DCI Malta Ltd. gegründet

Beitrag: 1
Zugriffe: 228 / Heute: 1
DCI 3,00 € -0,66% Perf. seit Threadbeginn:   -99,43%
 
DCI Malta Ltd. gegründet Johnboy

DCI Malta Ltd. gegründet

 
#1
DCI Malta Ltd. gegründet

DCI, die "Schaltzentrale für den E-Commerce", nun mit Entwicklungs-Dependance auf Malta

Starnberg, 28. April 2000. Die DCI AG, Deutschlands führender Internet-Broker im Bereich Business-to-Business (Sektor IT/TK), verstärkt seine Entwicklungsarbeiten durch eine Niederlassung auf Malta. Die bereits Anfang dieses Jahres auf der Mittelmeerinsel gegründete Dependance der DCI Database for Commerce and Industry AG nimmt zum Ende des Monats in nun komplettierter Startbesetzung ihre Arbeit auf. Damit ist die DCI AG - neben ihren bisherigen deutschen Standorten Starnberg (Zentrale), Hannover und Bottrop - erstmals auch mit einem Standbein im europäischen Ausland vertreten.

DCI Malta Ltd. startet mit einem hoch qualifizierten Team aus zunächst rund 10 Entwicklern, von denen einige das Starnberger Stammhaus bereits im Rahmen längerer Arbeitsaufenthalte kennen gelernt haben. Die maltesischen Softwareexperten werden sich speziell auf das zweite Kerngeschäftsfeld der DCI, die Weiterentwicklung der E-Commerce-Software "DCI TradeManager", konzentrieren. Dieses hersteller- und branchenunabhängige, multilinguale Katalogsystem spielt eine zentrale Rolle für das Hauptgeschäft der DCI: den Internet-Marktplatz "DCI WebTradeCenter" (www.webtradecenter.de).

Die Geschäftsführung der Niederlassung, die als "DCI Database for Commerce and Industry (Malta) Ltd." firmiert, hat Alexander Röthinger, Vorstand für Technik und Entwicklung bei der DCI AG in Starnberg übernommen. Ihm wird ein zweiter Geschäftsführer zur Seite stehen, der die laufenden Arbeiten vor Ort verantwortet.

Für den DCI-Vorstand stellt die Niederlassungsgründung "eine wichtige strategische Entscheidung dar. Dazu Alexander Röthinger: "Das Projekt auf Malta nimmt aufgrund der großen Bedeutung des DCI TradeManagers innerhalb unserer Zukunftsstrategie eine zentrale Stellung ein. Der TradeManager ist schon heute der Katalysator für das rasante Wachstum unseres DCI WebTradeCenters. Als einfach zu bedienendes und für jedermann nutzbares Tool hat der TradeManager das Potenzial, sich zu einem Standard-Tool für den E-Commerce zu entwickeln."

Für die Wahl des Standortes Malta sprach aus Sicht von DCI, dass dort sowohl professionelle als auch sehr kostengünstige Ressourcen für die Weiterentwicklung des "TradeManagers 2000" zur Verfügung stehen. Die Insel bietet ein großes Potenzial an erfahrenen Software-Entwicklern auf hohem professionellen Niveau. Darüber hinaus verfügt Malta über ein ausgezeichnetes Hochschulsystem, das auch in Zukunft einen gut ausgebildeten Nachwuchs in technischen Disziplinen garantiert.



Über DCI
Die DCI Database for Commerce and Industry AG ist seit 1993 im B-to-B-Bereich ein Pionier im Wachstumsmarkt E-Commerce. Mit ihrer internetgestützten Datenbanktechnologie (5 Patente) arbeitet DCI an der Revolutionierung des elektronischen Handels und der effizienten Vernetzung aller Handelsteilnehmer.

Auf der von DCI entwickelten, neutralen Handelsplattform - dem DCI WebTradeCenter - verknüpft das Unternehmen im wachstumsstarken B-to-B-Bereich vollautomatisch Angebot und Nachfrage aller Mitglieder. Dadurch entsteht ein hohes Maß an Markt- und Preistransparenz.

Der Handel über das DCI WebTradeCenter ist denkbar einfach und effizient: Elektronische Kaufgesuche werden automatisch durch eine Vielzahl von passenden Angeboten beantwortet. Damit wird das traditionelle Handelsprinzip umgedreht: Verkäufer reagieren auf die tatsächliche Nachfrage des Marktes. Zudem wird über ein von DCI standardisiertes Verfahren der Zugriff auf alle unterschiedlichen Warenkataloge der Anbieter möglich. Mit großem Zeit- und Kostenvorteil können Geschäfte direkt online abgeschlossen werden. Für alle Handelspartner bietet DCI weitere Value-Added-Services und effiziente Marketing-Tools.

 



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem DCI Forum