplett realitätsfremd. Ich verstehe auch den Zusammenhang zwischen Musik und politischer Orientierung nicht. Wenn 10.000 Leute zusammen mit Helene Fischer "Atemlos" singen wo ist da der Link zur Politik?

Ich war vor vielen Jahren auch mal auf'm Westernhagen Konzert. Uns ging es um "Sex, Drugs und Rock n Roll" wenn wir seine Lieder mitgegröhlt haben.....egal was der Marius für politische Ansichten hat.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... manchaVerde
manchaVerde:

@Petrus

5
09.12.16 14:29
was du über die AfD schreibst ist vollkommen richtig. Es ist aktuell eine reine Protestpartei. Im Sommer 2015 nach dem Austritt von Gründer Lucke & Co war die AfD eigentlich schon tod. Nur die Flüchtlingskrise hat sie nach oben gespült.

Es gehört durchaus zur Demokratie, dass es eine Protestpartei gibt. Die AfD sieht sich selber als reine Oppositionspartei - Opposition ist ebenfalls ein Grundpfeiler der Demokratie. Sie strebt keine Regierungsverantwortung an und die anderen Parteien wollen mit ihr nicht koalieren. Also, wo ist das Problem?

War bei den Grünen anfangs nicht anders. Reine Opposition und Protest. Also sie dann bereits 1985 erstmals in Hessen in die Regierung kamen, hat sich bei den Grünen der Wind schnell gedreht. Die Realos um Fischer übernahmen das Ruder. Mit den Ideen u Idealen der "Urgrünen" hatte das nicht mehr viel zu tun.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... teutonica
teutonica:

Petrus

6
09.12.16 16:36
Du schaust einfach zu viel öffentlich/rechtliche Medien das ist klar ersichtlich. Die CDU verkauft gerade jetzt viele alte ehemals "populistische" AfD Ideen nun als konstruktive durchdachte Politik...Die gleichen CDU Leute die vorher Burkaverbot, Sammellager außerhalb Deutschlands, Abschiebungen, Ablehnung Doppelpass u.v.m. als "Rechtspopulismus und schüren von Hass" verunglimpft haben empfinden nun dieselben "Ideen" im CDU Gewand als eine tolle Geschichte. Das ist doch ein Offenbarungseid für unsere Medien, Politik aber auch eine Verarsche für Leute wie Dich die das noch verteidigen. Entweder waren die Ideen vorher schon populistisch und sind es jetzt auch noch aber es kann nicht sein das es nur bei der einen Partei populistisch ist. Auch der Verfall des Euro wurde von der AfD vorhergesehen. Schon damals wurde von der AfD der Vorschlag eines Nordeuro gemacht. Nun nach vielen teuren " Rettungsorgien" incl. diesbezüglichen Schirmen fällt diese EU scheinbar nun doch auseinander. Brexit, Italien, Frankreich, Südeuropa, Osteuropa...überall Probleme die von Jahr zu Jahr größer werden. Die AfD hat immer konstruktive Vorschläge für mögliche Lösungen präsentiert. Du kennst scheinbar auch nicht das Parteiprogramm der AfD und bedienst nur die servierten Klischees aus der GEZ Presse.  
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... .Snaker.
.Snaker.:

afd

4
09.12.16 16:48
Die große CDU hat ganz klar Angst vor der Afd und klaut Stimmen.
Das ist schon die ganze Zeit so das die Afd analysiert und sagt was passiert, dafür wird sie dann meist an den Pranger gestellt.
Wenn es geschehen ist rufen die großen Parteien dann plötzlich das  was die afd vorausgesagt hat.
Beispielsweise die Sache mit den Terroristen die im Flüchtlinsstrom mit nach Europa schwammen. Erst war es Stimmungsmache dann traurige Wahrheit. Obwohl das für den normal denkenden Menschen logisch ist.

mfg
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... lehna
lehna:

Hurra....

6
09.12.16 17:51
1 Silvester Grapscher wurde abgeschoben, wooooooooooow.....
www.welt.de/politik/deutschland/...er-Taeter-abgeschoben.html
Jetzt fehlt nur noch, dass NRW Innenminster Jäger damit prahlt.
Gegen den vorbestraften M. lagen demnach zeitweilig rund 20 Anzeigen unter anderem wegen Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung und gewerbsmäßigem Diebstahls vor.
Allerdings prahlte M. vor laufender Kamera von seinen tollen Taten, das fand das humanselige RotGrün in NRW dann doch etwas übertrieben...

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Obelisk
Obelisk:

Es ist was faul im Staat....

5
09.12.16 17:58
www.focus.de/politik/deutschland/...-im-staate_id_6317662.html
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... ex nur ich
ex nur ich:

Augsburg: Eklat bei Urteil

6
09.12.16 19:20
Der Stuhl habe die Köpfe eines Richters und einer ehrenamtlichen Schöffin nur knapp verfehlt, teilte ein Gerichtssprecher auf Anfrage unserer Redaktion mit.

Sein Alter gab der Mann zunächst mit 16 Jahren an. Gutachter kamen aber zum Ergebnis, dass er älter als 21 Jahre sein muss.

Der Mann aus Sierra Leone hatte ein Schwert in einem Schirm versteckt. Der erste Schlag durchtrennte laut Anklage die Schädeldecke des Afghanen.

www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/...htern-id39927322.html





Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... lehna
lehna:

#04 Na da hat der Afrikaner das Urteil---

2
09.12.16 19:29
aber als furchtbar dreist empfunden.
Hat wohl gedacht, er könnte gleich wieder feixend nach draussen marschieren, wie allgemein üblich.
Verständlich also, dass er den Richter angriff...
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... seltsam
seltsam:

Solche Sachen gab es auch schon vor der

3
09.12.16 19:42
"Einladung". Die Deutschen haben sich viele Jahre lang mit dem Schwert bekämpft, also kein Grund, jetzt überheblich zu werden.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... bigfreddy
bigfreddy:

Bekommt Frau Merkel kalte Füße?

2
09.12.16 19:51

oder wie kann man den CDU-Parteitag in Essen deuten:

Nein zum Doppel-Pass, Burka-Verbot, Verschärfung des Asylrechts:

Eine Situation wie 2015 dürfe sich nicht wiederholen, sagte Angela Merkel jüngst auf dem CDU-Parteitag in Essen. Die Bundeskanzlerin verabschiedete im Anschluss an diesen Satz mit der CDU einen Leitantrag zur Verschärfung des Asylrechts.

Allerdings beim Doppel-Pass ist die noch zögerlich.

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... Bär62
Bär62:

ich würde sagen

3
09.12.16 19:55
Deutschland nimmt zu wenig Flüchtlinge auf ,
Warum ?
Es geht zu lange dass die Deutschen abgeschafft werden .
Verborgener Beitrag. Einblenden »
#25709

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... dolphin69
dolphin69:

#702

5
09.12.16 20:11
der Sportsfreund wird schneller wieder in Europa/Deutschland sein, als die Behörde kucken können...und dann geht die ganze Verarsche von Neuem los.

wir haben Abschiebungen vollzogen, da haben die Schüblinge den Cops gesagt, sie werden in paar Wochen wieder da sein und so geschah es dann auch...

die Geister die ich rief, werde ich eben nimmer so schnell los.
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... teutonica

die-afd-kann-die-spd-ueberholen

 
m.rp-online.de/politik/...ann-die-spd-ueberholen-aid-1.6451954 "Grünewald Ich halte es für denkbar, dass die AfD bei der Bundestagswahl nur sehr knapp hinter der SPD landet oder sie sogar überholt. Der Grund ist, dass Teile der Bevölkerung sich insgesamt nicht ausreichend wertgeschätzt fühlen. Das zeigen seit Jahren Tiefeninterviews von uns. Diese Bürger fühlen sich fremd im eigenen Land und in ihren Gefühlen nicht angenommen. Das kann eine Partei aufgreifen, die den Menschen verspricht, gesehen zu werden und Macht und Stärke wiederzuerlangen. Trumps Erfolg bestärkt diesen Trend".

Seite: Übersicht ... 1027 1028 1029 1 2 3 4 ...

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Evernote, ixurt