Der USA Bären-Thread

Beiträge: 126.642
Zugriffe: 11.552.879 / Heute: 1.763
S&P 500 2.191,34 -0,05% Perf. seit Threadbeginn:   +50,14%
 
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Heutige Rallye wird von Rohstoff- und Ölaktien

3
14.01.16 20:43
getragen, die sich gehäuft auf den vordersten zehn Plätzen des SP-500 wiederfinden:
(Verkleinert auf 79%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 885112
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Artikel dazu

 
14.01.16 20:48
www.marketwatch.com/story/...ly-broadly-off-multiyear-lows-2016-01-14

Oil stocks were broadly higher Thursday, as a surge in crude oil prices helped fuel a bounce of multiyear lows. The SPDR Energy ETF XLE shot up 4.2%, with 36 of its 40 equity components trading higher, after closing Wednesday at the lowest level since Sept. 7, 2010. Among the ETF's most actively-traded components, shares of Exxon Mobil Corp. XOM ran up 5%, of Chevron Corp. CVX, rallied 5%, of Kinder Morgan climbed 5.6%, of Williams Cos. WMB, soared 25%, of Marathon Oil Corp. MRO, surged 6% and of Chesapeake Energy Corp. CHK, rose 2.8%....
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

F3-Taste kostet Goldman 15 Millionen $ Strafe

 
14.01.16 20:54
www.marketwatch.com/story/...ldman-sachs-a-15-million-fine-2016-01-14
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Hyperbolische Erektil-Charts

 
14.01.16 21:08
Klassische "Latten" durch Shortsqueeze.

Ölaktien steigen am stärksten (# 426, 427),  weil sie am meisten geshortet sind.

Die Charts signalisieren, dass wir gestern, als alles rabenschwarz aussah (siehe Freeport McMoran-Kollaps, # 401), wie erwartet (# 393) ein kurzfristiges Tief gesehen haben.

(Verkleinert auf 87%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 885119
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Twitter mit klassischem Reversal-Hammer

 
14.01.16 21:16
(Verkleinert auf 80%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 885127
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Bärisches Sentiment ist (war) auf Rekordhoch

2
14.01.16 21:24
www.marketwatch.com/story/...arly-3-year-high-survey-shows-2016-01-14

Bearish sentiment, measured by the number of respondents who believe the market will fall in the next six months, jumped to 45.5% in the latest week, the highest since the week of April 18, 2013, when it hit 48.2%. That compares with 38.3% in the previous week and 23.6% in the last week of 2015.

In contrast, investors who are bullish and expect the market to rise in the next six months fell to 17.9%, the lowest since April 14, 2005, when only 16.5% respondents expressed optimism. Last week, 22.2% of survey participants said they were bullish. The eight-week moving average of the bullish sentiment gauge also slid to 25.7% this week, recording its seventh week of decline.  
Der USA Bären-Thread Stöffen
Stöffen:

War abzusehen, AL

3
14.01.16 21:46
Den gewaltigen "Überritt" bzgl. des Ölpreises hatten selbst die Goldseiten bereits am heutigen Tag in der Frühe auf dem Monitor. Es war nur eine Frage der Zeit, wann die Zocker hier zulangen. Aber was besagt diese Bewegung in substantieller Hinsicht?

"Es scheint, als ob diese großen Spieler im Ölmarkt über massive Short-Attacken und das Auslösen von Zwangsliquidationen anderer Adressen noch die letzten Dollars nach unten "herausquetschen" wollen.

Tatsächlich reflektiert die derzeitige Ölpreisentwicklung nicht im Geringsten die Angebots- und Nachfrage-Situation. Der Markt ist gekapert von Momentum-Playern wie Hedge-Fonds, die über automatische Handelsalgorithmen massive Short-Positionen ohne Rücksicht auf die fundamentalen Grundlagen aufbauen. Laut aktuellen Daten, haben die Short-Positionen auf WTI aktuell den höchsten Stand aller Zeiten erreicht. In der vergangenen Woche waren es 62 Hedgefonds, die große Short-Positionen auf Öl hielten.

Gefährliche Short-Positionen

Gleichzeitig reduzierten Spekulanten ihre Long-Positionen auf WTI um 23.863 auf 76.934 Futures und Optionen - das entspricht der niedrigsten Long-Position seit Juli 2010.

Doch die Short-Spekulation auf Öl, in der sich inzwischen Hedgefonds und andere Spekulanten tummeln, ist extrem gefährlich."

www.goldseiten.de/artikel/...imaler-Schmerzpegel-erreicht.html
Bubbles are normal and non-bubble times are depressions!
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

US-Öl erst auf 35 (im Squeeze), dann 20 Dollar?

3
14.01.16 21:56
Auch Marketwatch (unten) geht von einem massiven Öl-Shortsqueeze aus, der aus der stark überverkauften Marktlage resultieren und WTI in den nächsten Tagen um 15 % auf 35 Dollar hieven soll.

Doch dann soll es wieder rasant runter gehen mit Kursziel 20 Dollar.

Wer hier irgendetwas longen will, sollte die Hand daher nicht weit von der Sell-Taste ablegen (ehe Goldman "ersatzweise für dich" die F3-Taste drückt, siehe # 428).

www.marketwatch.com/story/...begin-to-panic-about-iran-oil-2016-01-14

WTI prices could see a “violent squeeze carry futures up to the $35 area—or almost 15% higher from current levels,” he said. “Although the fundamentals remain decidedly bearish and we are likely to see another dip into the $20s in the near term, the market is badly oversold and sentiment remains extremely negative right now, which is raising the threat of a short squeeze as we approach the long weekend.”  
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Algo-Maschinen verlieren die Kontrolle, meint ZH

 
14.01.16 22:10
www.zerohedge.com/news/2016-01-14/...g-desperation-spikes-record-high

The Machines Are Going Mad - HFT Quote-Stuffing Desperation Spikes To Record High

It appears - for now - that the machines are losing control. Amid the chaos of the last few days in US equities, Johnny 5 and his ilk have been quote-stuffing in desperation at the highest rate in history... but it's not working!!

(Chart unten).




Ein Leser von ZH ist allerdings anderer Meinung:

Osmium

Not working?  ES* is going up, that's what they want.

(* = e-Mini-Futures auf den SP-500, A.L.)
(Verkleinert auf 60%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 885144
Der USA Bären-Thread Stöffen
Stöffen:

Das Leben ist ein langes Lied, AL

3
14.01.16 22:16
und einer meiner "Lieblings-Schotten" (u.a. gemeinsam mit Bowmore 18) hat diesen Fakt auch seit längerer Zeit unablässig betont. Wir sollten die Dinge dann eigentlich dementsprechend auch unaufgeregt annehmen ;-))



http://jethrotull.com/
Bubbles are normal and non-bubble times are depressions!
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Stimme von Ian Anderson ist wieder besser geworden

2
14.01.16 22:25
(hatte er in den 1980ern ramponiert bei Konzerten, Stimmbänder mussten operiert werden) aber reicht nicht mehr heran an seine Glanzzeit:



Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Intel verliert nachbörslich -4,86 %

2
15.01.16 09:23
Gründe (u. a. strukturelle Branchenschwäche) und technische Details hier:

www.ariva.de/forum/...kurzfristiger-Trade-204267?page=154#jumppos3865


(Verkleinert auf 99%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 885214
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Hedgefonds und Saudis

4
15.01.16 09:56
drücken US-Öl über Nacht (USA) wieder um -3,4 % auf knapp über 30 Dollar. Gestern erreichte WTI bei 29,50 Dollar ein 14-Jahres-Tief.
(Verkleinert auf 94%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 885228
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Öl-Chart über 20 Jahre

4
15.01.16 10:00
Gestern fiel US-Öl mit 29,50 Dollar auf den tiefsten Stand seit 2002.
(Verkleinert auf 63%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 885239
Der USA Bären-Thread Stöffen
Stöffen:

Was China so gefährlich macht

4
15.01.16 10:02
Interessanter FuW-Artikel zur aktuellen wirtschaftlichen Verfassung Chinas, der auch darauf aufmerksam macht, dass die Kombination von fallenden Börsen und schwachen Wirtschaftsdaten toxisch ist und in der Vergangenheit so gut wie immer eine Rezession ankündigte.

Ein kurzer Auszug, dann der Link.

"Was China so gefährlich macht"

Finanzprofessor Amir Sufi sieht zwei zentrale Probleme in China und in anderen aufstrebenden Volkswirtschaften: den massiven Zuwachs von Schulden und enorme Überinvestitionen in Autos, Maschinen, Immobilien sowie andere dauerhafte Güter.

«In jedem Land, in dem ein solcher Investitionsboom mit Schulden finanziert wird, kommt es letztlich zu einem verheerenden Konjunkturabschwung», sagte Sufi während der Podiumsdiskussion im New Yorker Hotel Grand Hyatt. «Das belegen die Daten über drei Jahrhunderte hinweg, und in China wird es nicht anders sein.»

Der Co-Autor des Buches «House of Debt» fürchtet, dass Chinas Wirtschaft bereits schrumpft. Dazu verweist er auf die jährliche Veränderung des Stromkonsums. Nahm er 2010 um 25% zu, verlangsamte sich das Wachstum 2012 auf 15% und stagnierte letztes Jahr ganz.

Alarmierend ist für Sufi ebenso das sinkende Frachtvolumen im Bahnverkehr. Gemäss seinen Schätzungen hat es 2015 um 11% abgenommen [...] gut möglich, dass das Land bereits in einer Rezession steckt», folgert er.

www.fuw.ch/article/was-china-so-gefahrlich-macht/
Bubbles are normal and non-bubble times are depressions!
Der USA Bären-Thread elgreco
elgreco:

Alle jammern ueber China

4
15.01.16 10:18
Die Amis haben die meiste Angst, dass die Chinesen nicht mehr ihre Schulden kaufen - Wenn die Chinesen auf Rezession schalten, dann machen sie das eben!

Es gibt kein ewiges Wachstum und fertig! Wie kann man so bloed sein und nicht einsehen wollen, dass eine Riesenvolkswirtschaft nicht mehr als 20 Jahre jedes Jahr unvorstellbare Wachstumsraten hat. Das muss mal runter - die wahre Welt geht deshalb nicht unter. Fuer einige Spinner waere es schon lange an der Zeit, dass die eines reingewuergt bekommen.

Wenn der Bahnverkehr abnimmt, dann nimmt eben der Umsatz der Schuster zu!
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Schuster

2
15.01.16 10:42
Wanderarbeiter könnten Chinas Binnenkonjunktur ganz gewaltig beleben, wenn man den Bahntransport abschaft ;-)
Der USA Bären-Thread Kicky
Kicky:

Stocks poised for losses as China markets and oil

 
15.01.16 13:28
money.cnn.com/2016/01/15/investing/...tocks-trading/index.html

The Shanghai Composite closed down 3.6% Friday, more than 20% below its recent high. Persistent worries about China's cooling economy and sinking currency have pushed the index into bear market territory.Crude oil futures remain as volatile as ever, and are down nearly 5% -- crashing below $30 in morning trading. Shares in BHP Billiton (BBL) fell 5% at the London open after it took a $7 billion write down on its onshore U.S. oil assets.....
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Öl -5,64 %

 
15.01.16 13:50
(Verkleinert auf 89%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 885301
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Goldman deckt die Ölshorts ein - Kursziel 40 $

3
15.01.16 14:16
innerhalb der ersten Jahreshälfte 2016:

www.marketwatch.com/story/...ack-to-40-a-barrel-by-midyear-2016-01-15

Goldman still sees oil climbing back to $40 a barrel by midyear

Oil prices have sunk to the $20-a-barrel range, but analysts at Goldman Sachs are hanging tight to their view that oil will recover to the $40 level in the first half of this year.

Prices for West Texas Intermediate oil CLG6, -5.29% the U.S. benchmark, on Friday tumbled more than 5% to an intraday low of $29.39 a barrel. The push came on concerns the already oversupplied oil market will soon take in a rush of oil from Iran (LOL, A.L.), as international sanctions...
Der USA Bären-Thread Kicky
Kicky:

Hopefully It is not the beginning of something

 
15.01.16 14:48
really bad..JP Morgan Chase is a money-making machine. Profits in the fourth quarter rose 10% to $5.4 billion, bringing the total for 2015 to a record $24.4 billion. But it was a mixed bag of the good, the bad, and the rotting – of the type we haven’t seen in six years.... JP Morgan did what American companies do so well: it cut costs to more than make up for the revenue declines.

This cost cutting included over 5,000 layoffs across its four major business units In 2014, it had already axed 7,900 people in its mortgage division. It has been axing people quarter after quarter, for years.....If enough companies go through this procedures of declining revenues, cost cutting, and layoffs, it can trigger a recession.....
wolfstreet.com/2016/01/14/...rgan-just-said-about-the-economy/
Der USA Bären-Thread Kicky
Kicky:

China Bank Lending Slows Dramatically,

2
15.01.16 14:54
www.zerohedge.com/news/2016-01-15/...s-about-soaring-bad-loans

China’s broadest measure of new credit surged the most since June as companies increase borrowing on the corporate bond market, underscoring a shift away from reliance on state-backed banks for funding....The data shows companies are turning to alternative sources for credit given banks’ reluctance to lend. It also adds to signs the economy is stabilizing, not slumping as its falling currency and plunging stock market seem to suggest."The real economy is relatively strong," said Wang Tao, chief China economist at UBS Group AG in Hong Kong. "The credit supply offers strong support and that’s related to the central government’s call for financial institutions to bolster the economy."...
www.bloomberg.com/news/articles/2016-01-15/...d-fresh-stimulus
Der USA Bären-Thread Stöffen
Stöffen:

Globale Sturmwinde

4
15.01.16 15:55
Lesenswerter Kommentar von Felix Zulauf, der u.a. davor warnt, dass China auf eine Zahlungsbilanzkrise zusteuert.

"Globale Sturmwinde"

Jeden Monat fliessen mehr als 100 Mrd. $ aus China ab; die Volkswirtschaft bewegt sich auf eine Zahlungsbilanzkrise zu. Das hat gravierende Konsequenzen für Weltwirtschaft und Finanzmärkte.

Die Weltbörsen haben das neue Jahr mit den grössten Kursabschlägen der Geschichte begonnen. Nach sechs Jahren angenehmer Hausse hat die grosse Schar der Anleger vergessen, dass sich die Weltwirtschaft und die globalen Finanzmärkte zyklisch und nicht linear entwickeln. So wie auf den Tag die Nacht folgt, beginnt nach einer konjunkturellen Expansion die Kontraktion. Und nach einer Hausse die Baisse.

Wer glaubt, eine exzessive Notenbankpolitik sei zum Nulltarif zu haben, der irrt gewaltig.....

Weiter hier

www.fuw.ch/article/globale-sturmwinde/
Bubbles are normal and non-bubble times are depressions!
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Meine Kritik am Zulauf-Artikel

4
15.01.16 17:55
Dass China Deflation exportiert, habe ich in den letzten Monaten schon wiederholt hier im Thread angemerkt (teils andere Quellen zitierend). Vor vier Tagen hatte ich auch geschrieben, dass Draghi mit QE da kaum gegenanpumpen kann:

www.ariva.de/forum/...SA-Baeren-Thread-283343?page=4854#jumppos121355

Sieht man sich jedoch die Entwertung des Yuan zum Dollar im Chart unten (er ist invertiert) an, fällt auf, dass sie bislang recht bescheiden ausgefallen ist. In der Zeit der festen Dollar-Anbindung des Yuan lief der Chart wie an der Schnur gezogen seitwärts (gerade Linie bis August). Danach gab es einen Einbruch, der sich seit November beschleunigt nach unten fortsetzt.

Insgesamt sind es bislang aber nur schlappe 5,8 % Minus (im Onshore Yuan). Im Offshore-Yuan (Hongkong-Handel) waren die Verluste stellenweise etwas höher. Vor einigen Tagen hat Chinas Regierung jedoch mit starkem Liquiditätsentzug entschieden gegengesteuert - ein Zeichen, dass in Hongkong Hedgefonds (Zulauf selbst?) am Werke waren/sind, denen mit dem starken Squeeze in die Parade gefahren werden sollte.

Diese 5,8 % Minus des Yuan sind jedoch ein Pappenstiel im Vergleich zur Abwertung des Brasilianischen Real und des Russischen Rubel, die beide frei konvertierbar sind und sich in den letzten Jahren zum Dollar gedrittelt haben (= 200 % Minus). Das ist eine ganz andere Größenordnung.

Zulauf übersieht in seiner Argumentation, dass der Yuan immer noch nicht frei konvertierbar ist. Das war er im jahrelangen Aufschwung nicht (China hatte Angst, vor einer Aufwertung wie der des japanischen Yen bis 1990). D.h. der Yuan hätte in dieser Zeit stark aufwerten müssen, doch Chinas Planwirtschaftler ließen dies aus gutem Grund nicht zu. Entsprechend weniger müsste der Yuan, wenn er jetzt freigegeben würde, verlieren.

Der Yuan ist aber noch längst nicht freigeben, sonst wäre im Chart unten, der vor vier Tagen publiziert worden ist, gar keine Unterscheidung zwischen Onshore- und Offshore-Yuan nötig (das würde bei Freigabe sofort durch Arbitrage annulliert).

Im August und in der Folgezeit gab es, anders als Zulauf es suggeriert, keine "Marktreaktion" auf die verschlechtere Lage in China. Tatsache ist vielmehr, dass China im August eigenmächtig (ordre de mufti) den Kurs des Yuan zum Dollar tiefer festgesetzt hat (zum Ärger der Amis). Das war eine planwirtschaftliche Maßnahme und keine Marktreaktion (Zulaufs Argumente basieren auf Marktreaktionen).

Grund für diese Kurs-Absenkung war - aus meiner Sicht -, dass China durch die vorherige Quasi-Anbindung des Yuan an den immer stärker werdenden US-Dollar Wettbewerbsnachteile befürchtete, vor allem hinsichtlich Exporten in den Euroraum (der Euro wird immer schwächer). Deshalb haben die Machthaber in Peking den Yuan nicht mehr an den US-Dollar, sondern stattdessen an einen internationalen Währungskorb gebunden, der Dollar, Euro Yen, Franken usw. enthält. Diese neuartige Anbindung bietet Chinas "Planwirtschaft" einen guten Schutz gegen die in aller Welt (außer zurzeit in USA) betriebenen Währungsabsenkungsspielchen (z. B. von Seiten Draghis).

Es ist mMn unangebracht, aus der relativ geringen Abwärtsbewegung des Yuans seit August (und ein wenig mehr in der Folgezeit) einen drohenden starken Abwärtstrend herbeizureden. Zulauf spricht im Artikel von -20 %. Eine solche Abwertung würde Chinas KP, wenn sie China schadet, schlicht und einfach nicht erlauben. Man darf hier nicht mit der marktwirtschaftlichen Latte des freien Westens (und seinen frei konvertierbaren Währungen) messen. China bleibt eine Planwirtschaft, mit allen Vor- und Nachteilen. Dadurch unterliegt sie weit weniger den von Zulauf unterstellten Marktgesetzen, vor allem hinsichtlich des Yuan.

Da dieser elementare Aspekt von Zulauf entweder übersehen wurde oder aus Eigennutz ausgeklammert (er hat einen eigenen Hedgefonds, man muss womöglich eine Art "Soros-Eigeninteresse" berücksichtigen), hat Zulaufs China-Warnung für mich keine allzu große Überzeugungskraft.

Ähnlich hab ich mich auch in # 416 geäußert.
(Verkleinert auf 58%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 885363
Der USA Bären-Thread Gegenpol
Gegenpol:

Massives Abwertungspotenzial laut Wellenreiter

 
15.01.16 18:21
Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 20.01.16 18:13
Aktion: Löschung des Anhangs
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

Link: Forumregeln  


Seite: Übersicht ... 4856  4857  4859  4860  ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Aktiendividende, Drattle, firstgermany, joibinado, Juenter10, Kellermeister, Romeo237, short squeeze, Zoppo Trump

Neueste Beiträge aus dem S&P 500 Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
433 126.641 Der USA Bären-Thread Anti Lemming Anti Lemming 14:50
26 394 Banken & Finanzen in unserer Weltzone lars_3 youmake222 18.11.16 21:50
  3 2017 das Jahr "Trump" Wikinger Wikinger 16.11.16 14:18
2 18 Was ist die beste Geldanlage? Randomness Spekulatius1982 21.04.16 14:56
  425 Habe bei 2092,50... honeypie honeypie 25.12.15 18:19