Analystenempfehlungen vom 24.09.04

Beitrag: 1
Zugriffe: 3.800 / Heute: 1
HeidelbergCement 90,31 € +0,06% Perf. seit Threadbeginn:   +149,75%
 
Analystenempfehlungen vom 24.09.04 moya

Analystenempfehlungen vom 24.09.04

 
#1
HeidelbergCement AG: underperformer (MSDW)
Die Analysten der amerikanischen Investmentbank Morgan Stanley Dean Witter gehen davon aus, dass sich die Preise im deutschen Bausektor mittelfristig erholen werden. Dennoch stufen sie die Aktien der HeidelCement AG unverändert nur mit "underperformer" ein. Dabei verweisen sie auf das unter den Erwarten gebliebenen Finanzergebnis und den schlechten Umsatzzahlen im ersten Halbjahr. Daraufhin senken sie auch ihre Gewinnschätzung je Aktie für das Jahr 2004 von 3,41 Euro auf 3,34 Euro. Für das Jahr 2005 wurde dagegen die Prognose von 4,09 Euro auf 4,24 Euro und für das Jahr 2006 von 4,85 Euro auf 4,86 Euro angehoben. Das Kursziel für den Wert sehen sie bei 35,40 Euro nach 33,50 Euro. [WKN 604700]

SAP AG: outperformer (JP Morgan)
In ihrer neuesten Studie haben die Analysten des amerikanischen Investmenthauses JP Morgan nochmals die Aktien des Walldorfer Softwareunternehmens SAP AG mit "outperformer" eingestuft. Das Unternehmen ist sehr gut im Markt positioniert und kann damit Nutzen aus dem Wechsel zu "Applistructure" ziehen. Damit sollte auch das Wachstum in den kommenden Jahren gesichert sein. Aus diesem Grund erhöhen sie auch ihr mittelfristiges Kursziel für den Wert von 160 Euro auf nun 170 Euro. [WKN 716460]

Karstadt Quelle AG: kaufen (Deutsche Bank)

In der Erwartung eines umfangreichen Restrukturierungsprogramms bei der Karstadt Quelle AG haben die Analysten der Deutschen Bank ihre Einstufung für die Aktien des Unternehmens von zuvor "halten" auf jetzt wieder "kaufen" heraufgestuft. Das Unternehmen wird nach Vermutung der Experten den Verkauf weiterer Unternehmensteile ankündigen, um so die Profitabilität zu erhöhen. Somit muss mit einer Verkleinerung des Kerngeschäfts gerechnet werden. Zugleich sollte die internationale Expansion und das Geschäft im Internet vorangetrieben werden. Die Experten erhöhen ihr Kursziel für die Aktie von 15,50 Euro auf nun 20,00 Euro. [WKN 627500]

Commerzbank AG: neutral (Merrill Lynch)
Nachdem die Commerzbank AG angekündigt hatte, dass die Risikovorsorge im laufenden und kommenden Jahr geringer als bisher angenommen ausfallen dürfte, haben die Analysten der amerikanischen Investmentbank Merrill Lynch nochmals ihre Einstufung "neutral" für den Titel bestätigt. Sie erhöhen zugleich ihre Gewinnerwartung je Aktie für das Jahr 2004 von 0,99 Euro auf 1,04 Euro. Für das Jahr 2005 erwarten sie unverändert 1,32 Euro Gewinn je Aktie. Den fairen Wert der Aktie sehen die Experten bei 15,90 Euro. [WKN 803200]

Bayer AG: outperformer (LRP)
Die Bayer AG hatte zuletzt die Absicht erklärt, die Blutplasma-Sparte an den US-Investor Cerberus zu veräußern. Mit einer Abwicklung des Verkaufs ist nach Meinung der Analysten der Landesbank Rheinland-Pfalz im vierten Quartal zu rechnen. Dieser Schritt wird von den Experten prinzipiell positiv beurteilt, da das Unternehmen damit seine Portfolio-Optimierung fortsetzen kann. Derzeit gibt es aber noch keine Vollzugsmeldung. Sie stufen die Bayer Aktie weiterhin mit "outperformer" ein und sehen das Kursziel für den Wert bei 28 Euro. Für das Jahr 2004 erwarten sie einen Gewinn je Aktie von 0,91 Euro und für das Jahr 2005 von 1,80 Euro. [WKN 575200]

Deutsche Post AG: neutral (HypoVereinsbank)
Die derzeitigen Themen bei der Deutschen Post World Net AG zum Umbau der Netzwerkstrukturen in Europa, mit dem Abbau von Mitarbeitern und der Optimierung der Assetstrukturen werden von den Analysten der HypoVereinsbank grundlegend positiv beurteilt, wenngleich es einige Hürden zu überwinden gilt. Insbesondere die Diskussionen mit der Gewerkschaft und mit dem Betriebsrat dürften schwierig verlaufen. Auch der Nachholbedarf in den USA, wo der Markt gegen DHL läuft, stellt noch ein Risiko dar. Dagegen ist das globale Cross-Border Geschäft weiter der Wachstumstreiber. Die Experten stufen die Aktie daher erneut mit "neutral" ein und sehen das Kursziel für den Wert bei 18,50 Euro. [WKN 555200]

Deutsche Lufthansa AG: kaufen (M.M. Warburg)
Trotz der erneuten Stärke des Ölpreises stufen die Analysten des Bankhauses M.M. Warburg die Aktien der Deutschen Lufthansa AG unverändert mit "kaufen" ein. Zwar dürfte es dadurch schwierig werden, das Ziel des operativen Ergebnisses für 2004 zu erreichen, dennoch sollten die Veräußerung von Sky Chefs und die Diskontinuität der Goodwillabschreibungen zu einer kräftigen operativen Umsatzverbesserung im Folgejahr führen. Allerdings bleibt auch die Restrukturierung des Catering Segment schwierig. Das Unternehmen ist jedoch auf dem richtigen Weg zur Erholung. Sie sehen das Kursziel für die Lufthansa Aktie bei 11,00 Euro. [WKN 823212]

AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG: outperformer (RCB)
Angesichts der schlechten Kursentwicklung der Wettbewerber haben die Analysten der Raiffeisen Centrobank ihr Kursziel für die Aktien der AT&S AG von 19 Euro auf nun 16 Euro nach unten angepasst. Zugleich wurde auch die Einstufung für den Wert von zuvor "strong buy" auf jetzt nur noch "outperformer" gesenkt. Das Risikoprofil habe sich allerdings durch die Produktionsverlegung nach Asien und durch die Erweiterung der Kundenbasis verbessert. Für das Jahr 2004/2005 erwarten sie einen Gewinn je Aktie von 1,04 Euro nach 1,00 Euro und für das Jahr 2005/2006 von 1,25 Euro nach 1,37 Euro. [WKN 922230]

Thiel Logistik AG: underperformer (HypoVereinsbank)
Nach Auffassung der Analysten der HypoVereinsbank sind die Aktien der Thiel Logistik AG trotz des Kursverlustes der letzten Wochen immer noch nicht günstig bewertet. Die vorgelegten Halbjahreszahlen beinhalteten keine Überraschungen, wovon der Kurs profitieren könnte. Daher ist es ruhig um das Unternehmen geblieben. Auch in den kommenden Wochen ist nicht mit nennenswerten Neuigkeiten zu rechnen, so dass die Experten die Thiel Logistik Aktie weiterhin unverändert nur mit "underperformer" einstufen. Dabei sehen sie das mittelfristige Kursziel für den Wert bei 4,50 Euro. [WKN 931705]

freenet.de AG: marketperformer (Commerzbank)
Die Kursverluste der Aktien des Kommunikationsdienstleisters freenet.de AG im Zuge der unter den Erwartungen gelegenen Halbjahreszahlen haben nicht überrascht. So hatte das Unternehmen im zweiten Quartal insbesondere im Schmalband-Bereich deutliche Marktanteilsverluste hinnehmen müssen. Dies konnte auch nicht von dem Zuwachs im ADSL-Bereich kompensiert werden. Dennoch hat die Aktie nun wieder ein angemessenes Bewertungsniveau erreicht. Zu dieser Meinung kommen die Analysten der Commerzbank und stufen die freenet.de Aktie von zuvor "underperformer" auf jetzt wieder "marketperformer" herauf und sehen das Kursziel für den Titel bei 14,70 Euro. [WKN 579200]







Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem HeidelbergCement Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
18 1.058 Heidelberg Cement Tombi gevogevo 08.11.17 11:31
  59 604700 Kurschance HeidelbergerZement sard.Oristaner Panamalarry 14.08.17 09:11
3 26 Heidelberger Kurs nach Zahlen fest zementiert Peddy78 kuras15 09.05.15 20:44
  5 Heid. Zement: Vorsicht ! analyzer harryhammer 13.01.14 10:05
  10 war das schon heute drin? H. Zement?? daxbunny Medium JFW 28.07.11 15:06