AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider...

Beiträge: 53
Zugriffe: 5.041 / Heute: 4
Pixelpark alt
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Wienerberger 17,228 € +2,30%
Perf. seit Threadbeginn:   -9,33%
 
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... check_b
check_b:

AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts .

 
01.02.00 08:23
#1
ist. Die Medien und die Politiker pushen die Sache in einer Art und Weise, dass man den Eindruck bekommt Ihr habt einen neuen Hitler. Ich hoffe das bei der Angelegenheit kräftig übertrieben wird weil ich sonst eine meiner Lieblingsaktien ( AT&S ) verkaufen müßte.

check_b
27 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3


AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... Karlchen_I
Karlchen_I:

IZ: Du hast recht, das Potential ist auch in der Bundesrepublik da. .

 
01.02.00 17:34
#29
fahre etwa hier aus Berlin nach Brandenburg, da wird praktisch die Jugendkultur im wesentlichen von den Glatzköpfen bestimmt. In Deutschland ist durchaus ein Rechtsruck möglich, denn wie wir sehen, sind viele Poliker nicht in erster Linie daran interessiert, sich für das Land verdient zu machen, sonderan daran, zu verdienen.

Die Gefahr eines Rechtsrucks nimmt mit der Arbeitslosigkeit zu. Allerdings gilt das nicht immer: In Österreich ist die Arbeitslosigkeit deutlich geringer als bei uns, und die Beschäftigung hat sich dort in den letzten Jahren nicht schlecht entwickelt. Dort muß noch was anderes hinzukommen.
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... n1608
n1608:

Kompliment Strumi o.T.

 
01.02.00 17:39
#30
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... Karlchen_I
Karlchen_I:

Und so reagiert der Markt:

 
01.02.00 19:12
#31
Dienstag, 1. Februar 2000, 18:35 Uhr

Research
Jetzt neu!

--------------------------------------------------
Versicherungscenter
Versicherungen vergleichen!  

--------------------------------------------------



Verzögerung: 15-30 Min.
Wichtiger Disclaimer
Wertpapierkennummer





Aktien Wien Schluss: Erneuter Kursrutsch
WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Dienstag zum zweiten Mal in Folge einen Kursrutsch erlebt. Der Leitindex ATX fiel bei hohen Umsätzen um 26,92 Punkte oder 2,39 Prozent auf 1.099,09 Zähler. Händler sprachen von einem "Ausverkauf" infolge der politischen Unsicherheiten in Österreich.
Die meisten Blue Chips wiesen hohe Verluste aus. Am schlimmsten erwischte es den Energieversorger Verbund , der um 6,25 Prozent auf 105 Euro fiel. Unter die Räder kamen auch der Baustoffkonzern Wienerberger (minus 4,9 Prozent auf 19,40 Euro), der Anlagenbauer VA Technologie (minus 4,22 Prozent auf 65,80 Euro), der Versicherer Generali (minus 4,13 Prozent auf 166,80 Euro), der Feuerfesthersteller RHI (minus 3,96 Prozent auf 29,10 Euro) und das Index-Schwergewicht Bank Austria (minus 2,65 Prozent auf 46 Euro).

Gegen den Trend deutlich zulegen konnten der Chiphersteller AMS (plus 7,42 Prozent auf 45 Euro) und die Buchhandelskette Libro (plus 6,68 Prozent auf 38 Euro)./fa/xs/DP

AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... tgk1
tgk1:

Auhof, Haider ist ein Ideenrepräsentant !!

 
01.02.00 19:19
#32
Durch gewisse Äußerungen lassen nur darauf schließen.

Kurz: Sympathie für die SS, für Hitler´s "Vollbeschäftigung"

Dennoch bin ich der Meinung, dass sich die europ. Außenminister nicht gegen ein demokratisches Wahlergebnis stemmen dürfen.

TGK
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... brontal
brontal:

Stockbroker

 
01.02.00 19:35
#33
Täusch ich mich, oder war die FPÖ 1998 nicht selber bis über beide Ohren in einen polit - finanz - Skandal verwickelt ?

Was am allermeisten daneben ist, ist die FPÖ nun, da gerade keine Ungereimtheiten über sie aufgearbeitet werden als Saubermänner darzustellen.
Alle im jetzigen Deutschen Parlament vertretenen Pateien zusammen sind seriöser als die FPÖ, und die CDU/CSU hat weiß Gott genug Dreck am Stecken.

Wer ist denn noch ein bekannter FPÖ Politiker ? Das sind alles so Nachtschattengewächse wie bei der DVU (in Sachsen-Anhalt ? bin mir nicht ganz sicher ob es dort ist), deren Wahlkampf Herr Frey aus Bayern führte, und die dann nur mit Mühe ihre 10-12 Sitze im Landesparlament mit nicht vorbestraften Leuten besetzen konnten !
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... DerPraemiensparer
DerPraemiens.:

SIR CHARLES hat mich informiert

 
01.02.00 20:43
#34
ich mische mich ja nur ungern in eure gepflegte diskussion ein,
aber ich bin ein wenig verwirrt, dass ein sir charles uns europaeern vorwirft nicht richtig ueber oesterreich informiert zu sein. gleichzeitig vergleicht er portugal mit einem negerkaff, was offensichtlich eins seiner schimpfwoerter zu sein scheint.
nun, da hat mich charly doch ungewollt staerker informiert als gewollt.

ich halte das vorgehen der eu fuer nicht sehr weitsichtig. aber so, mein lieber charles, kann man das thema nicht diskutieren.

DP




AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... Malibu
Malibu:

Ich stimme mit Auhof und Stockbrocker völlig überein.

 
01.02.00 21:17
#35
Mittlerweile ist auch "durchgesickert", von wem die völlig übertriebene Atacke der EU ausgegangen ist:

Natürlich von Frankreichs Präsident Chirac, der jetzt beleidigte Leberwurst spielt, aber wer zuerst austeilt, sollte dann auch einstecken können (die Wortwahl Haiders ist natürlich zu verurteilen). Die Äußerung, daß Chirac in den letzten Jahren alles falsch mache, hat dieser nun eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Die völlig überzogene Attacke gegen Österreich hat nur zur Folge, daß Haider nun noch stärker wird, ich würde Chirac als den erfolgreichsten Wahlhelfer Haiders in dessen Karriere bezeichnen.

Und auch Deutschlands Herr Schröder war maßgeblich beteiligt, trotz der Spendenaffäre trauere ich aus diesem Grund Helmut Kohl nach, er hätte wohl besonnener agiert als der Koalitionspartner des ehemaligen Linksextremen Joschka Fischer.

Weiter, wie zu erwarten, waren auch noch Belgien und Portugal federführend. Andere EU-Staaten stimmten der Drohung gegen Österreich nur aus Solidarität mit den vorgenannten Staaten zu, obwohl auch sie die Formulierung für zu extrem hielten.

Als Gegner von Jörg Haider ärgere ich mich gewaltig über die Drohungen der EU, denn damit hat die EU den österreichischen Gegnern von Haider keinen guten Dienst erwiesen.
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... orient
orient:

dieser thread ist sehr hilfreich, um die menschen, mit denen man kom.

 
01.02.00 22:47
#36
richtig einzuordnen.

die kommentare bestätigen auf jeden fall das wahlergebnis.

warum jedoch die österreicher sich über die EU so empören, ist nicht nach-
vollziehbar. sie scheinen doch so überzeugt von sich zu sein, so daß ihnen
doch nichts anhaben kann oder ??

ich finde die haltung von der EU vollkommen richtig. extremismus -in welcher form auch immer- muss im keime erstickt werden. heute gegen minderheiten, morgen gegen die ganze welt. mann sollte aus der geschichte gelernt haben, was passieren kann.

AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... Stockbroker
Stockbroker:

Brontal.

 
01.02.00 23:04
#37
Hi Brontal,

was willst Du mir vorwerfen?

Bin ich jetzt ein Sympathisant, nur weil ich neutral die aktuelle Lage der FPÖ in Österreich und die ungerechtfertigten europäischen Aussagen hier beleuchtet habe, die mittlerweile auch von Prodi zurückgezogen wurden (Status der Beobachtung)?
Das Grundgesetz ist eine Hürde, an die sich die FPÖ halten muß, die aber auch von allen anderen respektiert werden sollte.

Mir ging es lediglich darum, aufzuzeigen, daß die FPÖ faktisch eine demokratische Partei in Österreich darstellt und die Reaktion der EU wegen einer gerechtfertigten Regierungsbildung in Österreich überzogen war.
Ein Land ohne Regierung ist nicht tragbar.

Aber wenn Du schon dabei bist, alle rechten Parteien zu beleuchten, dann gebe ich Dir noch einen Tip, welches Land bis jetzt noch nicht gerügt wurde, obwohl eine rechtsradikale Partei große Erfolge hat:
es ist die Schweiz...
Ja, genau, nur interessiert das anscheinend wiederum niemanden in Europa, weil dort alle europäischen Parteien ihr Geld liegen haben...

Sabine Christiansen (ARD) hat den größten Fehler in dieser Woche begangen, als sie Haider von der Diskussion ausgeladen hat.
Eine Diskussion kann nur stattfinden, wenn der Diskussionspartner auch anwesend ist und der Diskussionsleiter wiederum politisch neutral ist.
Eine traurige Veranstaltung, von dem grünen Politiker sehr gut bemerkt.
Wie kann man Argumente entkräften, wenn man nicht miteinander diskutiert?
Damit bewirkt damit nur das Gegenteil.

Stockbroker.
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... n1608
n1608:

Mein lieber "Prinz" Charles

 
01.02.00 23:16
#38
negerkaff ist nun wirklich nicht eines dieser wörter die wirklich hilfreich wären. verfolge die diskussion von anfang an mit interesse. schön das so unterschiedliche meinungen ohne persönliche angriffe ausgetragen werden.
ich muß allerdings sir charles in so weit recht geben, als das ich die entscheidung der eu für unverhältnismäßig halte. wiederholt sei der hinweis, daß ein ähnliches verhalten bei anderen mitgliedsstaaten auch schon hätte geahndet werden müssen. sei es politisch (F:Le Pen, B:übelste verwicklung von politikern bis in die kinderpornoszene, I:jahrelange gesteuerte mafiapolitik des staates, E:staatlich beauftragte ermordung von eta aktivisten, D: dazu brauche ich nichts mehr zu schreiben u.s.w)oder wirtschaftlich; wie viele milliarden euro sind denn wohl schon auf krimillen wege staatlicherseits verschwunden.
außerdem sollte eine europäische demokratie von ca. 250-300 Mio einwohnern eine regierungsbildung in einem mitgliedstaat von 8 Mio nicht zu hoch hängen. wenn das unsere demokratie nicht aushält; Prost Mahlzeit!
Meinungen?
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... Stockbroker
Stockbroker:

Ich bin sehr stolz auf dieses Board.

 
01.02.00 23:35
#39
Hier kann man alles diskutieren, ohne sich gegenseitig beleidigen zu müssen. Ganz im Gegensatz zum ConSors Board, dort herrscht heute wegen dem Thema KRIEG. Leider.
Aber das Niveau des ConSors Boards ist schon seit geraumer Zeit unter der Gürtellinie.

G.T. Stockbroker.
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... fr007
fr007:

Alle rechtslastig hier, oder was?

 
02.02.00 00:24
#40
Bin grundsätzlich auch dafür, dass sich jedes Land erst mal um seine eigenen Angelegenheiten kümmern sollte. Also insofern ist die Reaktion der EU übertrieben. Aber wenn die Ansichten Haiders bezüglich Ausländern (im März fahre ich in Urlaub nach Österreich, schaun mer mal) es nicht unmöglich machen, eine Beteiligung in einer europäischen Regierung zu erreichen, dann läuft was ganz massiv falsch.
Gruß
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... Malibu
Malibu:

Re: AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Recht.

 
02.02.00 00:56
#41
Die Aussagen von Haider sind zweifellos zu verurteilen.

Ich frage mich aber, was manche erwarten, daß nun in Österreich passieren wird ? Glaubt Ihr wirklich, daß wegen der Regierungsbeteiligung der FPÖ die Österreicher jetzt plötzlich über Ausländer herfallen werden ??? Die Frage ist natürlich sehr provokant formuliert, mich würden aber wirklich Eure Ansichten interessieren.

Meiner Meinung nach sollte nämlich doch zwischen rhetorischen (wenn auch sehr schweren) Entgleisungen und tatsächlich vollbrachten Handlungen unterschieden werden.

Kleines Beispiel gefällig ?

In der Türkei wurden gestern zwei Schriftsteller zu mehrmonatigen Haftstrafen verurteilt, weil Ihre Bücher nach Ansicht des Militärgerichts zu einer Verfremdung zwischen Militär und Bevölkerung beitragen.

Die EU hat gestern bekannt gegeben, genau zu dieser Türkei ab sofort nähere Beziehungen als bisher einzugehen.

Also wenn es Leute gibt, die die Scheinheiligkeit der EU nicht eingestehen, sind diese wohl genauso arrogant wie die gestrige Drohung.

(Zur Erinnerung, ich bin absolut kein Anhänger von Haider, bin aber auch kein Linker.)
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... n1608
n1608:

Immer die selben ungerechtigkeiten

 
02.02.00 09:19
#42
hallo malibu, kann dir nur zustimmen. in der politik wird halt immer mit zweierlei maß gemessen. das die türkei, so wie sie sich heute darstellt überhaupt den status eines eu-anwärters bekommt ist wirklich lächerlich. klar möchte man dem land eine perspektive bieten und dem islamismus vorbeugen; aber hierfür werden enorme kompromisse eingegangen. noch kältere kotze überkommt mich, wenn ich china sehe. schlachten noch zehn jahre nach der friedlichen revolution tausende von regimegegnern mit kopfschuß ab und unsere politiker fahren mit freudigem lächeln hin, um geschäfte zu machen. das zum thema moral. von daher ist im fall Österreich wirklich die verhältnismäßigkeit verletzt.  
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... vaja99
vaja99:

Diese Polemik finde ich sehr interessant.

 
02.02.00 15:13
#43

   Nur Schade, dass einige bekannte Namen sich hier nicht blicken lassen, - villeicht um ihre demokratische Maske  nicht  ablegen  zu müssen(?).  - Hier wurde vor allem das Recht der  Österreicher auf  eine demokratische Wahl verteidigt.Die anderen gehts angeblich nichts an, wen die Ö. gewählt haben. - Dieses Recht will  aber  niemand den Österreichern abzuerkennen, nur: eine Demokratie hat seine Tücken  und Gefahren - Hitler wurde auch demokratisch gewählt, oder? und aufgrund dieser demokratischen Wahl haben dann seine Gurgelabschneider  (z. B. SS-Männer) Millionen  ermordet! Und jetzt bezeichnet Haider diese SS-Mörder als ...anständige Menschen...! (Dann kann  man  Miloschewitsch´s  Schurken auch anständige Menschen nennen?) - Damit soll Europa   ruhig weiterleben? Soll vielleicht ein Politiker, dessen Eltern in Auschwitz vergast wurden, diesem Nazi-Symphatisanten  - mirnix-dirnix - die Hand reichen? - Das ist das Problem, und nicht ob Haider wirklich Der  Retter österreichischer  Politik  und Wirtschaft ist, oder nur ein Populist . Seine  offenbarte  Sympathie zu  einem höchst undemokratischen Regime deutet an, dass er  (und seine Partei)  auch zu undemokratischen Mitteln greifen kann! - Und diese Gefahr haben Österreicher gewählt, und das stört das Ausland! - Ähnlich  China, Kosovo...
    Eine andere Gefahr für die Demokratie ist das Ausländerproblem ( das  zu  Haider´s  Erfolg beigetragen
hat). Schlicht gesagt: gebe es keine so grosse Zuwanderung, gibt  es auch keine so grosse Probleme.

