+ + AUSBLICK: DIE WOCHE AM GESAMTMARKT + +

Beiträge: 2
Zugriffe: 272 / Heute: 1
+ + AUSBLICK: DIE WOCHE AM GESAMTMARKT + + börse1
börse1:

+ + AUSBLICK: DIE WOCHE AM GESAMTMARKT + +

 
03.10.99 18:16
#1
+++ AUSBLICK: DIE WOCHE AM GESAMTMARKT

Was die kommende Woche den Börsianern bringt, liegt wieder
einmal in den Händen der Notenbanker - und allen voran
Alan Greenspan. Wenn der "zweitmächtigste Mann der Welt"
am Dienstag den Beschluss des Offenmarktausschusses mitteilt,
können Kursträume endgültig platzen. Denn erneut ist es die
Zinsangst, die den Marktteilnehmern schwer im Magen
liegt. Selten war die Entscheidung der US-Notenbank so
offen wie für die kommende Woche, denn die Argumente für
und gegen eine Zinserhöhung halten sich die Waage.
Dementsprechend können sich Marktteilnehmer kaum vorbereiten
und machen lieber gar nichts, als dass sie auf dem falschen
Fuss erwischt werden. So dürfte der Wochenauftakt auch
lustlos werden.

Wie Greenspan sich auch entscheidet, die Wall Street
bleibt wahrscheinlich angeschlagen. Fraglich ist derzeit,
ob die Korrekturphase oberhalb der 10.000 Punkte gestoppt
wird oder ein Ende noch nicht in Sicht ist. Die allgemein
pessimistische Stimmung lässt als Kontraindikator zumindest
die Hoffnung, dass bald ein Boden gefunden werden kann.
Für den deutschen Aktienmarkt sieht die Lage noch verzwickter
aus, denn hier treibt nun das Zinsgespenst auch im EuroTower
sein Unwesen. Auch wenn die meisten Beobachter nicht mehr
in diesem Jahr mit einer Zinserhöhung in der Eurozone rechnen,
so dürfte die am Donnerstag anstehende Ratssitzung der EZB
vermehrt in den Blickpunkt rücken. Und schließlich tagt am
Mittwoch auch noch die Bank of England, die bereits bei
ihrem vergangenen Meeting mit einem Zinsschritt für
Überraschung sorgte. Das Börsenumfeld bleibt somit
weiterhin eingetrübt und mit großen Kurssprüngen

ist auch in der kommenden Woche nicht zu rechnen.

+ + AUSBLICK: DIE WOCHE AM GESAMTMARKT + + Idefix1

Ich rechne mit großen Sprüngen

 
#2
... aber nicht nur in die eine richtung. Die Volatilität wird wohl weiter zunehmen. Technische Erholungen sollte man zu Teilverkäufen nützen. Eine Neuinterpretation der gesamten lage ist frühestens gegen Ende der Woche möglich.

Geht die Volatilität wider Erwarten zurück, sollte man kaufen.

Gute Woche und good trades

von Idefix


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen