comdirectgeschaedigte - vereinigt euch!

Beiträge: 14
Zugriffe: 1.429 / Heute: 1
Comdirect Bank 9,48 € -0,94%
Perf. seit Threadbeginn:   -73,03%
 
DAB Bank
kein aktueller Kurs verfügbar
 
T ONLINE Int. A.
kein aktueller Kurs verfügbar
comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! chriso
chriso:

comdirectgeschaedigte - vereinigt euch!

 
18.02.00 10:58
#1
hier seinen frust ablassen, ist ein erster schritt.

als naechstes muesste mal geklaert werden, ob die sich nicht schadensersatzpflichtig gemacht haben. immerhin waren sie ja auch per telefon nicht erreichbar, am 17feb2000. also konnte eine entsprechende verkaufsorder auch nicht auf den weg gebracht werden. der geschaeftsbesorgungsvertrag wurde damit von seiten der comdirect schlecht erfuellt, folge: schadensersatz, der hier auch muehelos feststellbar ist.

wer unter www.neuermarkt.de nachschaut, erhaelt, wenn er auf den kurschart des betreffenden unternehmens clickt, ein genaues umsatzprotokoll. der hoechstkurs gestern von 78 euro kam in den vormittagsstunden bei relativ hohen umsatzen zustande. zu diesem kurs haette man muehelos verkaufen koennen. heute, 18feb2000, ist der kurs um 10.21h bei 62 euro in frankfurt.
ein doch schmerzhafter verlust, so man ihn denn momentan realisierte.
geht man davon aus, dass man mit hoher wahrscheinlichkeit zu 78 euro haette verkaufen koennen, belaueft sich zum derzeitigen kurs der schaden auf 16 euro/aktie. das macht bei den 27 zugeteilten stueck pro aktionaer 332 euro, also rund 650 dm.
nicht gerade ein pappenstiehl.

wer will diesen schaden nicht auf sich sitzen lassen und erwaegt weitere schritte einzuleiten?

gruesse
christian

p.s.: werde mich wohl an die empfehlung von buddha halten und zu www.direktanlagebank.de wechseln

comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! GrazerChris
GrazerChris:

Klage aussichtslos!

 
18.02.00 11:05
#2
1. Lest Euch die AGB`s durch!!! Haftungsausschluß!!! (=allgemeine Geschäftsbedingungen!), jede Bank hat Vorsorge für derartige Probleme getroffen!
2. Schade ist in diesem Fall der entgangene Gewinn! Dieser wird nur bei grobem Verschulden ersetzt! Das Problem: Wird kaum nachzuweisen sein!
Die Bank wird sagen: Überlastung, Kapazitätsprobleme,...
3. Ihr könntet Telefonkosten, online-Kosten,etc. fordern, denn Comdirekt verspricht eine Leistung und kann sie nicht erbringen (=Schlechterfüllung)
--- Minderung des Entgelts!
Problem: Nutzen/Kosten/Erfolgsaussicht stehen nicht dafür!
4. Klage nach UWG wird auch keinen Erfolg bringen! (wegen Werbung)
Gruß GrazerChris!
comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! schaumermal
schaumermal:

es gibt da schon einen anhaltspunkt:

 
18.02.00 11:22
#3
im letzten finanzreport (januar) hat comdirekt im textfeld noch einmal ausdruecklich darauf hingewiesen, dass sie telefonisch jederzeit erreichbar seien und haben kurze ausfuehrungszeiten zugesagt. Wohlgemerkt, der finanzreport der comdirekt ist kein werbeprospekt mit bunten bildchen! sie haben also eine eigenschaft ihrer dienstleistung explizit zugesagt und nicht eingehalten. sie haben technische probleme zugegeben (schaut mal bei den news), und wenn man das genau durchliest (...mehrere tausend kunden verloren) war dieses problem BEKANNT!

Und: AGBs koennen alles ausschliessen, sind aber dann oft sittenwidrig.
comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! ironique
ironique:

Vorhaben chancenlos!

 
18.02.00 11:29
#4
Stimme deswegen der Meinung von GrazerChris zu!

Tragisch ist nicht, dass man web.de nicht zum Höchstpreis verkaufen konnte, sondern dass das ganze Ordersystem quasi lahm gelegt war. Schnelle Reaktionen war somit ausgeschlossen. Aber daraus Ansprüche gelten zu machen, kann man wohl vergessen.

Zumindest sah ich mich gezwungen, einen doch freundlichen Brief an comdirect zu verfassen, der die gestrigen Missstände anprangert. Sollte sowas in der Zukunft wiederholt auftreten, dass das ganze System stillgelegt wird, muss man sich nach Alternativen umsehen.
Mehr kann man wohl nicht tun.

Lassen wir uns überraschen, was die Zukunft bringt. Abgesehen von gestern war ich bis jetzt mit comdirect mehr oder weniger zufrieden. Und heute funktioniert comdirect ja noch fehlerlos; wenn auch gelegentlich ein bisschen langsamer!
comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! 0815a
0815a:

Es ist zwar ärgerlich, jedoch doch kein Weltuntergang, oder ?

 
18.02.00 11:38
#5
Immerhin hat es doch noch 27 Aktien gegeben. Ist doch besser als gar nix !
Ansonsten bekommt man doch kaum irgendwelche Aktien bei Zeichnungen zugeteilt.

Außerdem ist doch WEB.DE immer noch voll im grünen Bereich. Es wurde ja im eigendlichen Sinn kein Verlust verursacht.

Außerdem wude die extreme Überlastung duch WEB.DE und das Affinity Programm verursacht. Ich finde es toll, daß comdirect und WEB.DE sich überhaupt auf dieses Programm geeinigt haben, und schließlich haben wir alle einen Nutzen davon gehabt.

Davon abgsehen, sollte Comdirect massiv in den Ausbau der Serverkapazitäten investieren und sich von dem "Schwachstrom Provider" COLT TELECOM trennen und lieber mit T-Online, UUNET oder Nacamar zusammenarbeiten. Gerade T-Online (deutsche Teekom) bietet sich doch nach der neusten Kooperation an, oder ?

Außerdem könnte eine weiterer SUN Webserver (z.b. SUN Enterprise 4500) die Probleme auch etwas mildern.


comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! Schtonk
Schtonk:

schaumermal: volle Zustimmung und

 
18.02.00 11:38
#6
im übrigen kann ich jedem nur raten bei der Diraba ein Depot zu eröffnen.
Die Diraba war anfangs jenseits von Gut und Böse aber seitdem sich das Management völlig vom Hypoverein gelöst, wird man von Tag zu Tag besser.
(Bei der Hypovereinsbankschläft man  übrigens nach wie vor den Schlaf der Gerechten: chaotische Buchhaltung, uninformierte Mitarbeiter, katastrophale HBCI-Software, extrem lange Wertstellungszeiträume)

Es sind übrigens tausende von Finanzberatern und Vermögensverwaltergesellschaften bei der Diraba und diejenigen, die mich kennen, wissen, dass das auf die Preise durchschlägt...

Gruss,
Schtonk

PS: In jedem Fall gegen Comdirect vorgehen. Guten Anwalt im Bereich Finanz-/Börsenrecht suchen. Bei etwas höheren Streitwerten und nur dann (ab ca. 20TDM) empfehle ich RA Andreas Tilp, Unter dem Holz 3, 72072 Tübingen (Tel 07071/763366, Fax 07071/72375). Extrem guter Mann, höchst angesehen bis zum BFH, publiziert ständig.
comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! Düsseldorfer
Düsseldorfer:

mand die Telefon-nr. des Vorstandessekretäriat....

 
18.02.00 11:45
#7
auf die durch Zufall bei der Comdirekt gestoßen bin?????
comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! GrazerChris
GrazerChris:

Re: comdirectgeschaedigte - vereinigt euch!

 
18.02.00 11:46
#8
Lasst doch die Emotionen aus dem Spiel!
Wenn Herr Tilp so gut ist, daß man für ihn hier Werbung machen muß, dann weiß er sicher wie aussichstlos eine Klage sein wird! Ich werde ihn mal anrufen!
(Ich könnte auch mind. 10 Anwälte empfehlen im Bereich Börse, Banken! :-)!)
Gruß Grazer!

comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! Top26
Top26:

Re: comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! - Miese Bank

 
18.02.00 11:46
#9
Frust ohne Ende über Comdirect - aber nicht erst seit web.de

Die Hotlinie ist immer schlecht erreichbar !!!
comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! furby
furby:

Nein, GrazerChris, auch eine ggf. aussichtslose Klage ist erfolgversprec.

 
18.02.00 11:52
#10
Dirketbanken bei diesem harten Wettbewerb auf eine positive Publicity angewiesen sind. Wenn jedoch mehrere Klagen wegen entstandener Schäden und Nichterreichbarkeit anhängig sind, wird das durch die Presse gehen und wenn es gelingt so eine Klage rechtzeitig vor der Emission von comdirect Aktien öffentlich zu machen können wir maximalen Nutzen erwarten. Der mögliche juristische Ausgang des Verfahrens ist dann nämlich zweitrangig. Wenn die comdirect so eine Klage vor der Neuemission anhängig hat, wird sie nur schwer einen hohen Emisionspreis wagen und damit bekommts sie es finaziell in Deutscher Mark zu spüren und das sind ja bekanntlich die wirksamsten Hebel für Veränderungen.

Also:

Beweissicherung ist der erste Schritt:

a) Tage und Uhrzeiten genau dokumentieren, wann was nicht funktionierte, Wartezeiten am Telefon sind ebenfalls so zu dokumentieren
b) Order über den bevorzugten Weg (z.B. Internet) zuerst aufgeben (Uhrzeit und Tag und Realtimkurs der gewünschten Aktie notieren), dann 2.ter Orderversuch via Telefon, 3.ter Orderversuch via Telefax; Schaden = Abrechnugskurs minus erster Realtimekurs plus erhöhte Ordergebühren für Telefon/Telefaxabwicklung vgl. zu Internetgebühr plus selbst eingesetzte Zeit

Anwalt aufsuchen zweiter Schritt

am besten wäre es, wenn wir eine Geschädigtengemeinschaft bilden, dann genügt es, wenn einzelne nur ein oder zwei Fälle genau dokumentieren können. Die Masse macht's dann. Siehe Beispiel Audi TT: es fanden sich etwa 400 "Geschädigte" und zwei Anwälte die diese Gruppen vertraten. Audi bekam eine extrem schlechte Presse und war so gezwungen eine Verhandlungsergebnis herbeizuführen. Verbraucher sind in solchen Situationen immer am längeren Hebel, fast egal wie die faktisch juristischen Aussichten sein mögen.

Parallel an die Presse gehen mir der Sache, dritter Schritt:

Ich wünschte mir nichts sehnlicher als einen Artikel in den einschlägigen Wirtschafts- und Börsenblättern, die den augenblicklichen Istzustand und dessen verherrende Konsequenzen hübsch darstellt. Das Problem ist doch höheres Ordervolumen als erwartet. So, dieses Problem haben wir jetzt ohne Börsencrash oder Korrektur, bei denen das Ordervolumen erst richtig hübsch abgeht. Jeder der glaubt, seine Order im Crashfalle schnell über eine Direktbank an die Börse zu bringen ist meines erachtens sehr naiv. Das wird kein Sekundenhandel sein...  

Über bessere Bedingungen freuen, vierter Schritt

Ich bin mir sicher, daß dann ein Ruck durch die Direktbankenszene ginge, schließlich ist jede Direktbank mit großem Kundenvolumen gefährdet. Außerdem sind viele Direktbanken bereits Börsennotiert, was den Handlungszwang erhöht, falls sich über Direktbanken ein Damoklesschwert mit Kursrisiken auftut.

GrazerChris: Ich sehe die Erfolgssausichten nicht ganz so negativ wie Du, auch wenn die Direktbank ihr Haftungsrisiko ausschloß. Eine Direktbank lebt davon, daß man sie in erster Linie über das Interent oder zumindest telefonisch erreichen kann, wenn dies nicht gegeben ist, so sehe ich da einen sehr groben Verstoß. Ob der Haftungssauschluß wirksam ist, ist daher die Frage. Banken müssen etwas dagegen tun, daß das Erreichbarkeitsproblem innerhalb von Tagen (!) in den Griff zu bekommen ist. Die Aktionen sind jedoch viel zu langfristig und halbherzig.

Gruß furby  

comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! GrazerChris
GrazerChris:

So einfach ist es nicht!

 
18.02.00 12:00
#11
Eine aussichtslose Klage einbringen, damit die Presse aufmerksam wird????
Bombardiert die Verlage, Medien etc. mit Leserbriefen, hat gleiche Wirkung!
Das juristische Problem ist ein andere Sache! Der Haftungsausschluß ist wirksam!!!! Ich sehe darin keine Sittenwidrigkeit!
Gutachten über diese Problematik wird bis April folgen! Ihr erfährt es rechtzeitig, und könnt es Euch dann noch einmal überlegen!
Gruß Grazer!  
comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! furby
furby:

Es ist nicht einfach aber vielversprechend

 
18.02.00 12:09
#12
etwas zu unternehmen. Ich bin kein Rechtsanwalt und will mich daher bei dieser Diskussion zu den Rechtsfragen zurückhalten.

Ich werde heute mal bei ein paar Zeitschriftenredaktionen anrufen...

Gruß furby
comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! Düsseldorfer
Düsseldorfer:

hat denn niemand interesse am Vorstand der cb???

 
18.02.00 12:15
#13
hier ist die nummer 04106/704-1111!!!!

ruft doch einfach mal an und fragt wo ihr gelandet seid!!!

gruß düsseldorfer
comdirectgeschaedigte - vereinigt euch! Kicky

Ich hab gestern an Herrn Wienecke von der Comdirect geschrieben und .

 
#14
formuliert und gesagt,man kann sich ja vorstellen,dass man bei einem kleineren Crash schon tagelang nicht an sein Konto kommt und man gezwungen ist,Konsequenzen daraus zu ziehen.Ich hab den Thread von gestern
ausgedruckt und dazu gepackt.
  mfG  Kicky


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Comdirect Bank Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  29 Comdirect Bank Elite Trader ParadiseBird 15:42
  48 Welcher Onlinebroker ist wirklich günstig? TurboBär Wasserbüffel 18.07.16 22:52
5 27 Welche Bankaktie haussiert bis 2017? Oesterwitz Randomness 19.03.13 16:27
8 41 Onlinebroker werden zu Vollbanken. Peddy78 aktienuser 23.10.12 10:39
2 3 comdirect.de Tagesgeld PLUS-und Verrechnungskonto Buchsenrunter Buchsenrunter 10.04.12 01:01