Brokat: Fundamental und Charttechnisch

Beiträge: 4
Zugriffe: 433 / Heute: 1
Brokat kein aktueller Kurs verfügbar
 
Brokat: Fundamental und Charttechnisch Leslie
Leslie:

Brokat: Fundamental und Charttechnisch

 
01.09.99 13:07
#1
Fundamental: Es scheint immer klarer zu werden, daß die bevorstehenden
            Zahlen sehr gut sein werden. Sowohl Netlife wie auch Data
            Design können gegen Brokat nicht konkurrieren. WestLB
            wird Kursziel auch erhöhen.

Charttechnisch: starker Widerstand bei ca. 110 Euro und Abwärtstrendkanal
               bei ca. 117 Euro. Könnten gebrochen werden, so daß sehr
               schnell 125 Euro denkbar sind.

Fazit:       jetzt positionieren und den Zahlen gelassen entgegen sehen
            und bei 120 - 125 Euro einige Gewinne mitnehmen.
Brokat: Fundamental und Charttechnisch Solution Man
Solution Man:

Vorsicht, bitte bedenken:

 
01.09.99 14:09
#2
Brokat erzielt immer noch keine Gewinne. Es kann zwar sein, dass der Umsatz höher als erwartet ausfällt, und eventuell die Gewinnzone fruehrer als geplant erreicht werden wird, aber noch schreibt das Unternehmen rote Zahlen. Allerdings wurde die Twister-Plattform schon an mehr als 2000 Kunden verkauft, womit eine gewisse Abhängigkeit geschaffen wurde, aber dennoch ist in dem Kurs schon viel Phantasie enthalten.

Das Kursziel von 180 Euro, das ich in den letzten Tagen in einer Analystenempfhelung gelesen habe, halte ich daher fuer uebertrieben, aber Kurse von 120-130 Euro sind wohl in den nächsten zwei Wochen zu erreichen.

Soli

Desweitern habe ich folgende Mitteilung im Consors-Board gefunden:

ERFOLGREICHES E-BUSINESS MIT TWISTER 2.3
Neues Release der e-Services Plattform bildet die Basis für das elektronische
Front-Office

STUTTGART, 1. September 1999. Ab sofort ist das neue Release 2.3 der e-Services
Plattform TWISTER verfügbar. Die Software der BROKAT Infosystems AG bildet die
Basis für die erfolgreiche Realisierung von Electronic-Business-Lösungen. Im
Zentrum steht dabei das sogenannte Electronic-Front-Office. TWISTER unterstützt
Unternehmen bei der Umsetzung dieses kundenzentrierten Angebots von
Dienstleistungen und Informationen über elektronische Kanäle. Die Software stellt
Standard-Komponenten bereit, die ohne größeren Integrationsaufwand einen sicheren
und flexiblen Zugang zu Vertriebskanälen wie Internet, Mobilfunknetzen oder auch
Call-Centern schaffen. Sie erlaubt Unternehmen zugleich die einfache und schnelle
Einbindung des bestehenden IT-Umfeldes und der dort verankerten
Geschäftsprozesse (Enterprise Application Integration). Im Markt für

Finanzdienstleistungen ist diese Entwicklung bereits weit fortgeschritten. Hier liegt
deshalb ein Schwerpunkt des Einsatzes von TWISTER. Über TWISTER-Services
werden grundlegende Mechanismen, die zur erfolgreichen Abwicklung von
Geschäften in elektronischen Märkten notwendig sind, zur Verfügung gestellt. Dazu
zählen das Multipaymentsystem X·PAY, die Telewebanwendung X·AGENT und die
Verschlüsselungskomponente X·PRESSO. Die Java-basierte
128-Bit-Verschlüsselungskomponente ermöglicht den sicheren Austausch von
Informationen und Daten. Erstmals ist mit TWISTER 2.3 auch die Verschlüsselung
von dynamischen HTML-Seiten möglich.

Ein weiterer Schwerpunkt des neuen Release ist die Unterstützung von Lösungen,
die Kundenselbstbedienung medienübergreifend ermöglichen (Customer Interaction).
Auf dieser Basis lassen sich auch Kundenmanagement-Anwendungen (Customer
Relationship Management) erfolgreich integrieren.

TWISTER basiert auf Standards und unterstützt verschiedene Komponentenmodelle
für verteilte Objektkommunikation wie CORBA, COM und Enterprise Java Beans
(EJB). Die TWISTER-Plattformservices sorgen für Basisfunktionen, wie Connectivity,
Load Balancing und Sicherheit. TWISTER-Applikationsservices werden als
Standardkomponenten bereitgestellt oder lassen sich als
TWISTER-Anwendungsobjekte in Java, Tcl oder C++ unter Nutzung verschiedener
Komponentenmodelle definieren. TWISTER ist hochperformant, stabil und beliebig
skalierbar. Die Software ist betriebssystemunabhängig und bereits für Windows NT,
Sun Solaris, HP/UX, IBM AIX und IBM OS/390 verfügbar.


Das Release 2.3 verfügt insbesondere über folgende neue Funktionen und Module:

Teleweb-Anwendung X·AGENT

TWISTER 2.3 bietet die Möglichkeit, Anwendungen über mehrere elektronische
Distributionskanäle zu realisieren und dabei auf schon existierende Applikationslogik
zurückzugreifen. Geschäftsprozesse wie Bestellvorgänge oder Überweisungen, die in
bestehenden DV-Systemen abgebildet sind, werden Teil der über elektronische
Kanäle angebotenen Dienstleistung. Diese medienübergreifenden Funktionalitäten
nutzt zum Beispiel der TWISTER-Applikationsservice X·AGENT. Die sogenannte
Teleweb-Anwendung integriert Call-Center sowie Internet und erlaubt Verkauf und
Beratung neben Self-Service-Anwendungen abzuwickeln. Mit einem Mausklick kann
der potentielle Kunde einen Kundenberater zuschalten und sich beratungsintensive
Produkte am Bildschirm individuell erläutern lassen und schließlich bestellen. Durch
die Verbindung mit Call-Centern entsteht eine neue Qualität von Marketing und
Verkauf im Internet.

Multipayment-System X·PAY

Mit dem in TWISTER integrierten weiterentwickelten Applikationsservice X·PAY 2.0
steht nun ein echtes Multipayment-System zur Verfügung, das den von Visa und
Mastercard entwickelten SET-Standard (Secure Electronic Transaction) unterstützt.
BROKAT hat als erstes deutsches Softwareunternehmen ein SET-Zertifkat für X·PAY
erhalten. Im Gegensatz zu herkömmlichen SET-Lösungen werden hier erstmals
sogenannte Thin-Wallets eingesetzt, die der Kunde durch ihre geringe Größe beim
Bezahlen problemlos in seinen Internet-Browser laden kann, ohne daß er zusätzliche
Software installieren muß. Als Multipaymentsystem ermöglicht X·PAY außerdem die
Einbindung von Smartcards wie Kunden- und Geldkarten oder auch Debitzahlungen
wie das elektronische Lastschriftverfahren. Beispielsweise ermöglicht X·PAY auf
TWISTER die sichere Zahlungsabwicklung für ganze Clearing-Center und
Internet-Shopping-Malls. Durch seine offene, modulare Zahlungsinfrastruktur erlaubt
X·PAY auch die Einbindung zukünftiger Zahlungsmethoden.

SAP R/3 Anbindung über TWISTER

Mit Hilfe von TWISTER lassen sich SAP R/3 Module (z.B. SD-Vertrieb,
PP-Produktionsplanung & MM-Materialwirtschaft) sowie andere Anwendungssysteme
verbinden. So können zum Beispiel Finanzdienstleister elektronische Vertriebskanäle
an ihr R/3-System anbinden. Beispielsweise kann eine Bank ihren Endkunden beim
Internet-Banking Funktionen aus SAP-Banking-Modulen online zur Verfügung stellen.
Die Lösung ist für e-Business-Projekte von Unternehmen anderer Branchen ebenfalls
einzusetzen, etwa im Supply-Chain-Management.

