Aktien Neuer Markt Mittags: Nach festem Start in die Verlustzone gerutscht

Beitrag: 1
Zugriffe: 148 / Heute: 1
Aktien Neuer Markt Mittags: Nach festem Start in die Verlustzone gerutscht Johnboy

Aktien Neuer Markt Mittags: Nach festem Start in die Verlustzone gerut.

 
#1
Aktien Neuer Markt Mittags: Nach festem Start in die Verlustzone gerutscht
FRANKFRUT (dpa-AFX) - Die Aktien am Frankfurter Neuen Markt sind nach sehr festen Vorgaben von der Nasdaq mit Kursgewinnen in die Handelswoche gestartet. Der Nemax-All-Share-Performance-Index  konnte zur Eröffnung 51,32 Punkte auf 6.014,22 Zähler zulegen, rutschte dann aber bis 13.31 uhr auf 6.085,78 Punkte ab. Der die Standardwerte des Neuen Marktes umfassende Nemax50  handelte mit einem Minus von 0,42% bei 6.600,24 Punkten.

Der Anstieg der vergangenen Tage am Neuen Markt war sehr rasant und daher ist die Kursbewegung im frühen Handel heute als Konsolidierungsbewegung zu verstehen, erklärte ein Frankfurter Händler im Gespräch mit dpa-AFX. Investoren nähmen Gewinne mit und lösen damit eine technische Gegenreaktion auf den starken Anstieg aus. Zudem belaste ein schwacher Nasdaq-Future im Globex-Handel den Markt, auch wenn dieser aus Sicht des Händlers nicht überbewertet werden sollte. Die entscheidenden Marktteilnehmer lägen um diese Uhrzeit (5 Uhr Ortszeit New York) eben noch im Bett.

Kurzfristig dürfte sich der Neue Markt weiterhin stark an den Vorgaben aus den USA orientieren, so der Frankfurter Händler in einem Ausblick zur kommenden Handelswoche. Allerdings beginne sich am Neuen Markt auch die Spreu vom Weizen zu trennen. So könnten sich verschiedene Werte gegen die Marktschwäche gut behaupten.

Im Zuge der abbröckelnden Kurse am Neuen Markt sind im frühen Geschäft unter den Nemax50-Werten vor allem die Aktien der United Internet AG  unter Druck geraten, die nach einem freundlichen Start zuletzt 8,05% auf 179,30 Euro nachgegeben haben. Zu den Kursverlierern gehörten auch Highlight Communications  mit einem Minus von 5,83% auf 33,90 Euro und Ce Consumer Electronic AG , die 4,30% auf 157,90 Euro nachgaben. Einem Händler zufolge hätten zuletzt einige positive Analystenkommentare den Wert nach oben getrieben, was offenbar erste Gewinnmitnahmen auslöse.

Zu den Favoriten im frühen Handel am Montag am Frankfurter Neuen Markt gehörten die Aktien von Ser Systeme AG , die im Xetra-Handel die Liste der Kursgewinner im Nemax50 mit einem Plus von zuletzt knapp 15% auf 41,70 Euro anführen. Auf der Nachrichtenseite lassen sich keine Gründe für den Kursanstieg ausmachen, erklärte ein Frankfurter Händler im Gespräch mit dpa-AFX. Die Aktien seien zuletzt billig geworden und hätten nur bedingt die jüngste Aufwärtsbewegung mitgemacht, so der Händler. Zudem seien die Umsätze gering.

Ebenfalls gut gegen die abbröckelnden Kurse behaupten können sich die Aktien der Fantastic Corp , die zuletzt 8,23% auf 18,39 Euro zulegen können. Der Titel des Schweizer Breitbandanbieters wurde nach den jüngsten Kursverlusten in der Euro am Sonntag zum Kauf empfohlen und in das Musterdepot des Anlegerwochenmagazins aufgenommen. Auch zwei Werte aus der zweiten Reihe profitieren von der Aufnahme in das Musterdepot von Euro am Sonntag. Die Aktien von H5b5 Media AG  verbesserten sich zuletzt um 11,31% auf 44,00 Euro und Euromicron AG  gewannen 3,31% auf 26,50 Euro.

Mit einem Aufschlag von 22,6% gegenüber dem Ausgabepreis von 31 Euro konnten die Aktien der Comdirect Bank AG  mit einer Erstnotiz von 38 Euro in Frankfurt einen erfolgreichen Börsenstart feiern. Im frühen Handel kletterten die Aktien der Direktbank-Tochter der Commerzbank AG  bis auf einen bisherigen Höchststand bei 38,60 Euro, bröckelten dann aber bis auf 35,30 Euro ab. Zuletzt wurde der Titel in Frankfurt bei 35,70 Euro umgesetzt. Ein Händler von der KBC Bank bewertete die Aussichten für die Aktie als "grundsätzlich gut". Seiner Meinung nach gehöre der Titel zu den solideren Werten im Neuen Markt. Auch die Hamburger Sparkasse sprach der Comdirect-Bank-Aktie gute Wachstumsaussichten zu. "Das Papier ist strategisch gut positioniert, vor allem mit der Commerzbank im Rücken", sagte ein Händler. Derzeit gebe keinen Grund die Anfangsgewinne zu sichern. "Aus dem Bauch raus würde ich sagen, der Kurs kann bis auf 50 Euro hoch gehen"./fa/ub




Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen