Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 75 76 77 1 2 3 4 ...

Bayer

Beiträge: 1.904
Zugriffe: 262.540 / Heute: 5
Bayer 91,48 € -0,80% Perf. seit Threadbeginn:   +156,53%
 
Bayer nuessa
nuessa:

Bayer

23
25.12.05 00:29
#1
WKN: 575200   ISIN: DE0005752000

Aktie & Unternehmen
Aktienanzahl 730,3 Mio
Marktkap. 26.044,0 Mio
Indizes/Listen DAX (Per.), Eurostoxx 50, Prime Standard, HDAX, CDAX, DivDAX, Stoxx 50
1.878 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 75 76 77 1 2 3 4 ...

Bayer Reecco
Reecco:

Bayer's letztes Aufgebot

 
20.09.16 08:57
Jetzt wird die "Rendite Platte" aufgelegt. Gewinngeier werden angelockt.
Bei der Gier schaltet ja bekanntlich das Hirn ab.  
Bayer KB24
KB24:

Teilweise zugestimmt.

2
20.09.16 09:44
Reecco...

ich stimme Dir zu, dass es sich um eine nicht kalkulierbare Übernahme handelt. Nicht kalkulierbar kann aber sowohl positiv als auch negativ sein.

Es gibt einen Grund warum Anleger Geldgeber sind...weil sie was von Geld verstehen und nicht weil sie das Geschäft verstehen. Es sind keine Biologen, keine Wissenschaftler...sie interpretieren Zahlen, die auf zukünftige (kurzfristige) Profitabilität abzielen.

Obwohl wie bereits erwähnt, ich die Übernahme auch nicht sonderlich mag. Ich finde Baumann hat schon mal Rückgrat bewiesen und gegen die öffentliche Meinung das Ding durchgezogen. Das was ich an einem CEO am meisten schätze, ist der Fokus auf das Unternehmen ohne Rücksicht auf Analysten und kurzfristige Kursabschläge.
Bayer Reecco
Reecco:

@KB24

 
20.09.16 10:07
Bayer's Geschäftsausbau in den  Kernkompetenzen Gesundheit und Pharma wäre
mir lieber. Auch eine kleinere (feinere)Saatgut Firma die nicht aus den USA kommt
könnte gute Rendite bringen.

Naja, Herr Baumann zockt halt.
Hoffentlich ist der Einsatz nicht zu hoch.
Bayer S04freak
S04freak:

@Reeco

2
20.09.16 11:11
Dann hast du die Zahlen nicht richtig gelesen. Für 2018 wird jeweils im Bereich verschreibungsflichtige Medikamente, als auch in der Sparte Crop eine EBITDA Marge von 30 % erwartet. Beide Sparten sind wohl annähernd profitabel.  
Bayer Flinte.de
Flinte.de:

Bin erstmal raus,

 
20.09.16 13:15
traue dem ganzen nicht so recht.
Bayer sfoa
sfoa:

#1884 -

2
20.09.16 15:29
ich bleibe drin - traue dem ganzen. Wenn man weiß, daß Bayer in seinen PR's in den letzten Jahren meistens seriös war, was man an der langfristigen Unternehmens- und Kursentwicklung absehen kann, dann kann man den aktuellen Unternehmenserwartungen und Aussichten für Umsatz und Gewinn-Margen aus dem Unternehmen (nicht von den Analysten!) durchaus optimistisch entgegensehen. Und wenn sich das schon in 2017 einigermaßen abzeichnet, dann will ich dabei sein. Wichtig ist, daß in die Monsanto-Übernahme nicht Dinge hineininterpretiert werden, die es nicht gibt weil sie nur irgendwelchen Möchtegern-Investoren dabei profitieren wollen, und daß die Gewinnmargen und Umsätze da hin kommen, wo sie hin sollen. Dabei den Markt und die Wettbewerber schön im Auge behalten. F+E mit Monsanto könnte ein großer Wettbewerbsvorteil sein, auch wenn hier immer wieder die Ethik und Moral ins Feld gebracht wird - meistens von Leuten, die selber damit ihre Probleme haben. Nach kpl. Abschluß (noch die Wettbewerbshüter abwarten!) der Übernahme und der finanziellen Klarheit hinsichtlich der nächsten Jahre (mit Banken/Kreditaufnahmen, mit Umsatz- und Gewinnmargen u.v.a.) kann Bayer vielleicht richtig durchstarten. Vielleicht geht es schneller als mancher denkt, und ist dann nicht dabei. Oder es kommt ganz anders, dann würde ich ganz schön dumm aus der Wäsche schauen.  
Bayer Flinte.de
Flinte.de:

Schaue mir das erstmal von der seizenlinie an

 
20.09.16 17:19
Kann ja jederzeit wieder aufspringen
Bayer BVB-89
BVB-89:

Bayer - Monsanto

2
20.09.16 19:29
ohje, ohje hier sind ja viele negativ gestimmt. Ich kann das ehrlich gesagt überhaupt nicht verstehen. Meiner Meinung nach macht in diesen Zeiten Bayer genau das Richtige, so eine Chance bekommt man eben nicht so oft. MON passt perfekt in den Bayer Konzern. Natürlich kann es sein, dass es eine gewisse Zeit dauern wird bis das auch die Börse kapiert, aber langfristig finde ich kann man Bayer zu diesem Deal nur gratulieren.

Das hat BlackRock super miteingefädelt... ;)
Bayer youmake222
youmake222:

Bayer und Monsanto legen Obergrenze für kartellrec

 
21.09.16 11:58
Bayer 21935859
Wenn kartellrechtliche Auflagen im Rahmen der Übernahme von Monsanto durch Bayer den Verkauf von Geschäftsbereichen mit mehr als 1,6 Milliarden US-Dollar Jahresumsatz notwendig machten, können die Unternehmen von der Transaktion zurücktreten. 21.09.2016
Bayer fenfir123
fenfir123:

zinsen

 
21.09.16 13:36
ist Bayer eigendlich darauf vorbereitet?

wenn die Fed die Zinsen anhebt,
steigt der $
damit auch der € Preis für die 128$ pro Aktie.
Ansonsten müssen die die 66 Mrd kaufpreis gegen steigenden $ abgesichert
haben. Das ist auch nicht billig.
Bayer fenfir123
fenfir123:

#1887

2
21.09.16 13:43
wie viele große Einkäufe sind den gut gegangen?
passen die Kulturen zusammen?
Profitieren tuen auf jeden Fall
Blackrock und Co, sie bekommen für ihre Monsanto cash
Die Bosse,  sie bekommen, da sie jetzt einen viel größeren Konzern
leiten mehr Geld

Für den normalen Arbeitnehmer und den kleinen Aktionär
bleibt da nicht viel über, wenn überhaubt.
Bayer Der Abwartende
Der Abwarten.:

ich

 
21.09.16 15:57
bleibe hier weg
So naiv kann ich gar nicht sein, das sich nur den Gewinn vorteil sehe

Einen Gewinn, den monsanto nur erzielt durch erspressung der US-Bauern,
"nachbau" , wo die gar nix für können, wenn das durch den Wind auf ihre Felder kommt.
..und wollen tun sie das Zeug auch nicht.

In zukunft hat man es nun mit einer dt. AG zu tun vor den US-Gerichten.
Was wird wohl sein, wenn Bayer den ganzen Gen-mist in ganz USA wieder entfernen muss.

Und wirkungslos ist der Monsanto-mist auch noch, die Natur hat inzwischen hochresistente Insekten
und unkräuter entwickelt, die resistent sind und sich schnell ausbreiten,
Monsanto wird Bayers Grab, ich bin da fest überzeugt , dieser obernaive Ceo
Bayer Maaaaxi
Maaaaxi:

und ihr

2
21.09.16 16:23
und ihr kritiker seid ja auch alle viel cleverer und weitsichtiger als die ganze vorstandsriege bei bayer. sehr interessant. wieso gebt ihr euch noch hier in foren ab?
Bayer fenfir123
fenfir123:

#1892

 
21.09.16 16:46
Daimler mal als Beispiel...
Deutsche Bank, was haben die in den USA gekauft.
Was ist für den Vorstand wichtig

Die Großanleger über den Aufsichtsrat, die haben auch Monsanto
Die Besoldung, erfolgt über den Aufsichtsrat.

Also wo rüber tauscht man sich im Forum aus?
Monanto noch kaufen?
Bayer Put wann kaufen?


Bayer Der Abwartende
Der Abwarten.:

BASF

 
21.09.16 16:56
im April wurde die Asbestklage zugelassen, die haben engelhard gekauft
1000e kläger in der sammelklage

dsas wird auch teuer

Und dann kommt so ein Pimpf im Forum daher, der mit paar euro in scheinen zockt,
und will uns des Forums verweisen ??

Zuerst kostet es Bayer mal ne Stange Geld,
Das ist es aber nicht, es ist, weil es eben monsanto ist.

Da steht der mögliche Gewinn für mich in keinen Verhältnis mehr zum risiko juristischer Art

ich setze selten auf fallende Kurse, aber sobald das hier real wird,
werde ich es tun
Bayer Maaaaxi
Maaaaxi:

Asdasd

 
21.09.16 22:06
Meinst du mit Pimpf mich? Hab euch nirgends verwiesen, lediglich eine kritische Frage gestellt :)) damit müsst ihr auch mal leben können
Bayer oetsch
oetsch:

Kleingedrucktes

2
21.09.16 23:21
www.manager-magazin.de/unternehmen/...l-a-1113352.html#ref=rss

Das beste ist die Vertragsstrafe:
Sollte der Deal am Votum von Aufsichts- oder Wettbewerbsbehörden scheitern, wird für Bayer eine Vertragsstrafe von 2 Milliarden Dollar fällig.

Da steigert Bayer durch den Übernahmeversuch den Börsenwert und dann muss man auch noch eine Vertragsstrafe zahlen, wenn die Behörden den Deal nicht genehmigen.

Wer soll das verstehen???
Bayer newflautsch
newflautsch:

Ist doch...

2
22.09.16 09:30
...eine relativ kleine "Break-up Fee"...

Bei Syngenta/ChemChina sind es 3 Milliarden Dollar.

Motive für die Vereinbarung einer Break-up Fee sind meistens Kostenersatz und die Sicherung der Transaktion. Es entstehen für die Beteiligten bereits im Vorfeld der Transaktion erhebliche Kosten, insbesondere für Beratung, Strukturierung, Due Diligence und Sicherung der Finanzierung. Außerdem hat Bayer tiefe Einblicke in unternehmensinterne Daten von Monsanto (wie z. B. Preisgefüge, Deckungsbeiträge, Verträge, u.s.w.) erhalten, was insbesondere für ein Konkurrenzunternehmen über den Deal hinaus aus Wettbewerbsgründen höchst interessant und nützlich sein kann und sich für das Zielunternehmen oder seine Aktionäre nachteilig auswirken kann falls der Deal scheitert...
Bayer newflautsch
newflautsch:

Trotz...

 
22.09.16 10:00
...Goldmänner Empfehlung nicht so recht gefragt momentan...

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Bayer-Aktie nach der Investorenkonferenz "Meet the Management" auf "Buy" mit einem Kursziel von 129 Euro belassen. Nach den dort getroffenen Aussagen der Unternehmensspitze verstehe er nun die Strategie für den Pharmabereich und den Enthusiasmus mit Blick auf die angestrebte Monsanto-Übernahme besser, schrieb Analyst Keyur Parekh in einer Studie vom Donnerstag./gl/zb

AFA0006 2016-09-22/08:46

ISIN: DE000BAY0017

© 2016 APA-dpa-AFX-Analyser

--------------------------------------------------

Was haltet ihr von diesem Discount-Call???

www.derivate.bnpparibas.com/zertifikat/...t-call/de000pb47bf9
Bayer sfoa
sfoa:

@1891 - es ist ja sehr ehrenrührig,

2
22.09.16 17:29
wenn man bei einer Aktie/Unternehmen aus ethischen Gründen u.ä. fern bleibt und nur sehen will, daß z.B. Monsanto die Bauern "erpreßt" - was für ein grundsätzlicher Quatsch, auch wenn die Alternativen im Falle von Agrar weltweit manchmal wirklich sehr gering sind, ohne gleich an Hofaufgabe in den USA, bei uns oder anderswo zu denken.
Aus ethischen Gründen nicht anlegen, heißt im Umkehrschluß: die Börsen weltweit dicht machen und den Kommunismus nach Marx, Engels und Lenin neu ausrufen. Hatten wir doch schon mal - und erfolglos. Warum wohl? Wegen uns Menschen und unserer Weiterentwicklung als Mensch (wir wollten nicht bei der Dampfmaschine stehen bleiben und strebten nach Höheren, das funktionierte nach der kommunistischen Gleichmacherei leider gesellschaftlich nicht und es benötigt Druck im Kessel, um Konkurrenz zu erzeugen!) und Maschinen. Nur aus der Konkurrenz (egal wie ethisch oder nicht) entwickelt sich etwas weiter. Mit mehr Ethik, das wäre schon begrüßenswert! Sonst würden wir z.B. heute noch mit Kutschen reisen... Es gibt kaum ein Unternehmen weltweit, wo man nicht irgendeinen ethisch verwerflichen Grund findet, solange Unternehmen "Geld verdienen müssen"- getrieben von den Anteilseignern - egal ob kleine oder große Investoren. Man dürfte aus ethischen Gründen kein einzigstes DAX-Unternehmen in seinem Portfolio halten, keines der 30! Wer bei jedem der 30 DAXe keine ethischen Verfehlungen erkennen kann, der ist blind oder kennt kein Geschäftsmodell. Nicht nur vor Agrar/Chemie, Gesundheit, Haushalt/Verbrauchsgüter, Telekommunikation, Autoindustrie u.v.a. macht die nicht Ethik von Unternehmen Halt, auch bei den so gelobten "erneuerbaren Energie-Buden" u.a.  

Und weil dem so ist, ist bei den meisten Aktionären als Hauptgrund (ganz vereinfacht und plump dargestellt!) für sein Invest: "jemandem" sein Geld anvertrauen, der in der Lage ist, dieses auf Sicht möglichst abzusichern oder zu vermehren und nicht zu verbrennen. Wenn man das aus ethischen o.ä. Gründen nicht will, lege man es unter's Kopfkissen, nicht mal auf auf eine Bank (auch keine "Ethik-Bank", bei der man das Geschäftsmodell nicht eindeutig kennt, denn diese unterliegen auch den Marktgesetzen - außer, diese nimmt Geld von Anlegern aus lauteren Gründen, um damit keinen Profit bei oder von jemanden zu machen)...    Mein Beitrag soll nicht heißen, daß Ethik nicht berücksichtigt werden kann und für den einen oder anderen auch soll. Im Gegenteil, Ethik ist immer wichtig! Aber nur unter ethisch-sauberen und zweifelsfreien Gesichtspunkten zu investieren, ist so gut wie nicht möglich.  
Bayer Der Abwartende
Der Abwarten.:

thema verfehlt, Ethik egal, Urteile aber nicht

 
23.09.16 09:40
Meinetwegen kann der Ceo seine mutter verkaufen, wenn da nur ein Gewinn bei heraus kommt.

Monstanto hat in den USA so ca. 8000 Verfahren / jahr, wo bauern des Nachbaus verklagt werden, (Nachbau= Samen durch Wind auf ihre Felder)
Es wurde durch das oberste Gericht auch noch nicht festgestellt,
ob man Nachbau durch Windflug überhaupt verkaufen darf.
Da kann doch keiner was für , wenn ihm der Wind das genzeug aufs Feld bläst.
.die bio-Bauern laufen deshalb Sturm, die wollen es auf ihrem Feld nicht haben.


Monsanto kann deshalb seinen Gewinn nur durch rüde Methoden halten.
..und ich kann mir einfach nicht vorstellen, das eine AG aus GER
da vor einem US-Gericht einen Stich macht., wenn sie das auch macht
..und macht sie es nicht wir monsanto wird der Gewinn einbrechen,  logisch ! oder nicht ?

Das erste Urteil gegen sie wird eine Lawine auslösen.

Zudem wie gasagt, Monsanto stellt dinge her, wo die Natur längst eine
Antwort in Form resistenter Insekten und unkräuter gegeben hat.
diese neuen Formen bekommst nicht so einfach weg.

Dazu das Lotteriespiel, ob es Krebs erzeugt oder nicht.

Monsanto hat so viele Angriffs-Flächen für Sammelklagen,
da tu ich mein Geld nicht rein
Bayer Reecco
Reecco:

Fakten

 
23.09.16 15:46
Über -30% seit Wechsel und Bekanntgabe.
Bayer newflautsch
newflautsch:

Ja...

 
23.09.16 18:40
...aber das ist bei dem "übernehmenden" Unternehmen jetzt nicht ungewöhnlich und hat auch ein paar Gründe... ;)
Aber gut das es dir aufgefallen ist!!!
Bayer Reecco
Reecco:

@newflautsch

 
23.09.16 20:40
aufgefallen ? Hier muss schleunigst ein Kurswechsel her.  
Bayer sfoa

Der Kurswechsel wird kommen -

 
ich meine den Kurswechsel in Eu/US$ an der Börse, egal in welche Richtung, mal sehen, wenn die Übernahme abgewickelt ist (2017/2018), immer die noch ausstehende Zustimmung der Wettbewerbshüter vorausgesetzt. Alles andere bestimmt der Markt, der sich immer selbst reguliert (Angebot und Nachfrage, was man natürlich auch steuern/beeinflussen kann). Ansonsten können wir Kleinanleger als Zuschauer spekulieren. Die Vorstände und Macher bei Monsanto und Bayer werden viel mehr überblicken als wir. Und, ich glaube einfach nicht, daß solche Konzerne wie Monsanto/Bayer gegen die Mauer gefahren werden sollen. Die wissen in den Vorstandsetagen mehr als wir nur ansatzweise spekulieren können.

Seite: Übersicht ... 75 76 77 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Bayer Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
23 1.903 Bayer nuessa sfoa 25.09.16 09:05
  2 Jetzt kauf Bayer auch noch einen Stürmer BRAD P007 BRAD P007 15.09.16 09:57
3 8 Welche Firma ist das beste Investment? Wasserbüffel Wasserbüffel 27.06.16 09:49
9 418 Bayer AG toni.maccaroni Linksverdreher 29.05.16 17:15
2 2 Löschung Odeso poolbay 24.05.16 16:05