Eine wesentliche Vereinfachung der Nutzung von TWISTER mit SAP ist das neue
grafische Entwicklungstool "TWISTER Component Builder for SAP R/3". Es hilft
Programmierern bei der Integration der SAP R/3-Business-Objekte in TWISTER.


BROKAT Information
BROKAT zählt zu den international führenden Anbietern von Software für
e-Business-Lösungen. Im Marktsegment Internet-Banking ist das Unternehmen laut
einer Studie von Meridien Research weltweit Marktführer. Schlüsselprodukt ist die
modulare e-Services Plattform TWISTER. Diese branchenübergreifende Software
integriert bestehende IT-Systeme und Anwendungen in Unternehmen (Enterprise
Application Integration) und bindet diese sicher an verschiedene elektronische Kanäle
wie Internet, Mobilfunk oder auch Call Center an (Customer Interaction).
Unternehmen und Institutionen können mit Hilfe dieser Plattform zum Beispiel ihren
Kunden Dienstleistungen über das Internet anbieten und den Zahlungsverkehr sicher
elektronisch abwickeln. Bereits mehr als 2000 Unternehmen nutzen
TWISTER-Lösungen, darunter Deutsche Bank, Allianz, ABN Amro, Consors, debitel,
VSA und primus-online. BROKAT wurde 1994 gegründet und beschäftigt zur Zeit 495
Mitarbeiter in zwölf Ländern. Die BROKAT Infosystems AG hat ihren Sitz in Stuttgart.

Ihr Redaktionskontakt
Reiner Jung
Unternehmenssprecher
BROKAT Infosystems AG
Industriestr. 3
70565 Stuttgart
Tel. 0049 / 711 78844 311
Fax 0049 / 711 78844 772
e-mail: reiner.jung@brokat.com Hiller, Wüst & Partner GmbH
Christian Feldbrügge
Weißenburger Str. 30
63739 Aschaffenburg
Tel. 0049 / 6021 38666 37
Fax 0049 / 6021 38666 13
e-mail: c.feldbruegge@hwp.de  
Brokat: Fundamental und Charttechnisch Leslie
Leslie:

Re: Brokat: Fundamental und Charttechnisch

 
01.09.99 15:10
#3
Nachtrag:  Wenn der Platow-Brief seine Kaufempfehlung -wie jetzt geschehen- nochmals bekräftigt und dabei explizit auf die bevorstehenden
Zahlen verweist, so können wir davon ausgehen, daß Herr Mühlhaus wohl schon etwas mehr weiß, als die breite Masse. Ansonsten wäre diese Haltung
ein sehr gewagtes Unterfangen, was das Vertrauen in die Lektüre
schmälern würde, wenn die Zahlen nicht den Erwartungen entsprechen würden. Auch das genannte Kursziel von 180 Euro zeigt schon, welches Potential der Platow-Brief der Aktie zutraut.
Ich jedenfalls habe mich bei 100,50 Euro eingedeckt. Ich freue mich schon, wenn die meisten erst bei 110-120 Euro einsteigen, denn dann bin ich schon wieder draußen.
Brokat: Fundamental und Charttechnisch Solution Man

An Leslie

 
#4
Ich bin ja mal gespannt, ob Du wirklich bei 110 bis 120 Euro aussteigen  oder ob Du dann auf mehr spekulieren wirst. Der letzte Kurs in Frankfurt lag immerhin schon bei 108,- Euro (16:02 Uhr).

Ich wuensche Dir jedenfalls viel Erfolg mit der Aktie (bin uebrigens mit der Hoffnung auf schnelle 10% heute bei 104 Euro eingestiegen...)

Soli
__________________________________________________

Nur realisierte Gewinne sind echte Gewinne!


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Brokat Forum