Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn...

Beiträge: 20
Zugriffe: 508 / Heute: 1
Index-Zertifikat au. kein aktueller Kurs verfügbar
 
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... Karlchen_I
Karlchen_I:

Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn...

 
27.01.00 15:38
#1
... für einen Crash bedarf es einen bestimmten Auslöser. Und as muß schon etwas Gewichtiges sein, wie etwa die Asienkrise letztes Jahr.

Was aber sein kann, ist, daß die Kurse über mehrere Wochen scheibchenweise zurückgenommen werden - siehe letztes Jahr: Febr. bis März und Juli bis Okt.
Das kann in der Summe auch ganz schön das Kursniveau drücken. Dabei kann es auch zu einem Favoritenwechsel kommen - etwa weg vom NM hin zu Standardwerten. Ein solcher Wechsel könnte dann rasch kommen, wenn sie bei DAX-Unternehmen was tut - etwa wenn Daimler tatsächlich Fiat übernehmen würden.

Zudem können die Neuemissionen nun noch Kapital absaugen.
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... IZ
IZ:

Hi Karlchen,

 
27.01.00 17:34
#2
ich glaube nicht an einen Crash, aber was ich sagen wollte:

ein Auslöser (also in deiner Verwendung - ein großer Auslöser)
muß es bei einem Crash AUF GAR KEINEN FALL geben.
Dies lehrt die Komplexitätstheorie.
Für weiterführende Erklärung stehe ich gern zur Verfügung!

IZ
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... tobby
tobby:

Ja bitte IZ, erklär mal ein bißchen, interessiert mich auch, wie sieht die

 
27.01.00 18:24
#3
Theorie aus??

tobby
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... Karlchen_I
Karlchen_I:

Nun denn, ansonsten ist es wohl nur PSYCHOLOGIE. Man kann e.

 
27.01.00 19:38
#4
fassen, es ist das Spannungsverhältnis zwischen euphorischer Raffgier und zittriger  Verlustangst.
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... Stockbroker
Stockbroker:

Crash nicht gerade, aber eine sehr scharfe Korrektur ist möglich.

 
27.01.00 19:55
#5
Marktverlauf 27.01.00

Der DAX legte mit einer freundlich beginnenden Wall Street deutlich zu und überwand nicht nur die 7.000er-Marke, sondern schloss auch jenseits der 7.100 Punkte. Händler zeigten sich angesichts der geringen Markbreite und drohender Zinssorgen aber zunehmend besorgt. "Die traurigen Tage im DAX sind vorprogrammiert", sagte ein Marktbeobachter.
Der Rentenmarkt geriet nach der Veröffentlichung stärker als erwartet ausgefallener US-Konjunkturdaten unter Druck. Auch der Euro, der ein neues Allzeittief erreichte, habe belastet, hieß es. Einige Akteure rechnen nun mit einer Zinserhöhung durch die US-Notenbank um 0,5 Prozentpunkte. Dies könnte auch die EZB zu entsprechenden Zinsschritten zwingen.

Quelle: www.wallstreet-online.de

Good trades. Stockbroker.
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... Stockbroker
Stockbroker:

Der Dow Jones Transportindex ist erschreckend im Minus!!! o.T.

 
27.01.00 20:03
#6
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... IZ
IZ:

tobby:

 
28.01.00 11:00
#7
Hi tobby,

derzeit gibt es verschiedene ansätze, die börsedynamik zu beschreiben.
die börse ist hochkomplex - ähnlich wie unser gehirn. theorien, die
nicht deduzieren, sondern versuchen, aus einfachen modellen für komplexes
verhalten zu lernen, gibt es einige.
eine davon ist SOC "selbst-organisierte kritikalität", welche kurzgesprochen
folgendes aussagt: es gibt systeme (börse), die sich in einen kritischen
zustand von selbst organisieren - und dort angekommen - dort bleiben.
ein kritischer zustand zeichnet sich aber dadurch aus, daß ein kleinstes
ereignis eine riesige wirkung auf das gesamtsystem ausüben kann - und zwar
deswegen, weil die einzelnen konstituenten des systemes stark gekoppelt
sind - und zwar gerade so stark gekoppelt - daß sich das system als ein
"einziger organismus" verhält.

ich holfe dir damit erstmal geholfen zu haben.

gruß
IZ
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... Stockbroker
Stockbroker:

IZ: GOLD bei 286 $/oz festgenagelt, bei dem schwachen Euro ist .

 
28.01.00 11:19
#8
eine Alternative.
Goldminenaktien entfernen sich wieder von den Tiefständen. Siehe Newmont, von gestern auf heute ca. + 10 %.
Wenn ich mir die Platin, Palladium und Silberpreise anschaue, wird mir mulmig in der Magengegend...

anbei ein kleiner Text von gestern: die letzte Passage mit Greenspan ist sehr aufschlussreich...

Market Report (1/27/00): Today's over-the-counter gold option expiry in London (with the nearest major strike interest at $285) had market participants mindful of the potential for related volitility during London Trade, but many expected gold to remain comfortably in the middle of its $280 - $290 trading range. Technical analyst's charts show gold currently to stand neutrally at 49.5 on the Relative Strength Index. A financial instrument or commodity is said to be oversold at an RSI reading below 30, and overbought at levels above 70. As we go to fetch this over to the server, the 9:30 ET expiration has passed, and gold is trading at $285.80. Dealers said there was some light short covering and fund buying ahead of expiry, and accordingly, the London AM Gold fix was $286.50, up from yesterday's $284.90. Sources in Europe were indicated by Bridge News as saying rumors of potential producer buy-backs were "causing some fear that the market could spike higher," with one source saying with this in the wings " perhaps players won't want to aggressively short the market right now."

Reuters quoted one dealer as saying, "The easiest way of summing up the gold market is still to say that it is directionless and the big players seem to be disinterested." When you couple that with the drop in COMEX open interest for gold futures to the lowest levels seen since December 1995 (142,913 on Tuesday,) it would seem to point toward some follow-through on developments which we had cited last Autumn in regard to the post-Washington Agreement price-shocks. As you will recall, the September 26th announcement that 15 European central banks would curb selling and leasing operations resulted in a sharp short-covering spike in which many hedge funds, traders, and speculators, (as well as producers,) were caught in their postions--suffering "disastrous consequences" according to a report by Salomon Smith Barney. As a consequence of that painful lesson, a number of these have moved to scale back or to eliminate their speculative bullion operations. Perhaps we are seeing an important return to prominence of the spot, rather than the futures market for pricing of the yellow metal.
You will recall in our Friday market report that U.S. November exports of nonmonetary gold rose by $0.6 billion over October levels. We now have Japan's preliminary indications of their gold imports from Bridge News. The Ministry of Finance announced preliminary numbers Wednesday that Japan's customs had cleared 12.8 tonnes of non-monetary gold for the month of December, while the value for 1999 totaled 108.5 tonnes...up 26% over the previous year.
On that note, we'll leave you with this exchange from yesterday's Q&A session as Federal Reserve Chairman Alan Greenspan appeared before the Senate Banking Committee, testifying at his confirmation hearing for a fourth term as chairman...
SEN. WAYNE ALLARD (R-COLORADO): "Do you have any concerns about the current trade balance?"
GREENSPAN: "...Since the current account deficit is a broader concept of the trade deficit, the current account deficit must also be equal to the amount of capital flows into the United States. Indeed, if there is an imbalance between the demand for capital and the supply of capital, it's that which causes the dollar's foreign exchange value to change.
In view of the fact that the exchange value of the dollar has been relatively flat for quite a while, it is suggestive that both forces are at play here. That is, the significant increase in imports is being driven by the demand that has been in part created by the so-called wealth effect. But the capital inflow is also indirectly created by the same forces that create the wealth effect, namely the very high rates of return on new capital. Over the very long run, it is probably not credible to presume that we can continue a current account deficit or trade imbalance at the levels we currently have because it obviously means that our net debt or the net claims on the United States by foreigners is accumulating, because indeed the current account deficit is basically the net change in the debt.
--------------------------------------------------
And ultimately, the interest service on that very large external debt will create serious problems. So that everyone who looks at this process knows that somewhere -- it could be an extraordinary number of years, possibly, I don't really know, and I don't think anyone else knows -- but it is true that it cannot persist indefinitely. The question is, what are the forces which will eventually bring it down?"
--------------------------------------------------
Die Frage des Tages!!!

Good trades. And many greetings to all goldmeisters....

Stockbroker.

Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... Fundi
Fundi:

Alle Achtung IZ ...

 
28.01.00 11:30
#9
Du hast nur noch die Begriffe "Nichtlinear" und "Chaostheorie" vergessen,
und den minimalen Auslöser kennt man vom Wetter her als "Schmetterlings-
effekt".

Gruß
Fundi
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... aztec
aztec:

Ergänzung zu IZ

 
28.01.00 11:33
#10
vergleichbar mit der freien Enthalpie bzw. Aktivierungsenergie (= übertriebene Kurssteigerungen), die aufgewendet werden muß, um in einem metastabilen System (= Nemax seit Wochen) eine exotherme Reaktion (= Kursrutsch) auszulösen, die das Gesamtsystem in einen energieärmeren und somit stabileren Zustand überführt.

Gruß AZTEC
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... Fundi
Fundi:

Das Niveau am Board steigt unerwartet von Banalitäten wie

 
28.01.00 11:39
#11
"die Aktie X steigt auf Y, da bin ich mir ganz sicher" plötzlich
in ungeahnte hochwissenschaftliche Börsentheorien. Wir scheinen aber auch
hier in eine Übertreibungsphase zu geraten.

Gruß
Fundi
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... IZ
IZ:

aztec und fundi und stockbroker:

 
28.01.00 11:45
#12
fundi:
SOC und die Chaostheorie haben nichts miteinander zu tun,
sie sind gegensätzliche Theorien, um Komplexität zu verstehen.
Ich favorisiere erstere.

aztec:
das darfst nicht vergessen, daß die thermodynamischen potentiale
miteinander verknüpft sind! also vorsicht!

stockbroker:
weißt du, wann heute die US-Daten erzählt werden sollen?

alle:
ein witz:
ich habe mir barrick gold ins depot gelegt - und kaum 4 wochen
danach bekomme ich einen brief von meinem discountbroker, in dem
ein angebot steht: "Überlassen sie uns ihre aktien bis februar
und wir garantieren ihnen pro aktie 14,5 USD."
der derzeitige preis für barrick liegt zwischen 16 und 17 USD.
*
glauben die, ich bin zu blöd, um zu verkaufen?

gruß an alle
IZ
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... Fundi
Fundi:

An IZ : An welcher Promotion bzw. Habilitation arbeitest Du gerade ?

 
28.01.00 11:52
#13
Wirklich ernstgemeinte Frage, auch wenn sie off-topic ist. Habe selbst
Mathe studiert, mich aber mit dem Diplom zufriedengegeben. Nichtlineare
chaotische Systeme finde ich zwar sehr interessant, habe aber leider nicht
viel mehr als ein bißchen Basiswissen.

Gruß
Fundi
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... IZ
IZ:

fundi

 
28.01.00 12:15
#14
das will ich nicht sagen - wegen annonymität.
daran, woran ich gerade arbeite, arbeiten vielleicht 10 leute
auf der welt ....
*
aber ich kann dir witzige bücher empfehlen:
"how nature works" von Per Bak  (english) handelt von SOC
Mandelbrots Chaosbibel "Fraktale Geom. der Natur" ,aber das kennst du
ja wahrscheinlich....
*
unbedingt zu empfehlen ist da noch: "Gödel, Escher, Bach" -
ein endlos geflochtenes BAnd, Klett-Cotta, D.R.Hofstaedter -
das ist einfach genial - und hat viele Preise bekommen -
hat aber nichts mit Chaos oder SOC zu zun, SOC gibt es auch
erst seit 1987!

Laß uns damit die Debatte abschließen,
aber eines garantiere ich Dir,
sobald ich Probleme mit Mathematik bekomme,
komme ich auf Dich zurück!! :-)

good trades and well discussions
IZ

Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... tobby
tobby:

An IZ

 
28.01.00 12:20
#15
Hallo IZ, SOC sagt mir was,
hast Du evt. Literatur zum Thema "Physik" der Börse, würde mich interessieren. Gerne schön unverständlich ;-))

tobby
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... Fundi
Fundi:

IZ : Gödel, Escher, Bach war wirklich sowas wie ein Kultbuch

 
28.01.00 12:22
#16
und haben auch die meisten meiner Freunde gehabt. Ich kenne allerdings
keinen (einschl. mir), der es bis zum Ende gelesen hat, da es nachher
doch sehr schwierig wird. Aber allein für die unlogischen Zen-Koans ist
es schon lesenswert.

Gruß und Abschluß der Abschweifung in die Wissenschaft
Fundi
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... tobby
tobby:

Warum meinst Du, die "normale" Chaostheorie sei ungeeignet die Börs.

 
28.01.00 12:29
#17
Könnte es daran liegen, daß das "Chaos" nur unter wenigen, seltenen Bedingungen auftritt? Gibt es Bestrebungen, so etwas wie einen Lyapunov-Exponenten der Börse oder eines Charts zu ermitteln?

Vielversprechend ist ja auch der Ansatz, mit neuronalen Netzen die Kurse vorherzusagen. Das Problem dabei ist aber glaube ich, daß irgendwann die Voraussagen so gut sind, daß die Kurse durch die neuen Techniken stark beinflußt werden, da dann viele Leute diese Programme benutzen und zu ähnlichen Schlüssen kommen.
Insgesamt ein faszinierenden Gebiet :)
Irgendwie interessanter als die Festkörperphysik, aber da bin ich ja selber schuld...

tobby
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... mr.andersson
mr.andersson:

re fundi

 
28.01.00 12:41
#18
das zen-koan an sich ist weder unlogisch noch logisch.
solange man das in diesen kategorien versucht zu erschliessen, bleibt einem der zugang zu solchen werken wohl verschlossen.

zum thema mathe und boerse :

mandelbrot hat doch eine schoene boersentheorie mit hilfe der multifraktale entwickelt.

einen kurzen ueberblick gibt es hier :

www.spektrum.de/boerse.html
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... Fundi
Fundi:

Mr. Andersson : Also gut, doch noch ein letztes

 
28.01.00 13:11
#19
Ich habe mich vielleicht auch ein bißchen unglücklich ausgedrückt, gemeint
habe ich, daß man mit der Logik, die in der westlichen Welt im Prinzip
als Maß aller Dinge gilt, beim Zen-Buddhismus nicht weiterkommt. Ich habe
mir extra mal ein Buch über Zen gekauft (über einen Meister Yun-Men oder
so ähnlich, habe es leider gerade verliehen). Es liefert jedenfalls mal
ein anderes Weltbild, in dem sogar die Subjekt - Objekt - Struktur wegfällt
und alles eins ist oder auch nicht, man kann's eben mit Logik nicht
erklären.

So, gleich geht's für paar Tage in den bayrischen Wald zum Ski-Weltcup,
also, wenn ich hier weiter poste, krieg' ich noch Ärger mit meinen
Mitfahrern. Diese Diskussion war aber jedenfalls mal was anderes,
vielleicht richtet JP ja noch ein "Zen-Forum" ein ;-) .

Bis nächste Woche
Fundi
Crash oder kein Crash? M. E. eine blöde Frage, denn... IZ

na dann eben doch ...

 
#20
fundi:
habe GEB auch etwa ein jahr lang gelesen - gleich nach dem abi-
die mühe lohnt. gibt auch schon wieder was neues von hofstaedter,
hab aber noch nicht reingeschaut.
ok. jetzt aber STOP

tobby:
zum thema ljapunov-exponenten bei charts - keine ahnung.
chaos hat externe parameter, die genau eingestellt werden
müssen, damit chaotische Inseln stabil bleiben. Diese externen
parameter benötigt soc nicht - deswegen favorisiere ich soc
gegenüber der chaostheorie.

fundi:
viel spaß beim zuschauen!

IZ


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Index-Zertifikat auf DAX (Perf.) Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  28 Die Party ist vorbei oder Reflexionen zum Neuen Markt CHF Tiger88 29.05.06 10:17
2 29 Die DAX-Aktie: Bronco Bronco 16.04.04 11:18
2 16 hi leute! Parocorp preisi 06.02.04 11:44
  22 Estrich läßt die Hosen runter! estrich flamingoe 10.01.04 07:18
  51 DG Bank nimmt EM.TV in Top-15-Liste auf HMT Müder Joe 23.12.03 22:10