China Online WKN 885023, Orders gesplittet ... hohe Gebühren ???

Beiträge: 5
Zugriffe: 415 / Heute: 1
China Online WKN 885023, Orders gesplittet ... hohe Gebühren ??? Mac1
Mac1:

China Online WKN 885023, Orders gesplittet ... hohe Gebühren ???

 
28.04.00 13:03
#1
Wer hat denn Erfahrungen mit China Online gemacht,
Kurs ist derzeit bei FSE bei 0,03 EUR.

Ich wollte eigentlich 50.000 Stück ordern,
plötzlich wird meine Order in Teilorders zu 2000 Stck aufgesplittet und
ich bekomme Aktien im Wert von (2000*0,03) = 60 EUR und zahle dafür die
üblichen Gebühren --> Ganz toll, wenn das so weiter geht kaufe ich Aktien
Kurswert 0,03 für einen Durchschnittswert von 5 EUR (incl. Gebühren).

Hat da jemand ähnliche Erfahgrungen gemacht, was kann man machen ?
Ist das Legal ? Verstösst das nicht nach Treu und Glauben §242 ? BGB oder gibt es da irgendwelche anderen Gesetzesgrundlagen die man heranziehen kann.

Der Berater bei der Bank hat mir erzählt, dies geht in Deutschland nicht sindern nur in den USA dass man festlegen kann ob eine Order entweder ganz oder garnicht ausgeführt wird, liegt in Deutschland im Ermessen des Maklers.

Ermessen des Maklers ??? 60 EUR Kurswert mit 30 EUR Gebühren = 50% Gebühren
Kann man so ein Ermessen den beliebig festlegen ?
Warum verkauft der nicht jede einzelne Aktie um noch mehr Gebühren und Provisionen zu kassieren ?
Muss man sich als Makler nicht irgendwie zulassen ?
Kanns da evtl. Ärger geben (von Börsenaufsicht oder sowas ??)

Mal schauen obs da noch anderen so wie mir geht...
China Online WKN 885023, Orders gesplittet ... hohe Gebühren ??? ruebe
ruebe:

Die Problematik ist bekannt

 
28.04.00 14:05
#2
Wenn du mit Limits handelst (was in diesem Fall Sinn macht) muß du besonders bei wenig gehandelten ausländischen Aktien mit solchen Teilausführungen rechnen. Es gibt nur wenige Händler in Deutschland die "zur Kasse" handeln, daß heißt, die versuchen jeweils um 12 Uhr alles oder garnichts zu bekommen.

Sollte es mehrere Teilausführungen geben, solltest du dieses Problem mit deiner Bank besprechen. Du kannst nur auf Kulanz hoffen.

Die größten Probleme gibt es immer wieder bei Pennystocks wie china online. Da kaufen Jugendliche mal schnell für ihr Taschengeld Aktien ein und verkaufen die dann meist sehr schnell wieder, weil sie nicht in einer Woche reich werden.

Also nochmal: Wer im Xetra handelt oder mit Limit ordert muss sich besonders bei wenig gehandelten Aktien mit solchen Sorgen herumschlagen. Da ist es manchmal besser die Auslandsgebühren in Kauf zu nehmen und die Aktienb bspw. in Hongkong ordern.

Gruß ruebe
China Online WKN 885023, Orders gesplittet ... hohe Gebühren ??? Mac1
Mac1:

In HK ordern ? geht das bei der DIRABA ?

 
28.04.00 14:29
#3
Gute Idee, nur wo geht das im Ausland ordern ?
Nicht bei der DIRABA oder ?

Bei welcher Bank geht das denn ?
China Online WKN 885023, Orders gesplittet ... hohe Gebühren ??? Hasilein
Hasilein:

Schließe mich der Frage von Mac1 an...

 
28.04.00 14:40
#4
Das würde mich auch interessieren! Ich frag mich auch schon geraume Zeit, wie ich Aktien im Ausland kaufen kann??  
China Online WKN 885023, Orders gesplittet ... hohe Gebühren ??? Parocorp

ist mir mit union capital auch schon passiert...

 
#5
hab dann "ganze": 220 stk. los bekommen. KLASSE!!!

es nervt tierisch

hat jemand einen rat in solchen fällen?


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen