Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Beiträge: 15.830
Zugriffe: 1.620.526 / Heute: 219
BTC/EUR (Bitcoin. 719,24 +0,95%
Perf. seit Threadbeginn:   +11871,89%
 
BTC/USD (Bitcoin. 750,66 -0,14%
Perf. seit Threadbeginn:   +4463,28%
 
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

88
23.06.11 21:37
#1
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
15.804 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 632 633 634 1 2 3 4 ...


Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Zakatemus
Zakatemus:

Witzig = interessant

 
02.12.16 10:42
wieder was dazu gelernt!
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! mr. robot
mr. robot:

implementierung witzig= interessant

 
02.12.16 14:35
eine schlaue umsetzung das die bewertung witzig nicht missbraucht wird haha
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! mr. robot
mr. robot:

bitcoin

 
02.12.16 14:44
die blase füllt sich enorm und ist kurz vor dem platzen break out nach oben
das wäre schon viel früher passiert wenn nicht das problem mit btc xt wäre
langsam kommt man an meine vorhersage medial ran aber ich denke die blase wird platzen die ist aktuell nicht mehr zu stoppen ist . man braucht aber anschließend ein come down faktor und das ist die verloren gegangene anonymität
www.digitaltrends.com/cool-tech/...stomer-records-summons-irs/
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#15809

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Hajde
Hajde:

ETH

3
02.12.16 16:28
Ethereum kommt unter Druck.
Dort taumelt man von Hardfork zu Hardfork.
Während Bitcoin in der Öffentlichkeit immer populärer wird.
Richtig gut finde ich, dass Ernst & Young (Schweiz) ab 2017 Bitcoin akzeptiert.
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

#15810 ETH ...

 
02.12.16 18:59
die Talfahrt von Ethereum hat meiner Ansicht nach eher sekundär etwas mit den Problemen zu tun, sondern kann man generell einen Wertverlust bei nahezu allen Altcoins beobachten, während der Bitcoin zulegt.

D.h. da wird so mancher Altcoin in Bitcoin getauscht.
Ich denke sobald der Aufwärtstrend bei Bitcoin ein scheinbares Ende erreicht, werden die Altcoins wieder interessant. Doch bis dahin dürfte es noch ein gewisser Weg sein, hierzu sollte die Dynamik wesentlich höher liegen, d.h. der Bitcoin sprunghaft ansteigen.

Aktuell aber vollzieht der Bitcoin einen stetigen weniger dynamischen Anstieg, was die Annahme zulässt, dass der Aufwärtstrend noch nicht in eine Endphase einer langen Aufwärtsbewegung angelangt ist.
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Hajde
Hajde:

Hi Tony :)

 
02.12.16 20:34
Was ja auch gegen stark steigende Ether-Kurse spricht,
ist ja, dass jährlich über 15 Mio Ether geschürft werden.

Allein deswegen, dass so viele Ether in den Markt kommen, steigt ja schon alleine deshalb die Marktkapitalisierung des ETH. Da kann der Kurs ja auch 1 Jahr seitwärst gehen und trotzdem hat man einen Marktkaptalisierungzuwachs.

Das ist beim Bitcoin anders, BTC ist stark deflationär ausgelegt und das gefällt mir :)


Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

Ethereum ...

 
02.12.16 21:21
hat meiner Meinung nach jedoch das innovative Momentum auf seiner Seite, was durchaus Kursfantasien wecken kann.
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Knallpatrone23
Knallpatrone23:

.Ethereum ...

 
03.12.16 09:54
was..soll..das..braucht..keiner...shit..russen
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! berndei
berndei:

da soll noch jmd sagen Bitcoin wäre unsicher....

 
03.12.16 12:47
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! 22252371
Russlands Zentralbank ist von Hackern angegriffen worden. Der Geheimdienst FSB will derweil eine Attacke auf das gesamte Bankensystem vereitelt haben.
da soll noch jmd sagen Bitcoin wäre unsicher....
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! mr. robot
mr. robot:

berndei

 
03.12.16 15:49
umso wichtiger ist es das die anonymität aufgedeckt wird für die entwickelnde zukunft.
bitcoin soll den ruf der verbrecherwährung aus dem weg räumen.
es ist nicht der erste fall wo der staat durch bitcoin massiv bedroht wird und unter druck kommt.
man hat trotz der hohen erpressersummen gerne stillschweigen bezahlt um einen größeren schaden für die firma zu vermeiden.
man sollte sich fragen ob das sinn und zweck von bitcoin ist
man sollte sich zusätzlich fragen ob sich der staat das auf dauer gefallen lässt? die logische antwort wird nein sein.
klappt die erpresssung einmal kommen die erpresser immer wieder und wollen immer mehr erpressen . der btc xt versucht genau dies umzusetzen , dass die ach so sichere sicherheit durch die anonymisierung aufgelöst wird und in eine pseudonoimität umgewandelt wird durch die künstliche intelligenz. das ist die erweiterung der realen btc blockchain.
für die zukunft ist das notwendig damit btc weiter in richtung mainstream entwickeln kann.
entwickler der btc blockchain kommen unter druck, indem es auf dauer für den staat günstiger auf dauer sei , eine entwertung de btc durchzuführen mit staatlichen geld  durchzuführen als ständig erpressungssummen zu bezahlen.
da der staat aber auch positives in der entwicklung des btc sieht , will man ihn nicht unbedingt zerstören müssen. dadurch sind die private entwickler gezwungen mit einer methode der künstlichen intelligenz die btc blockchain zu erweitern mit einem markanten merkmal. das ist die ip zuordnung zur jeden btc transaktion, wenn btc ordentlich mit dem xt gewaschen wurde. dies bedarf natürlich an zeit und diese entwicklungszeit ist in diesem bezug ist eigentlich nicht gegeben weil das stark ruf schädigend ist.

dadurch sind die community entwickler gezwungen eine fork durchzuführen . wenn wir überlegen btc xt ist trotz den gigantischen vorteilen für die community eine gefahr für die verbannung gewisser kunden welche für die wertigkeit des btc mit beeinflussen.
der nutzen schaden faktor ist dadurch geringer auf dauer gesehen.
ich kann dir garantieren das die leute erwischt werden. Aktuell fühlen sie sich noch sicher aber es kommt der tag da begeht man ein kleinen fehler und schon hat man die ip raus . es ist ein katze und maus spiel . manchmal gewinnt die katze und manchmal die maus.
die transaktionen sind bestandhaftig in der blockchain und für jeden einsehbar. dadurch ist ein angriffmöglichkeit gegeben. auch mit der nachträglichen aufspüung durch die ip kann man soweit ermitteln dass man vor jahre gewisse illegale aktivitäten zuordnen kann wenn keine pgp verschlüsselung verwendet hat. das selbe gilt bei den erpressern. hinzu kommt aber noch, dass das lka usw bei erpressern nicht in der btc blockchain rumsuchen müssen um spuren mit der transaktion in verbindung bringen zu können.
Da ist ganz klar der Schritt der entwicklung auf seite des lka und co.
da man bei einer erpressungzahlung weiß das diese transaktion einer erpressung zu zuordnen ist. dieser faktor fehlt natürlich bei den darknet webshops welche auf pgp technik und kombinatorik setzten.
da es sich höchst wahrscheinlich immer wieder um die ein und die selbe erpresserbande handelt, kann man davon ausgehen , dass in der vergangenheit unabsichtlich spuren hinterlassen wurden sind mit einer zuordnungsbaren transaktion.
wenn xt ausreichend mit dem normalen btc gewaschen wurden ist , dann ist die wahrscheinlichkeit bei über 80 % dass man sie aufspüren wird.
ich weiß das die erpresser früher kein pgp und ähnliches verwendet haben,dadurch werden unabsichtlich angriffspunkten für die erpresserbande gewährleistet und auch vor gericht anerkannt werden wird. da die btc blockchain nicht manipulierbar ist.
heut zu tage fragen sich die erpresserbanden am häufigsten wie kommuniziert wird ohne spuren zu hinterlassen. da merkt man dass auch die erpresser angst haben das sie durch die spuren der vergangenheit aufgespürt werden.
es ist sozusagen nur noch die frage der zeit! da btc mining immer schwerer wird , geht das konzept der ip zuordnung schneller als die entwicklung des btc.
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! mr. robot
mr. robot:

konzept des btc mixing

 
03.12.16 16:06
wird dadurch ebenfalls zerstört werden und noch mit altcoins möglich sein

ethereum sehen wir was eine öffentliche fork aus macht. das selbe wäre bei einer öffentlichen fork passiert. dadurch versucht man lieber inoffiziell mit einer softfork einzuschreiten bevor die problematik weiter expandiert.
dadurch können wir beim btc sagen, dass die soft fork einer der besten implementierung ist, welche viel nutzen und wenig schaden anrichten wird . wäre dies expandiert und hätte man nicht frühzeitig eingeschritten, dann würde vermutlich eine soft fork nicht mehr reichen.
das effektivste konzept heißt ja immer noch abschreckung .
kurzfristig ist das natürlich nicht gut aber lieber in einer noch kleinen community als in einer gigantischen community. jetzt kann man es noch verkraften . später wäre es ein riesiger schaden für btc geworden der sich wohl mit starken verdacht auf den mainstream ruf ausgewirkt würde.
sowie tony bereits gesagt hat das optimalste wäre natürlich die stetige aufwärtsbewegung um einen deflationsfaktor zu gewährleisten.  der grundgedanke der fehlt ist aber die gerecht verteilung der btc zu diesem zeitpunkt.
dieser ist aktuell einfach noch nicht gewährleistet . für eine gerecht umverteilung muss man sorgen und dafür gehört nun mal auch eine rasche entwertung nach einem hype.
die blase spitzt sich zu . es sieht so aus das der btc in kürze einen großen wertzuwachs bekommen wird . diesen sollte man aber mit vorsicht genießen, weil anschliießen die große entwertung folgt. dies ist zusätzlich zu der soft fork notwendig um effektivität der beanstrebenden ziele realistisch erreichbar zu machne

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Koreda
Koreda:

mr.robut oder btchyper

 
03.12.16 21:46
Warum muß es beim Bitcoin eine gerechte Umverteilung geben, es kann jeder rechtzeitig einsteigen und sich nicht nach her aufregen wenn der Bitcoin seine Fahrt nach oben auf mimmt und er etwas mehr bezahlen muß.
Meine Meinung ist zu dem Kurs, wie stehen noch ganz am Anfang. Der Bitcoin hat ein riesiges Potenzial nach oben und von den Bekanntheitsgrad. In ca von 10Jahren werden wir einen Kurs bei den Bitcoin haben, was wir uns heute noch nicht vorstellen können.
Ich tippe mal von ca 100000Dollar.

Denn man muß wissen es werden nie mehr als 21000000 Bitcoins geben.

Jeder kann mit machen und sich an den virtuellen Gold des Bitcoins erfreuen.

Auch wenn man sich heute nur noch vielleicht einen zehntel Teil vom Bitcoin kauft wird man immer noch einen großen Gewinn in der Zukunft machen. Also Btchyper nicht weinen und mit machen.
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Gamrover1887
Gamrover1887:

...verlorene Bitcoins und weiteres

 
04.12.16 11:15
...bin selber fasziniert von Bitcoin..was mir jedoch unklar ist hinsichtlich der jemals verfügbaren 21 Mio Bitcoins ist die Tatsache dass diese auch "verloren" gehen können z.B. durch verbrannte Paper wallets..beschädigte offline Speichermedien und und und. Somit werden doch über die Jahre immer weniger Coins effektiv verfügbar sein.

und weiter wäre interessant zu erfahren, wie z.B. bei einer Hausverwaltung welche BTC akzeptiert für die Zahlung von Mietzinsen es möglich ist, die eingegangene Zahlung dem richtigen Mieter zuzuordnen?  
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Zakatemus
Zakatemus:

#15819

2
04.12.16 16:06
Verlorengegangene Bitcoins dürften das System Bitcoin insgesamt kaum beeinträchtigen, da der Bitcoin an sich unbegrenzt auch teilbar ist.
Man stelle sich eine Gemeinschaft von 10 Leuten vor. Jeder besitzt eine Unze Gold. Diese 10 Unzen Gold werden als Wert-Abbild des gesamten zusammengefassten Vermögens dieser 10 Leute betrachtet.
Geht eine Unze Gold verloren, dann steigen dadurch die restlichen noch verbliebenen 9 Unzen im Wert, da nun lediglich diese 9 Unzen als Äquivalent des Gesamtvermögens betrachtet werden können. Im Prinzip hat sich dadurch nix verändert - ausser dass jede Unze etwas wertvoller geworden ist.
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

#15819 ...

 
04.12.16 17:49

nd weiter wäre interessant zu erfahren, wie z.B. bei einer Hausverwaltung welche BTC akzeptiert für die Zahlung von Mietzinsen es möglich ist, die eingegangene Zahlung dem richtigen Mieter zuzuordnen?  

dies geht ziemlich einfach, indem der Vermieter für jeden Mieter einen eigenen Schlüssel generiert.

Um beim Bankenmodell zu bleiben, dies wäre so als würde ein Vermieter für jeden Mieter ein eigenes Konto einrichten auf welches er dann überweisen muss.

Theoretisch kann der Vermieter auch für jeden Monat und Mieter jeweils ein eigenes Konto einrichten, so dass selbst eine Assoziation Mieter/Monat sehr einfach hergestellt/sichergestellt werden kann.

Fehlüberweisungen sind faktisch ausgeschlossen und man kann sich sicherlich vorstellen, dass als Shopbetreiber, Händler, Unternehmen die Buchungssache wesentlich vereinfacht und automatisiert werden kann.

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! mr. robot
mr. robot:

#15819

 
04.12.16 21:12
erst mal ein lob ein wirklich sehr sachlicher beitrag. du hast recht mit dem gedanken.
es gibt dafür in zukunft nur 2 option
1 man weicht aus auf sidechains wie das man den btc unterteilt
zb . zukunft monero für das darknet zuständig. dadurch befreit man volumen . dieses vorgehen kann man immer dann wiederholen wenn es nötig ist für uns btc entwickler.
2 option ist:
der preis steigt iwan dadurch drastisch an . das harmoniert ja etwas mit dem konzept mit dem kontinuirlichen wertzuwachs von btc langfristig über jahrzente gesehen.
das ermöglicht ein vertrauen zu erschaffen in der community langfristig gessehen wenn nahe zu alle btc gemined sind und es nur noch minimale bruchteile von btc für das mining als leistung gibt.

eventuell passiert auch was aus der kombinatorik von 1 und 2 raus. das wird sich zeigen und dementsprechend etablieren sowie es der markt brauch um optimal fortzuschreiten können für die zukunft.
nochmals danke für den sehr guten beitrag.  
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! John_Rango
John_Rango:

#15822

2
04.12.16 21:18
Viel erzählt, nichts gesagt
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! mb1981
mb1981:

15822+15823

 
04.12.16 22:02
Ich verstehe auch nur meistens Bahnhof, wenn btchyper etwas schreibt. Liegt wohl an meinem niedrigen IQ!
Aber ein Gedanke ist mir eben gekommen: was wird passieren, wenn alle Bitcoins geschürft worden sind? Wird sich irgendetwas an der Technologie oder Funktionsweise der Blockchain ändern / ändern müssen?
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! mr. robot
mr. robot:

mb1981

 
04.12.16 22:39
falls du was nicht verstehen solltest dann geh sachlich auf den knotenpunkt ein , welchen du nicht verstehst. daraufhin erhälst du gerne eine erklärende nachricht ob privat oder offiziell.
gerne kannst du mich auch privat kontaktieren. ich antworte nicht immer sofort aber du kriegst ne antwort zurück.
nun zu deiner frage die hat sich erstellt vermutlich nach dem du kommentar 15822 gelesen hast.
weil in diesem kommentar hast du die antwort auf deine gestellte frage.
deshalb frage ich mich grad ob du eventuell mein text einfach nur nicht verstehen wolltest oder ob er doch etwas kompliziert war, dann tut mir das leid.
noch einmal für dich :
wenn alle btc geschnürft sind bzw nahezu alle btc gemined sind dann würden die menschen aus btc wie aus gold und diamanten ein ponzi objekt machen mit willkürlichen preisvorstellung
Damit dies nicht passiert ist es notwendig für die zukunft , dass man marktvolumen befreit . dieses marktvolumen befreit man indem man zb das darknet auf eine sidechain verbannt. das könnte zb monero  ethereum und co sein.
jenachdem was man für ein nutzen fordert könnten vereinzelnde sidechains effizienter in gewissen vorteile sein. bei monero wäre es zb die nicht einsichtbare blockchain. so gewährleistet blockchain erst die richtige anonymität was in den silkroad geschäften erwünscht ist damit ihre illegale aktivitäten nicht auffliegen.
namecoin hat vorteile für die musikindustrie. das ist der grundgedanke warum es alternative coins sogenannte fachsprache sidechains gibt.

damit sich btc als alternative zum geld durchsetzt , muss btc sich etablieren . da kann btc uns preislich nicht abhauen und über die hälfte der menschheit in armut leben lassen. dann ist das projekt btc aus dem grundgedanke der erfindung schief gelaufen.
damit man den btc unter kontrolle halten kann , schafft man marktkapital des btc frei , indem man gewisses marktvolumen auf eine andere blockchain überträgt.
so kann man auf dauer nur den btc regulieren ansonsten würde die gier der menschen aus den btc ein ponzi projekt machen ., das ist nicht gewünscht !
btc ist sozusagen nur der grundbaustein aber in vielen bereichen findet btc keine anwendungsmöglichkeit wegen der konzeptierung des btc von satoschi aus. deswegen gibt es auch alternative coins um gewisse nachteile des btc aus dem weg zu schaffen in dem man die btc blockchain inoffiziell erweitert. btc ist ein open source projekt und gibt keine vorgaben .
ich hoffe ich konnte somit auf deine frage eingehen.
bitte unterlassen sie in zukunft jegliche unterstellung zur meiner persönlichen identiät.ich bin der mr robot
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! John_Rango
John_Rango:

#15824

 
05.12.16 08:36
Wenn die Betriebskosten von der Belohnung für erzeugten Blocks nicht mehr gedeckt werden können, was irgendwann bevor die 21 Millionen erzeugt wurden passieren wird, werden die Miner Profit mit den Transaktionsgebühren machen.

Es sollte auch nie "zu wenig Bitcoins" für alle geben - sprich eine Verteilung wäre immer noch möglich, da 1,0 Bitcoin auch in Einheiten z.B. à 0,00000000001 unterteilt werden kann, wobei Letzteres dem Wert von 1$ entsprechen könnte.

Bin nicht der Beste im Rechnen, daher lass ich es lieber bleiben mit weiteren Ausführungen. Tony hat dies vor langer Zeit aber soweit ich mich erinnere, mal vorgerechnet.
Da käme man auf eine unvorsellbare (respektive sogar unendlich mögliche?@Tony?) Marktkapitalisierung des Bitcoins... Soweit mein knappes Verständnis dazu.. Daher sind, soweit ich weiss, Altcoins zwar für gewisse Anwendungszwecke praktisch, aber für den alternativen Zahlungsverkehr (Darknet) eigentlich nicht nötig.
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Hajde
Hajde:

Teilbarkeit

3
05.12.16 10:57
@ Zaketemus #15820  und  John_Rango #15826.

Eigentlich ist der Bitcoin nicht unendlich teilbar.
Genau genommen kann man ihn auf acht (8) Stellen nach dem Komma teilen.

Als Beispiel:
BTC: 0,12345678
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Zakatemus
Zakatemus:

sorry - unendlich war von mir übertrieben...

 
05.12.16 12:18
aber 8 Stellen nach dem Komma dürfte doch auch den eventuellen Anforderungen genügen :-)
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford
Tony Ford:

#15827 Jein ...

 
05.12.16 12:21
Die Anzahl der Dezimalstellen wird letztendlich nur durch das verwendete Zahlenformat limitiert.
Das Zahlenformat könnte ohne nennenswerten Aufwand auf mehr als 8 Nachkommastellen erweitert werden. Einziges Manko, es benötigt dementsprechend mehr Speicherplatz in der Blockchain, deshalb hat man die Teilbarkeit auf 8 Nachkommastellen begrenzt, passend zu den 8 Stellen vorm Komma.
Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! mr. robot

8stellen

 
das ist wichtig das sich die teilbarkeit in grenzen hält. das gewährleistet langfristig einen wertzuwachs des btc .
wobei der btc bei einer wertigkeit von 1million pro coin immer noch durch die 8 stellen den btc als ein cent ausdrücken können durch die 8 stelle.
1000000/0,00000001=0,01 cent
mehr stellenwären vermutlich überflüssig, da es nur mehr daten verbraucht und somit transaktionen langsamer machen würde.
umso weniger der preis steigt  umso günstiger werden ddos angriffe durch mini transauktionen. deshalb versucht man in der der aktuellen entwicklunsphase eine günstige sinnvolle alternative zu erschaffen.
das wären zb höhere gebühren auf mini transauktionen.  weil mini transaktionen das btc netztwerk stark belastet, sind auch private mini zahlung als ein angriff zu werten.
umso wichtiger ist auch aus dieser Perspektive mini zahlung aus der blockchain erstmal  zu verbannen um das eigentliche netzwerk des btc nicht gefährden zu müssen mit einer weiteren fork methode,
die btc entwickler versuchen dafür eine optimale siedechain zu erfinden die genau diese vorteile mit sich bringt.
wir merken die 8 stellen bringen enorme vorteile im vertrauen und teilbarkeit aber bringt auch gleichzeitig ein paar probleme. damit das btc netzwerk nicht überlastet wird mit dem stetigen zuwachs in der btc community, müsste man schnellstens eine lösung finden bevor das netzwerk eine tages durch überlast zussammmen bricht und transaktionen wochen bzw monate daueren können.
satoschis hat mit sein konzept gedacht, dass dies nicht passieren wird , da bis dahin die etablierung des btc schon soweit sei , das btc durch den wertzuwachs dieses problem kompensieren würde .

wir sehen in der entwicklung aber das btc noch zeit braucht um richtig mainstream zu werden . durch die niedrigen konditionen greift man indirekt in satoschis plan ein.
aber das ist notwendig um mehr menschen mitzunehmen.
das bringt nachteile mit sich und diese muss man beseitigen wie auch immer. im schlimmsten fall lässt man sich den preisstieg als notlösung offen.
das ist aber nicht die perfekteste implementierung dafür .
eine sidechain könnte das besser beheben.
der text können unter umständen nur leute verstehen, welche sich intensiv mit dem konzept des btc beschäftigt haben also sozusagen mit satoschis open source datei.


Seite: Übersicht ... 632 633 634 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: DrSheldon Cooper

Neueste Beiträge aus dem Bitcoin Kurs in Euro Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
88 15.829 Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor! Tony Ford mr. robot 05.12.16 19:45
43 5.340 Altcoins - besser als Bitcoins? Canis Aureus DrSheldon Cooper 03.12.16 09:58
3 18 Bitcoin-Kurs in € am 31.12.2016 Tony Ford johe6 23.06.16 20:41
3 12 Erster Bitcoin ETF - Kinderleicht Bitcoin kaufen! Renditejägerforever Hajde 16.06.16 20:19
3 14 Bitcoin-Kurs in € am 31.12.2015 Monsieur Hulot Tony Ford 31.12.15 16:21