Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Coba Biotech-Zertifikat Top 10 - wichtige Frage!

Beiträge: 2
Zugriffe: 465 / Heute: 1
Coba Biotech-Zertifikat Top 10 - wichtige Frage! kyleakin
kyleakin:

Coba Biotech-Zertifikat Top 10 - wichtige Frage!

 
16.01.00 13:18
#1
Warum sollte man schon gleich das Commerzbank Biotech-Zertifikat zeichnen?
                    Ist es auch möglich, ein Zertifikat, wie Aktien und Aktienfonds, erst nach
                    erscheinen des selbigen zu kaufen?

                    Angenommen Biotech-Titel steigen in den kommenden tagen extrem...bis zum
                    31. Januar (Zeichnungsende)...warum sollte man dann das Zertifikat jetzt schon
                    auf dem hohen Niveau kaufen, wenn man sicher ist (oder es zumindest glaubt)
                    daß die Biotech-Titel demnächst nach der Fahnenstange starke Kursrückgänge
                    verzeichnen werden? Dann wäre es doch besser, erst nach der Korrektur das
                    Zertifikat zu kaufen ...zu einem viel günstigeren Kurs ...

                    ...oder versteh ich da etwas falsch?
                    Wo sind die Vorteile, auf einem hohen Kursniveau zu zeichnen?
                    Bitte um eure Meinung!!
                    Danke  
Coba Biotech-Zertifikat Top 10 - wichtige Frage! Allenstein

Das Biotech-Zertifikat der Coba wird ganz normal an der Börse geh.

 
#2
und zwar in Frankfurt und einem weiteren Börsenplatz (Stuttgart oder München?).

Sollten die Titel in diesem Basket fallen, sinkt auch der Kurs des Zertifikates.

Die Commerzbank garantiert im Emissionsprospekt die tägliche Stellung liquider Kurse, wobei zwischen Bid und Ask bis Börsenstart USA 5%, danach 3% Spread liegen sollen (Die Aktien werden in USA gehandelt).

Allerdings sind derartige Zertifikate in der Regel nicht sehr liquide, erkennbar an dem ständigen Kurszusatz "Geld", d.h. vorliegende Kaufaufträge können nicht oder nur unvollständig abgewickelt werden. Ist auch verständlich, da Erstzeichner sehr selten nach einem vorläufigen Rückgang ihre Papiere verkaufen, da auf längere Sicht gezeichnet wurde.

Das Emissionsvolumen beträgt m. Wissens aber immerhin 100 Mio. DM, also wird es auch hier welche geben, die wieder liquidieren.

Noch Fragen ?

Gruss, Allenstein.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen