BAAN will im 3. Quartal Gewinne einfahren, wenn schwarze Zahlen geschrieben werden

Beitrag: 1
Zugriffe: 174 / Heute: 1
BAAN will im 3. Quartal Gewinne einfahren, wenn schwarze Zahlen geschrieben werden Niki

BAAN will im 3. Quartal Gewinne einfahren, wenn schwarze Zahlen geschr.

 
#1
dann geht die Aktie ab wie´s Zäpfel!

Also leute, wer jetzt noch keine hat ist selber schuld, Baan ist mit 14,70 Euro immer noch sehr günstig wenn man von einem KZ von 40 Euro ausgeht, was die Baan sicher wieder erreichen wird.

Hier ein paar News:



SAP-Konkurrent Baan will im dritten Quartal 99 die Gewinnschwelle erreichen

KOPENHAGEN (dpa-AFX) - Das zweitgrößte europäische
Softwarehaus Baan Company (BAAN.ASX) will nach
Millionenverlusten im vergangenen Geschäftsjahr in diesem Jahr
wieder schwarze Zahlen schreiben. Die Gewinnschwelle werde
voraussichtlich im dritten oder vierten Quartal erreicht, sagte die
Vorstandsvorsitzende Mary Coleman am Dienstag in Kopenhagen.
Auch der dramatische Personalabbau habe gestoppt werden
können. "Wir stellen schon wieder neue Leute ein", sagte Coleman. Vor allem der Bereich Marketing solle ausgebaut werden.
Im vergangenen Jahr hatte Baan rund 315 Mio. Dollar (etwa 658 Mio DM) Verlust gemacht und ein Viertel seiner ursprünglich
rund 6.200 Arbeitsplätze gestrichen.

Das Unternehmen mit Sitz in Barneveld (Niederlande) und Reston/Virgina (USA) produziert Betriebssoftware für Unternehmen
und ist einer der Hauptkonkurrenten des größten europäischen Softwareunternehmens, der SAP AG in Walldorf. Zur kritischen
Situation des Softwarehauses haben nach Worten von Coleman vor allem die bevorstehenden Probleme mit dem
Jahr-2000-Computerfehler beigetragen. Viele Unternehmen hätten den Kauf neuer Software zunächst zurückgestellt. Diese
Unsicherheit werde sich voraussichtlich erst Mitte des kommenden Jahres legen.

In Zukunft will Baan vor allem auf Software-Lösungen für den elektronischen Handel (E-Commerce) setzen. Erfolge verspricht

sich Baan auch von einer verstärkten Zusammenarbeit mit IBM. In Kopenhagen stellten beide Unternehmen eine neue Fabrik
für den Kundenservice vor, von der vor allem kleine und mittelständische Firmen profitieren sollen. Hier sollen künftig rund die
Hälfte aller Baan-Kunden in Europa betreut werden, kündigte Michael Plymack von IBM-Global Sevices an. Bislang wurde die
Baan-Software von speziellen Beratern in den Betrieben vor Ort eingerichtet und angepaßt. In der neuen "Implementation
Fabrik" könnte die Software unter realen Bedingungen getestet und sehr viel schneller an die Bedürfnisse der Unternehmen
angepasst werden. Die erste "Implementation Fabrik" hatte Baan im Juni in Atlanta (USA) eröffnet./bm/kg  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen