AC Service steigert operatives Ergebnis

Beiträge: 4
Zugriffe: 705 / Heute: 1
All for One Stee. 53,41 € -0,17% Perf. seit Threadbeginn:   +249,08%
 
AC Service steigert operatives Ergebnis Stockbroker
Stockbroker:

AC Service steigert operatives Ergebnis

 
30.08.99 10:29
#1
AC Service steigert operatives Ergebnis
vom 30.08. 09:33

(gis/tb)
Stuttgart, 30. August 1999 - Mit einem operativen Ergebnis (EBIT) von 4,4 Mio. DM hat die AC-Service AG ihren Plan für das 1. Halbjahr 1999 erreicht und zwar trotz eines leicht unter Plan liegenden Umsatzes von 49,4 Mio. DM.

Im Vorjahr wurden keine Quartalsabschlüsse nach IAS erstellt. Der nach damaligen Rechnungslegungsprinzpien ausgewiesene Umsatz für das 1. Halbjahr '98 betrug 45,7 Mio. DM und das entsprechende operative Ergebnis 3,2 Mio. DM. Diese Zahlen sind nicht nach IAS abgegrenzt. Der Halbjahresumsatz 1998 enthielt Hardwareumsätze in Höhe von 6,6 Mio. DM. Diese wurden im Zuge der Konzentration auf wertschöpfungsintensive IT-Dienstleistungen im 1. Halbjahr '99 weiter defokussiert und beliefen sich nur noch auf 2,6 Mio. DM. Die Mitarbeiterzahl betrug im 1. Halbjahr '99 durchschnitttich 355 gegenüber 342 im Vorjahr.

Im weiteren Jahresverlauf konzentriert sich die AC-Service AG auf eine weitere Steigerung der Wachstumsdynamik in den Geschäftsbereichen IT-Outsourcing und Human Resource Services. Im Bereich Distribution Solutions ist nach Unternehmensaussagen dagegen eine gewisse Zurückhaltung bei Ersatzinvestitionen für Unternehmenssoftware zu verspüren.

In der Vergangenheit lagen Umsatz und Ergebnis im 2. Halbjahr teilweise erheblich über den Werten des 1. Halbjahres. Der Vorstand der AC-Service AG geht weiterhin davon aus, das operative Ertragsziel von 9,3 Mio. DM für 1999 (Vorjahr 7,7 Mio. DM) zu erreichen.

AC Service WKN:511000
30.08. 09:33 – gis/tb – © GIS Wirtschaftsdaten GmbH

Meiner Meinung nach ist der heutige Kursrutsch um - 7 % unverständlich. Die Zahlen sind im Rahmen der Erwartungen und es war vorauszusehen, daß heute eine Akquisition noch nicht bekanntgegeben wird.
AC-SERVICE bleibt weiterhin der billigste IT-Dienstleister am NM.

Good trades. Stockbroker.
AC Service steigert operatives Ergebnis Go2Bed
Go2Bed:

Ziemlich mager!

 
30.08.99 10:33
#2
Hi Stockbroker, ich find das alles eher mager!
AC Service steigert operatives Ergebnis Al Bundy
Al Bundy:

Re: AC Service steigert operatives Ergebnis

 
30.08.99 10:40
#3
Allein dieser Satz:
Der Vorstand der AC-Service AG geht weiterhin davon aus, das operative Ertragsziel von 9,3 Mio. DM für 1999 (Vorjahr 7,7 Mio. DM) zu erreichen.

D.h. keine höhere erwartung, die aber in den Kursen schon drin war. Desweiteren:

Im Bereich Distribution Solutions ist nach Unternehmensaussagen dagegen eine gewisse Zurückhaltung bei Ersatzinvestitionen für Unternehmenssoftware zu verspüren.

Der Kursrückgang ist berechtigt, weiterer Rückgang möglich!

Kurs verläuft eindeutig unterhalb der Trendlinie. Ich würde vorerst nicht einsteigen!

Al grüßt
AC Service steigert operatives Ergebnis Stockbroker

AC-SERVICE

 
#4
Der Boden wurde bereits bei 15 € gebildet.
Beim momentan guten Börsenumfeld (heute nachmittag geht es auch im Dow und Dax wieder weiter nach oben, S&P Fut. akt. + 2,20) wird dieser Boden auch halten.

Das Management des Unternehmens ist einfach sehr konservativ.
Der Kursrückgang ist nicht berechtigt, auch andere IT-Dienstleister am NM haben keine anderen Zuwachsraten und sind im Vergleich wesentlich höher bewertet.
AC-SERVICE wird auch sicher nicht stärker durch das eigene operative Geschäft wachsen, sondern eben nur durch eine Akquisition, und eine solche wird noch erfolgen. (Die Kasse ist gut gefüllt; es steht das Geld aus dem Börsengang sowie die einbehaltene Dividende zur Verfügung.)
Warum eine Akquisition bisher nicht erfolgte, ist dem nachfolgenden Interview zu entnehmen.

Good trades. Stockbroker.


Anbei nochmals das Interview mit Vorstand Werle aus dem Handelsblatt:


Quelle: Handelsblatt, Donnerstag 19.08.1999, Nr. 159 Seite 21:

Nachgefragt: AC-Service-Vorstandschef Herbert Werle

„Wir wollen führender IT-Dienstleister für den Mittelstand in Europa werden“
Herbert Werle, Vorstandschef von AC-Service, will sein Unternehmen in den Nemax 50 führen.

Der Kurs Ihrer Aktie stand im Februar bei 45 €, zuletzt bei 15 €. Worauf führen Sie das zurück?

Wir sind mit der Kursentwicklung natürlich in keiner Art und Weise zufrieden. Wir haben unsere Pläne bisher nicht nur erfüllt, sondern teilweise übererfüllt. Unser Fehler war vielleicht, dass der Kontakt zu den Aktionären nicht intensiv genug war. Weiter gingen wir nach dem Börsengang davon aus, schneller Unternehmen akquirieren zu können. Mit der Hausse am Neuen Markt zu Jahresbeginn sind jedoch die Preise enorm gestiegen. Die Unternehmen, die wir im Auge hatten, waren entweder nicht verkaufsbereit, weil sie selber an den Neuen Markt wollten oder die Preise waren so exorbitant hoch, dass wir ablehnen mussten. Dadurch haben wir Erwartungen in einer relativ frühen Phase geweckt, die wir nicht erfüllen konnten.

Ist für die nähere Zukunft mit einer Akquisition zu rechnen?

Wir haben entsprechende Kontakte und arbeiten sehr hart daran, diese auch zu realisieren. Zum jetzigen Zeitpunkt möchte ich aber noch keine Termine nennen.

Wo suchen Sie nach Übernahmekandidaten?

Unsere Vision ist, das führende IT-Dienstleistungsunternehmen für den Mittelstand in Europa zu werden. Der Markt dafür wird in den nächsten Jahren stark wachsen. Gerade der Mittelstand wird auf Grund der weiter zunehmenden hohen Komplexität einen großen Bedarf haben. Ein IT-Dienstleistungsunternehmen, das zu den führenden gehören will, muss zukünftig die ganze IT-Wertschöpfungskette abdecken. Deswegen wollen wir neben den strategischen Bereichen Outsourcing und Human Resources auch im IT-Consulting via Akquisitionen wachsen. Den geographischen Schwerpunkt sehen wir in diesem Jahr in Deutschland. Zu Gute kommt uns, dass Unternehmen heute verkaufsbereiter sind als noch vor wenigen Monaten.

Sollen geplante Akquisitionen auch zur Aufnahme in den Nemax 50 führen?

Der Nemax 50 ist klar unser Ziel, nur das können wir alleine aus organischem Wachstum nicht schaffen. Da müssen wir akquirieren.

Was erwarten Sie zukünftig von der Kursentwicklung Ihrer Aktie?

Die Bilanz ist gut, auch die derzeitige Positionierung mit über 1000 Kunden. Die Analysten halten uns mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von etwa 18 für den billigsten IT-Dienstleister am Neuen Markt. Ich bin überzeugt, dass die Qualität unseres Unternehmens am Markt wahrgenommen werden wird, wenn die Erwartungen bei den Unternehmenskäufen erfüllt werden.

Trotz des niedrigen Kurses sind die Umsätze bei Ihrer Aktie sehr hoch. Woraus erklären Sie diesen Gegensatz?

Wir haben etwa 65 % unserer Aktien, also etwa 3,5 Mill. Stück, im Publikum. Das ist weit mehr, als die meisten Unternehmen des Neuen Marktes. Die Aktie ist liquide. Wer einsteigt, kann auch wieder aussteigen. Und beim derzeitigen Kurs kann man meiner Meinung nach nicht sehr viel falsch machen.

Was ist Ihr Resümee, nachdem Sie ein Dreivierteljahr am Neuen Markt gelistet sind?

Es war für uns eine Sternstunde, an den Neuen Markt zu gehen, obwohl wir alle Höhen und Tiefen mitgemacht haben. Aber wir haben das zu keiner Minute bereut.

Die Fragen stellte Christian Schnell.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem All for One Steeb Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  64 Neue Zeit - neuer Thread kirschlichkeit Vatti 23.03.16 12:09
  45 AC-Service, es geht wieder aufwärts.Chart anbei. Peddy78 Robin 14.12.15 09:35
  2 Die Faust und das Auge. AC-Service und Easy Software AG Administrator Zwergnase 13.09.12 19:38
  2 Scheiß Management! Solarparc Börsenfreak89 14.04.07 14:55
  31 AC weiter im Aufwärtstrend klecks1 Lalapo 01.12.05 11:28