Comdirect, Innenrevision

Beiträge: 9
Zugriffe: 2.250 / Heute: 1
Entrium
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Cycos 4,19 € +0,00%
Perf. seit Threadbeginn:   -11,79%
 
Comdirect Bank 9,48 € -0,94%
Perf. seit Threadbeginn:   -73,03%
Comdirect, Innenrevision deUhwastehner
deUhwastehn.:

Comdirect, Innenrevision

 
05.05.00 08:41
#1
Leute, wehrt Euch wenn was schief geht. Nur so ändert sich was:

       An:§Comdirect, Innenrevision
      Von:§

    Datum:§Donnerstag, 4. Mai 2000
Seiten:
Bezug: fehlerhafte Orderausführung; Internetauftrag

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 3.5.2000 wurde über das Konto um 14.25 Uhr eine Order zum Verkauf
Xetra der WKN über Stck gegeben (siehe Ihre Inlandsorderbestätigung).
Die Order konnte, wegen der fehlenden Anzeige des Orderbuchs,
nicht verfolgt werden. Eine telefonische Rückfrage bei Ihren Mitarbeitern
am gleichen Nachmittag bestätigte das Vorhandensein dieser Order.
Leider wurde die Order erst am 4.5.2000 ausgeführt.
Ich bitte um Stornierung der am 4.5.2000 durchgeführten Order und
korrekte Abrechnung dieser Order zum 3.5.2000 zum Kurs von .
Zu diesem Kurs wurde auf Xetra der nächste Handel (14.30 Uhr)
über Stck ausgeführt.
Mit freundlichen Grüßen

Oder ist jemand anderer Meinung?
Comdirect, Innenrevision Hasilein
Hasilein:

Du hast vollkommen Recht

 
05.05.00 11:05
#2
Hi !

mir ging es an dem Tag auch so. Selbst die telefonische Order wurde nicht mehr ausgeführt! Ich hatte nur keinen Nachteil an dem Tag, da die Kurse am nächsten unverändert waren.

Aber prinzipiell finde ich auch, daß man sich wehren muß! Es kann ja auch mal böse Folgen haben.

Gruß!
Comdirect, Innenrevision Daxi
Daxi:

noch ein Betroffener

 
05.05.00 11:52
#3
Das selbe Problem auch bei mir. Order wurde nicht korrekt ausgeführt Die Order bezog sich auf KINOWELT stoploss zu 58,30. Nachdem tagsdarauf das Orderbuch leer erschien und auch kein Umsatz auf meinem Konto ausgewiesen wurde ergab ein Anruf bei comdirekt, daß die Order aufgrund technischer Problem gerade zu einem Kurs von 56,50 ausgeführt worden sei. Weder im Orderbuch noch im Konto wurde dies allerdings bestätigt - von einer Aktuallisierung im Depot ganz einmal abgesehen. Ich ging also davon aus, daß ich über meine KINOWELT noch verfüge und gab erneut eine Verkaufsorder ab. Diese wurde auch von der comdirekt so akzeptiert. Kein Hinweis darauf, daß keine KINOWELT mehr in meinem Depot sind. Ergebnis: Es hat ein Leerverkauf stattgefunden!! Und ich dachte immer, daß dies - entgegen in AMI-Lnad - nicht möglich sei!! Aber wie heißt es doch so schön: ...nichts ist unmööööööglich ...
Gruß Daxi
Comdirect, Innenrevision deUhwastehner
deUhwastehn.:

leerverkaeufe bei comdirect, man kanns auch positiv sehen. .

 
05.05.00 12:20
#4
Comdirect, Innenrevision wxpeters
wxpeters:

Hab bei denen auch ungewollt geshortet

 
05.05.00 13:32
#5
So was ähnliches ist mir auch passiert:
Ich habe durch einen Eingabefehler ausversehen 10 mehr Aktien verkauft, als auf meinem Depot vorhanden. Hab angerufen und reklamiert ---> Comdirect hat sich entschuldigt, wollten Fehler beheben.  2 tage später erneute Kauforder der gleichen Aktie, Orderbuch: Order vollständig ausgeführt  , nächsten Tag 10 Aktien weniger im Depot als am Tag davor gekauft! - angerufen u. reklamiert ---> der Mitarbeiter: "... tja, wenn Sie einen Eingabefehler machen, müssen Sie halt mit dem Risiko leben mehr Aktien zu verkaufen als Sie besitzen ..." !!! (Im Brokerpoker geht das nicht)
Zum Glück ist der Trade zu meinen Gunsten ausgefallen.
Comdirect, Innenrevision baanbruch
baanbruch:

Re: Comdefekt Leerverkäufe

 
05.05.00 15:32
#6
Ich hatte so etwa änliches schon vor etwa 4 Monaten.
"Geht gar nicht. Lässt das System gar nicht zu!" war deren 1. Reaktion.
Danach wollte man sich darum kümmern, dass so etwas NIE wieder
vorkäme.
Tja, was soll man dazu nur noch sagen? Tut mir leid für euch.
Ich schicke z.Zt. wieder Faxe an meine Filialbank. Auch nicht optimal,
besonders nach 16.00 nicht sonderlich effektiv.
Aber nehmt so einen Unsinn nur nicht widerspruchslos hin!

Happy Trades
Comdirect, Innenrevision martock
martock:

noch ne kleine Geschichte zum Thema

 
05.05.00 23:33
#7
am 3.5. ist es mir ähnlich ergangen, aber diesmal hab´ich Glück gehabt;

und zwar habe ich CYCOS mit Limit 31,50 im Xetra geordert,
die Order wird laut Orderbuch nicht ausgeführt, obwohl
der Kurs Realtime drunter liegt - schließlich habe ich 1 oder 2 Sunden
später die Order im Orderbuch gestrichen - mit Bestätigung

dann habe ich die Order erneut telefonisch  aufgegeben,
erscheint auch im Orderbuch, aber wird wieder nicht ausgeführt, obwohl die Kurse wieder unter dem Limit liegen, abends dann die Order wieder im Orderbuch gestrichen,...

das Konto überprüft (= zur Verfügung stehender Betrag) Geld war noch da...
also war auch nix ausgeführt worden, daran konnte man zumindestens bisher immer feststellen, ob bei COMDEFECT etwas gelaufen war oder nicht..

dann heute Mittag ins Depot geschaut und der Hammer, beide Orders im Depot eingebucht, CYCOS ohne Ende, außerdem noch ANTWERPES,  (hatte ich auch wieder gestrichen)........man glaubt´s kaum... aber diesmal beschwer ich mich nicht!

Grüße








Comdirect, Innenrevision deUhwastehner
deUhwastehn.:

jetzt haben sie aber lob verdient:

 
22.05.00 16:25
#8
zwei beschwerden und zwei korrekturen ohne wenn und aber. das ist ok. besser waere es natuerlich, wenn es gar nicht passieren wuerde.

FAZIT: die reklamationen muessen fuer die jungs teurer werden als die abschreibung auf die zweiten 64 MB in ihrem server.

oder sie finanzieren ihn aus dem boersengang.
Comdirect, Innenrevision brian

Re: Beschwerden nicht nur jammern...

 
#9
DISCOUNT-BROKER . ERMAHNUNG vom Aufsichtsamt !! - Brian 11:23 24.03.2000  

Mangelnde Erreichbarkeit der Diskount-Broker sorgt in letzter Zeit für Frust bei der Kundschaft.Das Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandeln (BAWe)verzeichnete eine massive Zunahme der Beschwerden.Das BAWe wies sieben Discount-Broker ( Allgemeine Deutsche Direktbank, Bank Giro Tel, Deutsche Bank 24, Comdirect, Consors. Direkt Anlage Bank und Entrium )deshalb in einem Mahnbrief auf ihre "Verpflichtung zur ordnungsgemäßen Durchführung der angebotenen Dienstleistungen" hin.Gleichzeitig überprüft das Amt anhand eines Fragenkatalogs,ob die dafür notwendigen Mittel und Verfahren überhaupt vorhanden sind.

Beschwerden können verärgerte Kunden per E-Mail oder Fax ans BAWe richten.
                    E-Mail mail@bawe.de
                    Fax  069/95952123







Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Entrium Forum