Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Beiträge: 33.606
Zugriffe: 3.347.933 / Heute: 117
Apple 178,46 $ -0,45% Perf. seit Threadbeginn:   +180,48%
 
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? XL___
XL___:

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

42
04.02.13 21:03
#1
Bei einem Kurs von ca. 1060 USD ist Apple 1 Billion USD wert. Ich denke das kann Apple innerhalb der nächsten 3 Jahre schaffen. Das Wachstum ist intakt.


Marktkapitalisierung : 416 Milliarden USD
Cash  :ca. 137 Milliarden

Ohne Cash ist das Unternehmen also in etwa so hoch bewertet wie Google. Apple macht aber etwas soviel Gewinn wie Google Umsatz.

m.E. eine krasse Unterbewertung.

Mein Kursziel für Ende 2013 : 750 USD , die 1060 knacken wir m.M.n. innerhalb der nächsten 36 Monate
33.580 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 1343 1344 1345 1 2 3 4 ...


Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? alpenland
alpenland:

schöne Prognose

2
17.01.18 22:07
Apple gets one of its most bullish forecasts yet after Bank of America predicts surge to $1.1 trillion
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? hendschwish
hendschwish:

Und die Probleme?

 
17.01.18 22:21
Und was ist mit den Problemen? Da gibt es ja auch einiges?
Intel Prozessoren; Akku-Austausch; doch nicht so gute iPhone X Verkaufszahlen? Ich befürchte, wenn bei den Quartalszahlen kein gigantisches Plus auftaucht, wird Apple an der Börse wieder "abgestraft". Hmmm … wenn ich recht darüber nachdenke, könnte das dann aber auch ein schöner Kaufkurs werden? Was denkt ihr??? Ich bin verwirrt!
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

Ich frage mich ...

 
17.01.18 23:11

... wofür Apple 20.000 neue Mitarbeiter braucht?

Wie ich neulich schon mal herausgesucht habe, hat Apples Mitarbeiterzahl von 2012 bis 2017 von 72.800 auf 123.000 Mitarbeiter zugelegt. Das sind bereits 50.000 Mitarbeiter in fünf Jahren.

Welche Aufgaben könnten 20.000 weiteren Mitarbeitern zukommen?

Neue Produkte? Neue Rechenzentren für Video Streaming? Netflix hat 2016 4.700 Mitarbeiter gehabt, für 2017 fehlen die Zahlen.* Mehr Support Mitarbeiter, mehr Apple Stores. Ein zweites Ufo dürfte sicher ebenfalls einige Tausend Mitarbeiter bedeuten. Da komme ich mit viel Mühe auf 10.000 zusätzliche Mitarbeiter.

Aber selbst mit viel Fantasie würden es mir schwerfallen weitere 10.000 Mitarbeiter unterzubringen. Ausser vielleicht, wenn das Thema Apple Car vielleicht doch nicht ganz tot wäre. Das bedeutet Vertrieb, Werkstätten, Service, Showrooms, etc.

Ich glaube aber dennoch nicht daran.

Ganz offensichtlich scheint Apple/Cook für die nächsten fünf Jahre einen Plan (5-Jahres-Plan ;-)) zu haben, sonst würde er das nicht ankündigen.

Und schon wird aus einem Value Wert ein Fantasie Wert. Die Milliarden machen es möglich. :-]

__
* Ariva Kennzahlen für Apple und Netflix:
http://www.ariva.de/apple-aktie/bilanz-guv
http://www.ariva.de/netflix-aktie/bilanz-guv
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

Und man darf gespannt sein auf die ...

 
17.01.18 23:20

... Quartalszahlen, und wenn Apple nicht so eine Information vorzieht, dürfte es spätestens mit den Q2 Zahlen (also im April) Informationen über eine Erhöhung der Dividende, bzw. möglicherweise über eine Sonderdividende geben.

Bisher wurden die immer im August angekündigt, und im Mai ausbezahlt. Aber wenn er solche Ankündigungen für die Investitionen der nächsten fünf Jahre macht, könnte er das durchaus auch vorziehen:

investor.apple.com/dividends.cfm

Neue Informationen über das ARP (Aktienrückkaufprogramm) dürften wir bereits am 01. Februar erhalten, jetzt, wo die Katze halb aus dem Sack ist, wird jeder wissen wollen, ob mehr Aktien zurückgekauft werden, und was mit dem Geld kurz bis mittelfristig geplant ist.

„“What’s not said in this release is that there is more potential for increased buybacks for shareholders and acquisitions that might not have taken place if it were not for the cash influx from overseas,” Olson said. Apple typically provides updates on its share buyback program when it announces second quarter earnings.“

www.bloomberg.com/news/articles/...-overseas-repatriated-cash


Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

Hem ... wieso August?

 
17.01.18 23:22

„... Bisher wurden die immer im April angekündigt...“ so ist es richtig!

An April denken, August schreiben. Ich werde alt. :-P
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

Und zu guter letzt ...

 
18.01.18 01:28

... könnte der HomePod auch bald in den Verkauf kommen.

Und 10 bis 12 Millionen wären eine recht gute Hausnummer - bei einem Preis von $349 ergäbe das in 2018 in etwa 3,5 bis 4,1 Milliarden Dollar an zusätzlichem Umsatz. :-)

„The Taiwanese company Inventec has reportedly shipped 1 million HomePod units to Apple, hinting that Apple will soon be releasing the product. But not enough information is out there to know exactly how soon. Inventec also assembles Apple's AirPods.

Foxconn is the other alleged HomePod assembly partner, but its not clear how many units they're rolling out right now, if any. Together the two firms are expected to ship between 10 to 12 million units in 2018, splitting orders equally.“

appleinsider.com/articles/18/01/17/...d-after-month-long-delay
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? HDu01
HDu01:

Ich bin gespannt

 
18.01.18 02:01
Mal schauen ob Apple als Unternehmen der freien Wirtschaft unter den Augen von Trump und seiner Politik erfolgreich bleiben kann oder die Entwicklung fehlgeleitet wird ;-)
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? a.m.le.
a.m.le.:

es steht

 
18.01.18 08:50
doch aber nirgends was von Sonderdividende, Erhöhung der Dividende. Und wenn ich das richtig lese, sehe ich erstmal nur ausgaben und kosten.
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Birne57
Birne57:

hendschwish

 
18.01.18 08:58
Und was ist mit den Problemen? Da gibt es ja auch einiges?
Intel Prozessoren; Akku-Austausch; doch nicht so gute iPhone X Verkaufszahlen? Ich bin verwirrt!

JO, A, BISSERL!!!

Das sind doch keine Probleme! Ich würde diese Argumente, die in den Medien bewußt lanciert werden, als »künstliche Nebelkerzen« bezeichnen, mehr nicht.

Bei den letzten Q-Zahlen wurde der Umsatz für das aktuelle Weihnachtsquartal um 10 Milliarden angehoben, ein Fünftel davon sollte Netto übrig bleiben. Apple wird vermutlich 20 Milliarden USD Gewinn im Weihnachtsquartal präsentieren, ein neuer Quartalsrekord einmal mehr.

Mal sehen, was die mafiöse Wallstreet daraus macht! Die Haare im Suppenteller sind fest eingeklebt – wie wir alle wissen – und das bereits seit den letzten fünf Jahren! Ich jedenfalls bin positiv gestimmt.

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Birne57
Birne57:

Porstmann

 
18.01.18 09:14
Könnt ihr euch noch an unser Kopfschütteln vor ein paar Jahren erinnern, als ein Analyst einen Applekurs von 1111 $ voraussagte? Jetzt hat Merrill Lynch 220 $ vorausgesagt, entspricht 1.540 $ von damals vor Split. Keiner schüttelt jetzt mehr mit dem Kopf.


Mein Kursziel liegt bei 280 $ Porstmann und wenn Apple ein Datenlieferant der NSA wäre, würde Merrill Lynch 400 $ ausrufen.
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Vaioz
Vaioz:

@Birne

 
18.01.18 09:18
So siehts aus. Viel besser könnte es aktuell für Apple eigentlich nicht laufen.
Interessant wird noch ob sich der Homepod gegen Amazons Echo behaupten kann. Vor allem spielt er in einer viel höheren Preisklasse...


Eine Erhöhung der Dividende sehe ich nahezu als sicher, eine Sonderdividende aber als ausgeschlossen.
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

Na, Apple Mitarbeiter könnten ...

2
18.01.18 10:49

... ihre Art von „Sonderdividende“ in Form eines Aktienpakets im Wert von 2.500 Dollar erhalten. Schreibt zumindest Heise/laut Mitarbeiterbrief:

www.heise.de/mac-and-i/meldung/...0-Dollar-Bonus-3944987.html

„In einem Schreiben an die Mitarbeiter, das am Mittwoch verschickte wurde, heißt es, die meisten globalen Angestellten des iPhone-Produzenten erhielten nun einen Bonus in Höhe von 2.500 Dollar. Die Summe wird in Form von Aktienanteilen ausgeschüttet (Restricted Stock Units, RSUs). Dies sei direkte Folge der neuen US-Steuergesetzgebung, meldet die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg.“

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

Nach- und Vorbörslich gab es bereits ...

 
18.01.18 12:50

... ein neues All Time High.

Mal schauen, ob sich das nach 15:30 auch während der Handelszeit fortsetzt.
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Porstmann
Porstmann:

Apple innovativstes Unternehmen

 
18.01.18 14:00
Auch das könnte der Fantasie gut tun:

www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...nehmen-a-1188484.html

Durch Rang drei für Microsoft wird allerdings die ganze Liste infrage gestellt.
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

Und schon isses da - neues ATH 179,42 :-)

 
18.01.18 15:41

Etwas mager, aber schauen mer mal, wie sich das noch über den Tag entwickelt.  
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Porstmann
Porstmann:

Heute wird es schwer mit 180

2
18.01.18 16:23
Inzwischen war Apple auf dem Weg zu 180 mi neuem ATH und klar im grünen Bereich, während Amazon ein halbes Prozent negativ notiert. Dass wir das nochmal erleben dürfen. Aber Amazon ist auch nur Nummer vier der innovativsten Unternehmen und Tesla nur Sechster.

Interessanterweise hat Spiegel online den von mir weiter oben zitierten Artikel ganz schnell wieder gelöscht. War einfach zu positiv für Apple mit Platz 1. Dafür gibt es jetzt das negativ besetzte Thema, dass die reichen Apple- und Google-Mitarbeiter die Mietpreise in San Francisco dermaßen in die Höhe treiben, dass man deren Pendlerbusse beschädigt. Nicht nur Bild, auch Spiegel und Focus bzw. Chip tun sich als unsachliche Apple-Kritiker hierzulande hervor. Muss man mal herausstellen.
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Porstmann
Porstmann:

Heuchler sind Sie ebenfalls

 
18.01.18 19:28
Als ich u.a. den Spiegel/Spiegel online vor Stunden kritisierte, weil sie Positives über Apple schnell wieder gelöscht haben, war dieser Artikel noch nicht erschienen:

www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...nalyse-a-1188542.html

Thematische Dauerbrenner von SpiegelOnline: Trump/Apple/Frauenbelästigerer.

Alles tausendmal durchgekaut, ein Durcheinander von Tatsachen, Mutmaßungen, Unterstellungen, auf der Seite der angeblichen Opfer von Präsidentenwillkür (Trump), Steuerhinterziehung (Apple), Männergewalt (#metoo). Heuchlerisch ohne Ende, insbesondere Kommentare von dem mit dem Hauptberuf Verlegerstiefsohn. Man bedient die linke Schickeria der Elbvororte und anderswo, lebt selbst abgehoben und meidet als betuchte Bildungsbürger die Nähe zur Armut. Ein heuchlerischer Kampf gegen die, die wie Apple auch deren eigenen Wohlstand mehren helfen.
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

Tja ... wozu Neid so einen Redakteur ...

 
18.01.18 22:14

... so treiben kann. Interessant ist halt immer wieder, dass sir Apple schreiben, aber Microsoft, Starbucks, Amazon und Google meinen ... der Klicks wegen.

Wir auch immer: es stimmt ja: Apple kommt, wie die anderen US Konzerne gut dabei weg. Weil die Gesetze das so ermöglicht haben. Da kann er noch so sehr analysieren, ums Feuer springen, und sich in der Mitte gar zerreissen - das ist die Konsequenz der Globalisierung, und die Konzerne tun das deswegen, weil die Politik das zugelassen hat und zulässt.

Eigentlich ganz einfach: er müsste die träge, Lobby-durchsetzte Politik kritisieren - aber DAS bringt weniger Klicks.

Also empört er sich gegen Apple. So ist es eben. Das Gute daran aus Apple Sicht: es interessiert keinen, was da auf SPON jemand ‚analysiert‘, weil eh jeder weiß, dass er nur Klicks produzieren will.

Ausser den üblichen Trollen weiß eh jeder, warum das so ist.

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Porstmann
Porstmann:

Nicht verharmlosen, bitte

 
18.01.18 22:53
Nein, das ist kein einzelner Redakteur, das ist eine geschlossene Kampagne gegen Apple. Insgesamt 5 Artikel heute, teils zur selben Sache, mit Stimmungsmache gegen Apple. Die stehen geschlossen auf Kriegsfuß mit Apple.

Hier geht es um mehr als nur um Klicks. Eventuell um Rache oder aus Groll wegen Apples stringenter Informationspolitik. Dass jeder weiß, dass es nur um Klicks geht, trifft auch nicht zu. Es bleibt viel Negatives hängen, das ist eindeutig auch die Absicht der heutigen Kampagne, die in der Dosierung vergleichbar ist mit der gegen Trump. Mit dem Unterschied, dass Trump ganz andere Sachen anstellt. Unterschwellig unterstellt man Cook sogar Kollaboration mit Trump. Die „doppelte Heuchelei“ unterstellt man Apple sogar noch ausdrücklich.

Ein Spiegelleser fragte, warum man Apple wegen hoher Mietpreise in San Francisco anklage, statt VerMieter wegen ihrer Geldgier und Politiker, die den Wohnungsmarkt nicht regulierten. Für mich ist das Gefälligkeitsjournalismus für bestimmte Kreise. In der Wirkung schlimmer als es die BILD für unverbesserliche Reaktionäre tut. Denn der Spiegel genießt allgemein eine viel höhere Glaubwürdigkeit als die BILD.

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

Spiegel vielleicht, SPON eben nicht

 
19.01.18 00:29

Seit der Nikolaus Blome von Springer da durchgeflogen ist, schreiben die bei SPON nur noch Müll. Den Spiegel lese ich seitdem nur noch sporadisch, aber da scheinen mir die Artikel doch noch deutlich seriöser zu sein - wobei auch sie Auflage brauchen - und Spegel Online (SPON) scheint nur noch auf Klicks aus zu sein.

„Im Rückblick wird es jetzt heißen, der Abgang von Nikolaus Blome beim „Spiegel“ sei nur eine Frage der Zeit gewesen. Eine Floskel – und doch ist sie wahr. Als der Wechsel des ehemaligen Vize-Chefredakteurs der „Bild“-Zeitung zum Hamburger Nachrichtenmagazin im Sommer 2013 publik wurde, war das der Auslöser für eine Schlammschlacht ungeahnten Ausmaßes beim „Spiegel“. Nun, knapp zwei Jahre später, geht Blome wieder. Absurd ist daran, dass Blome einen guten Job gemacht hat.“

www.welt.de/kultur/article141204209/...beim-Spiegel-geht.html

Na, wenn ‚Die Welt‘ von Springer das sagt ... dann muss das ja stimmen? Nun ja, wohl kaum.

Bei SPON geht es seitdem in erster Linie um Klicks, und DAS meinte die Welt, als sie was von „einen guten Job gemacht“ schrieb, in zweiter Linie um Werbegelder, und irgendwann mal um ‚Nachrichten‘. Seit seinem Wirken ist SPON m.E. zudem deutlich konservativer und nach rechts von der Mitte gerückt.

Viele Artikel werden zudem nahezu 1:1 und ungeprüft/unreflektiert von den Agenturen übernommen, und die Agenturen wissen mittlerweile ebenfalls gut, dass Storys über Apple Klicks generieren - und Stoeys über andere Unternehmen eben nicht.

Alles Geschäft. Und Klicks. Und Werbegelder.

Deswegen halten sie sich m.E. bei Google so sehr zurück - da kommt die Kohle her, Werbeeinnahmen.

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? börsianer1
börsianer1:

@Otti

 
19.01.18 00:41

Ich frage mich wofür Apple 20.000 neue Mitarbeiter braucht?

Ich denke, dass Apple Tesla kaufen wird (bin deshalb Tesla long). Mit Tesla hat Apple ein zweites Standbein und wenn es Großmaul Musk weiterhin nicht schafft, Produktion und Rendite in den Griff zu bekommen,  kann es sehr schnell mit der Übernahme gehen...

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

Off-topic aber passend zum Thema neulich

 
19.01.18 01:37

Die Politik schützt die Steuersünder ...

„Walter-Borjans vermutet, dass Schwarz-Gelb der eigenen Klientel entgegenkommen will. "Wuppertal war ein Leuchtturm, der geschliffen werden musste", sagt er.“

Wen auch sonst? Dem normalen Bürger wird dann tiefer in die Tasche gegriffen. Klar.

m.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...-die-seiten-a-1188631.html

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

@börsianer1 Du sollst doch nicht nach Mitternacht

 
19.01.18 01:39

... schwindeln? ;-)

Du und Long bei Tesla, hah, das wäre so, als würde ich bei Samsung Long gehen - was niemals passieren wird, ich kauf ja seit Jahren schon überhaupt nix mehr von denen. ;-)
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Vaioz
Vaioz:

@börsianer

 
19.01.18 08:47
Ein zweites Standbein? Eher ein Zukauf eines kapitalistischen Totalschadens.
In der jetzigen Verfassung würde niemand annähernd so naiv sein und Tesla übernehmen wollen...
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Porstmann

@Otternase

 
Du gehst zu ungerecht und hart mit Börsianer ins Gericht. Denn gestern hat er Tesla in der Spitze bis auf 152,30 hochgekauft. Ohne seinen Stützungskauf wäre die Tesla-Aktie viel früher abgeschmiert und auch dein Verlust am Ende größer gewesen.

Seite: Übersicht ... 1343 1344 1345 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Apple Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
42 33.605 Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? XL___ Porstmann 19.01.18 10:58
46 19.856 Apple Inc. - Die Story geht weiter michimunich michimunich 19.01.18 07:14
8 6.781 Apple Short Only börsianer1 Äppler 15.01.18 17:54
3 19 US Cobalt Inc. - Eine Story am Anfang? michimunich roadster87 15.01.18 09:22
8 376 Apple`s MK ist völlig übertrieben deadline Otternase 30.10.17 14:59