Auch heute bei positivem Umfeld weitere Verluste für die NET AG!!

Beiträge: 8
Zugriffe: 2.086 / Heute: 2
GFT Technologies. 18,41 € -1,31% Perf. seit Threadbeginn:   -71,27%
 
Auch heute bei positivem Umfeld weitere Verluste für die NET AG!! BWLer
BWLer:

Auch heute bei positivem Umfeld weitere Verluste für die NET AG!!

 
30.05.00 12:25
#1
Ein einziges Trauerspiel! Und die - zugegeben guten - Zahlen wurden auch nicht als AdHoc veröffentlicht, zumindest kann ich bei vwd keine finden.
Es wird immer klarer: das Unternehmen ist nicht an Kurssteigerungen interessiert. Wahrscheinlich steckt der Vorstand Steffen Immes mit Förtsch unter einer Decke!
Der Deal lief so: Förtsch hat eine große Position bei der Emission zugeteilt bekommen, nach dem Push haben Förtsch und Immes sofort verkauft und haben damit exakt 100% Gewinn gemacht. Insiderhandel oder die Sperrfrist für Altaktionäre sind doch egal, schließlich hat ja schon der Fall artnet gezeigt, daß man ungestraft davonkommt. Die hat Förtsch übrigens auch mit dreistelligem Kursziel empfohlen, schaut mal, wo die jett stehen.
Die Dummen sind halt alle, die die NET AG an der Börse gekauft haben und gehalten haben.
Zur Hölle mit Bernd Förtsch und Steffen Immes!!!
Auch heute bei positivem Umfeld weitere Verluste für die NET AG!! Crash-Kid
Crash-Kid:

NetAG: Die Zahlen werden heute nach Börenschluß kommen. Z.Z. k.

 
30.05.00 12:41
#2
Auch heute bei positivem Umfeld weitere Verluste für die NET AG!! garfield
garfield:

Hallo BWLer

 
30.05.00 12:46
#3
Sag mir doch mal, warum du deine net ag noch nicht verkauft hast!

Jeden Tag kommen von dir neue Horrormeldungen zum Unternehmen, dein Kursziel liegt inzwischen bei 6-8 Euro. Mittlerweile nervt mich das ein bisschen, da ich selber die Aktien habe. Also, bitte verkaufen!
Oder endlich mal begründen, aus welchem Grund du die net ag - aktien noch hast!
gruß
Auch heute bei positivem Umfeld weitere Verluste für die NET AG!! Nase
Nase:

Also BWLer...ich verstehe Dich nicht....

 
30.05.00 12:52
#4
Es wird etwas länger dauern, aber am Ende wirst Du Dich über die Explosion
noch freuen. Der Kurs wird wieder etwas künstlich gedrückt, damit einige
Grossanleger biliger an die Aktien kommen...
Das hat nichts mit dem Unternehmen zu tun, auch nichts mit Bernd Förtsch und
CO...
Es ist die Börse...Geduld zahlt sich am Ende aus..immer..
Also..Keep Cool...

Gruss
Nase
Auch heute bei positivem Umfeld weitere Verluste für die NET AG!! BWLer
BWLer:

Re: Auch heute bei positivem Umfeld weitere Verluste für die NET AG!!

 
30.05.00 13:18
#5
Ich habe einfach zu oft den Fehler gemacht und zu früh verkauft.
Bsp. Evotec: Kauf bei 40, schlechtes Gefühl bekommen, verkauft bei 29,
2 Monate später waren die bei 200
oder GFT Kauf bei 60, verkauft beu 40, 6 Monate später waren die bei 250.
Die Liste könnte ich noch fortsetzten.
Und von dem Unternehmen NET AG halte ich sehr sehr viel, ist vielleicht das beste was der NM zu bieten hat, aber das Management verursacht durch seine Inkompetenz nun mal einen Imageverlust der so schnell nicht wiedergutzumachen ist. Wenn Immes endlich zurücktreten würde, wäre der Weg in den 3stelligen Bereich frei!
Auch heute bei positivem Umfeld weitere Verluste für die NET AG!! Nase
Nase:

Na also, BWLer...

 
30.05.00 13:24
#6
...lass Dir noch etwas Zeit...denn Du hast Aktien von einem Unternehmen, das
schwarze Zahlen schreibt. Meinst Du nicht, dass das honoriert wird  Auf jeden Fall...net@g: Börsenneuling schreibt schwarze Zahlen
 
NEWS :
 
Der seit Mitte März am Neuen Markt notierte Börsenneuling net@g (WKN: 786 740) schreibt bereits schwarze Zahlen. Das Kölner Internet-Unternehmen veröffentlicht heute seinen ersten Halbjahrsbericht. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Immes, mit dem wallstreet-online über die aktuelle Situation der net@g sprach, kann auf ein sehenswertes operatives Ergebnis blicken. „Wir liegen 109 Prozent über Plan. Unser EBIT beträgt 1,533 Mio DM“, kann Immes vermelden.

Die in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Software und Lösungen sowie diesbezüglicher Beratung tätige Gesellschaft musste in den letzten Wochen Kursrückschläge hinnehmen, die nach Meinung von Vorstandschef Immes in der nächsten Zeit durch solide und gute Arbeit wettgemacht werden sollten.
„Die Situation des Gesamtmarktes hat unserem jungen Papier nicht gut getan. Als Vorstand sieht man den Kursverfall und kann nichts tun. Ich habe gelitten, doch waren wir uns einig, dass wir den Kurs nicht durch Mini-News stützen sollten.“
Der CEO baut auf substanzielle Meldungen. „Wir legen großen Wert auf Qualität. So wird man von uns keine Adhoc-Meldung erleben, in der ein „Letter of Intent“ publiziert wird. Bei uns gibt es nur Nachrichten, die Hand und Fuß haben.“ Der Vorstandsvorsitzende sieht die Verpflichtung gegenüber seinen Aktionären, den Wert durch überzeugende Arbeit zu festigen und zukünftig höhere Kurse zu rechtfertigen.

„Unser EBIT liegt so deutlich über Plan, da unsere Produkte besser laufen als erwartet.“ Das DVFA-Ergebnis weist 1,798 Mio. DM (Vorjahr: 0,71 Mio. DM) aus. Das 25-prozentige Firmen-Gesamtwachstum beinhaltet eine beeindruckende Zahl. Im Geschäftsfeld Software/Solution, das in der Unternehmensstruktur deutlich an Bedeutung gewinnt, betrug das Wachstum gleich 830 Prozent.
„Der von außen als wichtiger angesehene Bereich Software/Solution ist für mich genauso tragend wie der Bereich Service mit seinen Infrastrukturen mit Hardwareanteil. Auch wenn sich der Hardware-Teil im Unternehmen schneller als erwartet reduziert und durch Know-How-intensive Bereiche kompensiert wird, bleibt er Bestandteil der net@g .“ Für Immes spielt hier der Faktor „Gesamtlösung“ die entscheidende Rolle. „Wir decken die Bereiche Service und Software gänzlich ab und können Kunden, die im Internet ihr Geld verdienen wollen, aus einer Hand Internetplattform und die auf den Kunden zugeschnittene Software liefern.“
Den Umsatz konnte die net@g im ersten Halbjahr von 22,031 Mio. DM auf 44,478 Mio. DM (+103 Prozent) steigern. „Auch hier liegen wir über Plan“, resümiert Dr. Stefan Immes. „Die Tendenzen der letzten Monate signalisieren deutlich, dass wir schneller als erwartet den im Rahmen unserer Roadshow aufgezeigten Zeitplan zur Unternehmensentwicklung erfüllen werden.“ Die Vorgaben für das Jahr 2000, so ist es bereits absehbar, werden in jedem Fall zumindest eingehalten.
Das Thema Akquisitionen ist für den net@g -Vorstandsvorsitzenden kein heißes Eisen. „Innerhalb der nächsten 14 Tage ist mit einer substanziellen Nachricht in Sachen Übernahme zu rechnen. Wir suchen Verstärkungen in den Bereichen Produkt und Marktzugang. Wenn wir dazu einen Partner finden, der in beiden Bereichen Stärken hat, um so besser.“ Immes legt großen Wert darauf, dass sich mögliche Akquisitionen als solides Investment darstellen und betont, dass die derzeitigen Vorhaben diese Anforderungen erfüllen.


Gruss
Nase

Auch heute bei positivem Umfeld weitere Verluste für die NET AG!! Viva
Viva:

Re: Auch heute bei positivem Umfeld weitere Verluste für die NET AG!!

 
30.05.00 13:46
#7
Der negative Punkt ist, dass dem Unternehmen noch auf längere Zeit der Förtsch-Gestank anhängt. Wird noch dauern, bis die Anleger diese Pleite vergessen haben.
Auch heute bei positivem Umfeld weitere Verluste für die NET AG!! Nase

Wenn man Aktien nur kauft oder verkauft....

 
#8
...,weil ein Asi-Gurumuru sie ins oder aus dem Musterdepot genommen hat, dann tun mir die Menschen echt leid.
Soviel ich ausserdem verstanden habe, hat er die Akien aus dem 3 Sat-Muster-
depot rausgeschmissen, aber im Fond sind sie noch vertreten.

Tja..da hat der Blödmann sich aber was geleistet...Guru zu sein ist halt doch nicht so leicht, oder Herr Förtsch..? Noch schwieriger ist es wohl, ein intelligenter Guru zu sein..

Gruss
Nase


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem GFT Technologies SE Forum