Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisiko ;)

Beiträge: 11
Zugriffe: 1.555 / Heute: 1
CYBERNET INTE. kein aktueller Kurs verfügbar
 
Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisiko ;) megalomaniac
megalomaniac:

Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisiko ;)

 
19.05.00 19:26
#1
Hallo Leuts!


Nun, habe mir heute nochmal ein paar Cybers ins Depot gelegt.
Warum sollte man sich eine solche "Pleitenaktie" ins Depot legen??

Zum Einen:

Cybernet ist dabei sich mit großen Partnern wie z.B Oracle, Intel und Openshop seine Überlebensfähigkeit zu sichern....

Geld steht zur genüge zur Verfügung

"
Zum Ende des ersten Quartals 2000 standen freie Geldmittel im Wert von rund 92 Millionen Euro zur Verfügung. Da der Ausbau der Infrastruktur weitestgehend abgeschlossen ist, sichert die laufende Planung dem Unternehmen damit ausreichende liquide Mittel zur Finanzierung der Geschäftstätigkeit bis in das Jahr 2002. .
"

ein positives Ergebnis ist in Reichweite

"
Durch eine stetige Verbesserung der EBITDA Marge beabsichtigt Cybernet, in etwa 12 Monaten einen positiven EBITDA zu erwirtschaften. Gleichzeitig strebt das Unternehmen an, das hohe Umsatzwachstum fortzusetzen.
"

Cybernet avanciert zu einem DER "Big Player" in Europa.

Der Kurs wird in nicht allzuferner Zukunft ein KUV von 1 (!!) aufweisen...
Eine krassere Unterbewertung kann man sich kaum vorstellen.

Kurse von 100 EURO in 2001 sind noch als fair (IM VERGLEICH) zu bezeichnen....es klingt unglaublich doch rechnet selber...

Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit bis Cybernet anspringt...das Verlustrisiko sehr ich bei maximal 7-8 EURO.


Was meint ihr?

Auch ich wurde schon von Cybernet enttäuscht, doch ich habe auch genug brain um die Realität zu erkennen....das "neue" Cybernet Management lenkt den Kahn in gewinnträchtige Gefilde.


Gruss
meGA



******
der Marktführer bei "Geld fürs surfen"

home.t-online.de/home/Christopher.Friese/alladv.htm
Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisiko ;) MJJK
MJJK:

Die Cybernet-Aktionäre würden sich freuen! o.T.

 
22.05.00 09:44
#2
Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisiko ;) ruebe
ruebe:

Meagmanic, wer außer dir soll in cybernet investieren

 
22.05.00 10:20
#3
Man muß sich nur die Gewinnreihe von cybernet anschauen, um zu sehen, wo es langgeht.

1997      Minus 984 000 Us-Dollar
1998      Minus 4,7 Mio Dollar
1999      Minus 51,5 Mio Dollar

Da kannst du dir ja ausrechnen, wie lange es cybernet noch geben wird.

gruß ruebe  
Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisiko ;) Alpet
Alpet:

hi mega,

 
22.05.00 11:29
#4
deine rechnung ist ein wenig sonderbar !

Du siehst das verlustrisiko bei höchstens 8€, der derzeitige Kurs ist bei 8,5€ !

Wir sind hier also ziemlich nahe an 100% ! Nun sag mir bitte, mit welcher Aktie ich mehr Geld verlieren kann !  
Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisiko ;) megalomaniac
megalomaniac:

Re: Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisik.

 
22.05.00 17:30
#5
Hallo!


Nun: Cybernet will nächstes Jahr Gewinne erwirtschaften.

Schaut euch mal die AdHocs durch.....heute schon wieder eine neue.
Abschluß im B2B Bereich mit Getränkemarktkette mit 5 Millionen Umsatzvolumen pro Jahr.


Ich glaube an Cybernet....

Hier mal ein Beitrag aus dem WO board (nicht von mir)









Hallo zusammen,

ich weiß gar nicht wo ich Anfangen sollte.

Also, es ist ein bisschen konfus aber da kommen wir schon durch.

Zu erst zu den Zahlen von 1Q/2000 ich habe die Originale noch nicht erst am Mittwoch. Ich denke gegen Ende der Woche werde ich „durch“ sein mit meiner Lektüre.

Die hier im Forum gestellten Fragen und Anmerkungen sind teilweise nicht korrekt mangels Informationen. Also, mein Aufruf an alle: LESEN, LESEN und noch einmal LESEN!!!

Ich kann nicht zu jeden Punkt Stellung nehmen doch einige möchte ich klarstellen:

Eins möchte ich vorwegnehmen, auch wenn nun, so wie heute, CYN neue wichtige Meldungen herausbringt, wird und werden sich diese nur marginal auf dem Kurs auswirken. Diese Thema ist sehr vielschichtig und ich möchte es später mit Euch diskutieren. Vor allem müssten einige Vorkehrungen getroffen werden um das Handelsvolumen zu drosseln und dies ist in dieser Situation sehr schwierig.

Zu den einzelnen Fragen und Feststellungen:

Finanzen: Es war und ist sehr klug gewesen den Markt einen Schritt voraus zu sein. Man hat sich 18 Monate vor der Konkurrenz um Gelder bemüht (Anleihe in den USA) in der Annahme der steigenden Zinsen, somit hat man sich eine exelende Ausgangsituation für diesen und nächstes Jahr geschafft. Auch die Juden sind nicht ganz auf dem Kopf gefallen und sicherten sich die Umtauschoption zu sehr interessanten Konditionen. Nur zur Info im Juli, August und September war die desolate Finanzlage & Strategie sehr wohl bekannt und trotzdem haben die Juden Cybernet das Geld gegeben! Warum wohl?

Ausgaben: feste Größen somit lässt sich ganz leicht Kalkulieren und vor allem auch vergleichen zum Mitbewerben (z.B. ISION)
Problematik mit Firmenidentität und Patenten: Ja. Dieses Problem ist bekannt, selbst die Marke „Cybernet“ ist nur „eingeschränkt“ Patentiert, dies beklagte auch CYN selber, liegt mit den Gesetzten in Europa zusammen. Deshalb sieht man auch kein ® oder © im Logo. Was die Software und Knowhow betrifft hier liegt die Sache ein bisschen anders, die Software von B&N ist das „Geistige“ Eigentum von CYN.

Kundenstruktur: ca. 40.000 Kunden von Flashnet Italien viele sehr kleine Kunden = „feine“ Kunden!!!
Ca. 10.000 Kunden „small office“
1.500 Kunden aus dem Mittelstand
Für mich ist es wichtiger viele kleine Kunden zu haben als „nur“ ein paar Giganten.

Dem Umsatz pro Kunde zu Teilen halte ich für nicht relevant, dass ist ca. so als wenn man im Krankenhaus die Temperatur von allen Patienten berechen würde und durch die Anzahl teilen würde, dann wären wie ja alle „gesund“. „Nur“ ein paar würden sterben!

Investitionen: Ja. Der Kollege hat recht im Hightech Bereich werden die Investitionen immer der treibende Motor sein. Die Frage ist nur wie habe ich dieses Problem gelöst. CYN kauft über Industrieleasing mit gleichzeitiger Abschreibung somit sehr klug!!! Keine Bindung von Kapital nur soviel wie nötig. Es bleibt aber dabei bei CYN ist die Investitionsphase abgeschlossen.
CYN verfügt im ganz Europa über eine DATEN & Sprache Highway und kann seine „Dienstleistung“ Europaweit anbieten, deren Abrechnungssystem ist installiert, der Kunde bekommt „nur“ eine Rechnung und nicht tausende.

ZU dem ewigen Thema: „Zinsen, wer rechnen kann, liegt im Vorteil“ das ist ein Zitat.
Noch einmal um es deutlich zu machen: CYN hat auf der einen Seite genug Geld angelegt zu super Konditionen und auf der anderen Seite sich Geld geliehen, nur die Differenz muss bezahlt werden und die beträft ca. 4 Mio. nicht mehr !!!!

Zu den Börsenbriefen: Also, hierzu fällt mir nichts mehr ein! Alle haben die Daten&Fakten bekommen „nur“ nicht Platow? Das ist komisch oder?

Zu dem Projekt Geschäft: keiner von euch (Ausnahme Scharlatan, übrigens viele Grüße an Dich!) haben sich die Mühe gemacht sich das Projektgeschäft mal anzuschauen!!! HIER liegt die ZUKUNFT !!!

Bewertungskriterien, Unterbewertung:
Ja es ist richtig. Wenn man die Daten & Fakten vergleicht steht CYN an der untersten Position ob berechtigt oder nicht lass man weg. Tatsache ist dass ISION, Integra, sowohl was die Mitarbeiterzahlen, der Umsatz, die Marktkapitalisierung, die Investitionen (Verlust) sich sehr wohl vergleichen lassen. Es hat sich bis her nur keiner die Mühe gemacht sich das Zahlenmaterial durchzuschauen! Unter allen Gesichtspunkten liegt eine „neutrale“ Unterbewertung von CYN von ca. Faktor 6-9, dies ist eine Tatsache.

Dies entspricht einen Kurs von 60- 90e in diesen Jahr.

Eine Sonderstellung genießen die Firmen in den USA, deren Bewertung ist und wird auch in der Zukunft höher liegen.

Das Spiel mit den Analysten, alle werden die Zahlen von 2Q/2000 abwarten, der Termin steht noch nicht fest, es wird im August sein. Ich persönlich erwarte ca. 20 Mio. $ Umsatz.

Die wichtigste Mitteilung hat keiner von Euch registriert!

Auch Cybernet ist es nicht entgangen, dass die Pressearbeit so nicht weiter geht, man hat aber jemanden gesucht, der in das Umfeld passt und auch die nötige Qualifikation besitzt. Zum 01.05.2000 war es so weit Herr Nigel Polard wurde eingestellt. Nun trägt er die Verantwortung für die Presse und eins muss man den Mann lassen, in der kürze seiner Zeit sind die Mitteilungen für die er verantwortlich ist klasse.
Da Cybernet nun auch vieles noch offen legen kann werden wir auch in der Zukunft viel Spaß haben.
Kurz Biographie:Nigel Pollard

Nigel Pollard, 36, ist seit Mai 2000 als Director Marketing & Business Development bei Cybernet verantwortlich. Pollard kann auf eine jahrelange Karriere in der Telekommunikationsbranche zurückblicken. In dieser Zeit besetzte er verschiedene Management Positionen mit internationaler Verantwortung im Marketing, Sales und Business Development. Zu seinen früheren Arbeitgebern zählen u. a. Andrew Corporation, Hersteller von Telekommunikations-Equipment und Harris Corporation, Anbieter von Telekommunikationssystemen. Nigel Pollard, der sein Studium der Kommunikationstechnik an der Universität Plymouth mit einem Prädikatsexamen abschloss, hält zusätzlich einen MBA der Open University Business School London sowie ein Diplom in Marketing.
© 1999-2000 Cybernet
Updated: 05/12/2000 10:56:57


Einige behaupten es ist Ihnen „egal“ wer die Kunden von CYN sind. Mir nicht!

Ich erachte diesen Punkt für ganz wichtig auch zukunftweisend!!!

Die unter Euch die etwas von Vertrieb verstehen wissen, es ist gesünder viele kleine Kunden zu haben, als einen „Riesen oder Giganten“, spring der Weg kann ich den Verlust durch nicht kompensieren, bei einem „kleinen“ haben ich mehr Chancen als Risiken. Ich kann den Kunden „behutsam“ aufbauen, hegen und Pflegen und somit eine bessere customer relation aufbauen. Ein guter Spruch: „Auch viel Kleinvieh nach Mist!“

Natürlich lies es sich besser in der Presse die Firma X ist nun bei Firma Y als Kunde. Dies alles ist aber trügerisch.

Gerade für Firmen auch den NM ist es enorm wichtig eine „Vielschichtigkeit“ zu erlangen um die Umsätze für die Zukunft zu sichern und vor allem zufriedene Kunden zu haben.

Ich behaupte sogar dies ist wichtiger als der Shareholdervalue der Aktionäre.
Erst der Kunde dann der Aktionär!!!
Der Kurs kommt immer mit ca. 6 monateigen Verspätung aber er kommt!


Kundenstruktur: CYN besitz viele sehr viele Kleinkunden (nur als Beispiel Flashnet, Italien), ein par Giganten und Kunden des Mittelstands.

Ein erklärtes Ziel ist die aktive Akquisition des Mittelstands. Nur zur Info der Mittelstand mach in BRD 85% der gesamte Industrie also noch viel Arbeit für CYN.


Die versteckten Perlen von CYN sind die Firmen B&N und BEAM Enterprise.

Diese Firmen sind zuständig für das Projektmanagement und das SEHR erfolgreich!!!

Die Qualifizierten Mitarbeiter von CYN sind Spezialisten auf Ihren GEBIET!!! Wenn man sich die Referenzkunden anschaut, weis man was noch für Potenzial drin schlummert. Hier steckt das meiste Kapital von CYN.

Nur so eine kleine „Musterberechnung“ für den Umsatz in 2000:

CYN besitz ca. 145 Verkauf
198 Technik & Service
110 Vertriebspartner

Suma sumarum: 430 Leute ca.
2 Projektgesellschaften inc. der Struktur.

Ein Durchschnittskunde im WEBHosting bringt am Umsatz ca. 300.000 DM = 150.000 Euro (einfachheitshalber)

10 Kunden bringen 1,5 Mio. Euro im Jahr
100 Kunden bringen 15 Mio. Euro im Jahr
500 Kunden bringen 75 Mio. Euro im Jahr
1000 Kunden bringen 150 Mio. Euro im Jahr

1000 Kunden : 12 Monate = 83 Kunden

Ich behaupte dass Cybernet AG dieses Ziel mit Leichtigkeit nehmen wird in spätestens 24 Monaten über eine Kundenstamm von 1.000 Kunden im WebHosting verfügt!

In diesen Jahr rechne ich mit einem Umsatz von:

1Q/2000 8 Mio. Umsatz
2Q/2000 20 Mio. Umsatz
3Q/2000 35 Mio. Umsatz
4Q/2000 45 Mio. Umsatz

Summe: 108 Mio. Umsatz

Viel halten es für eine Utopie, es ist aber keine!!! Der jenige der etwas von Vertrieb versteht weiß was „normal“ und „üblich“ ist was die Akquisition betrifft.

Da Cybernet „organisch“ wächst, seine Verträge langfristig anschließt kann man die Zahlen auch dem Vorherigen Quartalen addieren auch das Wachstum ist nur vom Quartal zu Quartal zu vergleichen. Das Durchschnittliche Wachstum beträgt 100% konservativ gerechnet.

Warum überhaut „Webhosting“ etc. warum?

Die spannendste Frage ist überhaupt: Wer verfügt überhaut über die Kompetenz der Installationen? Mir persönlich sind nur 4 Firmen bekannt.

Die zweite Frage: Wo bekomme ich überhaut die „Spezialisten“? Der Arbeitsmarkt ist leergefegt! Also werden auch viele Firmen gezwungen sein einige Kompromisse einzugehen.

Die dritte Frage: Sicherheit im WEB. Ein ganz heißes Thema.

Frage vier: SERVICE, SERVICE, SERVICE !!!

Dies sind meiner Meinung nach, die wichtigsten Entscheidungskriterien für ein erfolgreiches „Tun“ am Markt.


Zukunftsaussichten & Markteinschätzung:

Man muss kein Prophet sein um in die Zukunft „sehen“ zu können, so lange in den USA an der Zinsschraube „gedreht“ oder man gedenkt zu „drehen“ werden sich die Märkte nicht beruhigen, kurzzeitige Erholungen der technischen Art ja. Den Märkten fehlt es an der Liquidität um „große Sprünge“ machen zu können. Eine kleine Ausnahme bilden hier die FONDs die haben in den ersten 4 Monaten soviel Geld akquiriert wie in den gesamten Jahr 1999, somit sind sie in der Pflicht auch bei einer Seitwärtsbewegung Gewinne zu realisieren, noch viel stärker als der Durchschnittsmarkt.

Auf der anderen Seite teile ich die Meinung der Wirtschaftsökonomen nicht.
Den hätten Sie Recht wären Sie die reichsten Leute auf dieser Welt. Ich kenne keinen einzigen Ökonomen der Reich ist. Alle arbeiten brav bei den Banken und Uni´s, alle japsen für ein paar Mark/Dollar um Ihre Existenz.

Die Grundentscheidende Frage ist: Frei nach Andre Kostolany

Wie viele von uns sind die „Zittrigen“ und wie viele von uns sind die „Hartgesonnenen“

Die Hartgesonnen besitzen die vier „Gs“ Gedanken, Geduld, Geld, und natürlich Glück!
Gedanken die Vorstellungskraft von den Ideen und seiner Überzeugung.
Geduld auch im unruhigen Fahrwasser nicht panisch zu reagieren.
Geld um durchhalten zu können. (Kein Kauf auf Darlehnsbasis)
Glück versteht sich von selbst.

Den Zittrigen fehlt eine der oben genannte Eigenschaften.

Da wir im Augenblick mehr „Zittrige“ auf dem parket haben als „Hartgesonnene“ wird dies auch noch eine Zeitlang so weitergehen.

Ich habe selbst ein Experiment gemacht. In den letzten Tagen haben meine Freunde und ich einfach , größere Order von ein paar T reingestellt, limitiert und geschaut was passiert.

Es war sehr interessant warum?

KAUF An tagen wo kaum Handel stattgefunden hat, wurden unsere Ausführungen bis zu 7 Teilen zerstückelt. Das ist ein exelendes Zeichen es gibt mehr Hartgesonnene als Zittrige.
Es wurde um jeden Cent gekämpft.

VERKAUF Kein Problem, innerhalb von 10 Min. in einer Tranche.
Das war noch ein besseres Zeichen, da der Kurs bei unseren Verkauf nach oben ging und nicht wie zu vermuten nach unten, also gegen den Trend.

Dies hat uns alle in der Meinung gestärkt Cybernet nachzukaufen und vor allem ALLE Limits rauszuschmeißen!!!

Denn, wenn keine „limitierten Aufträge“ vorhanden sind steigt der Kurs wesentlich stärker!!!
Jeder kann für sich selbst entscheiden ob ja oder nicht. (Limit hoch setzen auf z.b. 15e oder 20e, das reicht im Augenblick)

Zu verlieren hat keiner von uns etwas!!!
Eine Verknappung von „Verkaufsaufträgen“ bewirkt wunder!

Der Markt wird „selektiv“ von unten nach oben abverkauft, das heiß die Institutionellen kaufen sich einfach ein. Die meisten Gewinne/Kurssprünge kann man abgesehen von noch spekulativeren Geschäften (Derivate/Optionsscheine etc.), nur mir den sogenannten „turn-around“ Firmen machen. Mir sind im Augenblick 3 Firmen bekannt die diesen ehrgeizige Ziel ende dieses Jahres schaffen werden. Cybernet ist die Nummer 1 !!! Sie können gar nicht den turn-around „verhindern“. Die Akquisitionen der vergangenen Monate tragen die ersten Früchte.

Eins der wichtigsten Argumente für meinen persönlichen Kauf möchte ich hier erläutern.

Der allerwichtigste Grund für mich war es, als letztes Jahr die Juden, die Bank of New York, Cybernet die Anleihe gegeben hat. Die Juden machen und tun alles, nur nicht das Geld verlieren!!! Es gibt keine so reiche Nation wie die Juden und die überlegen sich genau in was Sie investieren!!!


Auch wenn nun der Kurs weit unten steht, sollte man nicht in Panik verfallen.

Die Chancen überwiegen das Risiko.

In der Ruhe liegt die Kraft.

Vincente Teranova.
Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisiko ;) ruebe
ruebe:

Also sei mir nicht böse, megalomanic

 
22.05.00 18:29
#6
du hast dir ja viel Mühe bei deinem Thread gegeben, aber teilweise sträuben sich mir die Nackenhaare. Erstmal: Die Juden sind keine Nation und vollkommen unschuldig an der Fast-Pleite von cybernet. Zeitens: Wer in so einen Schrott investiert, der muß wissen was er macht, ob er moslemisch, jüdisch, deutsch oder rothaarig ist.

Schön wäre es gewesen, wenn du auf die Gewinnreihe eingegangen wärst. Ich befürchte, es ist zu spät für cybernet. Also ich kann nur alle warnen, in den Wert zu investieren.

Gruß ruebe  
Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisiko ;) ronin
ronin:

bei allem respekt, aber

 
22.05.00 18:36
#7
bei cybernet kann man nur auf ein wunder hoffen, und auf dieses spekulieren - ist natürlich legitim. aber techisch ist der wert töter als tot, hat sogar ein "todeskreuz" ausgebildet. da kann man nur sagen finger weg oder beten
Gruß RONIN
Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisiko ;) LARA CROFT
LARA CROFT:

Um Himmels willen! Cybernet ist laut STOCKWORLD REPORT...

 
22.05.00 18:56
#8
... von heute eine der Pleite-Kandidaten des Neuen Marktes. Ein Konkurs werde nicht mehr ausgeschlossen (Beispiel BOO.COM), da das Geld aus dem Börsengang weitgehend für eine Expansionspolitik verbraucht wurde, die allein auf Wachstum aus war - vor allem in Sachen Wachstum der Verluste.

Ich habe CYBERNET seit Ende 1998 noch im Berliner Freiverkehr gekauft und sie mit ca. 50 % Verlust Ende 1999 abgestossen. Ich bereue diese Entscheidung kein bisschen. CYBERNET startete vielversprechend, konnte aus dem Phantasie-Bonus aber nichts greifbares machen.

Wenn ich mich irren sollte, klärt mich auf.

CU
LARA C.
Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisiko ;) dago
dago:

danke megalo...

 
22.05.00 19:33
#9
danke megalomani....,endlich sagt es mal einer.
ich wuerde aber nicht versuchen zu puschen.es gibt genug pessimisten und optimisten wovon ich einer bin,und ich will auf keinen fall in einem jahr
sagen muessen ,`hätte ich mal blos damals nicht verkauft`!!
Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisiko ;) megalomaniac
megalomaniac:

Re: Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisik.

 
22.05.00 20:42
#10
Ich denke jeder muss für sich entscheiden....Cybernet TOP oder FLOP, das ist hier die Frage ;)


Ich war jedenfalls schon bei 35 EURO investiert.....irgendwie bin ich damals durchgeknallt, da DAMALS ein Preis von 35EURO für eine Cybernetaktie utopisch war.

Trotzdem: Seitdem hat sich sehr viele zum Positiven verändert. Ich empfehle die neugestaltete homepage von Cybernet www.cybernet.de.

Die AdHocs fließen munter...


Sicher, Cybernet HAT Verluste gemacht und wird sie auch noch dieses Jahr machen und dennoch: Nächstes Jahr will Cybernet Gewinne schreiben.


Cybernet ist als Turnaround Kandidat durchaus zu empfehlen....wirklich: Ich beschäftige micht schon einige Zeiten mit dem Unternehmen und selbst ein Blindfisch kann die Trendwende bei Cybernet erkennen.
Die hohen Verluste entstanden (enstehen) aus dem enormen Investionsbedarf den Cybernet zur Umwandlung in einem webhoster benötigte.
Die Investionen in die Infrastruktur bei Cybernet sind jetzt so gut wie abgeschlossen.

Also: Dies soll KEINE Kaufempfehlung sein....eine Anregung noch einmal über Cyber nachzudenken jedoch schon.


Gruss
meGA

:)
Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisiko ;) megalomaniac

Re: Cybernet - minmales Verlustrisiko/maximales Gewinnrisik.

 
#11
Ach ja,

Juden hin oder her...der Artikel ist ja wie gesagt nicht von mir.




Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem CYBERNET INTERNT SVC Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  2 CYBERNET+++CYBERNET: DIE ERLÖSENDE AD-HOC!!! DIE BÖRSENWAHRHEIT Stein16aba 09.02.07 20:17
  6 906623 bilal61191 meidericher 08.11.04 17:28
  242 CYBERNET 906623: SEHR POSITIVE AD-HOC!!! DIE BÖRSENWAHRHEIT bilal61191 04.07.03 23:43
  32 Die beste Aktie am Neuen Markt Lt. Neue Markt Inside Kursziel 1000.- Euro !!!!! fupi brokergold 16.01.03 10:43
    Cybernet: Ring frei zur letzten Runde funkyday   08.01.03 08:25