BROKAT weiter kaufen - entwickelt sich gegen den Trend!

Beiträge: 5
Zugriffe: 288 / Heute: 1
Brokat kein aktueller Kurs verfügbar
 
BROKAT weiter kaufen - entwickelt sich gegen den Trend! LARA CROFT
LARA CROFT:

BROKAT weiter kaufen - entwickelt sich gegen den Trend!

 
21.02.00 12:51
#1
Hallo,

ich bleibe bei meinen früheren Postings - KZ 160 EUR. Aber 150 wären auch ganz gut, s.u. :-)

CU
LARA C.


--------------
21.02.2000
Brokat Kursziel 150 Euro
Mainvestor  



Die Analysten von Mainvestor empfehlen die Aktien der Brokat AG (WKN 522190) mit einem Kursziel von 150 Euro zum Kauf.

Aus guten Quellen habe Mainvestor erfahren, dass im CeBIT-Umfeld weitere neue Partnerschaften von den Twister-Spezialisten bekannt gegeben werden, die über die gerade vermeldete Kooperation mit FirstQuote hinausgehen. Dies dürfte der Aktie positive Unterstützung verleihen. Auf der Produktseite habe gerade die Twister-Komponente X Pay eine umfassende SET Zertifizierung erhalten. Auch von der Zahlenseite sei am Montag kein Störfeuer zu erwarten. Aus sehr gut informierten Kreisen im Unternehmensfeld sei zudem zu erfahren, dass Umsatz und Ergebnis mindestens „in line“ sein sollen, so Mainvestor.


BROKAT weiter kaufen - entwickelt sich gegen den Trend! LARA CROFT
LARA CROFT:

Re: BROKAT weiter kaufen - entwickelt sich gegen den Trend!

 
21.02.00 14:16
#2
21.02.2000
Brokat Zukunftsinvestition
Platow Brief  



Die Anlageexperten des Platow Briefs raten die Brokat-Aktie (WKN 522190) zu halten.

Brokat werde auf der CeBIT mit neuen Produkten aufwarten, die auf großes Konsumenteninteresse stoßen dürften. Im Bereich e-commerce würden die Stuttgarter eine neue Produktkomponente im Bezahlungsumfeld präsentieren.  Internet-Usern werde es ermöglicht, ihre Geldkarte über das Internet zu laden und mit ihr zu zahlen.

Im Bereich WAP-Banking hätten die Softwarespezialisten eine Lösung gefunden für den Mobilfunkbereich Aufträge digital zu signalisieren. Das Handy agiere dabei als Kommunikationsmedium und Kartenlesegerät zugleich. Zur Lösung gehöre auch ein Provider, der den eindeutigen unverwechselbaren elektronischen Schlüssel vorhalte. Banktransaktionen vom Handy aus könnten dann mit dem persönlichen elektronischen Schlüssel versehen werden und somit der Sicherheit der Transaktion dienen. Dies sei nach Meinung der Analysten ein Vorteil für beide Seiten. Mit dieser Entwicklung positioniere sich das Unternehmen sehr gut im mobile-commerce-Markt, der extrem hohe Wachstumschancen verspreche.

Brokat ist für die Börsenexperten des Börseninformationsbriefes auch weiterhin eine Investition in die Zukunft. Die Wertpapierspezialisten empfehlen Brokat weiterhin die Treue zu halten, denn fundamental präsentiere sich die Aktie nach wie vor stark.


BROKAT weiter kaufen - entwickelt sich gegen den Trend! Batped
Batped:

ach ist das schön...

 
21.02.00 14:20
#3
LARA du bist einfach die (der) Beste. Du bist meine Suchmaschine in Sachen Brokat im Web.
Ich sehe es nach meinem neuerlichen Einstieg in Brokat wieder gerne, dass das Ding schön stetig steigt, nicht wahr NELSON !?

Gruß
Batped
BROKAT weiter kaufen - entwickelt sich gegen den Trend! LARA CROFT
LARA CROFT:

Danke BATPED *aufdieschultergeklopftgefühlt* BROKAT RT 138 .

 
21.02.00 15:07
#4
Mal sehen, was die CeBIT so bringt. Gerade die PLATOW-News lässt doch hoffen... SAP fällt, BROKAT steigt, ich bin trotzdem im Plus - so lässt sichs leben.

CU
LARA C.
BROKAT weiter kaufen - entwickelt sich gegen den Trend! LARA CROFT

BROKAT 161% Umsatzplus !!!!!!!!!!!!!!!! Aktuelle AdHoc!!!!!!!!!!!!!

 
#5

Ad hoc-Service: BROKAT Infosystems AG

2000-02-21 um 18:50:11

Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
Brokat weiter auf Wachstumskurs
Rumpfgeschäftsjahr  1999  mit  161   Prozent
Umsatzplus / Auslandsgeschäft auf Rekordniveau
Stuttgart,  21.  Februar  2000.  Die  Brokat
Infosystems       AG       erzielte       im
Rumpfgeschäftsjahr   1999   (1.7.1999    bis
31.12.1999) ein Umsatzplus von 161  Prozent.
Der  Umsatz stieg von 19,7 Mio. Mark in  der
entsprechenden  Vorjahresperiode  auf   51,3
Mio.  Mark.  Besonders  positiv  entwickelte
sich  das  Auslandsgeschäft. Der  Anteil  am
Gesamtumsatz stieg auf 54 Prozent oder  27,9
Millionen Mark, verglichen mit 49 Prozent in
der  Vergleichsperiode bzw.  28  Prozent  im
Geschäftsjahr  98/99. Der Rohertrag  erhöhte
sich um 205 Prozent auf 28,4 Mio. Mark, das
Bruttoergebnis vom Umsatz verbesserte sich
somit von 47 auf 55 Prozent.  Das
operative  Ergebnis (EBITDASO: Ergebnis  vor
Steuern,    Zinsen,    Abschreibungen    und
Mitarbeiterbeteiligung) verringerte sich  um
76  Prozent von -11,05 Mio. Mark auf  -19,41
Mio.  Mark.  Es  liegt damit  innerhalb  der
Erwartungen  und  resultiert  aus   weiteren

Investitionen    in    den    Ausbau     des
internationalen Geschäfts sowie in Forschung
und Entwicklung. Brokat  beschäftigt  derzeit
588 Mitarbeiter in 3 deutschen und    14
internationalen Niederlasssungen.
Das Nettoergebnis wurde mit Aufwendungen  in
Höhe   von   12,24   Mio.   Mark   aus   dem
Mitarbeiterbeteiligungsprogramm  -  die   in
direkter Relation zum Aktienkurs von  Brokat
stehen   -  sowie  Abschreibungen  aus   den
Akquisitionen  in Höhe von 15,80  Mio.  Mark
belastet.   Einschließlich   dieser   nicht-
liquiditätswirksamen Positionen, die in  der
Vorjahresperiode  nicht existierten,  ergibt
sich  ein  Fehlbetrag von  -51.48  gegenüber
-15,76 Mio. Mark. "Schnelles internationales
Wachstum    ist   wesentlicher   Bestandteil
unserer langfristigen Unternehmensstrategie",
erklärte  CEO   und Vorstandssprecher
Stefan Röver. "Insbesondere der Umsatzanstieg
in  den  USA freut uns sehr".
Rekordumsatz im Ausland/Starkes Lizenzgeschäft
Insgesamt  konnte  mit 54  Prozent  erstmals
mehr  als  die Hälfte des Gesamtumsatzes  im
Ausland   erzielt   werden.   Dabei    waren
Großbritannien inklusive Skandinavien mit 24
Prozent, USA (11 Prozent), Asien (9 Prozent)
und Benelux (6 Prozent) vertreten. Positiv entwickelte
sich auch der Lizenzumsatz, der sich um  251
Prozent   auf   19,14  Mio.   Mark   erhöhte
(Vorjahreszeitraum  5,46  Mio.  Mark).   Der
Lizenzanteil  am  Umsatz  verbesserte   sich
damit  von  28  auf 37 Prozent. Entsprechend
verringerte sich der Anteil von Professional
Services  am  Gesamtumsatz  von  49  auf  44
Prozent.   Der  Anteil  des  Partnerumsatzes
stieg  von  16  Prozent im Vorjahreszeitraum
auf  24  Prozent  oder  12,3  Mio.  Mark  im
Rumpfgeschäftsjahr.    Der    Anteil     von
Handelsware am Gesamtumsatz ging wie geplant
von  10 auf 7 Prozent zurück. Der Umsatz mit
Customer  Support stieg um 126  Prozent  von
2,53  auf  5,71  Mio. Mark und  nimmt  einen
Anteil von 11 Prozent ein.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Brokat Forum