Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 36 37 38 1 2 3 4 ...

Barrick Gold 2.0

Beiträge: 946
Zugriffe: 139.452 / Heute: 690
Barrick Gold 13,98 $ +0,43%
Perf. seit Threadbeginn:   -17,34%
 
Goldpreis 1.286,93 $ +0,51%
Perf. seit Threadbeginn:   +1,53%
 
Barrick Gold 2.0 Meiertier1
Meiertier1:

Barrick Gold 2.0

11
31.07.17 15:28
#1
Neues Forum, neues Glück.

Da sich Barrick und der Goldpreis am Anfang eines neuen Bullenmarktes befindet, wird es auch Zeit für ein neues Forum ohne Clowns und sonstige Spinner.

Das Ziel sollten sachliche und fachliche Diskussionen über Barrick und den Goldpreis sein. Auch OT ist erwünscht, zum Beispiel über Geopolitische Themen und andere verwandte Rohstoffe.

Uns allen viel Erfolg!
920 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 36 37 38 1 2 3 4 ...


Barrick Gold 2.0 Cameron A.
Cameron A.:

Der Dow scheint nicht mehr so recht nach oben zu

 
17.11.17 16:51
wollen.Wird Zeit das es mal odentlich nach unten geht.Blasen gibt es genung meiner Meinung nach:)
Bitcoin ist die größte Blase aller Zeiten.
Barrick Gold 2.0 augarten
augarten:

@schnurrbert

 
17.11.17 16:57
Besonders bei Fantasie-Aktien, wie es Tesla einmal ist - man sehe sich die fundamentalen Daten einmal an - finden Kursbewegungen anhand von Chartformationen statt.

Tesla hat ja einmal mehr katastrophale Q-Daten geliefert. Wo soll da eine Aufwärtsbewegung herkommen?

Im übrigen zählen Tageskerzen erst am Ende des Tages, und momentan ist Tesla erneut am Scheitern bei Überwindung des down-gaps. Abgerechnet wird aber erst mit dem Schlusskurs ...

Wenn man sich über Charttechnik bzw. Markttechnik nicht im geringsten informiert hat, dann fällte es einem auch schwer, solche Kursbewegungen nachvollziehen zu können ...
Barrick Gold 2.0 steve2007
steve2007:

@ bezahlter

 
17.11.17 20:08
Ich gebe dir recht die Griechen sind Pleite und strengen sich nicht an weil's nichts bringt.
Das gilt im Fall von Eldorado meiner Meinung nach nicht, wer soll den deren Mine pfänden?
Ich bleibe dabei die Griechen schaden in dem Fall dem eigenen Volk, im Fall von Eldorado Verlust von Arbeitsplätzen und ein Signal an andere Investoren ja nicht nach Griechenland zu gehen.
Barrick Gold 2.0 MuBernd
MuBernd:

Bislang nur ein kleiner Short-Squeeze

2
17.11.17 20:20
Nach der 3wöchenigen Seitwärtbewegung war klar, dass eine Seite (Long oder Short) mit extrem kurzen Stops verlieren würde. Diese Positionen sind nun glattgestellt und jetzt sind Anschlusskäufe wichtig, damit der EMA50 und der nächste Kreuzwiederstand (rote Linie) überwunden werden kann!!!

Anonsten wieder nur ein weiterer Fake-Ausbruch und Gefahr einer SKS-Formation :(

Leider gibt es an der Börse keine Sicherheiten, sondern nur Wahrscheinlichkeiten und Absicherungen. Da meine neue Position schon deutlich im Plus ist, warte ich nächste Woche ab, was kommt ;)

Ich habe mir die letzten Tage angewöhnt, primär des USD/JPY zu beobachten, da hier das Chartbild aufschlussreicher war. Das ist natürlich nicht immer so.
(Verkleinert auf 46%) vergrößern
Barrick Gold 2.0 1024791
Barrick Gold 2.0 Cameron A.
Cameron A.:

@ MuBernd:

 
17.11.17 20:25
Zum Jahresende steht die Wahrscheinlichkeit das Gold weiter steigen wird aber eher auf Long meiner Meinung nach oder nicht?
Barrick Gold 2.0 NikeJoe
NikeJoe:

@steve2007: In Europa

 
17.11.17 23:46
...kann niemand mehr eine Mine erreichten, schon gar nicht eine Gold-Mine, die eigentlich niemand benötigt. Auch in Schweden gibt es damit nur Probleme. Gründe sind die exorbitanten Umweltauflagen.
Wenn also Minenunternehmen-Manager trotzdem da blauäugig durch die Gegend laufen, dann sind sie auch dämlich. Wo bekommt man heute noch Recht zugesprochen? Diese Umwelt Genehmigungs-Verfahren können beliebig lange ausgedehnt werden. So lange bis die Eigentümer wegen der Schulden alles verloren haben und dann kommen die Geier (Goldbugs) und pumpen wieder, um für die selben Projekte neues Kapital zu bekommen....

Barrick Gold 2.0 augarten
augarten:

Handelswoche 46/2017

9
18.11.17 05:50

Erstarren die Edelmetalle nun zu einem Festkurswert gegenüber dem USD?

Bis Donnerstag zumindest wurde einem ein solcher Eindruck vermittelt.

Doch es sollte anders kommen …

Charttechnik:

Silber:

In die Spitze eines symmetrischen Dreiecks hineinlaufend, konvergierte die Folge der Kurswerte von Silber, und das tat es nun seit bereits 1½ Monaten – strebt sie einem Fixwert entgegen? Ist das ein Patt zwischen Bullen und Bären? Oder gar ein "Bretton Woods" aus sich selbst heraus erzeugt? Oder handelt es sich hier um einen Dynamikverlust, verursacht durch Algorithmen, die aufgrund ihrer Softwarevorgaben einen Ruhepunkt gefunden haben, gleich einem Pendel, welches durch Reibungsverluste allmählich zum Stillstand kommt? Warum auch immer, der Wert einer Unze Silber wäre dann mit etwa um die USD 17 herum festgelegt. Diesen Wert können auch EMA 50 und 200 bestätigen, die friedlich nebeneinander herlaufend ihre Horizontalen in das Chartbild einbrennen. Sollte Silber ein Ruhepol sein, während an den anderen Märkten ein Gewitter aufzieht; ein Gewitter, zusammengebraut aus grenzenloser Euphorie, beflügelt durch Notenbank-Aussagen, die nur mehr das Blaue vom Himmel versprechen und vorgeben, alles im Griff zu haben? Das kann nicht sein; es ist eher eine aus welchen Gründen auch immer verursachte gespeicherte Energie, die demnächst ihre Wirkung entfalten wird. Man sehe sich zum Beispiel das Momentum an: Während es zu Beginn des mystischen Dreiecks noch stark im negativen Bereich verweilte, zeigte es zur Halbzeit dieses Konvergenzverhaltens bereits ein deutlich weniger negatives Attribut, sodass das Dreiecksmomentum als Ganzes betrachtet mit einer Aufwärtstrendlinie (grün gestrichelt) versehen werden kann, die bislang unverletzt ist.

Am Freitag war es dann soweit: die im Silber aufgespeicherte Energie konnte nicht mehr zurückgehalten werden, und sie verschaffte sich erstmals freie Bahn nach oben. Dabei konnte ein 2 Wochen alter Aussenstab endlich nach oben verlassen werden. Silber fehlen jetzt nur noch 20 Cent, um weitere kurzfristige Aufwärtsdynamik entwickeln zu können.

Gold:

Nach 3 aufeinanderfolgenden "spinning-top"-Wochen-Kerzen knapp oberhalb einer immer noch währenden 3-fach-Kreuzunterstützung schaffte Gold es endlich, sich von der unteren Aufwärtstrendkanallinie mit einer sauberen "belt-hold"-Wochenkerze zu lösen und nördliche Kursambitionen anzuzeigen. Das Kursverhalten erzählt hier dieselbe Geschichte wie bei Silber. Mit 86 Handelstagen ist das die längste Handelsspanne, in der sich Gold kontinuierlich oberhalb der EMA 200 halten konnte seit der Trump-Wahl. Die Schlusskurstage-oberhalb/unterhalb-der-EMA-200 seit Trump verhalten sich wie 65:35. Für eine Fortsetzung der am Freitag begonnenen Kursdynamik fehlen jetzt noch 13 USD. Positiv ist auf jeden Fall auch hier, dass es Gold geschafft hat, aus einem 2 Wochen alten Aussenstab nach oben auszubrechen.

Barrick Gold:

Bereits ein volles Dutzend Tageskerzen in Form jeweils eines "spinning-tops" reihen sich nun schon aneinander und versuchen, hier auf diesem Niveau einen Boden auszubilden; für dessen Verlassen nach oben fehlt allerdings nach wie vor jede Kraft. Weniger erfreulich ist, dass am Donnerstag im Tageschart eine 20-Monate-währende Unterstützung zerstört wurde. Nun verbleibt Barrick nur noch seine –zwar starke, aber immerhin letzte – Unterstützung im Wochenchart bei USD 13,8 und diese verhalf Barrick dann auch am Freitag dem Wochen-"bullish-harami", das in den beiden Wochen zuvor aufgebaut wurde, in dieser Woche eine Bestätigung zu geben. Ebenfalls erfreuliche Anzeichen liefert der Tages-Momentum-Indikator, der im Verlaufe dieser möglichen Bodenbildung bereits Anstalten macht, den negativen Bereich zu verlassen. Die nun bereits fast 1-monatige Überverkauftheit ist seit dem Sommer-2016-Hoch ein Rekordwert. All das läuft aber immer noch unter sehr schwachem Volumen ab; um hier eine nachhaltige Aufwärtsdynamik zu erhalten, wird Gold noch ein wenig an Kurssteigerung liefern müssen, denn eines darf hierbei nicht vergessen werden: Barrick ist derzeit auf Tagesebene in einem Abwärtstrend und hat es deshalb alleine schon aufgrund der Markttechnik schwer, zumindest ein wenig nach oben zu kommen.

Fazit:

Der HUI profitiert nun bereits die 3. Woche in Folge von der starken Unterstützung auf aktuellem Niveau, auch wenn er diese Woche wieder "nur" ein "spinning-top" schaffte, so ist zumindest der Momentum-Indikator seit Anfang des Jahres oberhalb einer Aufwärtstrendlinie.

Die Edelmetalle könnten in der kommenden Woche die "Gunst der Stunde" nutzen und sich zumindest ein wenig weiter nördlich im Chart positionieren. Sie hätten dann eine erste Hürde überwunden, die sich bereits in der Vergangenheit oftmals als hartnäckiger Widerstand herausgestellt hatte. Vielleicht wird aber nächste Woche auch erstmal Aufwärtsdruck in einer Seitwärtsbewegung innerhalb des neuen Freitags-Aussenstabs aufgebaut, bevor es dann weiter nördlich geht. Eine südliche Dynamik ist aus den Chartsignalen heraus aktuell eher als unwahrscheinlich anzusehen, ist aber natürlich nicht ausgeschlossen, da Charttechnik bekanntlich kein Vorhersage-Instrument ist, sondern lediglich Signale liefert, neuralgische Punkte und  Zonen anzeigt, die von Tradern genutzt werden können, um ihre Orders aufgrund markttechnisch und CRV-technisch sich bietender Vorteile vorzüglich zu positionieren.

Alles in allem hat sich nach schier endloser Seitwärtsbewegung, welche auch noch an Dynamik verlor, nun doch noch gezeigt, dass es mit einem Fixkurs zwischen Edelmetallen und USD, ohne dass politisch eingegriffen würde, erstmal nichts wird. Es wäre auch verwunderlich, wenn ein Asset im Vergleich zu anderen, die pausenlos nach oben schiessen, von der dahinter steckenden Vermögenspreisinflationierung, die nun langsam auch beim Konsumenten Aufmerksamkeit bekommen wird, unbeeindruckt bliebe und nicht darauf reagierte.

(Verkleinert auf 42%) vergrößern
Barrick Gold 2.0 1024832
Barrick Gold 2.0 augarten
augarten:

Goldbild zur Handelswoche 46

 
18.11.17 05:50
(Verkleinert auf 42%) vergrößern
Barrick Gold 2.0 1024833
Barrick Gold 2.0 augarten
augarten:

Silberbild zur Handelswoche 46

 
18.11.17 05:50
(Verkleinert auf 42%) vergrößern
Barrick Gold 2.0 1024834
Barrick Gold 2.0 MuBernd
MuBernd:

@Cameron

6
18.11.17 06:11
Ich bin für Gold sehr bullisch eingestellt, da ich den Standpunkt vertrete, dass wir uns bereits in einem neuen Bullenmarkt befinden.

Ich rechne auch mit einer extremeren Kursentwicklung in diesem neuen Zyklus, da das gedruckte Geld auf dieser Welt nie wieder eingesammelt werden kann und weil ich auf die Mathematik vertraue.  Eine 2% Erhöhung der Zinsen lässt die Staatshaushalte der USA, Japan, China, Italien, Spanien, Portugal, Griechenland, usw. kollabieren.

Die Frage ist, wann die Masse der Investoren diese Einbahnstraße erkennen?

Kurzfristig ist Luft bis 1.340 $ drin. Dann wird’s wohl nochmal spannend.

Trotzdem: Je höher die Gewinnerwartung, desto höher auch das Rüchschlagspotential ;)
Barrick Gold 2.0 windspiel0815
windspiel0815:

Bretton Woods

 
18.11.17 09:06
aus sich selbst heraus.

Wunderbare Situationsbeschreibungen und Finanzpoesie sind deine Texte Augarten!

Schönes Wochenende und vielen Dank dafür.

Dafür lohnt es sich schon Barrick im Depot zu haben. Ist momentan der beste "Zins"!

Barrick Gold 2.0 ede.de.knipser
ede.de.knipser:

Ja, immer wieder wunderbar zu lesen.

3
18.11.17 10:52
...

Man liest aber allein schon mit wie viel Wonne Augarten seine Text formuliert, ob es die nächsten Wochen nach seiner Interpretation aufwärts geht.

Die letzten Wochen klang das etwas lautloser, aber heute...

Na dann. Auf und über die 1300$ bitte.

Schönes Wochenende euch allen.
Barrick Gold 2.0 ede.de.knipser
ede.de.knipser:

Also ich gebe auf Augartens Lyrik

 
20.11.17 20:37
jetzt keinen Pfifferling mehr.
Da stimmt ja nix!!!

Was für ein Rückschlag heute.
Warum?

Technisch, weil es nach oben nicht mehr geht, schauen wir uns bei den Edelmetallen gleich mal den Boden unten an?

Oder hat wieder irgendwer Zinsängste beim Gold geweckt? Der Dollar?

Ahhhh. Die Notenbanken schmeißen wieder...?
Barrick Gold 2.0 steve2007
steve2007:

@ede

 
20.11.17 22:03
Leben und Börse ist halt kein Wunschkonzert. Aber wenn du jemanden die Schuld geben willst dann super Mario. Heute wieder das Märchen der niedrigen Inflation ( der gefakten die echte ist defintiv höher). Dann boomt die Weltwirtschaft was eventuell stimmt. Was allerdings verwundert das wenn alles so toll ist wieso die Indizes nicht mehr reagieren. Mal schauen wie oft diese Story noch funktioniert, gewisse Abnutzungserscheinungen sind am Dollar / Euro Kurs zu sehen praktisch unverändert. Trotz des seit Monaten stärker werdenden Euro wieso? Gibt doch in Amerika höhere Zinsen in Europa noch lange negative.
Barrick Gold 2.0 klara Dostojewski
klara Dostoje.:

ha ha ede..

 
20.11.17 22:22
der arme augarten..
binnen 30 std from hero to zero
Barrick Gold 2.0 chrismitz
chrismitz:

Genau ede....laß deinen Frust raus....

 
21.11.17 07:02

und am besten noch gegen andere....das entspannt und gibt Kraft für das, was bald kommt...

;-)

Gruß
Barrick Gold 2.0 ede.de.knipser
ede.de.knipser:

Falsche Interpretation der Worte!

2
21.11.17 10:51
!!!

Ich liebe Augartens Schreibweise und Ausführungen jeden Samstag morgen, und mein letzter Betrag war eher lustig und nicht frustig gemeint sein und bezog sich auf dies was ich zuvor schieb. Also alles gut. Und wenn Drahgi soviel Weitsicht hätte wie Augarten, würden wir in Europa nicht auf ein Desaster zusteuern!

Wie kann man so ein Posten nur einem Itaker geben. Die können weder mit Geld und jetzt nicht einmal mehr mit dem Ball umgehen...
Barrick Gold 2.0 MarkAurel
MarkAurel:

Der Goldpreis

2
21.11.17 12:08
der letzten 3 Jahre jeweils etwa zum Jahreswechsel zeigt ein wesentlich tieferes Niveau als aktuell. Letztes Jahr kam „Trump“ dazwischen und es gab einen späten Rutsch. Was könnte den Goldpreis nun in der Zeit bis zum Jahreswechsel derart negativ beeinflussen, das er vor dem obligatorischen Anstieg zu Jahresbeginn noch einmal kräftig nachgibt? Mir kommt da kein plausibles Szenario in den Sinn...
Barrick Gold 2.0 MarkAurel
MarkAurel:

Bodenbildung

 
21.11.17 18:33
bei Barrick im Novemberverlauf...mich kribbelt es, mein Depot komplett auf BG umzuschichten...Gold hält sich auch gut...wäre das eher mutig oder verrückt...?
Barrick Gold 2.0 MarkAurel
MarkAurel:

Oder lieber

 
21.11.17 18:40
den Comstage NYSE Arca Gold Bugs ETF wegen breiterer Streuung bzgl. der Minenbetreiber? In dem ist Barrick ja stark vertreten, aber eben nicht ausschließlich. Wobei BG vermutlich stärker anziehen wird bei nachhaltig steigendem Goldpreis. Das wäre dann der Risikoaufschlag...Viel Erfolg allen schon/noch investierten!
Barrick Gold 2.0 ar_ai_82
ar_ai_82:

hat das jemand gelesen?

 
21.11.17 23:57
www.finanztrends.info/news/...die-bodenbildung-abgeschlossen/

Kann man dem Glauben schenken? Geht's wieder nach oben? Was meint ihr?
Barrick Gold 2.0 heldheiko
heldheiko:

Ja, auf jeden Fall.

2
13:20
Zu 100% werden diese Aussagen treffen. Ich hab mein ganzes Geld sowie das Taschengeld meiner Kinder in Barrick gesteckt. Sie wissen es nicht, aber dafür können sie einmal mehr auf Klassenfahrt fahren... :)
Kräht der Hahn aufm Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist.
Ich habe es schon öfter erwähnt, aber bei Gold würde ich nciht so viel auf Chartanalyse geben sondern eher auf die Weltpolitik. Leider zum größten Teil US Politik, da dort am meisten gehandelt wird. Komisch dass sich NKorea, Griechenland, Spanien, Italien, Russland, Türkei, irgendwie die ganze Welt beruhigt haben.
Ich würde auf den Artikel gar nichts geben...
Barrick Gold 2.0 pilotix
pilotix:

#943 heldheiko

 
13:42
Komisch, dass .... sich beruhigt haben.  Das kommt dann alles auf einmal. Je später bei  Lawinengefahr ein Schneeball ins Rutschen kommt, um so eher und so heftiger geht die Lawine ab. Auf den Fall haben wir keinen Einfluss mehr, nur noch auf die Fallhöhe.
Barrick Gold 2.0 goba
goba:

@ar_ai_82

 
14:58
Solche Artikel wie der in deinem Link sind die Zeit nicht wert die geopfert wurde sie zu erstellen (und zu lesen).
Am Ende erscheint dann noch die Werbung für irgendwelche Analysen die "kostenlos" sein sollen ... nein danke!!!

Nicht falsch verstehen, also auf Barrick beziehen. Ich bin da auch investiert und werde es vorerst auch bleiben, aber meine Erfahrung mit solcher Werbung und nichts anderes sind solche Artikel imho, ist nicht gerade gut!

Im Fall von Barrick würde ich raten die Weltpolitik gut zu beobachten, zu überlegen wohin die Zinspolitik und die Gelddruckerei, insbesondere von Draghi wohl führen werden und was das alles für Gold und damit die Goldminenaktien bedeutet. Diese "Arbeit" und die darauf folgende Entscheidung kann dir leider kein "Werbeartikel" abnehmen!

Wie heldheiko und pilotix ja auch schreiben, WANN der Knall kommt ist DIE große Frage, nicht ob!

Viel Erfolg für DEINE Entscheidung.
Barrick Gold 2.0 ar_ai_82

jo dem ist

 
wohl so, mehr Dividendenrendite könnten drin sein, das beläuft sich aktuell bei knapp 1% - richtig? Weiß das wer?

Seite: Übersicht ... 36 37 38 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: TheAnalyst51

Neueste Beiträge aus dem Barrick Gold Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
11 945 Barrick Gold 2.0 Meiertier1 ar_ai_82 15:27
47 18.963 Barrick Gold depesche Berliner_ 09:47
20 162 Jahrhundertchance bei den Goldminen? Mr-Diamond Marmele 20.11.17 20:40
3 125 Gold, Goldminenaktien oder Daily Gold ETF ? ulm000 ulm000 25.07.17 11:41
3 87 Goldminenaktien viel zu billig short squeeze Brennstoffzellenfan 09.06.17 16:11