Da steht man am Sonntag gutgelaunt auf, schaut zu seinen Freunden ins Board und ahnt

Beiträge: 11
Zugriffe: 401 / Heute: 1
Da steht man am Sonntag gutgelaunt auf, schaut zu seinen Freunden ins Board und ahnt erzengel
erzengel:

Da steht man am Sonntag gutgelaunt auf, schaut zu seinen Freunde.

 
28.11.99 14:27
#1
nichts Böses, was lese ich da im Interstoxx - Giseh. Ein Alptraum. Da befreien sich andere Staaten (Ostblock) von ihrem Kommunismus - um ein vereintes Europa (Freiheit für alle) zu werden - und wir Deutschen nach
Österreich (Ösiland kam nie raus aus dem Dornröschenschlaf - ich bin halb Ösi) entwickeln uns immer mehr zu einem voll überwachten und kontrollierten
(kommunistischen) Staat. Es ist mit unserer Politik wirklich ein Trauerspiel. Kein Wunder, daß das Ausland die Finger(z.B. Aktien) von uns lässt, mit so einer stupiden, infantilen, korrupten Waschlappen-Hampelmann-
Politik. Da wird geredet z.B. in Südamerika usw. herrsche die Korruption.
Deutschland ist doch nicht viel anders, es wird nur vielleicht anders gemacht. Aber, dann kommt noch die Art und Weise unserer Regierung dazu.
Ich kann mein Empfinden nicht mehr in Worte fassen. Ich kam 1981 von Österreich nach Deutschland, mir kam es damals vor, wie ein Wechsel in ein
Paradies. Tja, das war einmal. Heute ist es ein Alptraum. Ich werde mich so
langsam auftun und mir wo anders ein Fleckchen suchen. Vielleicht dauert es
noch ein oder zwei Jahre, aber dann bin ich weg. Wenn einer eine Idee hat,
möglicherweise zu zweit oder dritt im Ausland was aufzumachen (das ist ernst gemeint), bin ich für jede Anregung dankbar.

Ein sehr sehr enttäuschter Ösi-Deutscher
Erzengel
Da steht man am Sonntag gutgelaunt auf, schaut zu seinen Freunden ins Board und ahnt mob1
mob1:

Na Na Na ...

 
28.11.99 14:52
#2
Nun mal bitte nicht ganz so depressiv. Was ist den plötzlich los ?
Daß die Regierung das Völkchen verarscht, war schon immer so, und
wie es stattfindet ist halt hier ein wenig plump und da ein wenig
cleverer, was aber nichts daran ändert, daß es überall so ist.

Gruesse
MOB
Da steht man am Sonntag gutgelaunt auf, schaut zu seinen Freunden ins Board und ahnt erzengel
erzengel:

Re: Hi MOB,

 
28.11.99 15:03
#3
"nicht - plötzlich los", ich bin schon seit einiger Zeit am überlegen ins Ausland zu gehen, eben weil es bei uns schon lange so furchtbar ist und es wird noch schlimmer kommen. Mit der "Krise" da stimme ich Gysi zu. Daher will ich weg.
Grüße
Erzengel
Da steht man am Sonntag gutgelaunt auf, schaut zu seinen Freunden ins Board und ahnt Allenstein
Allenstein:

Hallo Erzengel, reg Dich nicht über Gysi auf, der hat doch eh nicht vi.

 
28.11.99 15:51
#4
zu bestellen.

Gysi muß derartige Töne anschlagen, um das postkommunistische Potential seiner Partei zu beruhigen. Geredet haben Politiker schon viel, aber was ist letztlich dabei herausgekommen ?

Regierungsverantwortung wird die PDS im Bund lange nicht übernehmen.

Mach Dir einen schönen Rest-Sonntag,

Gruss nach Munich, Allenstein.
Da steht man am Sonntag gutgelaunt auf, schaut zu seinen Freunden ins Board und ahnt mob1
mob1:

Erzengel & Allenstein

 
28.11.99 19:30
#5
Ok, Erzengel, ich gebe Dir dahingehend Recht, daß auch ich nicht vor habe, meinen Lebensabend,der glücklicherweise noch ein Stück hin ist, in der deutschen Tristesse zu verbringen.
Ein Stück Land in Kanada, ohne Lärm, Müll und Abgase, die ich als Berliner zwar eh schon nicht mehr rieche, mit ‚nem schicken Haus drauf, das wär's. Politik hin oder her, Du hast nunmal nur die Chance, Dich aktiv an der Bundespolitik, oder laß es nur die Gemeindepolitik sein, zu beteiligen,
oder Dich  mit dem Geschehenden abzufinden. Ich selbst bin Parteimitglied und arbeite auf kommunaler Ebene, in der Hoffnung etwas positves bewirken zu können, aktiv mit. Wenn sich meine persönlichen Wünsche erfüllt haben, denn so groß sind die nicht, werde ich mich in der Hilfe für die 3. und 4. Welt
arrangieren und so hoffentlich mein Gewissen beruhigen. Es ist ein komisches Gefühl S - Bahn zu fahren und ständig angebettelt zu werden. Und für Allenstein - in der ehemaligen DDR, gab es soweit mir bekannt
ist, diese Art der Armut nicht. Gregor Gysi ist für mich mit seinem enormen Grund- und Allgemeinwissen eine große Bereicherung für die deutsche Politik, es gibt nicht mehr viele, die versuchen zu anderen Perspektiven und Denkweisen anzuregen.
Ach, Allenstein, da Du hier von Postkommunismus redest, gehe ich davon aus, daß Du Dich mit dieser Materie bereits auseinander gesetzt hast und somit weißt, daß man Kommunismus und Sozialismus nicht miteinander verwechseln darf. Weder in der ehemaligen DDR noch in der UdSSR ist der wirkliche

Kommunismus jemals praktiziert worden. Wir könnten jetzt vortrefflich darüber diskutieren, welche Gesellschaftsform die wirklich ware ist, aber ich denke, soviele Boardteilnehmer es gibt, soviele Ansichten werden wir hier finden. Der Mensch ist schon aufgrund der Darwinistischen Prinzipien
nicht für den Kommunismus geschaffen, obwohl ich mir oftmals wünschte, er wäre es. Du brauchst in einer Großstadt nur mal richtig die Augen aufmachen und Du weißt sofort, daß auch in dieser Gesellschaftsform irgendetwas nicht stimmt. Und Erzengel, wenn es bei uns so furchtbar ist, kleiner Tip, gehe nicht nach Italien ( wenn, dann in eines der wenigen verschlafenen Dörfer ) und nicht in den Ostblock - und auch Amerika kann ich psychologisch gesehen nicht empfehlen .

Ich bin auf Eure Ansichten gespannt.

Gruesse
MOB
Da steht man am Sonntag gutgelaunt auf, schaut zu seinen Freunden ins Board und ahnt Garion
Garion:

Ändern muß sich einiges, daß steht fest.

 
28.11.99 19:50
#6
Aber um himmelswillen nicht so, wie es Gysi und Konsorten vorschlagen. Was der Kommunismus/Sozialismus in Deutschland angerichtet hat, ist zu sehen, wenn man durch die neuen Länder fährt. Dir Gründung der PDS war eine Unverfrorenheit und man kann diese Partei gar nicht genug bekämpfen.

Garion
Da steht man am Sonntag gutgelaunt auf, schaut zu seinen Freunden ins Board und ahnt Allenstein
Allenstein:

Lieber MOB, Dein Beitrag macht mich mich etwas betroffen...

 
28.11.99 19:52
#7
Ich habe das Gefühl, und das auch aus unseren früheren schönen Diskussionen, daß Du ein bisschen resigniert hast, obwohl ich Dein Eintreten für Deine Stadt Berlin (Du erinnerst Dich ?) sehr kämpferisch fand.

Ich glaube, was Erzengel so missmutig machte, war der dirigistische Unterton in Gysis Worten. Und dieser Dirigismus ist immer noch in der Seele der PDS-Politiker verhaftet. Meine Grundeinstellung ist aber, daß Bevormundung der Bürger in letzter Konsequenz in die Sackgasse führt.

Ich gebe Dir absolut Recht, Gysi ist ein schlauer Fuchs, ungemein gebildet und demagogisch eine Eins. Eine Bereicherung sehe ich in ihm in der politischen Auseinandersetzung allemal, da er ein soziales Gewissen erfordert.

Aber: Ich glaube, daß seine Rezepte in unserer globalen Zukunft nicht greifen um vor allen Dingen seine Klientel wirksam vor den sozialen Gefahren oder dem Untergang zu schützen.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir von allen Beteiligten viel mehr Solidarität gegenüber Schwachen einfordern, Hast Du damals meinen Beitrag über die Würde des Menschen gelesen ? Ich habe damals versucht, besonders für die Schwachen einzutreten, die mir eigentlich sehr nahe stehen. Ob mir das hier auch nur im Ansatz gelungen ist, weiß ich nicht.

Wenn unsere Politiker und auch wir, die wir uns nicht immer nur auf "die da oben" verlassen oder stützen dürfen, uns in unserem kleinsten Kreis für unser Gegenüber einsetzen und nicht immer nur in allen Belangen unseren eigenen Vorteil sehen würden, wäre unsere Gesellschaft fast schon saniert, in der Großstadt, wie auf dem Lande.

Aber die Entwicklung geht einen anderen Weg, auch ich sehe das mit zunehmenden Alter mit Sorge.

Wir könnten darüber lange sprechen, vielleicht ist dieses Aktienboard nicht der richtige Ort dafür.

Ich freue mich aber, lieber MOB, daß ich mich in meiner Einschätzung in Dir (einem für mich noch Fremden) nicht geirrt habe.

Viele Grüsse nach Berlin,

Dein Allenstein.
Da steht man am Sonntag gutgelaunt auf, schaut zu seinen Freunden ins Board und ahnt estrich
estrich:

Hallo Erzengel

 
29.11.99 00:54
#8
1. Welcher Art könnte das sein, was du aufmachen würdest?

2. Wenn du einige Zeit im Ausland verbringst und eine andere Gesellschaftsform beobachtest und mit ihr zu leben versuchst. Z.B. ein "Schwellenland" wie Mexiko oder die Türkei, dann wirst du vielleicht oder eher wahrscheinlich dahinterkommen, wie toll es in D ist!

3. Was hälst du von Holland?

gruß estrich
Da steht man am Sonntag gutgelaunt auf, schaut zu seinen Freunden ins Board und ahnt h930044112
h930044112:

NIcht ganz falsch, aber...

 
29.11.99 01:30
#9
...ich finde einfach daß Gysi uns Seinesgleich jegliches Recht verwirkt haben über den Schutz der Gesellschaft oder gar noch der Wirtschaft zu reden (sie tun's natürlich trotzdem, was auch sonst). Wenn ich auch null für derlei Geister übrig habe, schlau ist er schon, der Gysi...

Mal ehrlich, die Situation insgesamt erinnert mich schon oft ein wenig an die golden 20ties. Die Börse ist allerdings heute mehr 'demokratisiert' als je zuvor, und es tritt da ein gewisser Schneebaleffekt ein. Mit anderen Worten, schon jetzt zocken Hinz und Kunz wie verrückt online, und in zukunft wird das noch potentiell zunehmen, auch ein Wachstum (was glaubt Ihr, warum unsere geliebten Charts nach oben logarhytmisch verkürzt werden...) - nur - jede Schraube hat ein Ende.

Das ich selbst da mitmische ist eigentlich der beste Beweis, obwohl ich nicht Hinz oder Kunz heiße.

Und mit Gysi (obwohl ich ihn nicht leiden kann) will ich sagen, das mit der Geschichte und das man sich zwar vieles ausrechnen kann, das selbige (die Geschichte nämlich) sich aber nicht wiederholt, davon bin ich überzeugt. Das es die komischsten auslöser geben kann, die Dinge ins rutschen bringen, wie wir es uns garnicht vorstellen können, davon bin ich auch überzeugt. Nur, ich hoffe, es lässt alles noch 'ne Wiele auf sich warten...

Wie heißt es so schön in der Bibel? "Ihr wisst weder den Tag noch die Stunde" - tja, so isses auch mit der Börse. Und der falschen Propheten gibt es viele...,

H.      
Da steht man am Sonntag gutgelaunt auf, schaut zu seinen Freunden ins Board und ahnt Snief
Snief:

Re: Da steht man am Sonntag gutgelaunt auf, schaut zu seinen Freunde.

 
29.11.99 09:12
#10
Ich Dacht Anfangs auch, Gysi ist von seinen Reden bis in die letzten Winkel seiner Seele ueberzeugt von seinen Ansichten. Es gab Zeiten, da habe ich als Wessi sogar von ihm geschwaermt und dies nicht nur wegen seiner Retorik. Nun verfolge ich sein politisches Wirken bestimmt schon 8-9 Jahre und stufe in nur noch unter Populist ein, genauso verliebt in Macht und Geld  wie jeder andere  Politiker auf dieser Welt. Idealisten werden immer rarer oder koennen ihren Idealismus ab einer bestimmten Stufe nicht mehr vertreten, da man sie sonst ins Abseits oder als Spinner abtun wuerde, die sich nicht weiterentwickeln wollen, zu den fuehrungssystemen dieser Welt, wo letzendlich kein System das Ei des Kolumbus ist. Da denkt dann ein jeder, na kuck ich, das ich vom Kuchen ein grosse Stueck abbekomme und Spiele meine Rolle damit alle geblendet sind.  Siehe auch neuste Affaeren Kip, Kohl, Glogowski usw.  
Da steht man am Sonntag gutgelaunt auf, schaut zu seinen Freunden ins Board und ahnt Scavenger

Robespierre soll mal gesagt haben

 
#11
"Ich muss aufpassen, wo das Volk hinwill, denn ich bin sein Führer..."
Populismus ist nix Neues, gell Herr Schröder?
Eine demokratische Staatsform heisst auch nicht, dass die Leute an der Spitze besser wären. Stellt Euch mal vor, Leute wie Strauss, Kohl, Schröder etc. wären in der DDR aufgewachsen. Glaubt Ihr wirklich, die hätten als bekennende Demokraten im Knast gesessen? Oben sind immer die gleiche Typen, das liegt an unserem Affenerbe (Wer sich am beeindruckensten produziert, wird der Chef...). Der Vorteil an unserem System ist, dass man den Typen kündigen kann, manchmal sogar kurzfristig, tschüss Glogowski!
scavenger


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen