Aktie im Fokus: Geringes Interesse für dritte Telekom-Tranche belastet Kurs

Beiträge: 7
Zugriffe: 342 / Heute: 1
T ONLINE Int. A. kein aktueller Kurs verfügbar
 
Aktie im Fokus: Geringes Interesse für dritte Telekom-Tranche belastet Kurs Johnboy
Johnboy:

Aktie im Fokus: Geringes Interesse für dritte Telekom-Tranche belast.

 
07.06.00 14:19
#1
Aktie im Fokus: Geringes Interesse für dritte Telekom-Tranche belastet Kurs
FRANKFURT (dpa-AFX) - Geringes Interesse von Kleinanlegern an der dritten Tranche hat bis zum Mittwochmittag den Kurs der Deutschen Telekom  schwer belastet. Das Index-Schwergewicht gab 4,79 Prozent auf 68,03 Euro nach. Zugleich fiel der Dax  um 0,8 Prozent auf 7.302,59 Punkte.

Deutsche Telekom  waren mit weitem Abstand der größte Kursverlierer. Sie gaben um 2,93 Prozent auf 68,50 Euro nach. Dieser Titel werde von der anstehenden Emission der dritten Tranche schwer belastet, sagte ein Händler. Denn der erhoffte Ansturm der Anleger auf die neuen Telekom-Aktien sei bisher ausgeblieben. Zudem würden viele große, institutionelle Anleger den Kurs künstlich nach unten treiben. Ihr Ziel sei es, auf diesem Weg möglichst günstig an die neuen Aktien heran zu kommen. Der Preis für die neuen Aktien werde sich zwangsläufig am aktuellen Kurs orientieren. Eine gewisse Kurspflege durch die Konsortialbanken reiche nicht aus, um dem entgegenzuwirken. Pries geht davon aus, dass die Aktie auf bis zu 65 Euro fällt. Allerdings seien im Sommer wieder Kurse von über 100 Euro möglich. "Erst mal muss das Damokles-Schwert dritte Tranche weg. Dann hat der Wert wieder Fantasie", sagte der Händler.

Ein weiterer Händler wies auf einen Bericht der Börsen-Zeitung (Mittwochsausgabe) hin. Danach wolle Dow-Jones in seinen Indizes künftig statt der Marktkapitalisierung den im Streubesitz befindlichen Teil des Aktienkapitals zu berücksichtigen. Deutsche Telekom befindet sich nur zu 43 Prozent im Streubesitz./wö/ub
Aktie im Fokus: Geringes Interesse für dritte Telekom-Tranche belastet Kurs jopius
jopius:

Das ist richtig .. --- kann nur warnen, das zieht den Markt nach unten ..

 
07.06.00 16:19
#2
laut Bankers (Hypo, SPK, DG ..) einstimmige Auskunft bisher
absolut 0 (null) Interesse von Kleinanlegerseite für die
Telekom-Aktien (das wird ein Fiasko und wird auch T-Online
belasten)
Aktie im Fokus: Geringes Interesse für dritte Telekom-Tranche belastet Kurs Karlchen_I
Karlchen_I:

Ich habe natürlich mal wieder nicht aufgepaßt. Aber das soll mir ei.

 
07.06.00 19:33
#3
Ich hatte vor einigen Tagen noch Telekom für 58,5 gekauft und bei 73 verkauft. Gestern bin ich wieder zu 71 rein, und hatte dabei zwar im Hinterkopf, daß demnächst die entscheidenden Tage für die Preisbildung der Emission anstehen, hatte aber nicht gewußt oder wissen wollen, daß es nun schon heute los geht. Als ich das merkte: nichts wie raus.

Also für mich ist nun klar, was ich hinsichtlich der Zeichnung der 3. Tranche mache. Euch sicherlich auch- oder?
Aktie im Fokus: Geringes Interesse für dritte Telekom-Tranche belastet Kurs Expropriateur
Expropriateur:

Karlchen

 
07.06.00 19:44
#4
So klar ist das nicht, denke ich.

Wie oben bereits angedeutet, wird der Kurs zur Zeit absichtlich gedrückt, um einen günstigen Ausgabepreis zu erreichen.
Das ist für mich der tatsächliche Grund der Kursschwäche.

Eine Zeichnung mit 3€ Rabatt könnte sich daher auch auf kurzfristige Sicht lohnen.
Der Ausgabepreis wird anlegerfreundlich sein, weil man ja noch T-Mobil auf den Markt bringt. Daher kann man die Leute nicht mit einer Pleite vergrätzen (gleiches Verfahren wie bei t-online).

Gruß
EXPRO
Aktie im Fokus: Geringes Interesse für dritte Telekom-Tranche belastet Kurs Karlchen_I
Karlchen_I:

Wenn das keine Gelegenheit ist........................

 
07.06.00 23:27
#5
Ich werde ein Drittel meines Kapitals einsetzen, und hoffen, daß ich mindestens 300 Stück bekomme.
Aktie im Fokus: Geringes Interesse für dritte Telekom-Tranche belastet Kurs Johnboy
Johnboy:

Ich kann nur aus Erfahrung sprechen: Ich war damals Erstzeichner u.

 
08.06.00 08:22
#6
gezeichnet. Bekommen habe ich dann 160 Stk. zu 28,--DM. Desweiteren habe ich beim Bonus Program 16 Stk. dazu bekommen. Mein Ziel war es bei 200,--DM
zu verkaufen. Dieser erfreulich Fall trat tatsächlich im März diesen Jahres ein. Ich will mal behaupten daß es fast kein Risikoloseres Geschäft gibt als Telekom Aktien. Als ich damals die Aktien zeichnen wollte hat mir mein Banker auf jeden Fall empfohlen nicht zu zeichnen da dieses Unternehmen das höchstverschuldeste bla,bla,bla. Ich habe trotzdem gezeichnet auf empfehlung von FOCUS hin. Focus hat im Januar 1998 auch PROSOFT empfohlen. Ich wußte damals auch nicht was die machen und habe mich ein wenig schlau gemacht. Anfänglich ist die Aktie nur gegen Süden. Habe 3 mal zugekauft und kam auf einen KP von 3,02€. Bei 30€ habe ich dieses Jahr verkauft´und auch hier bin ich doch sehr gut gefahren.
Ich habe gleich am ersten Tag Telekom gezeichnet und bin auch diesesmal davon überzeugt, denn RON SOMMER ist ein sehr cleverer Manager und der zaubert auch diesesmal was aus dem Hut. Übrigens 50% der Telekommitarbeiter haben auch schon gezeichnet.
Aktie im Fokus: Geringes Interesse für dritte Telekom-Tranche belastet Kurs Johnboy

Telekom-Zeichnung lohnt langfristig - AC Research

 
#7
Telekom-Zeichnung lohnt langfristig - AC Research
Die Analysten von AC Research empfehlen die neuen Telekom-Aktien (WKN 555750) zu zeichnen.

Hohe kurzfristige Zeichnungsgewinne werden allerdings nicht erwartet.

Bereits mit der Festlegung des Emissionspreises für T-online hätte das Unternehmen in einem schwierigen Marktumfeld Weitsicht gezeigt. Hiervon gehen die Analysten auch bei der Festlegung des Emissionspreises für die neuen T-Aktien aus. Immerhin werde dies nicht die letzte Aktienemission des rosa Riesen sein.

Auch wenn die Festlegung des Emissionkurses erst zum Ende der Zeichnungsfrist ungewöhnlich sei, würden die Konditionen für den Privatanleger genügend Spielraum für langfristige Kursgewinne bieten. Man gehe davon aus, dass ein Großteil der Emission bei Privatanlegern weltweit platziert werde.
Für die Zeichnung spreche, dass sich die Telekom mit den Segmenten Internet und Mobilfunk sowie T-System im Wachstums- und Zukunftsmarkt Telekommunikation sehr gut positioniert habe. Daneben würde konsequent in den Ausbau des Telekommunikationsnetzes, wie z.B. ISDN, Breitbandtechnik u.ä., investiert.

Neben den steigenden Nutzerzahlen bei T-online hätte auch im laufenden Jahr der Handy-Boom endgültig auf Deutschland übergegriffen. Das Kundenwachstum von 1 Mio. Teilnehmern monatlich übertreffe alle Erwartungen. Zwar liegen die Teilnehmerzahlen immer noch knapp hinter D2. Aber es sei wichtig, auch unter Inkaufnahme hoher Marketingkosten, eine hohe Nutzerzahl zu erreichen. Um den neuen Mobilfunkstandard für den Endkunden zu einem vernünftigen Preis anbieten zu können, bedürfe es einer breiten Kundenbasis. Hierfür würde aktuell die Voraussetzung geschaffen. Daneben werde man mit dem Erwerb des debis Systemhauses zum größten Anbieter von IT-Beratungsleistungen in Europa.

Dass diese Massnahmen nicht ohne Auswirkungen auf die Ertragsrechnung bleiben werden, sei klar. Nur außerordentliche Erträge aus Unternehmensverkäufen bzw. Emissionserlösen ermöglichen einen befriedigenden Gewinnausweis im laufenden Geschäftsjahr. Dies sei aber vor dem Hintergrund, dass die strategische Richtung stimme, nicht überzubewerten. Auch eine Großübernahme sei über einen Aktientausch finanzierbar. Hierzu hätte die diesjährige Hauptversammlung entsprechende Beschlüsse gefaßt.

Die langfristig positiven Unternehmensaussichten werden sich in weiteren Kurssteigerungen zeigen, so die Analysten. Die Telekom bleibe auch schon wegen ihrer Gewichtung in wichtigen Indices eine Aktie, an der auch der Privatanleger nicht herum komme. Die Emission biete die Möglichkeit, relativ günstig an diesen Wert zu gelangen.



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem T ONLINE International AG ORD Forum