B2B-Neueinstieg: ARIBA

Beiträge: 31
Zugriffe: 2.626 / Heute: 4
ARIBA, INC. - C.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
eBay 28,42 $ +3,76%
Perf. seit Threadbeginn:   +646,16%
 
B2B-Neueinstieg: ARIBA tgk1
tgk1:

B2B-Neueinstieg: ARIBA

 
20.04.00 01:19
#1
Um die 70 .... ?

Was meint ihr ??

TGK

B2B-Neueinstieg: ARIBA Buckmaster
Buckmaster:

Re: B2B-Neueinstieg: ARIBA

 
20.04.00 01:33
#2
Ist denke ich nicht verkehrt. Ich würde aber Ariba und Commerce One kaufen. Dann hast du auf jeden Fall den späteren Marktführer im Depot.
Bei Commerce One habe ich letzte Tage verpaßt meinen Depotbestand zu Vergünstigen. Ich frage mich deshalb auch, ob es noch wieder weiter runter geht oder ob es das mit der Korrektur bei den B2B's bereits war. Ich könnte mir vorstellen, dass es kurzfristig nochmal runter geht, mittel- bis langfristig ist ein Einstieg um die 70 EUR bei Ariba aber bestimmt nicht verkehrt.

Good Trades
Buckmaster
B2B-Neueinstieg: ARIBA Lalapo
Lalapo:

Schau Dir mal VENTRO an ... o.T.

 
20.04.00 08:20
#3
B2B-Neueinstieg: ARIBA ing1
ing1:

Alternative: B2B Zert.

 
20.04.00 09:59
#4
schaut ihr mal den B2B Internet select der Commerzbank (101339)
(www.commerzbank.de/bin/writeframe.pl?/news/presse/p000218.htm)
Hat seit seiner Emmision über 50% seines Wertes abgesackt.
Nun scheint es berg auf zu gehen. Es enthält die besten B2B Werte
wie Commerce One, Ariba aber auch SAP, VertNet usw.
Ich hatte Commerce one im Depot zu 230 e und nachdem es in die hose ging mit dem Kurs habe ich mein bestand bei 75 e verdoppelt und ein Paar B2B Internet Select. Meine Strategie ist: mindestens zwei gute Werte für jedes Sektor zu haben: 1. einen Chancenreichen (risikoreichen Wert) und 2. einen etwas sicheren Wert am besten eine Beteiligung oder Zertifikat um das Risiko zu streuen und möglichst von der ganzen Branchen zu profitieren.
Als Beispiel

Branche    1. Wert                   2. Wert
B2B        Commerce one              B2B Internet Select
Biotech    Abgenix + Mologen         BB Biotech


Das ist vielleicht nicht die genialeste Idee aber damit bin ich bis jetzt gut gefahren.        
B2B-Neueinstieg: ARIBA Gentleman
Gentleman:

Heute commerce one split?

 
20.04.00 10:02
#5
Splitet heute CMRC?  
B2B-Neueinstieg: ARIBA ing1
ing1:

C1 splittet heute o.T.

 
20.04.00 10:03
#6
B2B-Neueinstieg: ARIBA tgk1
tgk1:

Ing

 
20.04.00 10:08
#7
Finde deine Strategie ganz gut und danke für die Zertifikate
Abgenix ist auch mein Biotechliebling, BBB ebenfalls

Gruß
TGK
B2B-Neueinstieg: ARIBA tgk1
tgk1:

VENTRO Quartalszahlen scheinen ganz gut gewesen zu sein

 
20.04.00 10:14
#8
Hier der Link:
www.bigcharts.com/news/...charting&time=8&symb=VNTR&sid=169705

Der Kurssturz von 250$ auf 25$ ist ausserordentlich...
LALAPO überzeug mich, warum VNTR ??

TGK
B2B-Neueinstieg: ARIBA harryzocker
harryzocker:

Re: B2B-Neueinstieg: ARIBA

 
20.04.00 10:16
#9
Habe diese Beiträge gespannt verfolgt. Bin bei Ariba mit 65 eingestiegen, bin kein Internet-Freak, habe daher nur eine laienhafte Vorstellung von der Technologie. Worin unterscheiden sich Ariba und C1? Qualitätsunterschiede?.
Wie weit kann ein solcher Wert zurückkommen? Wo setzt ihr Stop-Loss?

Danke Gruß Harry
B2B-Neueinstieg: ARIBA tgk1
tgk1:

Sehe gerade, dass mein Posting an Lalapo nur zur Hälfte

 
20.04.00 10:22
#10
gesendet wurde. Lalapo du scheinst die Nummer id=169705 zu haben, hab nur deinen Namen groß geschrieben. Versuch jetzt mit
harryzocker: HARRYZOCKER und nochmal Lalapo: LALAPO

Egal, warum Ventro ??
Marktkap: 1,8 Mrd
Fall von 250$ auf 25$, das kommt doch bestimmt nicht von der AllgemeinenNasdaqKonsolidierung

TGK
B2B-Neueinstieg: ARIBA ing1
ing1:

Re: B2B-Neueinstieg: ARIBA

 
20.04.00 10:36
#11
1. Danke TGK für das feedback und die Infos.
2. Harry ich denke daß es nicht so einfach ist momentan zwischen C1 und Ariba zu unterscheiden.. meines Erachtens führen sie beide ein Kopf an Kopf rennen .. wer nummer eins wird wird die Zukunft noch mitbringen. Die frage über Stop-Loss ist sehr schwer jetzt zu beantworten wegen der grossen Volatilität. Es kann leicht passieren das ein Wert, geleich nach dem Verkauf wieder auf einem Schlag einen Kurssprung in die anderen Richtung mach.. Resultat: wenn Du diesen Wert wieder haben willst musst Du kräftig drauf zahlen. Deshalb denke ich Stopp-Loss macht es sinn bei kurzfristiges Trading mit riskanten werten. Bei top werte muss man langfristig denken.. geduldig sein und schwächen nachkaufen, so minimierst du die Verluste und kommst Du wieder schneller in die Gewinnzonnen
Beispiele:

1. ich habe bei C1 ein minus bis -60% gehabt, ich habe nicht verkauft sondern nachgekauft und somit den Verlust auf -30% reduziert.. ich bin sehr zuversichtlich daß ich am Ende des Jahres noch viel Freude mit C1 haben werde.
2. Bei Abgenix hatte ich zeitweise +300% gehabt dann nachher vor Paar Wochen lediglich  +20%, ich habe die schwäche auch zum nachkaufen benutz.. momentan habe ich + 70% und hoffe auch bis Ende dieses Jahres bessere Perfomance zu sehen.

Das ist meine Erfahrung aber jeder muss seinen Weg finden und nochmal bei riskanten Werten unbeding streng Stop-Loss setzeten (min bei 20% unter dem kauf wert)

Gruss Der Ingenieur            
B2B-Neueinstieg: ARIBA Saint_Paul
Saint_Paul:

Commerce One Zahlen...

 
20.04.00 12:45
#12
  Commerce One blasts past numbers


By Mike Tarsala, CBS MarketWatch
Last Update: 4:57 PM ET Apr 19, 2000  

PLEASANTON, Calif. (CBS.MW) -- Commerce One buried year-ago comparisons and beat earnings expectations Wednesday thanks to a massive sales boost spawned by the addition of 70 customers in its March quarter.




The exchange software maker boosted sales 1,564 percent to $35 million from $2.1 million in the year-ago period. The company had $16.9 million in sales in its December quarter, so the March quarter represented a 107 percent sequential sales gain.

Software license fees for the just-ended quarter were $27.1 million, or 77 percent of total revenue. The company had a more than twofold jump in service revenue -- to $7.9 million from $3.8 million in the previous quarter.

"Our revenue more than doubled over the previous quarter, driven by strong demand in all sectors," said Mark Hoffman, Commerce One's (CMRC) chairman and chief executive, in a prepared statement. "Not only are we winning business with leading companies around the world, but we are the market leader in powering the new breed of major industry exchanges."

The net loss for the current quarter, excluding nonoperating charges, was $14 million, or 9 cents a diluted share, compared with $7.8 million, or 9 cents, in the year-ago period. Analysts had expected a loss of 24 cents.

Including all charges, the net loss for the current quarter was $43.6 million, or 29 cents a share, compared with a net loss of $12.3 million, or 14 cents, after adjusting for a 2-for-1 stock split.

Highlights in the quarter include the announcement that Ford (F), General Motors (GM) and DaimlerChrysler (DCX) will join with Commerce One to form what the companies are calling the world's largest automotive exchange.

Royal Dutch/Shell also announced a joint venture with Commerce One to build an exchange for the energy industry. It eventually is expected to include 13 other companies, including BP Amoco (BPA).

Boeing (BA), Lockheed Martin (LMT), Raytheon (RTNB) and BAE Systems (BAE) said that they would join Commerce One to build an exchange for aerospace and defense.

Other new customers include Citigroup (C), Boeing and Eli Lilly (LLY), bringing the total customer count to 135.

Commerce One shares fell to 93 7/16 in after-hours trading. Shares had added 13 1/16 points, or 16 percent, to 95 7/16 in Nasdaq trading Wednesday.

Mike Tarsala is a reporter for CBS MarketWatch.



For late-breaking market news you can't afford to miss, go to CBS.MarketWatch.com





B2B-Neueinstieg: ARIBA tgk1
tgk1:

Hat Ariba schon Zahlen vorgelegt ?? o.T.

 
20.04.00 16:39
#13
B2B-Neueinstieg: ARIBA tgk1
tgk1:

Haben sie

 
20.04.00 16:48
#14
Hier der Link:
www.ariba.com/corp/NewsEvents/press_releases_q22000.asp

Werde mich an die Arbeit machen und Ariba-Zahlen denen von Commerce One gegenüberstellen. (bis morgen)

TGK
B2B-Neueinstieg: ARIBA gordongecko
gordongecko:

Hat C 1 heute schon gesplittet???? Bitte um Antwort, gerade hei.

 
20.04.00 17:10
#15
Woche noch für 140 gekauft, soll ich mich jetzt aufhängen????????????????
B2B-Neueinstieg: ARIBA mob1
mob1:

Nicht aufhängen, Split vollzogen, gut im Plus. o.T.

 
20.04.00 17:22
#16
B2B-Neueinstieg: ARIBA Buckmaster
Buckmaster:

Kleine Analyse von M. Meiser zu CMRC

 
20.04.00 19:23
#17
Hallo,
Commerce One hat folgende Verträge schon unter Dach und Fach:

1.) Daimler/GM/Ford und andere sorgen für mind. 250 Mrd. Umsatz auf der
Plattform und das innerhalb der nächsten 5 Jahre. Konkret: In 5 Jahren werden
hier 250 Mrd. US$ umgesetzt und das Jahr für Jahr!

2.) Boeing und Co. bringen einen Umsatz von 71 Mrd. US$ auf der Plattform.
Auch hier ist das zwar noch ein wenig hin, aber dennoch gültig.

3.) Die Verträge mit Daimler/GM/Ford sowie mit Boeing und Co. sind
abgeschlossen und wasserdicht. Von daher kann dieser Umsatz nicht mehr genommen
werden. Das Kartellamt wäre der einzige Störenfried, aber ich denke das es
nicht zu einer Verhinderung kommen wird, da hier ja kein Monopol entsteht. Es
existiert ja durchaus Konkurrenz. Wer nun hier widerspricht (also annimmt das
das Kartellamt eingreifen wird) der kann nicht an die Theorie das Oracle
oder Microsoft gefährlich werden könnten glauben, denn das sind ja dann
Konkurrenten und das Kartellamt muss nicht eingreifen. Wer annimmt das das
Kartellamt nicht angreift kann zwar an die Konkurrenzsituation glauben, aber der
hätte von Anfang an nicht einsteigen dürfen, da von jeher Konkurrenten am Markt
waren (um nur mal ein paar bekannte zu nennen führe ich mal Ariba,
Broadvision, VerticalNet, SAP und Co. an). Und die Theorie das die Autokonzerne
durch den Zusammenschluss ein Kartell bilden ist absurd, denn der Sinn der
Handelsplattform ist das Zulieferer Angebote auf die Gesuche der Konzerne machen
(eine Art Versteigerung also) und dadurch ist so etwas ausgeschlossen. Denn
die Preisfindung kommt über die Auktion zu Stande und da kann keiner seine
Stellung nutzen sondern muss auf das günstigste Angebot warten.

4.) Die o.g. Verträge wurden abgeschlossen weil Daimler, Boeing und Co.
Commerce One als die Nummer 1 im B2B ansehen. Sicher könnten diese auch eine
eigene Handelsplattform aufbauen aber das kostet erstens viel mehr Geld und
zweitens ist man dann eigenverantwortlich und das würde Riesenverluste bei
Ausfall bedeuten. Es muss also sicher sein, dass man sich auf die Plattform
verlassen kann (bei Ausfall entstehen Engpässe) und setzt somit auf
hochwertige Produkte wie eben auf jene von Commerce One. Man hat dann nämlich die
Sicherheit das die Plattform funktioniert und tut sie es nicht kann man Commerce
One dafür verantwortlich machen und hat daher weniger Risiko. Das mag sich
negativ für Commerce One anhören, aber das so viele Großunternehmen auf
Commerce One setzen zeigt das deren Qualität die beste sein muss. Und das ist
m.E. positiv. Des weiteren wird Microsoft oder Oracle sich von diesem Risiko
befreien wenn Sie tatsächlich kostenlos solche Plattformen einrichten. Und
das kann sich Daimler und Co. nicht leisten und zahlt lieber mehr um auf der
sicheren Seite zu sein. Zumal es auch noch nicht mal sicher ist, dass Oracle
und Microsoft kostenlos solche Plattformen einrichten, denn gerade Microsoft
hat schon öfter solche sensationellen Ankündigungen gemacht ohne das Taten
folgten. Ich erinnere an Internet kostenlos (was AOL damals stürzen ließ)
oder anderes.

Aus 1.), 2.), 3.) und 4.) folgt nun das Commerce One in sagen wir mal 5
Jahren 250 Mrd US$ + 71 Mrd. US$ = 321 Mrd. US$ umsetzen wird und das Jahr für
Jahr. Noch nicht einbezogen sind dabei evtl. neue Deals sowie schon
existierende Verträge z.B. mit der Deutschen Telekom. Nehmen wir nun weiter sehr
konservativ an, dass Commerce One ca. 5% dieser Umsätze als eigenen Umsatz
verbuchen kann, so hat die Firma allein dadurch in 5 Jahren einen Umsatz von
16,05 Mrd. US$ (und die Verträge sagen das man mit 8% am Umsatz beteiligt ist
was dann sogar 25,68 Mrd. US$ bedeuten würde). Wie gesagt sind diese dann
übrigens schon Jahr für Jahr garantiert und steigen eher noch denn es werden
ja immer mehr Verträge abgeschlossen weil immer mehr Firmen in den B2B
eCommerce einsteigen werden. Nimmt man nun an, dass nur 0,5% des Gesamtumsatz als
Gewinn ausgewiesen werden können (was eine sehr geringe Marge wäre, normal
geht man von mind. 1% aus) dann ergibt sich selbst bei konservativster
Rechnung ein Gewinn von 1,605 Mrd. US$. Bei 1% Gewinn würden sich 3,21 Mrd. US$ an
Gewinn ergeben. Wir denken man sollte hier den Mittelwert wählen, denn
weder Worst Case noch Best Case sollten eintreten. Der Mittelwert wäre demnach
in 5 Jahren ein Umsatz von ca. 20 Mrd. US$ und ein Gewinn von ca. 2,4 Mrd.
US$!
Damit hat die Aktie bei derzeitiger Bewertung unseres Erachtens
erhebliches Potential und ist langfristig das interessanteste Investment im B2B Sektor
neben Broadvision und INTERSHOP. Die aktuelle Bewertung von 9,3 Mrd. US$
ist daher unseres Erachtens nahezu lächerlich, denn wie gesagt wird hier
unterstellt das Kooperationen mit Deutsche Telekom und etlichen anderen genau 0
an zusätzlichem Wert bringen und das Commerce One nur die nun abgeschlossenen
Deals umsetzt. Auf Basis der damit für 2005 angenommenen Zahlen hätte die
Aktie ein KGV von <4 und ein KUV von ca. 0,5. Unterstellt man nun die KGV's
einer Microsoft oder Oracle, die man da das Wachstum auch in 5 Jahren noch
hoch sein wird, durchaus annehmen kann, dann müsste sich die Aktie mehr als
ver20fachen, ja fast ver25fachen. Und das auf Sicht 5 Jahre ohne das es auch
nur einen neuen Deal geben würde (was sicher nicht der Fall ist). Bei dem
Kursziel von 1000 US$ haben wir ebenso konservativ gerechnet und die Planzahlen
für 2002 zugrunde gelegt da unseres Erachtens die Börse immer 1 Jahr in die
Zukunft blickt und somit in 2001 die Zahlen von 2002 berücksichtigt. Wir
halten da sich an den fundamentalen Daten nichts aber auch gar nichts
verändert hat auch an unserem Kursziel fest und sehen ebenso wie übrigens Merril
Lynch keine Gefahr außer der kurzfr. schlechten Marktlage die dem Wert aber
langfristig nichts ausmachen (denn wie schon Kostolany sagte setzen sich
langfristig IMMER fundamentale Daten durch!). Aus o.g. Gründen sehen wir auch wie
Merril Lynch nicht die Gefahr das Commerce One und Co. keine Umsatz- bzw.
Gewinnbeteiligung durchsetzen können und haben da wir konservativ gerechnet
haben (z.B. deutlich weniger als 8% Umsatzbeteiligung oder auch weniger als 1%
Gewinn aus den Umsätzen) sind evtl. Gefahren zudem schon "eingepreist".
Deshalb halten wir auch (und sollte es auf 100 US$ gehen was nun charttechnisch
durchaus wahrscheinlich ist) unwiderruflich an unserem JAHRES-KURSZIEL 1000
US$ fest.

Bye...

MMeier

B2B-Neueinstieg: ARIBA harryzocker
harryzocker:

Re: B2B-Neueinstieg: ARIBA

 
20.04.00 22:08
#18
Vielen Dank an Ing für das Posting. Dank auch an Buckmaster für die aufschlußreiche Commerce-One-Analyse (Stellvertretend für B2B). Kann jetzt die Dinge gelassener auf mich zukommen lassen, wenn ich auch diesen "Hochrechnungen" gegenüber etwas skeptisch eingestellt bin. Aber Zahlen sind nun mal das Einzige, an dem wir etwas ableiten können. Außerdem berechtigt die Innovation-Internet-Plattform zu diesen Hoffnungen. Leite meine Skepsis zu solchen Entwicklungen den vergeblichen Engagements bei LHS und Gold-Zack ab. Aber nichts für ungut, wünsche Euch viel Glück und vor allem Frohe und erholsame Ostern, Gruß Harry
B2B-Neueinstieg: ARIBA Kicky
Kicky:

Es gibt auch andere Meinungen bei M.Meier!

 
20.04.00 22:32
#19
Wer von Euch hat gewußt, das es CMRC
geschafft hat sich innerhalb einiger Monate
von 331 $ auf ca. 60 $ (Intraday am Freitag)zu fünfteln !!??
Oder - 82 % !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kann man so einem Wert überhaupt noch auf der
Watchlist haben !? Auf meiner bestimmt nicht!
So ein Wert hat meiner Ansicht das Vertrauen
der Anleger völlig verloren.
Auch das Argument "billig" zieht nicht.
CMRC erwirtschaftet keinen Gewinn und lebt
daher nur von der B2B Phantasie und von
hochgerechneten Gewinnen der nächsten Jahren
welche aber noch in den Sternen stehen.
Der wichtigste Grund aber nicht in diesen
Wert zu investieren, ist das vorhandensein
Wachstumsstarker und Krisensicheren Werte
wie Sun M; Oracle; Cisco; EMC; Lucent; Nokia.

Warum also in einen solchen Wert gehen, wenn
das Gute so offensichtlich liegt.
Dieser Tip geht vor allen Dingen, an alle
Neuen in diesem Board:
Lasst Euch nicht von einem "Geisterkursziel" von 1000 Euro blenden und verführen der hier im Board die Runde macht und auch
nicht vor einem optisch günstigen Preis den
CMRC jetzt vermeintlich bietet.

Gruss
Rammstein


IP: Gespeichert

M.Meier
Moderator   erstellt am: 18.04.2000 22:39          
--------------------------------------------------
Hallo,
sie haben sicherlich auch 1996 keine YAHOO! gekauft, oder? Weil die doch erst in 1999 Gewinn machen sollten. Und Biotechs kaufen Sie auch nicht, oder? Nunja, es gibt halt Leute, die jegliche Phantasie ignorieren. Und wer CMRC KZ 1000 US$ ein Geister-Kursziel nennt, der hat KEINE AHNUNG! In einem Jahr sprechen wir uns!

Bye...

MMeier


B2B-Neueinstieg: ARIBA mob1
mob1:

Hallo zusammen, ...

 
20.04.00 22:58
#20
Bin in Commerce One investiert und halte auch viel von dieser Aktie. Jedoch kann ich die
Analyse von Hr. Meier ( nicht Meiser ) so nicht stehen lassen. Die Umsatzannahme von
z.B. Daimler & Co. mit 250 Mrd. geht von dem kompletten Einkauf über dieses Plattform
aus. Daimler hat jedoch langläufige Verträge mit Autozulieferern und es werden definitiv
nicht die kompletten Umsätze über dieses Plattform laufen. Aber auch mit meinen geschätzten
30 % vom Gesamtumsatz sieht das zukünftig gut aus. Zu klären wäre noch, ob C1 den
Aufbau dieser Plattform allein tätigt oder in Cooperation mit Oracle. Nur dann würde ein
prozentuales Abschöpfungspotential von 5 % möglich sein. Bin trotzallem positiv für
diesen Wert. Jahreskursziel 1000 Euro - schön wärs, aber 300 sind wohl wahrschein-
licher, ist ja auch ganz gut. J
Annahmen eines 2005 KGV's sprechen sowieso nicht unbedingt für diesen "Guru", dann
kann ich auch Ebay und Co. nach 2013 er KGV's berechnen.

Gruesse
MOB

PS.: C1 - Zahlen waren wahnsinnig gut und haben alle überrascht !
B2B-Neueinstieg: ARIBA Buckmaster
Buckmaster:

Morgan St. optimistisch für B2B Titel

 
20.04.00 23:28
#21
MOB:
Die Plattform wird -soweit ich weiß - von CMRC, Oracle und SAP erstellt.
300 EUR nach dem Splitt, oder vor dem Splitt ??? :-)



Morgan St. optimistisch für B2B Titel



Das Analystenhaus Morgan Stanley Dean Witter ist optimistisch für die B2B-Zukunft, warnt jedoch Aktionäre vor Unternehmen, deren Geschäftsmodelle keine Zukunft hätten oder deren Aktien überbewertet seien.
Die Aktien der B2B Firmen sind nach einem fulminanten Anstieg im letzten halben Jahr in den letzten Woche arg in Bedrängnis geraten und haben sich oftmals im Preis halbiert. So viel eine Commerce-One von $300 auf unter $125 und Ariba und i2 erging es ähnlich.

Dadurch, dass große Industriekonzerne aus dem Bereich Luftfahrt und Automobile selbst Internethandelsplattformen entwickeln, ist die Geschäftsgrundlage vieler B2B Firmen in den letzten Wochen arg unter Beschuss geraten.
Der Morgan Stanley Bericht, welcher von Charles Phillips und Internet-Guru Mary Meeker verfasst worden ist, behauptet, dass das B2B Geschäft etwas Gigantisches werden wird, aber Investoren einigen Firmen soviel Wert zuweisen, als wären sie schon die alleinigen Marktführer von Morgen.
Hier ein paar Auszüge:

Die Automation von Interaktionen wird eine wichtige Einnahmequelle für B2B Firmen werden
Die Internethandelsbörsen, welche von großen Volumina leben wollen, werden ein böses Erwachen erleben. Hohe Bruttomargen sind entscheidend.
Expertise in einem Markt wird besser sein als ein breitgefächertes Angebot
Die Käufer werden die größten Gewinner des B2B Phänomens werden, da ihnen enorme Transparenz und niedrigere Transaktionskosten zum Vorteil gereichen.
Die Aktien der B2B Firmen reagieren positiv auf diesen Bericht.

B2B-Neueinstieg: ARIBA mob1
mob1:

Nicht ganz so überschwenglich bitte, ...

 
20.04.00 23:45
#22
hab' ich doch die Halbierung grad' vergessen, also sehe ich
150 im Bereich des möglichen. Sind aber immernoch gute 100%
und von Übertreibungen ausgegangen, können es wohl auch 300 Euro
werden.
Wenn Cooperation mit Oracle & SAP stimmt und C1 angeblich 8 % vom
Gesamtumsatz für sich verbuchen soll, glaube ich, daß der
ganze Rechnungsansatz falsch ist. - obwohl ich den schon vorher
für überzogen angesehen habe.

Nichtsdesto - ein guter Wert, hohe Chance , hohes Risiko, jeder
der sie kauft, weiß was passieren kann.

Gruesse
MOB  
B2B-Neueinstieg: ARIBA tgk1
tgk1:

DIE GEGENÜBERSTELLUNG: ARIBA vs. COMMERCE ONE

 
23.04.00 11:32
#23
(alle Zahlen beziehen sich auf die aktuellen Quartalszahlen,
die Vergleichszahlen auf das entsprechende Vorjahresquartal,
 in Millionen $$$)                                                

                                           ARIAB                        COMMERCE ONE

Umsatz                                 40,0                                    35,0
in %                                      +322                                +1564

aus Lizenzen                        26,2                                   27,1
in %                                       +362                               +1763

aus Dienstleistung             13,9                                      7,9
in %                                      +263                                 +1117

--------------------------------------------------

Netto-Verlust                      125,9                                   45,2
in %                                    +2083                                  +254

Verlust/Aktie                         0,70$                                 0,29$
Vorjahr                                  0,14$                                 0,14$
in %                                        400                                     107

--------------------------------------------------

Verlust ohne Abschr.           11,5                                    14,0
in %                                         306                                        80
V/Aktie                                     0,06$                                  0,09$
Vorjahr                                    0,07$                                  0,08$

--------------------------------------------------

Bilanzen sind schon was komisches: Ariba hat es immerhin geschafft
den aus einem Nettoverlust von 0,70$ einen "nackten" Verlust von 0,06$ herzubringen... auch ist mir schleierhaft wie man bei einem Verlust-Zuwachs von 306% den Verlust pro Aktie von 0,07$ auf 0,06$ verbessern konnte.

Falls es einen Steurberater hier bei Ariva gibt, bitte ich denjenigen mir das mal zu erklären. Hier der Link zur kompletten Bilanz:
www.ariba.com/corp/NewsEvents/q22000tables.pdf

Vom Umsatz hat Commerce One gegenüber Ariba wesentlich stärker angezogen, der Verlust stieg bemerkenswerter Weise nicht so stark wie bei Ariba. Weiterer Bonus für C1 ist natürlich der Aktiensplitt 2:1.

Andererseits hat Ariba noch 3,8 Mrd $ aus der Kapitalerhöhung
(wieder Expertenfrage: wird auf Aktiva unter dem Posten "Goodwill an other intangibles,net" bilanziert; ist das = immaterieller Vermögensgegenstände ???), mit denen man einen Menge anfangen kann.

Tendiere zu CMRC, ARBA kann ich aufgrund der komplizierten Bilanz nicht ganz so gut einschätzen.

Gruß
TGK

B2B-Neueinstieg: ARIBA pinkie1234
pinkie1234:

Re: B2B-Neueinstieg: ARIBA

 
23.04.00 13:08
#24
Cmrc hat denke ich mal ein potential von 400% bis jahres Ende,es war letztes Jahr doch genau so mit den Linux Aktien wie Red Head ,1998 verfzehnfacht,april999 eingbrochen ,um 60%,dann von 35e auf 170e,2000
der eibruch,jeder neue Trend kommt mindestens 2mal.ich schätze cmrc als weltmarktführer,und sehe erst den ende des boomes bei 300e nach splitt
B2B-Neueinstieg: ARIBA Armand Hammer
Armand Ham.:

Re: B2B-einstieg

 
23.04.00 14:41
#25
schon faszinierend, bei dem merger i2 und ariba, mit welchen werten
die gemergete co valuiert wurde.
B2B-Neueinstieg: ARIBA tgk1
tgk1:

Da ging´s heute mal voll in die Roten

 
24.04.00 23:45
#26
ARBA    -10,1%    62$
CMRC  -13,0%    47 7/8$
VERT    -5,3%       39 7/16$

Warte dennoch, die Nasdaq-Party ist noch nicht vorbei!
VERT bringt am Mi Zahlen, die sehr gut ausfallen könnten...
--> Tradingkauf für morgen

Gruß
TGK
B2B-Neueinstieg: ARIBA tgk1
tgk1:

BLUESTONE SOFTWARE stehen seit Mitte Dez´ber auf Watchliste

 
25.04.00 13:03
#27
52-wk Range: 15-155$
Aktuell: 20,75$
Marktkap.: 380 Mio $

Bluestone Software Reports Record Q1 2000 Results - 122% Annual Growth Over Same Quarter Prior Year and 44% Sequential Growth From Q4 1999!; Q1 Revenue Grows to a Record $7.3 Million
Wednesday, April 19, 2000 04:08 PM  Mail this article to a friend

PHILADELPHIA--(BUSINESS WIRE)--April 19, 2000--Bluestone(R) Software, Inc., (Nasdaq NM: BLSW), a leading provider of Enterprise Interaction Management and e-business software, today reported its results for the quarter ended March 31, 2000.

"Bluestone performed admirably in Q1 2000, meeting all established targets and exceeding expectations resulting in 122% same quarter growth over 1999 and an increase in revenues from $5.1 million in fourth quarter 1999 to $7.3 million in first quarter 2000, or a sequential quarterly growth rate of 44% over fourth quarter 1999," said P. Kevin Kilroy, president and CEO of Bluestone Software. "During the first quarter of 2000, Bluestone delivered on the promise of its recent Total-e-Business product launch with the majority of new license sales delivered through our Total-e-Business product family. At the same time Bluestone saw yet another successive quarterly increase in our average sales price (ASP)."

Kilroy further stated, "The reception of our newest product family, Total-e-Business, exceeded our expectations, and continues to deliver exciting new license revenues and new business opportunities in the B2B, Wireless E-Commerce and the B2C market. Equally as impressive is the Q1 initiation of our European operations, as scheduled, resulting in the rapid closure of a new significant, Wireless E-Commerce software license in the United Kingdom. In the first quarter of 2000 Bluestone completed a secondary offering providing the company with a strong cash balance in excess of $211 million to aggressively fuel our expansion and acquisition efforts into the foreseeable future. We continue to make impressive progress in every aspect of our business as we expand in terms of our geographic coverage, market share, and our technically advanced products and solutions as the premier provider of e-platform products and solutions."

Total revenue for the first quarter of 2000 was $7.3 million, a 122% increase over total revenue of $3.3 million for the first quarter of 1999, and a 44% increase over the $5.1 million for the fourth quarter of 1999. Net loss for the first quarter of 2000 was $4.8 million, or $0.25 per share, as compared to a pro forma net loss of $2.5 million, or $0.24 per share for the first quarter of 1999, and a net loss of $4.0 million, or $0.22 per share for the fourth quarter of 1999.

Pro forma net loss per share is presented herein assuming (i) the net loss prior to the accretion of preferred stock dividends, and (ii) the conversion of all the outstanding shares of preferred stock and accrued dividends on preferred stock into common stock upon the Company's initial public offering using the as converted method from their respective dates of issuance.

Software license revenue for the first quarter of 2000 was $5.0 million, an increase of 122% from $2.3 million for the first quarter of 1999, and a 32% increase from $3.8 million for the fourth quarter of 1999. Services revenue for the first quarter of 2000 was $2.3 million, an increase of 122% compared to $1.0 million for the first quarter of 1999, and a 78% increase from services revenue of $1.3 million for the fourth quarter of 1999.

A conference call to discuss Bluestone's results is scheduled for Wednesday April 19th at 4:45 p.m. (EDT). Investors will have the opportunity to listen to the conference call over the Internet through Vcall at www.vcall.com. To listen to the live call, please go to the Vcall Web-site at least fifteen minutes early to register, download, and install any necessary audio software. For those who cannot listen to the live broadcast, a replay will be available shortly after the call and a transcript will be available 24 to 48 hours later. Institutional investors can access a replay of the call through Streetfusion at www.streetfusion.com and StreetEvents at www.streetevents.com.  
B2B-Neueinstieg: ARIBA tgk1
tgk1:

BLSW: Brake-Even wird 2001 angestrebt

 
25.04.00 13:08
#28
Consensus EPS Estimate This
Qtr
   03/2000§Next
Qtr
   06/2000§This Fiscal
Year
   12/2000§Next Fiscal
Year
12/2001
Avg Estimate (mean) -$0.27 -$0.22 -$0.79 -$0.01
# of Estimates 4 3 4 4
Low Estimate -$0.28 -$0.23 -$0.82 -$0.07
High Estimate -$0.26 -$0.22 -$0.75 $0.04
Year Ago EPS N/A N/A -$1.13 -$0.79
EPS Growth N/A N/A 30.5% 98.7%  
B2B-Neueinstieg: ARIBA tgk1
tgk1:

Hab´s getan

 
25.04.00 20:15
#29
Tradingkauf

VERT       100 STCK  zu 44

und ärgere mich, dass ich keine CMRC genommen hab.

TGK
B2B-Neueinstieg: ARIBA tgk1
tgk1:

VERTICALNET-QUARTALSZAHLEN

 
27.04.00 08:50
#30
VerticalNet loss thins on acquisition-led growth
Acquisitions drive torrid pace of revenue expansion


By Myra P. Saefong, CBS MarketWatch
Last Update: 5:28 PM ET Apr 26, 2000 Movers & Shakers
Earnings Surprises

HORSHAM, Penn. (CBS.MW) -- Industry-specific Web site operator VerticalNet posted first-quarter results that beat Wall Street's consensus estimate by 11 cents on exponential revenue gains.

Revenue jumped 1,320 percent year-over-year, the result of growth from acquisitions and a rise in the sponsorship of VerticalNet business.

Shares of the company (VERT: news, msgs) added 7/8 to 46 ahead of the news on Wednesday.

VerticalNet posted a first-quarter cash loss of $12.2 million, or 16 cents a share. Nineteen brokers surveyed by First Call expected a per-share loss of 27 cents.

A year ago, the company reported a pro forma cash loss of $5.3 million, or 9 cents a share.

Total revenue hit $27.5 million, up from the $1.9 million seen in the year-ago period.

The latest results excluded a one-time gain of $79.9 million, resulting from the merger of a publicly traded company and a private company in which VerticalNet was a shareholder.

"This outstanding revenue growth is the result of investments in our business and our aggressive acquisition strategy and is a terrific start to the new fiscal year," Mark Walsh, president and chief executive of the Horsham, Penn.-based company said.

VerticalNet saw strong quarterly sequential revenue growth across its network of 56 marketplaces, according to Mike Hagan, the company's chief operating officer. The growth was "evidenced in both an increase in sponsorship -- from $7.1 million to $11.9 million -- and e-commerce products -- from $628,000 to $1 million," on a quarter-to-quarter basis, he said.

B2B-Neueinstieg: ARIBA tgk1

Nadsaq honoriert es mittlerweilen +8,5% (bei dem Umfeld) o.T.

 
#31


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem ARIBA, INC. - COMMON STOCK Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  12 Ich Riesenarschloch. Schon wieder 600€ verschenkt. Boxenbauer xpfuture 31.05.07 21:57
4 38 MR. SPOCK WÜRDE VERZWEIFELN ... Nase moebius 02.08.06 19:18
  36 ICH VERKAUFE NICHTS HEUTE!!!!!!!!!!!!! Tombomb Tiger88 04.05.06 13:06
  138 Ariba es geht doch.. andy1964 baanbruch 31.08.05 20:54
    Ariba die Grosse Maxiwilli   25.08.05 15:28