DCI ist interessant EURO am Sonntag

Beiträge: 14
Zugriffe: 2.138 / Heute: 1
DCI 3,70 € +8,82% Perf. seit Threadbeginn:   -99,24%
 
DCI ist interessant  EURO am Sonntag Johnboy
Johnboy:

DCI ist interessant EURO am Sonntag

 
02.05.00 08:00
#1

02.05.2000
DCI ist interessant
EURO am Sonntag




Die Börsenexperten von EURO am Sonntag halten die DCI-Aktie (WKN 529530) derzeit für aussichtsreich.

Die Firma habe den B2B-Trend früh erkannt. Schon 1993 sei ein Internet-Geschäftsmodell entwickelt worden. Bis dahin habe man Daten technischer Geräte via Fax und Mailing versandt oder in Magazinen gedruckt. So sei eine hochwertige Datenbank aufgebaut worden, die heute fürs Web genutzt werde. Unter www.webtradecenter.de und www.handelsdatenbank.de sei  der führende deutsche Internet-Marktplatz für elektronischen Handel von IT- und Telekommunikations-Produkten zwischen Firmen etabliert worden. Experten schätzten, dass zehn Prozent des deutschen E-Commerce-Handels über dieses Portal abgewickelt würden. Ende 1999 habe das Web Trade Center bereits 4700 zahlende Mitglieder gezählt, die über diese Plattform Waren im Wert von 387 Millionen Euro gehandelt hätten. Clou sei, dass die Datenbank selbst lerne. So merke sie sich die Artikelnummer, unter der Teilnehmer Produkte anbieten oder suchen. Dadurch könne jeder die Waren unter seiner eigenen Artikelnummer handeln, ohne dass er die des Partner kennen müsse. DCI wolle auf drei Einnahmequellen setzen: Beim „Web Trade Center“ würden Mitgliedsbeiträge kassiert. Zweitens wolle DCI den Nutzern des Centers weitere Dienstleistungen gegen Gebühr anbieten. Drittens sollen Werbeflächen im Internet angeboten werden. Die Aktie liege derzeit in der Nähe ihrer Tiefstände und sei technisch angeschlagen. Wer jedoch jetzt kaufe und einen Stopp unter die Tiefs bei 64 Euro setze, gehe ein relativ geringes Risiko ein, habe aber die Chance, bei einem Comeback der B2B-Werte hohe Kursgewinne zu erzielen.


DCI ist interessant  EURO am Sonntag ruebe
ruebe:

Auch ich halte die Technologie von DCI gegenüber der Konkurrenz für ü.

 
02.05.00 09:41
#2
deshalb habe ich mir auch 100 DCi ins Depot gelegt. Das Personal ist gegenüber anderen Firmen sehr gut, der junge Vorstandsvorsitzende versteht zumindest technisch sein Metier besser als andere und die Zahlen sind vielversprechend.

Negativ ist das hohe KGV (was durch steigende Umsätze und Gewinne gedrückt werden sollte). Was die technische Analyse angeht, halte ich die Meldung im EURO am Sonntag für absoluten Quatsch. Wer eine Aktie nach nichtmal zwei Monaten am Markt technisch analysiert, der handelt wider besseres Wissen. Chartanalysten gehen in der Regel davon aus, dass eine Firma erst nach einem Jahr am Markt technisch analysiert werden kann, frühestens nach einem halben Jahr, wobei hier schon die Ausagekraft angezweifelt wird.

Gruß ruebe  
DCI ist interessant  EURO am Sonntag fosca
fosca:

Welche Technologie?? Konkurrenz ist z.B. Verticalnet!

 
02.05.00 09:50
#3
Das einzige was bei DCI stimmt, sind die Pushversuche
verschiedener Boersenbriefe.  
DCI ist interessant  EURO am Sonntag preisfuchs
preisfuchs:

fosca nun mach DCI nicht gar so schlecht. wir wissen nun deine a.

 
02.05.00 10:48
#4
DCI ist interessant  EURO am Sonntag preisfuchs
preisfuchs:

fosca DCI habe ich entdeckt im musterdepot von

 
02.05.00 11:04
#5
www.stock-world.de
www.stock42.de
und noch ein paar anderen seiten. warte ab die kommen schon noch.  
DCI ist interessant  EURO am Sonntag ruebe
ruebe:

also fosca, unterhalten wir uns über dci

 
02.05.00 11:07
#6
DCI betreibt die größte deutsche Handelsplattform mit einem Plattformumsatz von 400 Millionen DM und bräuchte von daher selbst den Vergleich mit den großen amerikanischen Konkurrenbten wie Verticalnet oder Freemarkets zu scheuen.

DCi erhebt im Gegensatz zu Verticalnet keine Gebühren für den Transaktionen über die Plattform - was noch kommen kann und Umsatz und Gewinn stark nach oben ziehen würde. Philosophie ist aber, erst den Platz eins in diesem Segment stark auszubauen, da der Marktführer automatisch Neukunden zieht.

DCI erwirtschftet die Erlöse also nur aus Mitgliedsbeiträgen und Werbeerlösen. Hinzu kommen kleine Erlöse aus dem Betreiben von Mitgliederzeitschriften.

Zur Zeit baut dci erfolgreich neue virtuelle Marktplätze in den Bereichen Elektronik, Telekommunikation, Werbung und Büromöbel auf. Europäische Expansionen sollen folgen und sind scheinbar in der Mache.

Und noch ein Wort zur Technik: Die Plattform von DCI - das Web-Trade-Center - ist die mit Abstand ausgereifteste und erprobteste Handelsplattform. Experten behaupten, DCI verfüge hier über einen Vorsprung von einem halben Jahr gegenüber der Konkurrenz.

Gruß ruebe  
DCI ist interessant  EURO am Sonntag fosca
fosca:

Du hast Recht Preisfuchs

 
02.05.00 12:13
#7
Ich habe mich schon zur Genuege ueber diesen Wert ausgelassen.
Konnte es mir einfach nicht verkneifen. Wenn eine Intershop
auf solch einem absurden Niveau steht, koennte auch DCI
losgeloest von fundamentaler Bewertung einen Hoehenflug erleben.
Und Ruebe, investiere in etwas womit Du Dich auskennst.
Peace!
fosca
DCI ist interessant  EURO am Sonntag brincki
brincki:

Re: DCI ist interessant EURO am Sonntag

 
02.05.00 14:44
#8
Für wieviel sollte man bei DCI noch einsteigen.
Wenn ihr hier im Board keine Konkreten aussagen machen möchtet, mailt mir.

Gruß

brincki
DCI ist interessant  EURO am Sonntag Johnboy
Johnboy:

An brincki: Laut Börsenbrief (Dynamit im Depot ) Kurse unter 80€ klare.

 
02.05.00 15:56
#9
200´€
DCI ist interessant  EURO am Sonntag brincki
brincki:

An Johnboy: Welche Börsenbrief???

 
02.05.00 17:48
#10
Ist der Börsenbrief auch vertrauenswürdig?
Nicht das dort Leute, wie beim Aktionär sitzen.

brincki

P.S.: Ich bedanke mich erstmal bei Dir. Ich werd mal überlegen einzusteigen.
DCI ist interessant  EURO am Sonntag Kicky
Kicky:

Hier Empfehlung von Internet Report

 
03.05.00 00:56
#11
Die Aktie sei von den zum Teil dramatischen Kurseinbrüchen am Neuen Markt vollständig verschont geblieben und sei nur kurz unter die Marke von 80 Euro gerutscht.

Dies sei wahrscheinlich auf die Tatsache zurückzuführen, das Hewlett-Packard zukünftig seine Produkte in Deutschland über das WebTradeCenter anbiete.

In einer positiven Marktphase wäre diese Nachricht wahrscheinlich Auslöser für einen dreistelligen Kurswert verantwortlich gewesen, immerhin sei Hewlett-Packard das zweitgrößte IT-Unternehmen weltweit und somit ein erstklassiger Referenzkunde.

Es sei davon auszugehen, dass in den bevorstehenden Wochen noch eine ganze Reihe weiterer neuer Kunden die Dienste und vor allem die B2B-Plattform von DCI in Anspruch nehmen würden.

Dieser aussichtsreiche und interessante Wert könne in Kürze dreistellige Kurse vorweisen, so die Analystenmeinung.

DCI ist interessant  EURO am Sonntag Johnboy
Johnboy:

An brincki: DCI AG (WPK 529530) (Dynamit im Depot)

 
03.05.00 08:00
#12
DCI AG (WPK 529530)  

.
Nachdem "business to business" (B2B) in den USA längst ein Zauberwort der Börse geworden ist, das die Phantasie der Anleger anheizt wie sonst nur "Linux", betritt mit der DCI AG nun auch hierzulande das B2B-Unternehmen das Börsenparkett. Für uns, dem Börsenbrief zu die Internetwerten am Neuen Markt, stellt so ein Debüt natürlich einen Pflichttermin für eine IPO-Analyse dar.
 
Das Unternehmen
Die DCI Database for Commerce and Industry ist durchaus ein Schwergewicht, man gilt als der führende B2B-Marktplatz hierzulande. Bereits seit 1993 führt man als der Pionier im Wachstumsmarkt eCommerce Einkäufer und Verkäufer zusammen und hat mit seiner internetgestützten Datenbanktechnologie den elektronischen Handel zwischen Unternehmen revolutioniert.
Die Strategie des Produktes WebTradeCenter ist einfach und zugleich hocheffizient. Geschäftskunden können über die Plattform online einen Bestellauftrag für Komponenten aus dem IT- und Telekommunikationsbereich ausschreiben. Daraufhin können die angeschlossenen Fachhändler Ihre Angebote für die entsprechenden Waren abgeben. Elektronische Kaufgesuche werden also automatisch durch eine Vielzahl von passenden Angeboten beantwortet. Die Vorteile für beide Seiten liegen auf der Hand. Der Käufer kann aus diversen Angeboten auswählen, ohne aufwendige überregionale Ausschreibungen durchführen zu müssen. Der Verkäufer andererseits hat die Möglichkeit neue Kundenzielgruppen erreichen zu können und seine Marktpräsenz somit deutlich zu erhöhen.  

Aktuell verdient DCI an diesem System nur durch eine fixe monatlichen Mitgliedsgebühr, wobei jedoch  in naher Zukunft auch Provisionen von Vielnutzern eingehoben werden sollen. Die Kundenliste liest sich bereits heute wie das "who is who" der Branche, von der Deutschen Telekom und Bintec über NEC bis zu Computer 2000 und der Deutschen Bank sind alle vertreten. In der offenen Handelsplattform werden darüber hinaus die Angebote der Kooperationspartner wie beispielsweise openshop, eBay, ricardoBIZ u.a. verknüpft. In Zukunft sollen auch weitere Branchen in das WebTradeCenter integriert werden und die internationale Ausrichtung gestärkt werden.

Zweites Produkt aus dem Hause DCI ist der Trade Manager, ein neuer Standard für elektronische Kataloge. Hiermit können elektronische Kataloge beliebiger Anbieter gelesen, bearbeitet und verwaltet werden. Der Kunde erhält somit die gewünschte Markttransparenz auf einen Blick, immer aktuell und zu einem minimalen Rechercheaufwand. Denn die Kataloge können beliebig oft online aktualisiert werden und stehen anschließend offline zur sekundenschnellen Suche nach Preisen, Produktbeschreibungen u.a. zur Verfügung.  

Drittes Standbein ist der Bereich Werbe- und Informationsmedien. Über diverse Faxdienste werden Informationen über aktuelle Produkte und Preise aus den Bereichen EDV, Telekommunikation und eCommerce als sogenannte "FAX-Werbeanzeiger" an die Entscheidungsträger verschickt.

Die Phantasie bei der zukünftigen Entwicklung der DCI-Aktie hängt natürlich in erster Linie am WebTradeCenter. Doch insbesondere auch der Trade Manager erscheint uns ein höchst aussichtsreiches Produkt zu sein.
 

Zahlen und Fakten
Das Unternehmen ist keineswegs ein Start-up, wie man sie in letzter Zeit so häufig an den Neuen Markt strömen sieht. Bereits 1997 wurde ein Umsatz von 3,05 Mio. Euro erzielt welcher bis 1999 auf 4,22 Mio. Euro ausgeweitet wurde. Freilich sind die Zahlen der Vergangenheit wenig aufschlussreich, da erst jetzt der Internet-B2B-Handel in Deutschland ein Thema mit Massenwirkung wird. Man konnte zwar 1998 noch einen kleinen Gewinn verbuchen (0,2 Mio. Euro), 1999 allerdings fiel aufgrund von massiven Investitionen ein Verlust von 3,6 Mio. Euro an, was aber keineswegs beunruhigen muss.
Planzahlen liefert das Unternehmen zum IPO bedauerlicherweise keine, aber da im 1999 ein Volumen von ca. 200 Mio. Euro über das WebTradeCenter generiert wurde, kann man von einer Umsatzexplosion in den kommenden Jahren ausgehen.
Zum erwarteten Ausgabepreis von 32 Euro, auch hier wurde die Bookbuildingspanne im letzten Moment noch einmal um 3 Euro angehoben, wird DCI mit einen Börsenwert von 265,6 Mio. Euro an den Neuen Markt gebracht.
Also wie nicht anders zu erwarten war eine exorbitant hohe Bewertung im Vergleich mit den aktuellen Umsatzzahlen. Allerdings bedenkt man die herausragende Stellung des Unternehmens im deutschen B2B-Markt, die Datenbank beinhaltet aktuell über 280.000 Produkte und Preise, 25.000 angeschlossene Fachhändler, 2500 Hersteller und 2000 Großhändler, dann ist eine dementsprechende Bewertung sicherlich nicht zu hoch gegriffen.
 

Fazit
DCI hat in Fachkreisen einen sehr guten Namen, einen beeindruckenden Kundenstamm und eine herausragende patentgeschützte Technologie. Das spricht für ausgezeichnete und auch im Branchenvergleich überdurchschnittliche Wachstumsaussichten, da die Markteintrittsbarrieren für mögliche Wettbewerber mittlerweile bereits sehr hoch sind. Die vorbörslichen Taxen sind aktuell bereits auf ein Vielfaches über den Ausgabepreis explodiert (aktuell 86 zu 94 Euro), ein reinrassiger Internet und B2B-Wert wie dieser wird allerdings kaum zu Schnäppchenkursen zu haben sein, da er wohl eine einzigartige Stellung am Neuen Markt genießen wird und die Anleger an die Nasdaq Big Player wie Commerce One und Freemarkets.com denken lässt. Wir möchten Sie hierzu nur an unseren Bericht zu den Exzessen um Freemarkets.com nach deren Nasdaq-IPO in Dynamit im Depot Nr.12 erinnern, dagegen ist selbst eine freenet.de ein Waisenknabe.

Gelingt es daher dem Management, die zu erwartende Verzehnfachung der registrierten Nutzer des WebTradeCenters technisch zu meistern und auch die internationale Expansion erfolgreich zu gestalten, dann wird DCI sicherlich im ersten Glied am Neuen Markt gereiht werden müssen.
 



DCI ist interessant  EURO am Sonntag preisfuchs
preisfuchs:

fosca nach soviel positiven wirst auch du ein paar kaufen ;-) o.T.

 
03.05.00 08:34
#13
DCI ist interessant  EURO am Sonntag T4you

war das nicht mal ne SUPER Empfehlung von EAMS?

 
#14
Wie hoch und wie hoch ist Sie ge... fallen?

Bisher lief Sie unter diesen vielen Trümmer Werten noch nicht so richtig an.

Aber bis 92€ ist ja noch Platz :-)

Irgenwie wurde Sie als Penny-Stock noch nicht richtig entdeckt...

Könnte mal wieder ne Chance sein, oder?


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem DCI Forum