Daz: morgen wird bei N-TV Gold gepusht...

Beiträge: 9
Zugriffe: 1.517 / Heute: 1
Index-Zertifikat au.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Yahoo 39,508 € +1,55%
Perf. seit Threadbeginn:   -6,66%
 
Daz: morgen wird bei N-TV Gold gepusht... Stockbroker
Stockbroker:

Daz: morgen wird bei N-TV Gold gepusht...

 
07.10.99 23:35
#1
13:30 N-TV "Gold - vor der Kursexplosion?"

Gast ist Martin Siegel... PEH-Q-Goldmines.

Der Deutsche Anleger wird etwas verspätet zum Gold geführt, nachdem man ihn noch vor einer Woche gesagt hat, daß das Strohfeuer so schnell wieder erlischt, wie es kam, lol
Nicht schlecht, wenn man noch investiert ist.
Gold hat sehr schön bei ca. 320 $/oz konsolidiert.
Neue Höhen sollten schon nächste Woche getestet werden.

Good trades. Stockbroker.
Daz: morgen wird bei N-TV Gold gepusht... daz1
daz1:

Stockbroker ....

 
08.10.99 17:43
#2
Danke für den Tip, welchen ich leider versäumt habe ;(.

Ich bin zur Zeit ziemlich  und bin daher nur sehr selten bei Ariva.
LetzteWoche konnte ich mit den gold miners ziemlich gut abkassieren und bin schon "fast" wieder im Plus.

Gold hat gerade wieder gedreht und zeigt sich positiv. (324). Ich bin schon gespannt was die nächste Woche bringt.

grüße

daz

PS: hast du einen link für den aktuellen Diamanten Chart? ;)
Daz: morgen wird bei N-TV Gold gepusht... Idefix1
Idefix1:

wenn die geschichte mit ashanti stimmt

 
08.10.99 18:04
#3
... dann habe ich die gold-story unterschätzt. fundamental sehe ich zwar wenig Veranlassung, Gold zu kaufen. aber short-Squeezing könnte uns wirklich einen Goldpreis von 400 USD bescheren; danach wären aber wieder Puts angesagt.

Wer kennt gute Optionsscheine (Laufzeit, Emittent, Hebel, Aufgeld)

Gruß idefix
Daz: morgen wird bei N-TV Gold gepusht... Stockbroker
Stockbroker:

Idefix

 
08.10.99 20:20
#4
Hi Idefix,

400 $ würden mir genügen, man soll nicht so gierig sein, lol

Happy weekend!

Stockbroker.
Daz: morgen wird bei N-TV Gold gepusht... ocjm
ocjm:

Re: Daz: morgen wird bei N-TV Gold gepusht...

 
08.10.99 22:15
#5
gold-os von dreba basis 300 $ wkn 822780 nicht über 3,00 € kaufen, da aktuell ein zu hohes vola.

war aber bis dato eine super hosse bis 1200 % gewinne realisiert.

goldpreise von 400 $ sehe ich aktuell nicht, 350 sind aber vorstellbar.

y2k könnte noch das sahnehäubchen werden.

Aber im 2. quartal wieder rückläufige kurserwartung.
Daz: morgen wird bei N-TV Gold gepusht... Idefix1
Idefix1:

Danke ocjm

 
08.10.99 23:46
#6
Werde aber nur an schwachen Tagen kaufen. Und wenn es ganz schnell nochmals abgehen sollte, vermutlich gar nicht.

Um ehrlich zu sein, ist es sehr spannend. Daß alles steigt:
Gold
Aktien
USD
Zinsen
gibt es eigentlich sehr selten. Und über kurz oder lang, beißt mindestens einer wenn nicht zwei von den vieren ins Gras. Da ich fest der Meinung bin, daß die Zinsen steigen und der USD fest bleibt (auch wenn er kaum noch steigt), könnten es wieder die Aktien sein, Wallstreet von heute hin oder her.

Die Alternative wäre, daß der Goldpreis wieder zusammenbricht - was fundamental das wahrscheinlichste ist, aber ... (s.o.) ???
Daz: morgen wird bei N-TV Gold gepusht... Stockbroker
Stockbroker:

Idefix bzgl. Gold und weiterem Anstieg

 
10.10.99 17:19
#7
Hi Idefix,

mit einem sinkenden Goldpreis würde ich aktuell nicht rechnen.
Schon die erste Korrekturphase, die bei 275 $/oz erwartet wurde, ist nun bei 320 $/oz.
Der Test der 400 $/oz Marke steht unmittelbar bevor.
Ich bin kein Anhänger der Charttechnik, aber nachfolgender Artikel aus wallstreet-online.de ist wirklich sehr interessant.
Die wichtigste Marke auf dem Weg nach oben ist bei 415 $/oz.
Langfristig sieht es so aus, als würden wir die 900 bis 1000 $/oz wieder sehen.

Good trades. Stockbroker.


Elliott Wellen Analyse GOLD - 08.10.99
vom 08.10. 22:33
(Mathias Omischka)
ELLIOTT WELLEN ANALYSE GOLD - 08.10.1999
von Mathias Onischka
[Analysebasis:] 08.10.99 - US$ 321 # [Widerstände:] 325, 326, 339.5, 360-362, 372, 400-405 # [Unterstützungen:] 251.95, 256, 278, 290, 305, 313-317, # [Aktuelle Struktur:] Impuls # [Kritischer Kursbereich:] 258 # [Erwartete Richtung für die nächsten Tage:] seitwärts # [Kurzfristiges Kursziel:] 310
[Kommentar]
Aufgrund der aktuell sehr interessanten Entwicklung beim Gold erfolgt nun eine Analyse zum Gold.
Mit dem Kurssprung in den letzten zwei Wochen von rund $255-340 hat das Edelmetall sehr wichtige langfristige Widerstände überwunden, so daß sich damit die Situation geändert hat.
Langfristige Analyse:
Seit Ende der 70-er Jahre befindet sich das Gold (Top damals bei knapp $900) in einer langfristigen Abwärtsbewegung. Diese stellt im Superzyklus (d.h. die Bewegung über viele Jahrzehnte) eine Wave (IV), also eine Korrektur des zuvorigen extremen Anstieges, dar. Bislang hat das Gold, innerhalb dieser Wave (IV), in den letzten zwei Jahrzehnten fast 70% an Wert verloren.

Die Abwärtsbewegung von knapp $900 hat eine dreiteilige Struktur (W-X-Y), genauer gesagt eine Double-Three Korrektur (ABC-X-ABC).
Der dritte Teil der gesamten Abwärtsbewegung startete im Februar 1996 bei knapp $415. Aufgrund des internen Musters des zuvorigen jahrelangen Kursrückganges, sollte diese Abwärtsbewegung ebenfalls eine dreiteilige Struktur aufweisen, also eine A-B-C Bewegung.
Mit dem am 09.01.1998 markierten Tief bei $278 wurde ein abwärtsgerichteter Impuls beendet. Diese Tieferbewertung $415-278 ist demnach die Welle A.
Danach folgte eine Gegen- bzw. Seitwärtsbewegung, in Form eines Contracting Triangles (a-b-c-d-e), welche im März 1999 mit $295 beendet wurde. Diese Konsolidierung ($278-295) ist demnach die Welle B
Seit dem befand sich das Gold innerhalb einer Welle C. Diese abschließende Korrekturbewegung, welche den gesamten Abwärtsmove seit Ende der 70-er beendet, hatte eine Idealkursziel von rund $200. Allerdings konnte mit Ende August 1999 erreichten Low $252 eine vollständige Impulsbewegung, also eine komplette Welle C, ausgebildet werden.
Es besteht somit eine große Wahrscheinlichkeit, daß mit diesem Tief die Baisse seit rund $900 beendet wurde.
Langfristiger Count Gold (Wave (IV) im Superzyklus):
Welle W= 871 - 296
Welle X= 296 - 415
Welle Y= 415 - 252
-> Wave A von Y= 415 - 278 (Impuls)
-> Wave B von Y= 278 - 295 (Contracting Triangle)
-> Wave C von Y= 295 - 252 (Impuls)
Was nun?
Tja, da bei dem Edelmetall alle wichtigen Widerstände (278, 296, 317, 326, 338) in einem "Rutsch" gebrochen wurden, muß dies langfristig als sehr positives Signal gewertet werden. Da alle Anforderung für eine vollständige Korrektur im Superzyklus vorhanden sind, sollte der starke Kursanstieg der letzten Tage als Beginn einer langfristigen Hausse interpretiert werden. Diese stellt dann eine Wave (V) dar, die Kurse von über $1000 mit sich bringen wird. Als wichtige Hinweis, daß dies auch passiert, muß aber zuvor der letzte wichtige Widerstand bei $415 überwunden werden. Dieses Nivau stellt somit auch das nächste "große" Kursziel für das Gold dar.
Kurzfristig: Aufgrund des explosiven Anstieges ist eine Wellenzählung dieses Anstieges nicht ganz einfach. Ich gehe davon aus, daß mit $339.50 eine Welle iii vollendet wurde und das Gold sich aktuell innerhalb einer Welle iv befindet. Idealkursziel liegt bei rund $310. Von dort könnte dann eine abschließende Welle v starten, die dann über das letzte Top laufen sollte. Der nächste Widerstandszone liegt bei $360-362.
Spätestens dann sollte sich eine längere Korrekturphase anschließen, die wahrscheinlich sogar bis unter $300 führen wird. Maximal kann diese Welle 2 sogar bis zum Startbereich unter $260 fallen, bevor eine erneute dynamische Welle 3 beginnt.
Alternativcount:
Mit dem Tief bei $252 ist erst die Welle A von Y, die aktuelle Höherbewertung erst die Welle B von Y. Es sollte nach eventuellem weiterem Anstieg noch eine abschließende Welle C folgen, welche das Gold unter $200 führt. Allerdings ist dazu ein Bruch der Marke $252 notwendig.
Zusammenfassung:
Mit dem Überwinden wichtiger Widerstände in den letzten Tagen wurde wahrscheinlich der "Startschuß" für die Hausse der nächsten Jahre gegeben, die das Gold langfristig auf über $1000 bringen kann. Nur ein Unterschreiten von $287 und insbesondere $252 würde dieses sehr positive Szenario zerstören, ist aber aktuell sehr unwahrscheinlich.
Die sehr kurzfristig anhaltende Korrektur (Abwärtsbewegung seit 339.5) sollte noch bis zum Idealziel bei $310 anhalten. Von dort ist dann mit zunächst weiter anziehenden Notierungen zu rechnen.
[Kontakt]
Fragen, Meinungen und Kommentare zu obiger Analyse bitte ich an ELLIOTT@GMX.DE zu senden.
08.10. 22:33 – Mathias Omischka – © GIS Wirtschaftsdaten GmbH

Daz: morgen wird bei N-TV Gold gepusht... Idefix1
Idefix1:

Merci Stockbroker

 
10.10.99 22:55
#8
Beeindruckendes Expose. Fundamental gesehen ist das Ganze für mich Kaffeesats-Leserei. Andererseits bin ich selbst der Meinung höherer Zinsen, freundlicher bis fester USD und am ehesten sinkender Aktienkurse (von den vier genannten Faktoren); in dieses Szenario würde ein Gold-Hausse-Zyklus reinpassen.

Allein mir fehlt der wahrhaftige Glaube. Dummerweise dachte ich mit den Freitagszahlen würde ich klar sehen. ich sehe nicht klar, außer daß kurzfristig die aktien positiv sind. nur befürchte ich, je positiver sie sind, desto heftiger kommen sie im november wieder runter - und dann wird sich auch beim gold etwas entschieden haben. bis dato: good trades (vorwiegend auf dem NM).

Idefix
Daz: morgen wird bei N-TV Gold gepusht... Stockbroker

Idefix: schöner Artikel über die Zinsangst...

 
#9
Zinswolken über Wall Street
vom 10.10. 22:44
(Hans Tilgner)
Die Zinsen in Wall Street Der US-Bondmarkt hängt immer noch am seidenen Faden. Ein schwacher Tag genügt, und er stürzt in den Abgrund, in dem die europäischen Zinsmärkte längst verschwunden sind (ihr Aufprall war noch nicht zu hören). Dabei sind einige Kurscharts auf der Renditestrukturkurve bereits nach unten durchgebrochen, einige halten gerade noch. Nur in Laufzeiten unter 5 Jahren wird heftig gegen den Absturz gekämpft. Schuld ist der dritte Anfall von Inflationsangst in diesem Jahrzehnt, nach 1994 und 1997. In den beiden früheren Fällen war sie unberechtigt, und unberechtigt ist sie auch jetzt, denn die tatsächlichen Inflationsraten waren und bleiben auf dem Rückzug, und nicht nur, wenn man sie um die leichtbeweglichen food & energy-Preise bereinigt. Allenfalls gibt es Ankündigungen von Ankündigungen von Inflation. Greenspan wäre gut beraten, wenn er die Leitzinsen weiterhin unverändert ließe, obwohl es im Moment noch nach einer Erhöhung bei der nächsten FED-Sitzung im November aussieht (nicht aber bei der letzten dieses Jahres im Dezember). Schließlich war die letzte Erhöhung von 1997 falsch, denn sie mußte durch die drei Schritte nach unten im letzten Jahr zurückgenommen werden. Die beiden Erhöhungen dieses Jahres stellen insgesamt den ursprünglichen Zustand von vor dieser falschen Erhöhung wieder her.

Die Aktien in Wall Street Geht es schief am Bondmarkt in dieser Woche, und crashen die Zinsen wie in Europa jetzt auch am US-Bondmarkt, dann wird der US-Aktienmarkt Wirkung zeigen. Hier hat die NASDAQ neue absoluten Höchststände erreicht, intraday genauso wie im Schlußkurs. Dies setzt die Crashgefahr für Wall Street auf Null, denn ein Crash entwickelt sich normalerweise nur nach einer Distributionsphase und niemals direkt aus neuen Höchstständen heraus. Wie üblich haben die anderen Indizes - Dow Jones, S&P 500, AMEX-Composite usw. - noch keine neuen all time highs erreicht. Aber auch hier sind keine Crashanzeichen sichtbar. Es gibt also etwas, was die negativen Zinssignale kompensiert. Dies können nur die Gewinne sein, von der Wall Street sowieso Wunderdinge erwartet. Die Schätzungen stehen auf +7 Prozent für die beiden nächsten Quartale und für die nächsten 6 Quartale im Schnitt 5 Prozent. Ob dies realistisch ist, wird sich im Verlauf der nächsten beiden Monate herausstellen müssen, wenn die neue Saison der Quartalsgewinne anläuft. Erste positive Indizien sind schon da - General Electric GE und Yahoo! YHOO - wough!
10.10. 22:44 – Hans Tilgner – © GIS Wirtschaftsdaten GmbH

PS: Mir genügt es, wenn das Gold die 400er Markte testet. Man soll nie gierig werden... und immer schön antizyklisch handeln

Good trades. Stockbroker.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Index-Zertifikat auf S&P 500 Forum