Boardqualität

Beiträge: 76
Zugriffe: 3.954 / Heute: 3
On Track Innovat. 1,08 $ -0,92%
Perf. seit Threadbeginn:   -99,42%
 
T ONLINE Int. A.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
WEB DE AG OR.
kein aktueller Kurs verfügbar
Boardqualität JP
JP:

Boardqualität

 
22.05.00 12:41
#1
Hallo,

die Diskussionen am Wochenende hat es wieder deutlich gezeigt: Unser  Diskussionsforum wird den Anforderungen vieler Nutzer derzeit nicht gerecht.  Wir sind daher gerade auf der Suche nach kurz- und langfristigen Maßnahmen, um diesen Umstand zu ändern.  

kurzfristige Maßnahmen:
- Überprüfung problematischer ID's
- evtl. keine Neuregistr. mit GMX,Hotmail,...-E-Mail-Adressen

langfristige Maßnahmen:
- Einführung eines Systems, bei dem einer kleinen Gruppe von Nutzern mit qualitativ hochwertigen Postings ermöglicht wird, Einfluß auf das Postingverhalten anderer zu üben. Wie genau das funktionieren wird, ist zur Zeit noch nicht ganz klar.

Weitere Vorschläge sind stets willkommen.

Auf die Beiträge vom Wochenende werden wir noch antworten. Gebt uns nur bitte noch ein wenig Zeit.
50 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4


Boardqualität mr.andersson
mr.andersson:

redefreiheit als solche

 
23.05.00 11:42
#52
also mal zum thema "bloss keine regeln und freiheit ueber alles "
ich bin erzliberaler und alter verfecheter der rede - und meinungsfreiheit.

aber nunmal nicht immer und ueberall.

wenn ich im kino sitze und jemand meint , er muesste seine freiheit ausleben und anfangen zu singen, dann stoert mich das. und dann komme ich nicht auf die idee den zu ignorieren.
wenn jemand im theater seinen gettho-blaster anwirft, dann gilt das gleiche.
niemand wuerde auf die idee kommen, das der rausschmiss solcher personen ein eingriff in ihre persoenlichkeitsrechte ist.

genauso verhaelt es sich hier. viele leute zahlen online-gebuehren um sich die postings bei ariva durchzulesen. und sehr wenige stoerenfriede ( die im betreffenden kino/theater schnell an der frischen luft waeren) randallieren rum. das ist fuer die wohlwollenden gaeste untragbar.

wenn nun im kino einer randaliert, und die besitzer sorgen nicht dafuer , das der rausfliegt, dann geht irgendwann keiner mehr in das kino. dann kann der laden dichtmachen.

wenn irgendwann alle interessanten poster von den randalierern ( die wohl im grundgesetz den passus das beleidigungen NICHT unter die meinungsfreiheit fallen gefliessentlich ueberlesen haben) vertrieben worden sind, sinkt die zahl der hits dramatisch. damit die werbeeinahmen von ariva.

ich moechte mal zu bedenken geben, dass die boardbetreiber auch von irgendwas leben muessen. und das geht von werbeeinnahmen nun mal besser als von den persoenlichkeitsrechten von randalierern.

wir sind alle GAESTE bei ariva. gut, die poster leisten einen nicht unwesentlichen anteil der atraktivitaet von ariva, aber das ist in jeder gaststaette so.

und wer zu mir nach hause kommt um als gast empfangen zu werden, der hat sich gefaelligst so zu verhalten. sonst fliegt er halt raus. dann kann er seine rechte vor der tuer weiterausleben....

das mal als statement zum thema meinungsfreiheit versus reglemntierung.

in diesem sinne
Boardqualität LARA CROFT
LARA CROFT:

Mein letztes Posting...

 
23.05.00 12:03
#53
... zu diesem Thema:

- CAP BLAUBÄR und STORYHUNTER habens gezeigt: Regulierende Maßnahmen "aus unserem Kreise" sind wohl unerwünscht. Ich halte sie auch für kaum durchführbar (s.o.), kann CAP BLAUBÄR jedoch nicht so zustimmen, weil mich persönlich gerade die vielen "Abfall-Postings" so anöden, dass ich die Lust am Schreiben (und lesen) von Threads verliere.

- Daher nochmal meine Bitte an ARIVA: Führt ein leicht und vor allem OPTIONAL zu bedienendes Instrument ein, mit dem sich INDIVIDUELL (= jeder macht sich seine eigenen Regeln, Storyhunter) einzelne ID-Beiträge ausblenden lassen, ohne dass dadurch z.B. ein ganzer Thread verschwindet (evtl. geht das ja auch optional, dh. Thread weg oder Posting weg). Das kann etwa rechts oder links neben der "Suchmaschine" nach Threads oder IDs platziert sein, würde so nicht weiter stören.

Gruß,
LARA C.
Boardqualität Horatio
Horatio:

Re: der Siegeszug des Internet`s war nur möglich durch die grenzenlo.

 
23.05.00 12:39
#54
Freiheit - wider alle Regeln und Begehrlichkeiten der Zensur!

Storyhunter kommt dem Sinn und der Wahrheit am nächsten.

Es ist typisch Deutsch - daß alles bewertet, benotet - zensiert werden muß!

Überwachung hier und dort, noch ein Amt hier und noch eins dort, noch eine

Überwachungsbehörde hier und noch eine dort...

ja genau - eine Boardpolizei muß her -

die Boardpolizisten möglichst mit drei Streifen an ihrer ID erkennbar -

Zensur muß her -

anstelle von Sternen und Noten für die guten Threads am besten gleich

Strafzettel durch die Boardpolizisten verteilen!


Ist es das - wird es das - wehret auch für Euch selbst den Anfängen!

Es reicht, wenn schon Politiker nachdenken, das net zu zensieren -

das net lebt und wächst - weil es grenzenlos frei ist -

fangt nur hier im kleinen an -

das netz einzuzäunen  -

über kurz oder lang wird ein Zaun nicht ausreichend sein -

den werdet Ihr wohl wieder eine große Mauer benötigen!


Wenn jemand in alltäglichen Leben beleidigt wird,
wenn er mit jemandem "nicht kann"
wenn er mit jemandem nichts zu tun haben will -

dann macht er nur eins:     er meidet ihn  -  

                           er vermeidet möglichst jeglichen Kontakt -

                           no less - nor more !


In der Zeitung, im Journal lese ich die Artikel nicht, die mich abtörnen oder nicht interessieren -

im Radio höre ich weg - wenns mich langweilt oder nicht mein Thema ist,

im TV haben wir gelernt wegzuzappen - was uns nicht gefällt -

aber hier im Board plötzlich können manche nicht mehr mit der Maus umggehen!

Sind auf einmal so viele Arthrose geschädigt?

Gibt es hier eine Gicht Epedemie???


Das Board ist eine Bühne auf der jeder spielen darf,
sich produzieren darf,

wie gut seine Produktionen sind entscheidet - wie im Leben das Publikum!

Jeder einzelne entscheidet allein für sich -

ob er - und wie lange er für wen Publikum sein will!

Wer kein Publikum hat - oder nicht mehr hat -

der verläßt die Bühne schon von ganz alleine -

meist unspektakulär - geräuschlos und unbemerkt -

durch den "Hinterausgang".


Mir reicht es, wenn ich für den einen oder anderen -
kein Publikum sein muss, will und brauch -

alles andere reguliert über die Zeit die Gruppendynamik!

Zu schnell ist aus der Boardaufsicht eine Boardpolizei geworden -

und eine Qualitätssteigerung hat sich noch nie durch

Zensur und Polizei erreichen lassen!


alle Zensurversuche sind Grabschaufeln des Internet!

Darüber sollten wir nachdenken -

bevor wir die Schaufeln mit Deutscher Gründlichkeit gleich gegen
Caterpillar`s eintauschen!

CIAO

Horatio





















































Boardqualität Schtonk
Schtonk:

Beeindruckender Braintrust

 
23.05.00 12:41
#55
der hier zusammenkommt. So ähnlich muss die Entwicklung des Internet in den frühen Jahren funktioniert haben - und Linux ebenso. Ich bin gespannt, was ARIVA daraus macht. Andere Firmen müssten hunderttausende für eine "Usability"-Studie ausgeben.

Aber nun nochmal zum eigentlichen Thema:

Ich glaube gemeinsam mit anderen hier, dass man auf die Qualität der Beiträge - durch Massnahmen welcher Art auch immer - tatsächlich keinen unmittelbaren Einfluss nehmen kann. Von daher ist der Vorschlag von LARA CROFT eine Möglichkeit, nämlich das Problem einfach durch individuelles Ausblenden nicht sichtbar werden zu lassen. Problematisch ist hier nur, dass jeder einzelne damit zum Sachbearbeiter degradiert wird, der ständig irgendwelche Negativlisten aktualisieren muss und Entscheidungen treffen muss, ob nun eine ID daraufsetzt oder nicht. Das empfinde ich als sehr lästig zumal es sozusagen eine "Trendfolgestrategie" ist, bei der man immer der Entwicklung hinterherläuft.

Das einzige, was man aus meiner sicht sinnvoll machen kann, ist sozialen Druck auf die "Störer" auszuüben!

Dieser kann durch kollektives ignorieren und/oder beschimpfen etc. hergestellt werden, wobei letzteres natürlich im Internet zur Eskalation führt, da keine realen Personen, sondern nur die virtuellen "Avatare" getroffen werden. Also bleibt nur ignorieren, was je nach Ausdauer und Intensität des Störeres nicht immer durchgehalten werden kann.

Also muss man nach anderen angemessenen Möglichkeiten suchen, um sozialen Druck auszuüben und dies kann m.E. nur mit dem Cyberraum angemessenen Mitteln passieren. Das wichtigste Mittel erscheint mir hier aber tatsächlich eine Art Pranger zu sein ("ten most unqualified posters"). Wie man zu der Qualifizierung kommt, ob durch regelmässige(?) Wahlen oder durch Leser-Feedback, ist eine andere Frage, die man nochmal getrennt diskutieren müsste.

Eine "Positiv-Liste" könnte man demgegenüber durch die Integration von Poster-Depots in das Angebot erreichen. Die hätte den Vorteil, dass sie sogar ein objektives Kriterium zur Posterqualität einbrächte. Zumindest könnte jeder eine Beziehung zwischen aktuellem Posting und der Performance des Depots des Posters herstellen.

Gruss,
Schtonk
Boardqualität UB35
UB35:

Re: Boardqualität

 
23.05.00 12:52
#56
ich möchte mich noch mal in diesem thread wiederholen, jedoch nur per cut & paste, da mir meine zeit für sieger &co. eigentlich zu schade ist. zum thema ghettoblaster im kino oder singen im theater kann ich nur sagen, dass, abgesehen davon, dass man mit ghettoblaster gar nicht reinkäme, in diesem fall die gruppendynamik greifen würde: es würde sich einfach niemand wagen, denn man steht "seinem gegner" aug in aug gegenüber. typen wie sieger können das aber nicht, daher ist ein öffentliches internet-forum für sie die ideale bühne, wenn man sie lässt.

ich bin relativ neu dabei und lese eigentlich mit erstaunen, wie sich die alten hasen hier die köpfe über diesen typ mit seinen vielen id's heissreden. ich hatte schon einmal den vorschlag gemacht, wenn ihr einen solchen beitrag entdeckt, darauf mit "vorsicht: sieger" zu antworten und somit zu markieren und das ganze dann zu vergessen. wenn derart markierte beiträge nicht mehr geöffnet werden, rutschen sie automatisch nach hinten.

aber eins möchte ich euch dennoch sagen: diese typen werden es nie lassen, sie sind auch überall zu finden. schmeisst man sie unter einem namen raus, kommen sie mit einem anderen wieder. heute ist es dieses forum, morgen ein anderes. und es gibt immer wieder engagierte leute, die darauf abfahren, besser gesagt: hereinfallen.

es hat wirklich keinen sinn, dass ihr euch hier so aufregt. der grund ist nämlich, dass das nur wasser auf seine mühlen ist. ihr steckt zeit und energie in eure antworten, macht euch gedanken darüber, was man tun könnte, um das board siegerfrei zu halten (was meines erachtens alles nicht funktionieren wird) und merkt darüber gar nicht, das sieger wahrscheinlich händereibend dasitzt und sich über eure beiträge kaputtlacht.

das schlimmste aber, was so einem typ passieren kann, ist, wenn man ihn einfach ignoriert, dass kennt er nämlich auch aus dem realen leben und da wird es ihm ziemlich wehtun! gerade die tatsache, dass ihr euch so aufregt, macht ihm das spiel erst angenehm, hat er auf diese weise doch zum ersten mal das, wonach er sich so sehnt: die volle aufmerksamkeit, getreu dem motto: besser eine negative resonanz als gar keine. also VERDAMMT NOCH MAL, so wie man ein feuer durch sauerstoff-entzug löscht, lasst den sieger versiegen, indem ihr ihn einfach ignoriert! auch wenn es schwerfällt, diese disziplin werdet ihr aufbringen müssen, dann löst sich dieses problem von alleine mangels weiterem interesse auf der "sieger"seite.

an sieger: es mag den anschein haben, dass sich hier nur ein paar leute zum schwätzchen treffen, tatsächlich jedoch werden diese beiträge von tausenden, wenn nicht zehntausenden gelesen. um kant's kategorischen imperativ etwas abzuwandeln: mann sollte also nichts sagen (oder besser schreiben), was man nicht auch bei einem auftritt bei "wetten dass" live übers mikro dem geneigten millionenpublikum erzählen würde. und eins kann ich dir sagen, sieger: so widerwärtig und teilweise auch ehrabschneidend, wie du dich hier auslässt, so stumm wärst du live im fernsehen, denn armselige wichte wie du können nur in der anonymität des internets so sein, wie du dich hier gibst, real-life bist du dazu nicht manns genug.

gruss
ute


Boardqualität martock
martock:

wollte ja nix sagen, aber mr. andersson hat recht + Lara Croft die Lö.

 
23.05.00 13:09
#57
MR. ANDERSSON: das sehe ich ganz genauso und kann dem nur voll und ganz beipflichten, die Beispiele sind bestens geeignet um die Problematik aufzuzeigen, die Freiheit des Einzelnen in einer Gemeinschaft geht halt nur soweit wie die Freiheit anderer nicht eingeschränkt wird

DUTCHY, STORYHUNTER, CAP BLAUBÄR: ohne Regeln wäre mir auch viel lieber, eine sich selbst regulierende Gemeinschaft wäre phantastisch, aber leider auch utopisch (wie ich glaube), dazu wäre nämlich ein gewisses Maß an Vernunft/Eigenverantwortung  nötig (auch schon wieder ´ne Regel?) bzw. lauter vernünftige Leute  und sowas gibts nicht, ein paar Querschläger sind mindestens immer dabei (obwohl ich zugebe, daß das bei den Deutschen besonders ausgeprägt ist, und ich die Niederländer und auch andere beneide, was das Funktionieren von Gemeinschaften und den liberalen Umgang angeht)  

IGNORIEREN: Würde ich auch gerne, einfach nicht lesen und darüber hinwegschauen, klappt aber irgendwie nicht, weil ich automatisch beim Drüberschauen auch lese. Ebenso kann ich im geöffneten Thread eines interessanten Themas, die Antwort so eines Querschlägers, der seinen Senf dazu gibt auch nicht einfach überlesen ...

Aber mit dem Vorschlag von LARA CROFT wäre ja die ganze Problematik vom Tisch, keine Regeln für Alle, jeder macht sich seine eigene Kiste zurecht und blendet einfach (wenn er will) die unangenehmen Zeitgenossen aus,

Mein VOTUM gilt daher LARAs Vorschlag, wenn es technisch machbar ist müßte doch eigentlich jedem damit geholfen sein  

Gruß
martock
 
Boardqualität SchwarzerLord
SchwarzerLor.:

Meinungsfreiheit

 
23.05.00 14:40
#58
Sicher, es gibt immer wieder mal Probleme a la sieger&co. Aber deswegen jetzt seit Wochen darauf herumzureiten halte ich auch nicht für das Wahre.
Eine Bewertung wie bei Consors wäre sicher eine nette Idee, andererseits kann aber in der Bewertung durchaus auch die Masse irren. Ignorieren, gar nicht auf Postings, die offensichtlich unter die Gürtellinie zielen, eingehen. Dann erledigt sich das Thema von selbst. Ich erinnere mich noch gut an Priors Guru im letzten Jahr mit seinem Geplärre. Und wo ist er heute?
Das Aussperren von Leuten mit gmx, web oder sonstigen Adressen kann erst recht nicht der Weg sein, auch keine zunehmende Bürokratisierung mit Peronalausweiskopie undundund. Qualität setzt sich letztlich durch, da mach ich mir keine Sorgen, und wenn tatsächlich mal wieder ein geht oder wechselt (siehe wiener), findet man den Kontakt auch an anderen Stellen wieder. Also, nicht zuviel diskutieren sondern wieder über Aktien schreiben...
Es grüßt der S.Lord
Boardqualität furby
furby:

Mein Fazit

 
23.05.00 14:58
#59
1. Ignoranz:

Wie von verschiedenen hier klar dargestellt, reicht ignorieren der unerwünschten Poster alleine nicht aus, da das Board im Gesamten durch Rückzug vieler Boardteilnehmer und durch die geschaffene Negativatmosphäre schaden nimmt. Das haben wir jetzt oft genug erlebt. Ich stimme ub35 in Ihrer Einschätzung zu, daß an sich Ignoranz das probate Mittel gegen solche Typen ist. Nur wie gesagt reicht das leider offenbar im virtuellen Raum nicht. Die Praxis hier an Board hat dies gezeigt, auch wenn jetzt das Problem teilweise banalisiert wird. Deshalb besteht trotz vieler überzeugender Reden über die grenzenlose Freiheit schon die Notwendigkeit Minimalvorkehrungen zu treffen. Mr. Andersson hat die Ambivalenz zwischen Meinungfreiheit und Störung / Beschädigung Ariva's bereits dargestellt.

2. Vorschlag Ausblenden

Dieser von mr. andersson im Allenstein thread vorgeschlagene Weg, den hier nun Lara Croft noch verfeinert hatte (Ausblendung ID-spezifischer Beiträge nicht ganzer threads) dürfte die von Schtonk gut analysierten Unvollkommenheiten aufweisen (ständige Aktualisierung von Negativlisten, die doch dem Jetzt nur hinterherlaufen). Es wäre immerhin eine sehr demokratische Lösung, die individuell den eigenen Bedürfnissen angepaßt wird und die grenzenlose Freiheit von denen denen sie wichtig ist unverändert genossen werden kann. Es ist quasi eine individuelle cyber-ignoranz. Ich habe jedoch Zweifel, ob damit wirklich die Probleme beseitigt werden. Wenn ich auf einem Müllplatz spazieren gehe und dabei eine rosarote Brille aufsetzte und vielleicht noch ein Riechwässerchen vor meine Nase halte, dann  macht das den Müllplatz trotzdem nicht besser, obwohl ich die unmittelbar störenden Dinge ausgeblendet habe. Zudem ist dies keine Lösung für die vielen Neuen hier an Board, wer weiß den schon gleich welche ID besser auszublenden ist. Auch lassen sich die vielen ID's der unerwünschten Holde nicht gut erfassen (siehe Schtonk). Deshalb bin ich letztlich gegen diesen Vorschlag, weil wir nur etwas machen sollten, das wirklich hilft, wenn's den eine Verkomplizierung des Boardes schon sein muß.

3. Vorschlag Negativliste (ten most unqualified Poster)

Von soetwas halte ich auch nicht sehr viel. Die Ergebnisse wurden teils hier schon kritisiert. Das ganze hat sich bei Consors offenbar auch nicht bewährt. Die Zensoren setzen sich Rachegelüsten aus. Diese Maßnahme würde m.E. eindeutig ein zuviel an Reglementierung bedeuten. Die Bösewichte auch noch in ein Schaufenster ausstellen oder sie schnell und unbemerkt wieder verschwinden zu lassen, - nein auch das paßt nicht zu Ariva.

4. Vorschlag Positivmarkierung (Qualitätsmarkierung)

Wenn überhaupt eine Hervorhebung, dann nur im Positiven (siehe hierzu Franz Branntwein und meine Diskussionen mit SE, JP u.a. in Kiel). Es ist jedoch die Frage, ob es dieser Adelung überhaupt bedarf, da hier ohnehin eine Selbstregulierung vorhanden ist, indem bestimmte Leute eben bevorzugt mit bestimmten anderen sprechen und postings zu denen keiner etwas sagen will automatisch unten durchrutschen (wie von cap bereits erläutert). Was wären den die Folgen/Vorteile einer Positivmarkierung? Ich glaube die Leute die sie sich verdient hätten, legen keinen Wert auf so eine Hervorhebung. Vielleicht fällt jemanden hierzu noch etwas ein, warum eine Positivmarkierung von Postings oder Postern Sinn macht. Man könnte vielleicht nicht nur unter "Forum" eine Liste der quantitativ meist gelesenen Beiträge, sondern auch eine Liste der aktuell qualitativ am höchsten bewerteten Beiträge angeben. Hier würde ich einen Mehrnutzen erkennen, da es mir eigentlich eher darauf ankommt schnell zu wissen an welchen Postings etwas dran ist als was oft angeklickt wurde. Mißbrauch muß nur ausgeschlossen sein. Die Quantität der Clicks für eine Posting kann ja jeder, so er will, selbst manipulieren. Das sollte für die Qualität nicht möglich sein.

5. Sudden Death - ID Sperrung

Wer deutlichst und wiederholt gegen die Forumsregeln oder die von Nase aufgestellten Kriterien (Rassistische Diskriminierung, massive Beleidigung, Fäkalsprache) verstößt, sollte weiterhin mit einer raschen ID-Sperrung rechnen dürfen. Dazu sehe ich keine Alternative. Im Vergleich zur bisherigen Handhabung sollte nur einer raschere Sperrung vollzogen werden. Sie greift zu spät, wenn sich bereits die ersten Boardmitglieder für immer verabschiedet haben, weil sie dem Treiben nicht mehr zusehen wollen. Wie könnte dies effizienter vollzogen werden?

6. Identifizierung der ID's gegenüber Ariva

Ziel muß die Erschwerung oder Unmöglichmachung für Wiederholungtäter mit Mehrfach-ID sein. Auf keinen Fall sollte das Registrieren nur über t-online, aol und web.de email Adressen möglich sein. Aber vielleicht sind bei solchen Adressen weitere Identifizierungen nicht nötig. Mir gefällt die Post-Identifizierung wie sie bei Direktbanken zur Kontoeröffnung üblich ist ganz gut. Die Kosten hierfür sollten jedem Arivianer selbst auferlegt werden. Ggf. reicht es, wenn man das nur zukünftig macht. Natürlich muß es aber auch Identifizierungsmöglichkeiten für Arivianer aus anderen Ländern geben.

7. Ariva-Muster-Depot's

Dieser von Franz Branntwein vorgebrachte Vorschlag hat nur auf den ersten Blick weniger mit der Boardqualität zu tun, er dürfte aber eine echte Bereicherung des Ariva Angebots für die Nutzer sein. Nase machte glaube ich mit seinem Nase-Trading den Anfang. Einige sind im gefolgt und geben in Kauf und Verkaufsentscheidungen aktuell im Board wieder, so daß deren Depotperformance für alle Nachvollziehbar ist. Wenn nun jeder Arivianer die Möglichkeit hätte, nicht nur so ein offenes Musterdepot zu führen, sondern auch noch ein Ranking realtiv zueinander stattfindet (Tagesgewinner, Monatsgewinner, 6-Monate, 12-Monate, 24 Monate), so wäre jedem 10000% Poster der Boden entzogen, da er sich ja messen lassen kann. Hier sehe ich auch einen echten Ansporn. Vielleicht sollte noch zwischen konservativem Depot und spekulativem Depot unterschieden werden, da nicht jeder hier zum Zocker geboren ist.

Soweit erst mal, gruß furby
Boardqualität Wulfman Jack
Wulfman Jack:

Meinungsfreiheit ???

 
23.05.00 15:31
#60
was für meinungen wurden denn vertreten ?

hier gabs nur anweisungen was zu kaufen sei.

anhand von umsatzänderung und kursverlauf wurde schematisch eine tippliste
zusammengestellt. da das eigenlich jeder selber machen kann, kann zu den
anweisungen logischerweise auch keine begründung gegeben werden.
das ganze funktioniert mal geradeso auf wochenbasis in hausszeiten.
und ist auf monatssicht schon ziemlich uniteressannt.

sinnigerweise wählte man zur veröffentlichung den namen "Watchtrad.".

da kommandos textmäßig naturgemäß knapp gehalten sind, ist das auftreten des
beweihräuchungskommites schon fast zwangläufig zu nennen.

das ganze ist eine internetspielart des reaktionären gurutums,
angereichert mit methoden aus der sektenszene.
als beispiel seien hier nur die zahlreichen psychothreads genannt
die eigenlich nur das ziel hatten den gegner zu vernichten.
den meißten boardmitgliedern sind solche methoden gänzlich unbekannt und dem entsprechend sind dann auch die reaktionen.

da der deutsche standardlemming schon von kind auf gelernt hat dem
großen mesister bedingungslos zu folgen, besteht hier unbegrenztes
ausbeutungspotential. schon aus wirtschaftlichen gründen wird es hier nicht
mit einem ignorieren der sektenbrüder getan sein.

so long

Wulfman Jack




Boardqualität NoTax
NoTax:

Wo ist das Problem.. o.T.

 
23.05.00 15:48
#61
Boardqualität Wulfman Jack
Wulfman Jack:

im kopf o.T.

 
23.05.00 15:51
#62
Boardqualität NoTax
NoTax:

Oh pardon, bin ausversehen an den falschen Knopf gekommen, es soll.

 
23.05.00 15:57
#63
auch etwas Text folgen, also:
Überall wo ich etwas mehr Service oder Qualität erwarte gibt es kleine Zu-
gangsbeschränkungen. In besseren Discos/Clubs muß ich Member sein. Die besseren Gastronomiebetriebe regulieren es über den Preis. Will ich Realtimekurse: anmelden + ausweisen. Will ich ein Musterdepot: anmelden + ausweisen. Ariva ist + soll ein qualitativ hochwertiges Gedankenaustausch + Serviceboard für die Teilnehmer sein, also anmelden + ausweisen.
Gruß :-))
Boardqualität SchwarzerLord
SchwarzerLor.:

Qualität, na ja

 
23.05.00 18:00
#64
Komischerweise gibt es bei wallstreet-online anscheinend nicht solche Pöbeleien. Anscheinend ist das Problem, das für einige sehr dringlich zu sein scheint, schon seit Monaten auf dem Tisch. Wozu postet man denn überhaupt?: Natürlich, um Meinungen und Empfehlungen über Werte auszutauschen. Und das die subjektiv mal mehr mal weniger eingefärbt sind, ist doch naheliegend, schließlich sind wir hier doch nicht beim Samariterbund. Man tauscht sich über Kursverläufe aus, gibt Einschätzungen über diese und jene Aktie und die Länge und Qualität der Postings ist durchaus unterschiedlich. Ich will keine Schiedskommision von selbsternannten "alten" Arivanern, die über die Zulassung on Neuen richten.
Wer und wann darf dann seine Meinung über andere fällen? Richtet sich das nach der Performance oder wie? Man sammelt seine Erfahrungen und sein Wissen über Aktien nicht nur aus dem Board, sondern vor allem durch das Sammeln von Informationen aus TV, Zeitschriften... Und wenn dann einer im Telegrammstil meint, web.de - jetzt kaufen, Kursziel 100 Euro, dann lächle ich über so etwas nur und hake es ab. Hätte ich nur auf Board-Meinungen gehört, wäre ich nie durch Adcon, Tepla, MSH, Lintec, OTI usw. zu dem Geld gekommen, das ich jetzt habe. Also reguliert ihr mal schön, ich bin gespannt, wohin das führt.
In Härtefällen, und da stimme ich zu wie bei der Verbannung neulich, muß schon mal eingegriffen werden, aber sonst? Aber, und das ist das Paradoxe hier, für dieses Posting wird man ja auch gleich wg. angeblicher Naivität und Laxheit abgewatscht....
Boardqualität short-seller
short-seller:

Von einer Art "Board-Polizei" halte ich gar nichts !

 
23.05.00 20:36
#65
Wenn also 10 oder 20 Leutchen bestimmen dürfen, was andere lesen dürfen und was nicht halte ich die Sache doch für sehr eingeschränkt. Eine Reglementierung dieser Art hätte doch irgendwo eine Splittung der Gruppe zur Folge.

Die eine Gruppe besteht dann aus "Übermenschen" die anderen sagen was sie dürfen und was nicht. Die Erfahrung zeigt immer wieder daß zuviel "Macht" immer wieder mißbraucht wurde.

Die andere Gruppe besteht aus (verzeiht bitte den Ausdruck) Ar...kriechern, die nichts besseres zu tun haben als der Board-Polizei zum Munde zu Rede. Wo bleibt denn da die freie Meinungsäußerung ?

Eine derartige Regelung kann ich daher nur aufs schärfste verurteilen, denn dann wäre Ariva nicht mehr Ariva. Dann könnte ich genauso gut nach WO wechseln.

Ich plädiere daher weiter auf die Lösung mit einer ordentlichen Registrierung via Postident oder ähnlichem.

Grüße
Shorty
Boardqualität checkit
checkit:

Ich sehe nur eine letztendliche Lösung: Paßkopie. Alle anderen, die ke.

 
23.05.00 21:32
#66
senden wollen, halte ich als Boardmember für fragwürdig. Wenn jemand prinzipell gegen die Offenlegung seiner/ihrer Identität ist, dann ist das auch Sicherheitsgründen sicherlich ok. Die/derjenige ist für mich aber nicht  glaubwürdig, weil ich immer weiss, dass derjenige zu seiner Meinungsäußerung nicht stehen muß.

Eines ist wichtig:
Das Internet ist nur die elektronische und anonymisierte Version der normalen, persönlichen und zwischenmenschlichen Kommunikation.
In der realen Kommunikation muß jeder zu seiner getroffenen Aussage stehen. Sei es in der zwischenmenschlichen Beziehung oder sogar auf der rechtlichen Basis in Bezug auf Nachrede und Verleumdung.

Daher kann ich es nicht nachvollziehen, wenn einige Boardmember sich weigern, persönliche Daten anzugeben. Jeder, der dazu nicht bereit ist, ist für mich potentiell ein Pusher und Verleumder.
Ich halte es daher für zwingend, dass alle Boardmember ihre persönlichen Daten per Ausweiskopie für ARIVA offenlegen. Den anderen Boardmembern werden diese persölichen Daten selbstverständlich nicht bekanntgegeben.
Alle, die dazu nicht bereit sind, können sich ja in einem "unbekannt-Forum" tummeln.

Wie vielen älteren Arivanern sicherlich bekannt ist, gehöre ich eigentlich zu den häufigeren und vielpostern. Nur die letzten vier Wochen habe ich mich ziemlich rar gemacht, weil mir die ständigen attacken von SIEGER-Konsorten und die unqualifizierten Angriffe ählicher Zeitgenossen total auf die Nerven gingen. Vor ein paar Tagen habe ich mich dann zu ein paar ziemlich heftigen Kommentaren/Postings hinreissen lassen. Dafür entschuldige ich mich bei eventuell unberechtigt betroffenen Arivanern in aller Form.

Ich weiß aber eines: Wenn gerade bei ARIVA keine Besserung der Kultur eintritt werde ich mich hier, wie auch früher aus anderen Foren, sang und klanglos verabschieden.

Denn eines spricht bisher immer FÜR ARIVA und damit mache ich auch Werbung:
Bei ARIVA gibt es wenig gepushe.
Die meisten Poster haben viel Ahnung.
Auch Neulinge werden gut behandelt. Ich war auch mal Neuling.
Board-Terroristen werden relativ schnell erkannt und gebannt.

EUER CHECKIT





Boardqualität ML2711
ML2711:

Boardqualität ?. Haben wir hier etwa keine?. Ist doch ein top Board!. o.

 
23.05.00 23:12
#67
Boardqualität brontal
brontal:

Langsam checkit

 
24.05.00 01:44
#68
Ich bin definitiv KEIN "Pusher und Verleumder" UND ich werde genauso definitiv NIEMANDEM eine Ausweisekopie o.ä. geben, eine Postadresse und die Zahlung einer geringen Gebühr MUß genügen.
Was ist denn das Ziel, das jeder sein Schuhgröße seine Kreditkartennummer und seine Konfektionsgröße angibt, um bei ariva posten können, seid ihr noch dicht ??
Ich dachte, wir wollen lediglich die unerwünschten Kletten (ID loser u.ä.) loswerden.

Ansonsten kann ich mich nur Andersson, Wulfman und shorty anschließen, eine gewisse Kontrolle muß sein, Benotung als Info o.k., aber es sollen ja die Störenfriede und nicht die "normalen" Mitglieder kontrolliert werden, oder ?

Ich mache jetzt erst mal zwei Wochen Urlaub, verabschiede mich ausdrücklich NICHT, dann sehe ich ja weiter was passiert ist.

Also paßt mal alle schön auf, WEN ihr kontrollieren wollt und passt auch schön auf die Amis auf, damit sie nicht zu viel Mist in meiner Abwesenheit machen !!
Boardqualität bulle-bello
bulle-bello:

Re: Boardqualität

 
24.05.00 08:34
#69
wollt ihr nicht gleich die Internetbestimmungen aus China übernehmen ?!
Boardqualität JP
JP:

Re: Boardqualität

 
24.05.00 15:02
#70
Hallo,

ich habe mir gerade eben alle Beiträge durchgelesen (ich war gestern unterwegs). Vielen Dank für die vielen Meinungen.

Zum Thema Zensur:

Es geht hier nicht um die Ausgrenzung Andersdenkender. Es sollen primär substanzlose Postings (z.B. XYZ kaufen !!!!!!!!! o.T. oder viele SIEGER-Beiträge) und themenfremde Postings (z.B. "Meine Frau will nicht mehr für mich kochen" im NM-Filter") ausgefiltert werden.

Zum Thema Registrierungsmodalitäten:

Eine Änderung würde verbale Auschreitungen verringern, aber nicht zu der oben angesprochenen Qualität führen. Zudem würde es den Registrierungsvorgang für viele erheblich verkomplizieren.

Zum Thema ID-ausblenden:

Sowohl die individuelle ID-Filterung als auch die allg. Beitrags-Filterung würde eine qualitative Verbesserung zur Folge haben. Die zweite Variante kann, glaube ich, bei einem vernünftigen Konzept die erste an Qualitätssteigerung und Komfort übertreffen (unser bisheriges Modell beinhaltet Teile von rexel`s, Splitters und Demians Vorschlägen).

Wir werden aud jeden Fall darauf achten, daß eine neue Version nicht komplizierter als die alte wird und quasi eine Art Abwärtskompatiblität zur alten Version besteht.

Boardqualität nobody
nobody:

Re: Boardqualität

 
24.05.00 15:11
#71
Es ist eigentlich in jeder Richtung alles gesagt (Meine Zustimmung zum SchwarzenLord 23.05. 18:00 h). Ich rege an, daß die echten Profis, von denen es hier wohl auch einige gibt, an ihre ID ein .prof anhaengen sollten. Selbsternannte gibt es ja massenhaft.Das muesste allerdings von ARIVA kontrolliert werden können.

Bitte keine Passkopien oder ähnlichen Burokratenaufwand. Ich drohe nicht mit Rückzug - würde ohnehin niemanden interessieren - hätte aber jedes Interesse verloren.
Boardqualität 1millo
1millo:

Molglerei bei Ariva-Board wer es noch nicht weiss der ahnt es jetzt

 
24.05.00 15:29
#72
Leider bin ich auch ein Gmx Mitglied und habe/hatte mindest. schon 10 Id bei
Ariva. Immer wenn ich gegen bestimmte ID was geschrieben oder gegengehetzt
habe wurde ich schnell gesperrt!
Daher fördere ich auch neue Mitarbeiter bei Ariva.
Die bringen vermutlich selber ihre Aktienempfehlungen an den Mann.
Kontrolle bei Ariva wegen Insiderhandel!!
wurde schon gesperrt weil eine Anderer Äßerungen gebracht hat!
Einmal erhielt ich sogar eine nicht nachvollziehbare sperrung!!
Begründung bekam ich auf anfrage per E-Mail!
Sinnlos dieses Board solange manche sich austoben wollen und
Förtsch 2 spielen wollen Ade für immer
1Millo
verabschiede mich für immer!!
Boardqualität HoopikaBeachPark
HoopikaBeach.:

Auf Wiedersehen....... bis demnächst... oder so... o.T.

 
24.05.00 16:38
#73
Boardqualität Luis
Luis:

Adios 1millo,

 
24.05.00 20:58
#74
das hier jetzt schon Verschwörungstheorien gesponnen werden ist doch echt
lächerlich.Hast Du Dich mal gefragt warum Du gesperrt wurdest? Sicherlich
weil sich einige über Dich beschwert haben und so weit sollte man es
in einem Posting nicht kommen lassen.
Hier herrscht halt ein positives Klima und das ist auch gut so.Sicherlich
kann man sich die Meinung sagen (ist im "normalen" Leben nicht anders)
aber etwas Etikette ist doch sehr angebracht.
Schade,daß Du so schnell aufgibst und Dich nicht an allgemeine Umgangsformen
halten möchtest,aber dann soll es wohl so sein.

Adios Luis

Boardqualität 1millo
1millo:

keine Verschwörungtherorie Wahrheit. Wenn ihr wollt kopiere ich die Ant.

 
24.05.00 21:14
#75
aufs Board. Mit der Begründung geben sich nur Leute auf unterem Nivea ab.
Asserdem komme ich mit der Begündung überhaupt nicht klar da es gar keine
war ( billige Abfertigung) Habe die Mail noch. Aber ihr denkt eh alle dass diese Manipuliert sein könnte!!  
Boardqualität Expropriateur

Hallo Checkit - schau Dir doch mal das Posting vom 24.05.00 1.

 
#76
Noch Fragen?

Gruß
EXPRO

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem On Track Innovations Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
10 4.011 On Track Innovations Ltd.: erhält Folgeauftrag sir charles Googlehupf 19:32
4 27 Hände weg von Fonds ? short-seller März 02.07.09 14:41
  237 Kunde kündigt Vertrag mit OTI Glavine Glavine 15.02.07 21:56
  31 Versant-neue oti-rakete? soros soros 21.12.05 17:45
  60 Die neue Kursrakete OTI 924895 Alfred2210 Sacha 13.04.05 19:45