Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Beiträge: 31.408
Zugriffe: 2.639.044 / Heute: 278
Apple 136,66 $ +0,10% Perf. seit Threadbeginn:   +114,78%
 
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? XL___
XL___:

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

40
04.02.13 21:03
#1
Bei einem Kurs von ca. 1060 USD ist Apple 1 Billion USD wert. Ich denke das kann Apple innerhalb der nächsten 3 Jahre schaffen. Das Wachstum ist intakt.


Marktkapitalisierung : 416 Milliarden USD
Cash  :ca. 137 Milliarden

Ohne Cash ist das Unternehmen also in etwa so hoch bewertet wie Google. Apple macht aber etwas soviel Gewinn wie Google Umsatz.

m.E. eine krasse Unterbewertung.

Mein Kursziel für Ende 2013 : 750 USD , die 1060 knacken wir m.M.n. innerhalb der nächsten 36 Monate
31.382 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 1255 1256 1257 1 2 3 4 ...


Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Porstmann
Porstmann:

CEO: Lieber korrupt als homosexuell?

2
17.02.17 07:03

uk.finance.yahoo.com/news/...rrest-likely-wont-051100494.html

Warum beschädigt Korruption nicht die Marke Samsung? Weil Bestechungen traditionell zum Geschäft gehören und eher Homosexuelle hinter Gitter gehören, das ist die katastrophale Ansicht vieler Trump- und Brexit-Wähler. Und wenn man noch dazu in Samsung investiert ist, blendet man Scham und Ethik einfach aus.

Apple wird übertriebenes Gewinnstreben vorgeworfen und von Kaufboykott-Aufrufen begleitet. Das rücksichtslose Machtstreben des Samsungclans wird dagegen am liebsten vertuscht.
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

@Porstmann

2
17.02.17 07:27

Folge den Werbebudgets der Unternehmen und Du wirst die Erkenntnis gewinnen, dass 'möglicherweise' ein Zusammenhang zwischen der Höhe des Werbebudgets und der Bereitschaft der Medien einen Konzern zu kritisieren besteht.

Beziehungsweise ihn nicht zu kritisieren.

Samsung hat ein sehr hohes Werbebudget. Man kann durchaus davon ausgehen, dass die Samsung Produkte in den Mediamarkt/Samsung Flyern nicht ihrer Qualität wegen so zahlreich und großflächig vorkommen - dafür dürfte Samsung einiges hinblättern.

Und wer eine Computerzeitschrift durchblättert, wird darin auch sehr viel samsung Werbung finden.
 
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? g.gatsby
g.gatsby:

Otti

 
17.02.17 08:51
"   Ich dachte, das wärst Du bereits? Dachte immer, Dein vollständiger Name wäre Ramses G. Gatsby? :-)  "

Das wäre dann doch zu viel der Ehre, aber noch ist es nicht ganz soweit. Aber ich bin voll der Hoffnung und zur Zeit sieht es ja ganz gut aus. :-)
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

Na, wenn der Apple Kurs ...

 
17.02.17 10:34

... bei 200€ landen sollte, ändere ich meinen Vornamen ebenfalls in Ramses.

Ramses Otternase - klingt doch herausragend? ;-)

Indien ... es scheint loszugehen ...

appleinsider.com/articles/17/02/17/...a-this-april-report-says

... wenn auch zunächst nur mit einer Produktion von 300.000 bis 400.000 Stück.

Dürfte dennochneinen gewissen Symbolcharakter haben.

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? tanotf
tanotf:

Porstmann

 
17.02.17 16:07
140$ Ende Februar, Korrektur auf 139,99$, dann geht es weiter nach oben ;-)
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Porstmann
Porstmann:

AppleWatch zu wenig beworben?

2
17.02.17 18:25
Ich nehme dich nur zu gern beim Wort, tanotf! Habe bald Geburtstag und will mir die AirPods schenken. Passend zur weißen AppleWatch in Keramik, die ich mir nach 15 Monaten Test mit einer AppleWatch 1 (für 399€ inkl. Armband) geleistet habe. Edition heißt die Version (42 mm). Erst die AW 2 ist eine vollwertige Smartwatch, weil sie für die Sportanwendungen dank GPS ohne iPhone funktioniert. Und dann die Wasserdichtheit! Schwimme und schnorchle seit Wochen jeden Tag im südchinesischen Meer und fürchte, umsonst in AppleCare investiert zu haben, weil sogar im Salzwasser alles noch bestens funktioniert. Das mitgelieferte Sportarmband ist für Wasser und Strand besser als ein Metallband geeignet. Mit 250 geladenen Musiktiteln höre ich beim Strandlauf die Songs über Beats-BT-Kopfhörer ohne iPhone. Ich aktiviere dann "Laufen Outdoor" mit Zeit- oder km-Vorgabe, sehe auf dem Display Zeit, km, Puls. Auf dem iPhone schaue ich mir später den Pulsverlauf an. Displayhelligkeit, Schnelligkeit der Datenanzeige sind der AW1 enorm überlegen. Und die Batterie hält bei dieser Art Anwendung mindestens 2 Tage. Oft bin ich mit der Uhr an Mauer oder Autotür lang geschrammt. Aber weder auf dem Glas noch auf der Keramik sind Kratzer.

Obwohl thematisch zu Apple gehörig, trotzdem OT in diesem Forum? Nicht ganz, denn es steht exemplarisch für die zu geringe Werbung, die Apple mit Spitzenprodukten macht. Im Gegensatz zu Samsung, siehe Otternases kürzlichen Kommentar. Das Ganze habe ich aber auch berichtet, weil selbst die ausgekochten Marketingstrategen bei Apple mit einer halbgaren Watch 1 unnötig lange berechtigte Kritik provoziert haben. Man hätte besser gewartet und wäre gleich mit der AW 2 heraus gekommen. Aber TC stand damals unter Innovationsdruck und hatte mit Haute Couture und Gold zuviel Flausen im Kopf. Jetzt wäre es an der Zeit, den oben genannten Entwicklungssprung besser zu bewerben - ohne deshalb die Medien als Samsung zum Wohlverhalten anregen zu wollen.

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

No PC viruses. ;-)

 
18.02.17 01:45

Witzige iPad Pro Werbung:

www.imore.com/...o-apple-hears-you-brings-classic-feel-new-ads

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

@Portmann - Amazon

 
18.02.17 15:06

Würden die gleichen Maßstäne an Apple angesetzt, die einige Analysten bei Amazon verwursteln, müsste Apple einen Aktienkurs von (locker geschätzten) 500 Dollar haben. ;-)

Wäre Facebook der Maßstab, wäre man bei mindestens 700 Dollar. ;-)

Wie gesagt: mit Apple Services wächst innerhalb von Apple eine Mischung aus Amazon - Spotify - Facebook (- und demnächst Netflix?) heran, an die man über kurz oder lang ähnliiche Maßstäbe ansetzen dürfte.

Das dürfte Apple dann endgültig über die eine Billiarde Dollar Marktkapitalisierung helfen.

Der Thread von XL__ hätte sein Ziel erreicht. :-)
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Porstmann
Porstmann:

Hardware, Service, Contents, Mainstream

 
19.02.17 09:18
Richtig, Otternase! Apple wird mit Services wachsen. Denn Volltreffer in der Hardware wie mit dem iPhone sind nicht verlässlich planbar - insbesondere nicht bei dem Umsatzvolumen von Apple heute. Zu Jobs Zeiten hätte zum Beispiel die Watch als Wachstumsbringer ausgereicht. Wir Aktionäre sollten jetzt allerdings nicht zu wählerisch sein, weil wir über appleeigene contents in iTunes auch viel Schund erleben werden. Die erste Produktion von Apple dieser Tage schreckt bestimmt Bildungsbürger in der Links-Grün-Fraktion auf, wenn sie es denn überhaupt mitbekommen. Nach meiner Trump- und Brexitschelte musste dieser Seitenhieb auf grüne (eingebildete) Intellektuelle gerechterweise sein. Sorry, Otternase! Wir sollten zu Konsum und Spaß stehen wie zu Essen, Trinken, Sport: Jedem das Seine, aber in Maßen. Das reicht fürs Wachstum von Apple allerdings nur, wenn neben Niveau auch Massengeschmack und Mainstream Beachtung finden: Fluch der Unternehmensgrösse und des Kapitalismus schlechthin. Andererseits darf es nicht im Dschungelcamp enden. Da setze ich Grenzen für Apple, enger als beim Wachstum. Also besser Wachstum über innovative Hardware trotz Services und eigener Contents nicht vernachlässigen, damit man vom niveaulosen Mainstream nicht erpressbar wird. Schluss mit Wort zum Sonntag.
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? KOE299
KOE299:

Da gibt es nur ein "kleines Problem"

 
20.02.17 09:33

Otternase: 18.02.17 15:06 #31391

".. Das dürfte Apple dann endgültig über die eine Billiarde Dollar Marktkapitalisierung helfen. .."

Ich weiss nicht genau wo der "Pivot-Punkt" Aktienkurs zur Billiarde Marktkapitalisierung etwa wäre - Denn:

Apple kauft fleisig eigene Aktien zurück. Das wirkt einem Anstieg der MK entgegen. Die MK hat für mich sowieso keine Aussagekraft auf den Gesundheitszustand des Apfels..

Wenn ich schätzen müsste wäre dieser bei etwa 280$US ?? ..

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

@KOE299

 
20.02.17 10:56

Der Kurs muss nur stärker steigen, als Apple Aktien zurückkauft. UND: je stärker er steigt, desto weniger Aktien kriegt auch Apple selber für die selbe Summe. ;-)

Mal etwas mit Zahlen spielen ...

Derzeit gibt es etwa 5,2 Milliarden Apple Aktien (mal 138,x = 712 Mrd USD MK). Um der Marktkapitalisierung durch einem deutlich steigenden Kurs entgegenwirken zu können, müsste das ARP dann doch erheblich gesteigert werden.

Extrembeispiel: Wenn Apple vom gesamten Gewinnschatz 200 Milliarden Doller schlagartig für das ARP aufwendet, würden eben von den 5,2 Mrd Aktien ganze 1,4 Milliarden Aktien verschwinden.

Damit die MK bei 712 Mrd USD bleibt, müsste der Kurs dafür auf 209 USD steigen.

Die eine Billiarde MK dürfte erreicht werden, wenn der Kurs beim aktuellen ARP Programm auf etwa 185 USD steigt (wie durch die beschriebene Neubewertung durchaus realistisch sein dürfte).

Das Reinbuttern des Großteil des Gewinnschatzes würde also etwa 10% Unterschied ausmachen. Und wir sind aktuell etwa 46 USD von den für die benötigten 185 USD entfernt, also etwa 25%.

Ich würde das in meinem jugendlichen Leichtsinn als nicht unmöglich ansehen. :-D

(PS: Ich gestehe, dass ich bei Kursen um die 175 USD, dann hoffentlich mit einem 1:1 USD/EUR Wechselkurs, mit dem Verkauf einiger meiner Apple Aktien beginnen würde. ;-))

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Miroculix
Miroculix:

Mal ne dumme Frage...

 
20.02.17 12:03
wie kauft Buffett eigentlich ein? Lese gerade (boerse.ard.de/anlagestrategie/geldanlage/...om-apfel100.html), dass er vierteljährlich Bericht erstatten muss. Aber sieht man seine Käufe nicht auch schon vorher? Weil jeder Kauf über ein bestimmtes Volumen (wie hoch ist dieses eigentlich?) doch bekannt gemacht wird. Oder gibt es für einen Groß-Investor andere Wege? Wenn er ein riesiges Volumen auf einmal kauft, müsste der Kurs doch einen großen Sprung machen. Kauft er also in kleinen Stücken? - Die Frage meine ich Ernst, sorry.
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? XL___
XL___:

Apple Pay vs. Paypal

 
20.02.17 14:28
www.it-times.de/news/...er-us-einzelhandler-akzeptiert-122772/

@Microlux,

Apple ist so liquide das selbst Großeinkäufe den Kurs kaum bewegen dürfte...
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? KOE299
KOE299:

Das geht über "Dark Pools" und er hat "Leute"

 
20.02.17 15:11
welche für Buffett in Tranchen einkaufen. Teilweise über Monate
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

@Miroculix

 
20.02.17 15:27

Er kann zwischen den Reporten machen was er will - ob er nun direkt an der Börse zahlt, ob er in Dark Pools (außerhalb der offiziellen Börsen, also Börsenkreise z.B. für Banken untereinander), ob er direkt Großinvestoren Pakete abkauft, oder ob er über Mittelsmänner (wie bei feindlichen Übernahmen) einsteigt.

Er muss auch nur deswegen reporten, weil er Fonds betreibt. Eben Transparenz.

Beispiel: Icahn hat letztes Jahr über zwei Quartale alle seine Apple Beteiligungen abgestoßen, und das aber erst hinterher öffentlich gemacht, und mit 'China' gerechtfertigt. An dem Bericht hätte man es eh sehen können. Wie er die Aktien aber losgeworden ist, das wurde nicht erwähnt. Ist für die Transparenz auch eher nebensächlich.

Die rücken alle nicht mehr Informationen heraus, als sie herausrücken müssen. Klar, weil man sonst Rückschlüsse auf ihre Denkweise und Strategie ziehen könnte.

Icahn brauchte damals m.E. auch Cash, weil er sich mit dem Ölpreis (er hatte in solche Unternehmen investiert) verspekuliert hat, und China hat er vielleicht nur vorgeschoben. China hat zwar gekrieselt, aber am Ende war das für Apple nicht so schlimm, wie er das erwartet hat.

Soiehe letzte Quartalszahlen.  
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? XL___
XL___:

@KOE

 
20.02.17 15:56
mit sochen Taschenspielertricks dürfte er mit einem Bein im Knast gehen. Es gibt sicherlich Meldefristen die eingehalten werden müssen und i.d.R. auch werden. Und sowas wird auch erst NACH dem Trade gemeldet werden müssen....
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

Wer hätte vor sechs Monaten gedacht ...

 
21.02.17 12:57

... dass wir nun Apple Kurse oberhalb von 136 Dollar sehen?

Das fände ich sehr schön: endlich Apple Pay in Deutschland, das würde mir gefallen.

appleinsider.com/articles/17/02/20/...-ahead-of-rumored-launch
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? KOE299
KOE299:

@XL

2
21.02.17 13:35

XL___: 20.02.17 15:56 #31399 

@KOE  mit sochen Taschenspielertricks dürfte er mit einem Bein im Knast gehen.

 Er wird ins Gefängnis verbracht und anschließend bekommt er ein Bein abgenommen?

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Porstmann
Porstmann:

XL's Beitrag zum Karneval

2
21.02.17 16:46
Buffett mit appen Bein im Gefängnis Vielleicht hat XL ja auch damals mal im Schulaufsatz über den Bauern berichtet, dem die Vögel die Würmer aus der Furche picken :-)
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? XL___
XL___:

..

 
21.02.17 18:28
ja, so ähnlich. Vielleicht wollte ich auch schreiben das er mit einem Bein im Gefängnis steht ;-)
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? tanotf
tanotf:

Porstmann

 
21.02.17 23:13
Denk dran, die 140$ bis nächste Woche fest im Blick behalten ;-) Ggf. noch EUR/Dollar Parität bis dahin beachten. Das wäre dann ein fruchtbarer (Kurs)boden bei dem Apple dann die Einladung zum März Event versenden kann :-)
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

Interessante Auflistung ...

 
22.02.17 00:51

... bezüglich Risiken, die Apple durch Trump entstehen könnten:

www.appleinsider.com/articles/17/02/21/...t-apples-performance

Siehe Abschnitt "Will a foreign tax holiday survive Trump?".

Ich denke, dass Trump nicht so lange an der Macht bleiben wird, um das Land wirtschaftlich unrettbar tief in den Sumpf zu treiben. Nur ein Bauchgefühl, aber so ein Chaos will da drüben niemand haben, auch die Republikaner nicht.

Die Aussicht auf die Tax Holiday dürfte jedenfalls dem Kurs sehr gut tun.

Und die Gerüchte, dass es im März neue iPads geben könnte - das iPad Pro ist schon schwerer erhältlich. Früher wurden iMacs im April vorgestellt, könnte also nach den ipads im März ein weiteres Event im April geben - wenn denn nicht beide Produkte gleichzeitig vorgestellt werden. Im März?

Mal schauen. Das große iPad Pro ist schon ziemlich faszinierend. :-]

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Porstmann
Porstmann:

Apple-Millionäre in D

 
22.02.17 06:12
www.forbes.com/sites/joelkotkin/2016/04/22/...ng/#44b906797f7b

Old Germany taucht in den Weg-/Zuzugslisten der Millionäre nicht auf, da sie sich auf 2015 beziehen. Das wird sich grundlegend 2016 wegen Sicherheisbedenken und 2017 zusätzlich wegen Steuerflucht ändern. Nur so ein Bauchgefühl, würde Otternase sagen. Für die alten und zukünftigen Apple-Millionäre weltweit und auch in diesem Forum gilt demnach: Ab nach Sydney?

Der Exodus aus Old Germany wird ziemlich sicher beschleunigt dadurch, dass welche Parteien auch immer in Kürze regieren werden, sie nicht um drastische Steuererhöhungen herumkommen. Und da wird wohl dann auch das Privileg Altaktien bei Börsengewinnen unangekündigt mit erledigt. Ist der derzeige Boom der Apple-Aktie also letzte Chance für Altaktionäre noch steuerfrei zu verkaufen?

Alle Parteien geben sich "populistisch" im beginnenden Wahlkampf und müssen wie Trump später Farbe bekennen. Da Themen wie Bildungschancen Klima, Langzeitarbeitslose und Migranten profitorientierte Klein- bis Grossmillionäre nicht allein in Deutschland werden halten können, wird es hierzulande zu einer Kapitalflucht kommen. Wer trotzdem bleibt (bleiben muss), sollte sich jetzt schon innerlich darauf einstellen. "Ich gebe gern", kann auch für Wohlhabende ein erfüllendes Lebensmotto werden. Und das meine ich nicht ironisch. Es geht mir nur darum: Augen auf im Kapitalverkehr!
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Otternase
Otternase:

Prima ... und wenn dann Trump ...

 
22.02.17 18:35

... an Apples Erspartes will, hebt das Ding ab und fliegt ein paar Tausend Meilen nach Norden, bis hinter die kanadische Grenze nach Vancouver. ;-)

www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/...auptquartier-a-1135830.html

Steve Jobs wusste schon, warum eine fliegende Untertasse praktisch sein könnte. ;-)
Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? Porstmann

Apple 150 $ Ende März?

2
www.cnbc.com/2017/02/22/...but-will-come-after-aca-repeal.html

Erst gehört für Trump die verhasste ObamaCare abgeschafft, dann kommt die Steuerreform. Auf diese Weise können sich die Börsen noch bis Mitte/Ende April im Aufwind sonnen. Gut für uns! Ich leg jetzt noch einen drauf, tanotf: Wenn Apple selbst mitspielt, sind 150 $ Ende März drin.  

Seite: Übersicht ... 1255 1256 1257 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1, WernerGg, Lucky79

Neueste Beiträge aus dem Apple Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
40 31.407 Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? XL___ Porstmann 23.02.17 08:38
8 6.669 Apple Short Only börsianer1 ubsb55 22.02.17 13:53
46 19.795 Apple Inc. - Die Story geht weiter michimunich Marygold 15.02.17 16:06
  17 TESLA nächster Übernahmekandidat von APPLE ? Siggi.Reich Otternase 06.01.17 20:26
15 2.677 Apple - Chancen und Risiken buckstar buckstar 05.08.16 19:37