Österreich sollte sich   schon  längst  viel  energischer gegen den  Zuwanderer-Strom wehren, - das waren (und sind)  meistens doch keine Polit-Flüchtlinge!  Jetzt gibts Schwierigkeiten. - Auch kann ich  die   DEUTSCHEN   nicht verstehen, -  warum eigentlich habt ihr den Millionen Ausländern die Einbürgerung ermöglicht!?  Wenn ich  Steinigung riskieren gewollt hätte, würde ich euch fragen: habt ihr den Verstand verloren? Das ist der zweitgrösste Fehler eurer Geschichte  (nach Hitler-Wahl), damit  habt ihr für grosse  Probleme in der Zukunft  angelegt!!!  Dann  kann man   wohl   verstehen, warum  (wenigstens)  die  Skins sich dem  Ausländer-Zufluss  zur Wehr stellen, ( wenn die  Politiker es nicht  anpacken wollen). Allerdings  bin ich  Gegner  einer  Gewaltanwendung,  wie sie  sie praktizieren, also meine Sympathien  gelten nur deren Beweggründen, nicht der  Gewalt. - Dieses Problem muss man anders anpacken.
  Ich kann auch  Kanada, England,  und Finnland gut verstehen, als sie unlängst wegen der Zigeuner-Zuwanderung wieder Visa-Pflicht für Slovakei und  Kanada für Tschechien eingeführt haben. Dieser Schmarotzer-Zufluss musste  gestoppt werden., um den  zukünftigen  Problemen vorzubeugen.                                                              
      Ohne euch alte Demokraten belehren zu wollen, sehe ich  die  Haider-Affäre  so:
   Demokratie hat  ihre Tücken und Mängel: es genügt nicht, die Spielregeln demokratisch abzustimmen,  es  muss notfalls  auch energisch  zur Wehr gegriffen werden  -  gegen drohende  undemokratische  Praktiken  oder gar Gewaltanwendung,  -  UND gegen  den  Mißbrauch der Errungenschaften!  -   EU und Kanada haben das Richtige getan!!!
                                   vaja
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... maxchart
maxchart:

re: vaja Bist du jetzt für oder gegen Demokratie??

 
02.02.00 15:57
#44
Ich kenne mich mit deinen Aussagen nicht aus:

Einerseits bezeichnest du die anderen Diskutanten als "alte Demokraten", als wäre das eine Art Schimpfwort, führst wiederholt an, dass die Demokratie "ihre Tücken" habe - und forderst im selben Atemzug, gegen "undemokratische Praktiken und Gewalt" energisch zur "Wehr zu greifen"(??)...

Wie denn? Mit undemokratischen Mitteln oder gar Gewalt?!

Außerdem: ich finde das Wort "Schmarotzer" im Zusammenhang mit ganzen Volksgruppen zum kotzen!
Klingt vielleicht nicht "undemokratisch", aber äußerst inhuman, wie dein Verständnis für die edlen Beweggründe der Skinheads, die sich ja quasi gegen die Ausländerflut stemmen müssen...

Vom alten Demokraten
maxchart
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... vaja99
vaja99:

Ja, Maxchart, ich bin für Demokratie, aber mit radikalen Mitteln,

 
02.02.00 17:04
#45
die imstande wären, den Mißbrauch von  Möglichkeiten und Freiheiten der jetzigen demokratischen Strukturierung zu stoppen, z.B. die millitanten Rechts- oder Links- extremisten zu isollieren, und Schein-Asyllanten von ihren Absichten abzuraten. - Erwarte jetzt nicht von mir, dass ich dir  fertige Rezepte liefern werde.  Aber sicher ist gar nicht in Ordnung, dass z.B. die Sozial- und Arbeitslosen-Hilfe massenhaft mißbraucht wird, dass massenhaft Asylrecht mißbraucht wird, dass die Rechtsextrem- und Neonazi-Gruppierungen ihren Unfug treiben können, usw.  Die existierenden gesetzlichen Bestimmungen reichen nicht, um diese negative und Demokratie-bedrohende Erscheinungen zu unterbinden. - Dies ist der Stand hier, in Tschechien, und ähnlich - soweit ich das ersehen kann - auch in Deutschland. Also es müssen radikalere Mittel her. Welche- das ist die Frage.
 Die  Äusserung Alte Demokraten wurde wirklich nicht beleidigend gemeint, - ihr in Deutschland habt halt mehr Erfahrungen.
                             vaja
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... Karlchen_I
Karlchen_I:

Vaja - was Du da formuliert hast: Ich will es mal vorsichtig formulier.

 
02.02.00 17:50
#46
Deine Absicht kenne, läuft auf eine gefährliche Gradwanderung hinaus.

Den letzten Halbsatz kannst Du Dir sparen - wir in Deutschland haben nicht mehr Erfahrungen mit Demokratie als ihr in Österreich. Hier gibt es auch eine Menge Leute, die mit dumpfen autoritären - und auch profaschistischen - Ansichten im Kopf herumlaufen. Und manche von denen schlagen auch brutal zu. Viele Jugendliche hier aus Berlin trauen sich nicht in das umliegende Brandenburg - und zurecht, weil es dort von Glatzköpfen nur so wimmelt. Von deren Taten kann man so ziemlich jeden Tag in der Zeitung lesen.

AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... brontal
brontal:

Stochbroker, vaja99

 
02.02.00 22:08
#47
Was ich an Deiner Aussage für falsch halte habe ich geschrieben :
Die FPÖ sind mitnichten Saubermänner, nur weil im Moment gerade keine Skandale aufgedeckt werden.
Daraus und aus der Tatsache, daß in Deutschland beide großen Parteien in kleinere bzw. große Skandale verwicklet sind zu folgern, daß die FPÖ gar nicht so unrecht ist halte ich für FATAL !

Wenn eine der genannten Parteien am wenigsten demokratisch ist, ist das eindeutig die FPÖ, weil sie von der Struktur her vergleichbar mit der DVU in Deutschland ist : ein großer / bekannter Name und sonst NIEMAND.
Mit wem will denn die FPÖ denn die Hälfte der Ministerposten besetzen ??
Mit irgendwelchen Kommunalpolitikern, die zum Teil wohl auch in Österreich unbekannt sind ? Da kann ich das mulmige Gefühl bei der EU verstehen.

Das auch in der Türkei und in China und auch in der Schweiz nicht alles eitel Sonnenschein ist wird nicht bezweifelt, ich werfe die drei auch nicht in eine Schublade, aber keiner von denen ist EU Mitglied !
Die Schweiz hat keine Ambitionen diesbezüglich, hat aber wohl auch keine derart rechtslastigen Minister, wie es sie in Ö nun geben soll. Man stelle sich vor ein Ö Provinzpolitiker wird Außenminister - ein Alptraum !
Die Türkei wird sich noch anschauen, ob sie in der EU aufgenommen wird, wenn sie die Menschenrechte weiterhin nicht befolgt, und China ist weit weg und alle sehen nur das Geld, das dort zu verdienen ist, da kann man nicht viel machen, Schade, ist aber so!

Das Ein- und Ausladungschaos bei Christiansen, hat sicherlich keinen Schritt weiter gebracht, da bin ich absolut einer Meinung mit Dir.

Zu vaja99 :

Deine rigiden Einwanderungsbestimmungen würden dazu führen, daß die Rentenbeiträge in D explodieren würden, da das Verhältnis Einzahler/Empfänger bei der ausländischen Arbeitnehmerschaft deutlich größer ist als bei "Einheimischen".
Was auch immer vergessen wird, daß die Hauptschmarotzer die ach so armen rechtsradikalen sind, die zum einen NICHT bereit sind die Arbeiten anzunehmen, die die von ihnen gejagten Ausländer erledigen (Müllabfuhr, Müllverbrennung, Akkordarbeit etc.), lieber daheim hocken randalieren, Arbeitslosen- und Sozialhilfe kassieren und jammern.
Das einer der jammernden Arbeitslosen, die eine minimale Bildung vorweisen können mal aus Brandenburg in ein anderes Bundesland geht, um dort Arbeit zu suchen - Fehlanzeige ! Was will man mit so einer Einstellung in der Zeit, wo jeder von Globalisierung redet, und da bewegt sich keiner aus seinem Kuhkaff heraus.
Das andere Problem ist beim Ausländerzustrom ist das Relikt aus den Tagen des Kalten Krieges, als man so viele Kommunisten wie möglich "bekehren" wollte und mit großzügigen finanziellen Zuwendungen in den goldenen Westen gelockt hat.
Nun, nach dem Zusammenbruch des Kommunismus/Sozialismus im Osten sind sie da und bedienen sich gerne aus den Rentenkassen - WARUM ?
Wie kann es sein, daß aus einer Versicherungskasse (Rentenversicherung !) fremde Leistungen ausgezahlt werden ?
Ich kenne keine Hausratversicherung oder Autoversicherung, die Osteuropäern, die eine deutsche Abstammung von anno dazumal nachweisen, aber kein Wort deutsch können eine höhere Rente auszahlen, als es meine Eltern, die genug eingezahlt haben je bekommen werden ?

FAZIT:
Die Ausländer, die hier eine Arbeit haben sollen sie doch verrichten, wenn sie keine haben dann gibt es kurzzeitig Arfbeitslosenhilfe und dann eine immer weiter sinkende Sozialhilfe für Leute, die fähig sind zu arbeiten. Dann suchen sie neue arbeit oder fahren zurück nach Hause.
Dann kann man ja dem am lautesten Protestierenden Skin die gerade an der Müllsortiermaschine freigewordene Stelle anbieten, und wenn er keine Lust dazu hat, gleich mal seine Arbeitslosen-/Sozialhilfe halbieren.

AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... orient
orient:

hallo brontal, noch besser kann man die situation nicht beschreiben !!! o.

 
02.02.00 22:15
#48
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... Auhof
Auhof:

Re: brontal Du hast vollkommen recht, aber mir Deiner Einstellung wür.

 
02.02.00 22:49
#49
gar nichts anderes übrig bleiben als den Dr. Haider und die FPÖ zu wählen, denn alle anderen Parteien haben in diesem Land bisher von den oben genannten Problemen noch nicht einmal einen Lösungsansatz zustande gebracht.

Welche Macht die sozialische Internationale hat merkt man erst jetzt an der
professionellen Art der internationalen Organisation der Proteste gegen die hoffentlich baldige Regierungsbildung ÖVP/FPÖ. Da wurden zum abendlichen Protest vor dem Bundespräsidialamt und anschließend vor dem Parlament die
Linken busweise herangekarrt und mit Fahnen ausgestattet.

Es ist in Österreich leider bereits sozalistische Tradition geworden im Fall von demokratischen Niederlagen Politik der verbrannten Erde und haltloser Nestbeschmutzung ohne Rücksicht auf den Gesamtschaden zu betreiben!

Insgesamt bin ich aber der festen Überzeugung, dass die internationale Beachtung der Wahl des  Dr. Haider und der FPÖ gleich null wäre, wenn
Hitler nicht Österreicher gewesen wäre.

Nochmals:
Es hat und wird sich in diesem Land an der Rechtschaffenheit und
europäischen Einstellung seiner Bürger nichts ändern! Hoffentlich bestitzt die neue Regierung aber die Courage mit den reformbedürftigen Altlasten endlich aufzuräumen, denn dann hat sich das ganze Kasperltheater
wie es nur wir Österreicher zu inszenieren verstehen wenigstens gelohnt!

In der Hoffnung auf eine baldige Beruhigung der Situation und eine Rückkehr
zu Vernunft und Verhältnismäßigkeit grüßt Euch aus dem nächtlichen Wien

Auhof

AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... TomsTools
TomsTools:

ohje !

 
03.02.00 16:02
#50
Ich verstehe, dass das politische System in Oesterreich mit der grossen, unfaehigen Koalition viele Protestwaehler mobilisiert,
aber wenn Herr Haider mit guten Kontakten zu ultrarechten Kreisen (Ex-Mitglieder der Waffen-SS) unterhaelt,
dann finde ich das nicht mehr spassig.
Wehret den Anfaengen
TT
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... brontal
brontal:

Orient, Auhof

 
04.02.00 01:02
#51
Hallo Orient, danke für die Blumen, Du bist mir auch schon öfter mit Deiner positiven und vor allem FREUNDLICHEN Art aufgefallen, da könnten sich einige andere eine Scheibe abschneiden, hoffentlich bleibst Du noch länger an Bord!

Auhof :
1. Ich würde für kein Geld der Welt FPÖ bzw. Haider wählen. Die bieten keine Lösung der Probleme an, vielleich liest Du nochmal GENAU, was ich zuvor geschrieben habe : Pauschal Ausländer raus zu sagen bringt volkswirtschaftliche Probleme mit sich, das hat Haider NICHT ÜBERRISSEN.
2. Die Organisation von geordneten ! Demos als negativ anzusehen spricht nicht für großes Demokratieverständnis.
3. Nach politischen Wechseln wird IMMER verbrannte Erde hinterlassen, mal mehr, mal weniger, da macht kein Land eine Ausnahme !
4. Wenn Haider Franzose wäre, hätte er auch international Probleme in Frankreich, man stelle sich vor Le Pens Partei stellt die Hälfte der Minister! Das Echo wäre gigantisch !
5. Haider wird sich an seinem Paradethema Parteiproporz messen lassen müssen, wofür er aber seit 98 seine Glaubwürdigkeit verloren hat, nachdem Finanzskandal seiner Partei.

Das es eine Regierung nötig hat explizit die Wahrung von EU Rechten etc. schriftlich zu gewähren bedarf eigentlich keines weiteren Kommentars.

Witzig auch, daß heute durchgesickert ist, daß der Regierungsauftrag nicht erteilt wurde, weil es Probleme bei 2 der 5 designierten Minister der FPÖ gibt ! Das bestätigt, meine Befürchtung von gestern, daß entwerder als Ultra -National bekannte Personen dabei sind oder 500 Seelen Bürgermeister, die vom internationalen politischen Parkett so viel Ahnung haben, wie Waschbären vom Walzer !

Hoffentlich hat der Spuk ein schnelles Ende und es wird nicht zu viel Porzellan in der kommenden Zeit zerschlagen !
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... Stockbroker
Stockbroker:

Mich schockieren die Krawalle in der Innenstadt Wiens.

 
04.02.00 01:31
#52
Das zeigt mir nur, daß das linksgerichtete Spektrum die gleichen Methoden wie das rechtsgerichtete Spektrum hat.
Beides verachtenswert, da ist keiner besser.
Mit Bierflaschen zu werfen ist sehr intelligent und fördert die Diskussion.
....
Und damit ist dieser Thread für mich zu Ende.

Stockbroker.
AT&S, Hallo Össi-Arivaner könnt Ihr mir mal erklären wie weit Rechts der Haider... Wiener30

wieder mal was zu aktien.....

 
#53
passt sogar zur ausgangsdiskussion.

www.austrostocks.com

was haltet ihr davon?
zu den laufenden postings will ich gar nichts mehr sagen.
grüsse euch

ps: ich bleibe auf alle fälle voll in at&s investiert, bin felsenfest überzeut von dem wert!

Seite: Übersicht Alle 1 2 3

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Pixelpark alt Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  18 Evotec ist die neue Quiagen Higher pk62 15.06.15 10:53
  6 Pixelpark einsammeln Alexa EinsamerSamariter 01.06.05 14:04
  11 Pixelpark wieder Kaufgelegenheit Alexa leobmw 18.09.03 12:48
  1 Pixlpark, geht mir durch Niere und Mark... Riecher autodidakt 08.09.03 17:32
  1 Pixelpark (0,75) hat am 01.07.03 soros soros 25.06.03 10:28