Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Der rechte Deutsche Arbeitgeber Verband e.V.

Beiträge: 5
Zugriffe: 4.812 / Heute: 1
Der rechte Deutsche Arbeitgeber Verband e.V. Happy End
Happy End:

Der rechte Deutsche Arbeitgeber Verband e.V.

4
20.08.14 14:46
#1
Interessant, wie die Rechten solche Organistionen mit vermeintlich einflussreichem Namen gründen... Der DAV e.V. ist noch nicht einmal Mitglied im Dachverband der Arbeitgeber, der BDA.



Wie weit rechts erkennt man schon am Vokabular des Vorsitzenden Peter Schmidt:

"Immer wieder erreichen uns Leserbriefe oder Anrufe, in denen engagierte Bürger die Frage stellen: "Warum wird etwas, was politisch und wirtschaftlich  jeder Vernunft entbehrt und desaströse Folgen hat, trotzdem politisch durchgesetzt?". Die Leser beziehen sich bei diesen Nachfragen meist auf  Vorhaben wie die Energiewende oder auf pathologische Umerziehungsprogramme wie den Gender-Gulag.
(...)
Jede Vernunft aber ist außer Kraft gesetzt, sobald fanatisierte Ideologen ein Thema annektieren. Menschen also, die ein beträchtliches Machtbedürfnis ihr Eigen nennen, dafür von jedem Bezug zur Wirklichkeit abgeklemmt sind – wichtigste Voraussetzungen, um Katastrophen zu verursachen, die keinen Vergleich mehr scheuen müssen."

www.deutscherarbeitgeberverband.de/...orischekatastrophen.html
Der rechte Deutsche Arbeitgeber Verband e.V. potzzzblitz
potzzzblitz:

Kommunistenfresserverband

 
20.08.14 14:53
#2
Der rechte Deutsche Arbeitgeber Verband e.V. Glam Metal
Glam Metal:

*schnapp*

2
20.08.14 15:23
#3
Der rechte Deutsche Arbeitgeber Verband e.V. cap blaubär
cap blaubär:

reichs-teutsche-wirtschaftsnachrichten -

5
20.08.14 15:40
#4
hackenzusammenschlag
Der rechte Deutsche Arbeitgeber Verband e.V. rightwing

hmmmmm

 
#5
gut, man kann für oder gegen die energiewende sein, evtl. ist man auch gegen die energiewende in der derzeitigen form. selbst die linke übt ja partiell kritik an der energiewende. dann kann man zweifelhafte bis gewagte historische paralellen ziehen, oder es klugerweise bleiben lassen. dass der maoismus ein irrsinniges mörderregieme mit millionen opfern war steht ausser frage und ich persönlich halte den vergleich des eeg mit diesem klassen-genozid für ähnlich geschmacklos, wie den vergleich der fleischverarbeitenden idustrie mit dem holocaust.

was aber hat das attribut "rechts" in der headline verloren?
steht das da, weil jemand der nicht links ist oder handelt,
automatisch rechts ist? leute, die rechten, das sind die, die in glatzkopfmanier von blut, boden, volk und vaterland schwadronieren. dass ein arbeitgeberverband nicht links denkt macht ihn noch lange nicht zur schlagenden burschenschaft.

ach ja - der kommunismus in der sovjetunion und in china hat vermutlich über 20 mio menschenleben gefordert ... allzuviel aufgearbeitet wurde da nicht. ergo: "kommunistenfresser" bin ich daher auch ... ganz ohne "88"-tattoo auf der glatze.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen