CULTURECOM !!!! Alles wissenswertes HIER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!

Beitrag: 1
Zugriffe: 112 / Heute: 1
CULTURECOM !!!!   Alles wissenswertes HIER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! General

CULTURECOM !!!! Alles wissenswertes HIER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 
#1
Culturecom Holding Limited
Honkong Kürzel 0343
WKN: 886723
Chairman: Cheung Wai Tung
Vice Chairman: Chu Bong Foo
Head Office: Culturecom Centre, 47 Hung To Rd., Kwun Tong Kln, HK
Web Site: www.culturecom.com.hk/
e-mail: comics@culturecom.com.hk


Culturecom Holding Struktur

Culturecom Holding druckt und veröffentlicht Tageszeitungen, Zeitschriften und
Comics Bücher. Seit Anfang 1999 hat man sich unter anderem auch auf die Informations Technologie konzentriert.
Die ich jetzt etwas näher beschreiben werde.

Die 60% Beteiligung an GlobalRes

Das Internetreisereservierungssystem GlobalRes ist die neueste Erwerbung von
Culturecom und man plant diesen Anteil auf 100% zu erhöhen.
GlobalRes vermittelt Reisen über das Internet.
Es ist an 800 Agenturen in Nord Amerika und die wiederum an 20.000 Hotels verbunden
und will diese auf 3000 Agenturen ausbauen. Der Nettogewinn lag 1999 bei 3 Mio HK$.
Durch die Ausweitung der Agenturen erwartet man ein geschätztes jährliches Einkommen von
70 Millionen HK$. Das Reservierungs System wird bis ende des Jahres ein Upgrade
mit der chinesischen Version bekommen.,
laut Aussagen von Vice Chairmann Chu Bong Foo.


Betriebssystem China 2000

Das Betriebssystem China 2000 ist ein Joint-Venture zwischen Culturecom (65%) und
China’s Academy of Sciences (35%).
China 2000 wird die Q9 Software benutzten und wird unter Fachleuten als
potentieller Standard im Betriebssystembereich in China gehandelt. China 2000 wird von
110 Softwareentwicklern - die meisten davon Unix Cracks - forciert unter Mithilfe von
Investition seitens Culturecom in Höhe von 27Mio HK$. Die Vorteile von China 2000 liegen
auf der Hand zum einen die Q9 Software zum anderem der voraussichtlich günstige
Preis von 100 US$.
Microsoft Windows tippt die Lautung der chinesischen Schriftzeichen auf die Alphab.Tastatur.
Was ein großer Nachteil ist, zum einen erfordert es das die Chinesen sich das
lateinische Alphabet aneignen müssen da ja nur ein Bruchteil der Chinesen Englisch spricht.
Zum zweiten hat China ein Vielzahl von Dialekt wie wir hier mit Hessisch und Bayerisch
ist das bei den Kantonesisch und Mandarin der Unterschied ist aber das die
untereinander sich kaum verständigen können.
Folgende Extras wird China 2000 noch haben;
Ein Sprachprogramm, Chinesisches Windows Application System., Chinesische Kultur Daten,
3D Animations Programm, Spielsystem und ca. 80.000 chinesische Schriftzeichen.
Aber entscheident könnte sein, daß die chin. Regierung immer wieder
betont, dass sie die Sorge hat, dass durch Backdoors in Windows die Regierung ausgespäht
werden könnte. Einführung von China 2000 soll im 2.Halbjahr 2000 sein.
Ein netter stockholder von Culturecom kam auf die geniale Idee China 2000 in Chin-Lin
copyright by Alzaimer umzubenennen (bis jetzt weiß noch keiner auf welches Betriebssystem es basiert).


Eingabeverfahren

Culturecom hat das Stimmrecht und ist zu 51 % an Qcode beteiligt und die restlichen
49 % sollen auch noch gekauft werden.
Qcode Technology Ltd. besitzt ein weltweites Patent für die Q9 Software
das Sie entwickelt haben. Das ist ein Eingabeverfahren für
chinesische Schriftzeichen. Der größte Konkurrent von Qcode ist Tegic und Zica.
Tegic ist ein US-Unternehmen und hat ca. 90 % Marktanteil, das Produkt heißt T9
und wurde an 20 Mobilfunkherstellern lizensiert.
Zica ist ein Kanadisches Unternehmen und hat eine Niederlassung in Bejing (China),
den Ihr Produkt heißt eZI TEXT und die haben vor kurzem mit Legend ein Vertrag für den Ihre
SET TOP BOXEN unterschrieben.
Das Entscheidende hier ist meines Erachtens die geringe Tastenanschläge je chinesischen Schriftzeichen,
denn es ist mit Abstand das schnellste Eingabeverfahren der Welt es viel Zeit.
Es sind Gerüchte im Umlauf, dass große Mobilfunkhersteller (Siemens & Nokia) in
Verhandlungen mit Qcode über die Nutzung von Q9 sind.
Der erste große Deal wurde vor kurzem mit Palm (ein Hersteller von Kleincomputer) abgewickelt,
demnach kassiert Qcode pro verkauften Palm in China 6,5 US$t Lizenzgebühren.
Palm ist übrigens weltweit Marktführer und hat ca. 68 % Marktanteil.
In China ( 1,2 Milliarden Menschen ) wurden letztes Jahr 30 Millionen Handy Nutzer registriert,
und Wo ist Taiwan, Singapur , Malaysia und Japan! (noch mehr handy Nutzer noch mehr licens for CC)
Übrigens benötigt man das Eingabeverfahren nicht nur für Handys sondern auch fürTaschenrechnern,
Organizer, Set Top Boxen, Übersetzungs Programme, Mini Disc, Videos, DVD`s, Digital Uhren
und MP3 Playern.
Für das Jahr 2001 ist ein IPO von Qcode Technology angedacht.


Comics

Eindrucksvoll sind die Verkaufszahlen der Comics. 1999 verkaufte Culturecom 2,5Mio Comiczeitschriften
pro Monat pro Comic verdienen sie 0,39 US$ auf ein Jahr sind das Einkünfte von 11,7Mio US$.
Diese Zahl bezieht sich nur auf Hong Kong.
Im letzten Jahr hat Culturecom ein Join Venture mit China’s Ministerium für Kultur in Shenzen gegründet,
Sie haben vorab in 8 Städten die Lizenz zum drucken bekommen.
Die zu erwarteten Einnahmen belaufen sich auf ca. 9 - 15 Millionen US$.
Die Jungs haben erstklassige Beziehungen.
Die Topsellers unter den Comics sind Chinese Hero, The Impeccable Twins, Dragon an Tiger Heros,
Drunken First and Feel 100 %.
Lizensiert sind die Comics auch für Taiwan, Malaysia und Singapore usw.
Hey they make big profit with Comics,
kein Wunder ich lese heute noch Spiderman und Donald Duck.
Culturecom hat noch zwei Verkaufläden in HK für Comics.




Culturekid I-Shop

Culturekid Holding möchte über ihre Website das traditionelle shopping anbieten,
und zwar im Frenchise System ( zu 95 % ),man kann sich die Produkte anschauen und
Informationen einholen, speziell für die Kids.
Die Produkte kann man nicht über den Ihre Website kaufen sondern, man erhält es über
den nächst ansässigen C-Frenchise-Einzelhändler.
Die Einkaufsgeschäfte sind in 3 Kategorien unterteilt, 5000 qm², 1000 qm²,
und 200qm². Die geschätzten Investition Kosten belaufen sich auf ca.
400-500 Millionen HK$ .Es sollen in den nächsten 2 Jahren 200 Geschäfte in
Hong Kong und eventuell 1000 in China entstehen.
Mr Sung Chairman von Culturekid Holding erwartet, das das Projekt eins
der beliebtesten Frenchise Unternehmen in Hong Kong wird.


electronic cartoon books

Fighting Spirit Technology Ltd. ist ein 100 % Tochterunternehmen von Culturecom
die sich auf Computer Software Animation und Design Software spezialisiert.
FST wird für Culturecom die sogenannten e-cartoon books produzieren.
Unter Electronic Book-Veröffentlichung versteht man, die Umsetzung von Fachbüchern,
Romane, Zeitungen und für mich neu cartoons in digitaler Form. Als Standard Format hat
sich PDF durchgesetzt.
FTS wird dieses Bücher mit einer s
Die e-books sind erst in den Kinderschuhen aber die werden gewaltig kommen.
Übrigens ist die Domain www.e-books.de vergeben und zwar an der
Deutschen Telekom, kein unbekannter oder?
Was für Vorteile hat ein e-book:
Da die Bücher in digitaler Form angeboten werden, kann der Leser
bequem darin herumstöbern, bestimmte Stellen ausfindig machen, Anmerkungen
einfügen, Markierungen vornehmen, Lesezeichen setzen oder Verweise auf andere
Bücher und Schriftstücke einbauen - also eine Vielzahl von Möglichkeiten nutzen,
die eine traditionelle Papierausgabe nicht bieten kann.
Vorallem kein Staub mehr! *g*
Wer zu faul ist ein e-book zu lesen kann es Multimedial abspielen, die Info hat mir
palm gemailt.
Einer der größten Anbieter von ebook Geräten (tragbares Lesegerät) ist NuovoMedia.Inc,
das Gerät heißt Rocket ebook und wurde 1998 auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt.
Man kann die e-books auch auf PC, Laptops, und Organizer abspielen.
Microsoft will auch was vom Kuchen.



Wichtig zu erwähnen wäre noch, dass Culturecom im Februar eine Kapitalerhöhung
durchgeführt hat um dir Projekte China 2000, Eingabeverfahren Q9 einzuführen und
den e-cartoons book aufzubauen.
Auch sind einige namhafte Unternehmen an die Projekte von Culturecom
interessiert wie z.B.: Hikari Tsushin & Pacific Century Cyberworks,
(angeblich Hutschison Whampoa auch ).
Union Invetment hat sich schon mit je zwei Fonds eingedeckt, mit dem einen 1,4 % und
dem zweiten Fondsvolumen mit 2,1 %.
Culturecom muß neu bewertet werden.
Das Chance-Risiko Verhältnis bei Culturecom soll jeder für sich selbst bestimmen.
bzw. Eure Meinung ist erwünscht!


Mit netten Grüßen



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen