Analyse und Trend von WEB.DE (529650)

Beiträge: 4
Zugriffe: 680 / Heute: 2
WEB DE AG OR. kein aktueller Kurs verfügbar
 
Analyse und Trend von WEB.DE (529650) almundy
almundy:

Analyse und Trend von WEB.DE (529650)

 
29.05.00 15:49
#1
Zitat aus dem Wallstreet-online-Board von Tom-Bombadil (28.05.00):

Hallo an alle die WEB.DE interessiert oder interessieren sollte!


WEB.DE ist meine Meinung nach stark unterbewertet.

Sicher werden jetzt viele lachen und mich für verrückt erklären. Wer jedoch meine bisherigen Postings genauer gelesen hat, der wird (hoffentlich) erkannt haben, daß mir an fundamentalen Tatsachen etwas liegt. Was ich nicht vertragen kann sind unqualifizierte Basher oder Pusher die ohne oder mit falschen Tatsachen aufwarten. Konstruktive Kritik ist mir jedoch jederzeit willkommen. Nun aber genug gelabert. Hier die Tatsachen, die ich bisher herausgefunden habe.

TEIL 1 BETEILIGUNGEN:

WEB.DE hat Beteiligungen und Joint Ventures, die dem Unternehmen einige Vorteile sichern:

Beteiligung an Almeda Informationsdienste GmbH:

Almeda betreibt unter der Internet-Adresse www.almeda.de eine Plattform zum Thema Gesundheit, almeda.de ist eine Kombination aus vertikalem Portal, Community of Interest und eCommerce Plattform für den Bereich Gesundheit. Das Angebot richtet sich auf den in Gesundheitsfragen interessierten Laien und bietet eine Vielzahl von nützlichen Diensten.

WEB.DE hat seither einen eigenen Gesundheitsdienst mit gezielter Beratung, Tips zum Vorbeugen und Ernährungsberatung eingerichtet: healthguide.web.de



Integration des Werbevermarkters Hipp Media

Die WEB.DE AG, Karlsruhe, integriert per 1. Mai 2000 das Reutlinger Unternehmen Hipp Media, eine der ersten Agenturen für die Vermarktung von Online-Werbung in Deutschland. Mit einher geht die Verlegung des gesamten Vertriebsteams und des CallCenters nach Karlsruhe.

Somit hat WEB.DE die Vermarktung im eigenen Haus und muß sie nicht teuer einkaufen. Außerdem kann am Markt schneller und flexibler gehandelt werden.



Übernahme der System Design GmbH www.systemdesign.de

Durch die Übernahme erhält die WEB.DE AG Zugang zu umfangreichen Entwicklungsressourcen, zu erfolgreichen und innovativen Produkten in den Bereichen eBusiness, eShopping und eCommerce und erschließt neue Ertragsfelder für die Zukunft.

Neue Ertragsfelder bedeutet neue Zielgruppen, mehr Kunden und damit mehr Umsatz. WEB.DE spricht von weit mehr als 1 Million neuer kleinerer und mittlerer Unternehmen sowie SOHOs (Small Office & Home Offices).



Übernahme der Bazarguide.de:

WEB.DE hat die www.bazarguide.de übernommen. Bazarguide.de ist ein Start-up-Unternehmen, das eine Technologie für E-Commerce-Anwendungen für eine webbasierte Produktsuche in Echtzeit entwickelt. Web.de plant diese Technologie im Herbst zum Start von neuen Diensten im Shoppingumfeld einzusetzen.

Hier sind m. E. Umsätze zu erwarten, die nicht aus den vielbescholtenen Bannerwerbeeinnahmen stammen.



Kooperation mit Offerte.com www.offerte.com

Im Bereich e-commerce wurde eine Kooperation mit Offerte abgeschlossen. Das Online-Auktionshaus Offerte.com GmbH, Regensburg, ist e-commerce Partner des Internet- Portals WEB.DE. Das Auktionsangebot der offerte.com wird mit einem Katalog der WEB.DE mittels Links verknüpft.

Auch hier kann ich mir andere als Bannerwerbeeinnahmen vorstellen.



Joint-Venture des Finanz-Portals more.de mit WEB.DE: www.more.de
More-IPO.de ist ein Unternehmen im Rahmen des Joint-Ventures more.de mit WEB.DE. WEB.DE ist mit 40% an more.de beteiligt.

Dadurch wurde WEB.DE während des Börsengangs sicher nicht unerheblich bekannt. Die Sache mit dem Affinity-Programm finde ich im Ansatz sehr gut, kann mir jedoch vorstellen, daß die Konsortialbanken das nicht gerne gesehen haben, da sie über diese Zuteilungen nicht verfügen konnten. Ein weiterer Vorwurf wird im Augenblick laut: Wurden die privaten Kleinanleger durch ein zu hohen Kurs betrogen? Meiner Meinung nach nicht, da das Verhältnis von Emissionspreis und derzeitigem Kurs ungefähr der Nemaxentwicklung entspricht. Der anfänglich sehr hohe Einstiegskurs wurde am Markt gebildet.



Kooperation mit AltaVista www.altavista.de:

Zitat von der Website [URL]www.webde-ag.de[/URL) „Zusätzlich werden wir Kooperationen mit weltweiten Internet-Anbietern wie etwa AltaVista verstärken, mit dem bereits eine Zusammenarbeit besteht.“

Mehr darüber konnte ich nicht herausfinden, außer einem Link von der WEB.DE – Seite zu AltaVista

Auszüge aus Webde-ag.de:
...Verzeichnisse wie z.B. WEB.DE werden von Menschenhand erstellt. Hinter einem Verzeichnis steht ein ganzes Redaktionsteam. Hier ist es ein Redakteur und nicht, wie bei einer Suchmaschine, eine Software, der die angemeldeten Seiten besucht und sie in einen Schlagwortkatalog einsortiert...

...Und so funktionieren Suchmaschinen. Die vollautomatisierten Suchroboter von Suchmaschinen sind in ihren Aufgaben ganz anders ausgerichtet als die Redaktion eines Verzeichnisses. Vom Gehalt eines Dokumentes wollen sie nichts wissen.

Diese Zusammenarbeit und obige Stellungnahme zeigt jedoch, daß WEB.DE keine Konkurrenz zu klassischen Suchmaschinen darstellt und daher nicht direkt mit solchen vergleichbar ist.



Und da ist noch das Partnerschaftsmodell Europäischer Internetverzeichnisse www.alleurope.com

Mit AllEurope wurde der Zusammenschluß führender europäischer Online-Dienste zu einer mächtigen Plattform für Werbung im Internet realisiert. Hierin vereinigen sich:

www.web.de
www.ukplus.co.uk
www.ole.es
www.virgilio.it
www.nomade.fr



Zukünftig geplante Tätigkeitsbereiche sind im Bereich des Online-Banking, des Aktienhandels, des Rentenfondsmanagements und der Versicherungen.


Die vorstehenden Aussagen habe ich aus den verlinkten Webseiten sowie dem Verkaufsprospekt der WEB.DE AG entnommen. Die Recherche habe ich gewissenhaft durchgeführt, werde und kann jedoch für Vollständigkeit und Richtigkeit keine Gewähr geben.

M. E. ist in der Kriegskasse noch genug für weitere Aquisitionen vorhanden. Jedoch bringt jede ein hohes Maß an Integrationsarbeit mit sich. Ich hoffe, daß sich WEB.DE genug Zeit nimmt geeignete Firmen zu finden und nicht nur um Ad hocs zu produzieren Geld zum Fenster rauswirft.


So, nun habt Ihr erst mal genug zum verarbeiten und diskutieren. Zu gegebener Zeit werde ich mir Zeit für den nächsten Teil nehmen.


Grüße

Tom
Analyse und Trend von WEB.DE (529650) Johnboy
Johnboy:

Zu web.de bin ich Deiner Meinung. Im Moment einer der unterbewert.

 
29.05.00 16:52
#2
NM. Es wird wohl Gelächter über uns auslösen, aber warte noch 6 Monate ab und die Kurse in alten Höhen werden wieder da sein. WEB.DE hat alle vergleiche zu den direkten Konkurenten gewonnen. KZ 70€. Viele Fondmanger nehemn den Wert demnächst ins Depot. Auch Dynamit im Depot empfiehlt diese Aktie.
Gruß johnboy
Analyse und Trend von WEB.DE (529650) brincki
brincki:

Ich hoffe Ihr habt recht.

 
29.05.00 17:02
#3
Ich halte Web.DE seit der Neuemission und möchte doch noch gerne im Plus rauskommen.

brincki
Analyse und Trend von WEB.DE (529650) Spacy-Tracy

Erkär mir doch mal einer, womit die Geld verdienen wollen?

 
#4
Ich kenne von denen nur die Suchmaschine.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem WEB DE AG ORD Forum