Aufruf zur Revolution - gegen unser Regierungspack und überteuerte Benzinpreise!!!

Beiträge: 11
Zugriffe: 379 / Heute: 1
Aufruf zur Revolution - gegen unser Regierungspack und überteuerte Benzinpreise!!! Division
Division:

Aufruf zur Revolution - gegen unser Regierungspack und überteuerte .

 
03.06.00 03:20
#1
Also Leute, irgendwann ist mal Schluß mit Lustig. Da spekuliert man mühsam
mit seinen Aktien rum und wenn man zur Tankstelle fährt ist das Geld ruckidezuck wieder wech...

Tja, was tun sprach Zeus? Nichts werden sich jetzt alle sagen, wie ich leider auch immer wieder.
Aber ist das nicht etwas wenig? Deshalb rufe ich zur Revolution auf:
Treffpunkt 01.08.2000 um 14 Uhr vor dem Reichstag in Berlin. Erwünscht sind Rebellen der übelsten Sorte. Bewaffnen wir uns mit dem kriminellsten Zeug und zeigen den Franzosen mal das auch wir in der Lage sind unsere Meinung zu äußern. Stürmen wir den Reichstag, nehmen Schröder und seine Bande in Gewahrsam und fordern einen Bezinpreis von 0,50 DM.

Wer auch so denkt, möge in diesem Thread seine Wut den anderen Lesern mitteilen.

Gruß
Know-how


P.S.: Und wenn wir 10.000 Antworten zusammen bekommen, dann machen wir das wirklich ;-)
Aufruf zur Revolution - gegen unser Regierungspack und überteuerte Benzinpreise!!! groessenwahn
groessenwahn:

Vive la revolution!!!!

 
03.06.00 11:49
#2
Endlich jemand, der das denkt was ich immer predige, sind wir Deutschen denn nur noch Schlappschwänze? Lassen wir uns alles gefallen? Die Franzosen machen uns einen vor. Schluß mit passiv. Aber warum gegen Benzin, warum nicht gegen diese miefende Politik in Deutschlan, wo Instrumente wie der Bundestag, bzw. Bundesrat nur dazu genutzt werden, längere Blockaden zu schaffen und die Mühlen der Politik zum Stillstand gelangen. So hängt die Politik immer Jahre zurück, mir ist es eigentlich Wurscht wer regiert nur REGIERT bitte endlich

Ein Symphatisant
Aufruf zur Revolution - gegen unser Regierungspack und überteuerte Benzinpreise!!! IZ
IZ:

Ich freue mich über die Benzinpreise, denn ich weiß, daß in 3 Jahren

 
03.06.00 12:03
#3
ein Liter Super min. DM 5 kosten wird. Da sind die Preise jetzt noch
spottbillig. Wer gegen das Gesetz hortet und später verkuaft,
sichert sich eine Rendite von weit über 100% auf 2-3-Jahressicht -
nur leider habe ich keine großen Kanister.

IZ grüßt
Aufruf zur Revolution - gegen unser Regierungspack und überteuerte Benzinpreise!!! Division
Division:

Wer investiert mit in Bezintanks?

 
03.06.00 17:58
#4
Warum eigentlich nicht? Bauen wir eben die 100.000L Tanks und warten ein paar Monate. Doch wer hilft mir die Dinger zu finanzieren?
Aufruf zur Revolution - gegen unser Regierungspack und überteuerte Benzinpreise!!! ruhrpottzocker
ruhrpottzocker:

Re: Aufruf zur Revolution - gegen unser Regierungspack und ü.

 
04.06.00 15:07
#5
Frage: Was hat die Regierung mit den Benzinpreisen zu tun ? Die lächerlich niedrige Steuererhöhung ist doch wohl nicht die Ursache.

Tatsache: Über die Jahre betrachtet, ist der Benzinpreis kaum gestiegen.

Es muss stärker angereizt werden, sparsamere Autos zu produzieren und zu kaufen.

Zu politischen Themen äussere ich mich hier eigentlich nicht. Aber ich kann das Gejammere nicht mehr hören.

Allen Andersdenkenden (und natürlich auch den Zustimmenden) wünsche ich
gute Kurse.
Gruß RZ
Aufruf zur Revolution - gegen unser Regierungspack und überteuerte Benzinpreise!!! orient
orient:

es ist zeit zum umdenken

 
04.06.00 22:11
#6
wenn sich die benzinpreise erhöhen regen wir uns auf. wenn wir jedoch aufgrund der hohen ozonwerte, die in ballungsgebieten kaum noch luft kriegen, oder unsere kinder nicht mehr im freien spielen lassen können, dann regen wir uns komischerweise nicht auf.

wenn ich die kinder sehe, die an hauptverkehrstraßen wohnen (müssen), bereits in jungen jahren an bronchitis oder anderen atemwegskrankheiten oder allergien leiden, denke ich, es muß doch etwas getan werden!

natürlich ist auto nicht nur an der umweltbelastung schuld, man staunt jedoch immer wieder über die gute luft an samstagen, sonntagen und feiertagen.

ich denke, man kann die menschen (leider) nur treffen, wenn man ihre geldbeutel trifft.

erst wenn der benzinpreis steigt und die menschen auf  autos "wenn möglich" verzichten, wird die industrie gefordert sein, sich was neues einfallen zu lassen, vielleicht doch auf alternativen umzusteigen.

bis dann
Aufruf zur Revolution - gegen unser Regierungspack und überteuerte Benzinpreise!!! Drizzt
Drizzt:

Denke ich auch.

 
05.06.00 10:12
#7
ruhrpottzocker hat völlig recht. Wenn die Benzinpreise genauso gestiegen wären wie alle anderen Lebenshaltungskosten auch, dann wären wir jetzt bei über 10 DM pro Liter.
Davon abgesehen erhöht die Treibstoffindustrie die Preise äußerst überproportional, um dann die Wut, die eigentlich ihr gebührt, auf die Regierung zu lenken. Toller Mitnahmeeffekt, der auch noch praktische Nebenwirkungen hat.
Wo bleibt das Kartellamt???
Aufruf zur Revolution - gegen unser Regierungspack und überteuerte Benzinpreise!!! Garion
Garion:

Das ist doch alles Unfug!

 
05.06.00 15:06
#8
mal eine ökonomische Betrachtungsweise der Benzinpreise:

Der Benzinpreis besteht zum großen Teil nur aus dem Rohölpreis. Die Kosten, um das Zeug zu raffinieren und dann weiterzutransportieren, kann man hier mal getrost vernachlässigen.

Fakt ist nämlich:

Vor 1 1/4 Jahren lag der Rohölpreis bei 10$ pro Barrell (was natürlich viel zu wenig war). Damals lag der Benzinpreis auch bei ca 1,50.

Im Verlauf dieses 1 1/4 Jahres ist folgendes passiert:

1.) Der Rohölpreis ist UM 150% auf ca 25$ pro Barrell gestiegen.
Schuld hieran hat die OPEC mit ihrer Förderpolitik.

2.) Der € ist von 1,17$ auf 0,90$ gefallen, was einen daran gekoppelten Wertverfall der DM von 1,80 auf 2,16 pro $ (also +20%!) nach sich zog.

3.) Die erste Stufe der Ökosteuer wurde gezündet, was den Benzinpreis mit 0,07 DM pro Liter belastet.


Schlußfolgerungen:

Die europäische Mineralölindustrie MUSS ihr Rohöl auf dem internationalen (sprich außereuropäischen) Markt einkaufen und da wird NUR mit $ bezahlt.
Weil nun aber die an den € gekoppelten europäischen Währungen von demselben in einen Sinkflug gezwungen werden, steigt automatisch der Einkaufspreis pro Barrell Rohöl schon mal um mindestens 20% (s.o.), OHNE dass sich dessen Preis geändert hätte.
Der Rohölpreis HAT sich aber geändert, undzwar um +150%.
Nun ein Rechenbeispiel:

vor 1 1/4 Jahren galt: 10$ pro Barrell bei 1$=1,80DM
                      --> 18 DM pro Barrell
heute gilt: 25$ pro Barrell bei 1$=2,16
                      --> 54 DM pro Barrell (+200%!)

es dürfte wohl jedem klar sein, daß bei diesen Rahmenbedingungen der Benzinpreis stark steigen MUSS.
Hinzu kommt zwar noch die Ökosteuer, aber die ist mit 0,07 DM pro Liter nur ein OPEC-Husten.

verantwortlich für den hohen Benzinpreis sind also:

-in ERSTER Linie die hohen Rohölpreise
-in ZWEITER Linie die Stärke des $
-in DRITTER Linie die Ökosteuer

Da wir deutschen Normalbürger aber auf die ersten beiden Faktoren keinen Einfluß haben, wird gnadenlos auf der Regierung rumgeprügelt.
Ich bin zwar kein großer Freund der Sozialdemokraten, aber unter oben genannten Gesichtspunkten, muss ich sie mal in Schutz nehmen. :)

Außerdem, und das klingt in vielen Ohren sicherlich unglaublich, schreibt die Mineralölindustrie selbst bei einem Benzinpreis von mehr als zwei Mark pro Liter noch rote Zahlen. Deshalb weissage ich, daß der Benzinpreis kurzfristig weiter steigen und mittelfristig, wenn wir Glück haben, auf hohem Niveau stabil bleiben wird.

Gruß von
Garion

PS zu IZ: *GRINS*


Aufruf zur Revolution - gegen unser Regierungspack und überteuerte Benzinpreise!!! IZ
IZ:

Hi Garion! Aha: Also doch Dm 5 in drei Jahren? ;-) o.T.

 
05.06.00 15:27
#9
Aufruf zur Revolution - gegen unser Regierungspack und überteuerte Benzinpreise!!! tobby
tobby:

Mich bestuerzt, wieviele Leute auf Polemik hereinfallen!

 
05.06.00 15:29
#10
Die Politiker machen sich bald gar keine Muehe mehr, sachlich zu argumentieren, weil die meisten Buerger auf Argumente gar nicht mehr hoeren, fuer alle steht fest: Die Oekos in der Regierung sind schuld...

Die FDP verkauft ein paar Stunden Benzin zu Dumpingpreisen an einer Tankstelle und alle sagen sich, "Jawoll, ich waehle lieber FDP, wenn die an die Regierung kommen, verkaufen die das Benzin zu 50 Pfennig!"

Ich kann Garion nur zustimmen, die 7 Pfennig machen den Kohl auch nicht mehr fett...
Was mich allerdings stark stoert ist die zweckfremde Nutzung der "Oeko"-Steuer in der Rentenversicherung, das ist ganz und gar nicht ok...


tobby

PS Kauft alle Ballard und aehnliche Aktien und freut Euch wenn die Benzinpreise steigen ;)
 
Aufruf zur Revolution - gegen unser Regierungspack und überteuerte Benzinpreise!!! eyron

Re: Garion - Guter Beitrag!

 
#11
Aber ich bin froh, daß ich einen Frimenwagen unter meinem Hintern habe.

Wochenende: Berlin-Köln-Berlin = ca. 400,- DM

Vielleicht hat sich die Sommerrally verlaufen und treibt ihre Spielchen mit den Benzinpreisen.

Scheinbar muß ich mich doch mit Brennstoffzellen beschäftigen.

eyron


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen